StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Las Vegas

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Las Vegas   Sa 03 Aug 2013, 17:27

Die Fragen sind wirklich vielleicht intim, doch die Neugierde bleibt. Antworten darauf kann er nur: "Erinnert mich irgendwie an IKEA... es bleibt immer ne Schraube übrig. Hehe."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Jizai Ginji
Mann in Weiß
avatar

Männlich
Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 143

BeitragThema: Re: Las Vegas   Mo 05 Aug 2013, 00:13

Geduldig hören Jizai und Ginji den Fragen des Shis zu. Auch nach Garretts Frage sagt er noch nichts. Er versucht zurst die richtigen Worte zu finden während sich die anderen Unterhalten. Jedoch kann er einem Lacher nicht wiederstehen, als Cortez von ihrem "Kindheitstrauma" erzählt. Eventuell würde er deswegen später nochmal nachhacken.Jetzt waren erstmal der Shi und Garrett dran.

Jizai:
"Also...dir dürfte aufgefallen sein, dass unser Schädel ein wenig länger..."

Rüde wird Jizai von Ginji unterbrochen

Ginji:
"WTF du erzählst ihnen das? Bist du behindert? Du Opfer??? Und glaub mir, du kannst mich nicht beleidigen Tedy, schließlich bin ich der Held dieser Geschichte!!!"

Jizai reuspert sich und spricht weiter ohne auf Ginji zu achten.

Jizai:
"...unser Schädel ist ein wenig länger als der normaler Menschen, dass kommt daher, dass auch das Gehirn, sowie unster Kopf mutiert sind. Unser Gehirn ist also länger als das normaler Menschen. Man könnte sagen, dass wir eine art 3. Gehirnsektion dazu erhalten haben, die anscheinend für das Denken und Handeln von Ginji verantwortlich ist. Zumindes vermuten wir das."

Ginji:
"Tolle Geschichte, als nächstes kannst du ihnen unsere Schwanzlänge verragen...es sind.."

Diesesmal unterbricht Jizai, Ginji indem der 3. Arm ihm diesesmal die ganze Faust in die Fresse schlägt um dessen Mund zu blockieren.

Jizai:
"So...nach dieser Unterbrechung nun zur nächsten Frage. Sind wir beide im wachen Zustand haben wir uns darauf geeinigt, dass ich unseren Körper steuere, während Ginji nur unseren 3. Arm benutzt. Schießlich könnten wir gleichzeitig Befhele von unserem Gehin über die Nervenstränge in den Körper senden, doch führt das lediglich zu sehr lustigen verränkungen."

Er lacht leise während Ginji weiter mit dm 3. Arm kämpft.

Jizai:
"Wie du siehst steuere ich gerade den 3. Arm und blockiere somit die Befehle von Ginji. Natrülich könnte er das selbe tun, doch bin ich etwas besser was geistige Angelegenheit angeht möchte ich meinen."

Endlch spuckt Ginji die Faust aus und hustet. Nun steuert wer wieder die Hand die nun an Jizais Wange zieht und im immer wieder eine klatscht. Jizai ignoriert dies gekonnt und scheint wirklich gernedie Fragen des Shis weiter beantworten zu wollen.

Jizai:
"Und nun zur letzten Frage, wir fallen nicht unbedigt gleichzeitig in den Schlaf, schläft eine Person, so hat die andere vollen Zugriff auf alle Körperfunktionen. Jedoch versuchen wir meist gleichzeitig zu schlafen, da unser Körper sonst nicht in einen völligen Ruhezustand eintritt."

Ginji:
"Sehr toll doktor Sommer, bist du jetzt fertig? Meine Fresse...du laberst ja mehr als ich zu meiner besten Zeit...seit wann erzählst du jedem von unserer unglaublichen Ghuligkeit?"

Jizai:
"Nun sie sind die ersten die sich dafür interessiere. Sie verstehen die bedeutung von "Auch Ghul ist cool""

Er lacht und Ginji lacht ebenso belustigt und scheint nichtmehr böse zu sein. Die beiden scheinen sich wirklich enm gut zu arrangieren. Schon schlagen sie ihre Fäuste einanander.

Ginji:
"Gut, da hast du wohl Recht, endlich mal leute die uns nicht zerteilen wollen..."

Nun denken Jizai und Ginji gleichzeitig an die Aussagen von Cortez und Jizai funkelt sie an...er flüstert hörbar zu Ginji.

Jizai:
"Ich glaub...sie will uns essen...wenn sie uns in Stücke geschnitten hat und jedes Teil farblich gekennzeichnet hat...dann schlägt sie sich gegen dne Bauch...um zu hören ob wir schreien..."

Ginji:
"Nun...mich würden mehr andere Körperteile dieser heißen Braut interesieren...als ihr Magen..."

Sie lachen und wenden sich Garrett zu. Noch bevor Jizai zum Sprechen kommt, ergreift Ginji das Wort.

Ginji:
"Er will eine Nuklearwaffe baun natürlich"

Meint er lachend und verdreht die Augen.

Ginji:
"Gestörter Waffenfreak..."

Jizai:
"Das ist doch nur...der Forschung willen...ich wil sehen wie weit ich gehen kann. Und sobald ich genug Geld habe wende ich mich an dih Garrett, vielen dank. Ich kann nicht in die Details gehen...aber Ginji hat unrecht...es wird keine Nuklearwaffe...es wird besser.

Das wird mein MEISTERWERK!"

Seine Augen funkeln und Ginji haut sich die flache 3. Hand ins Gesicht.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t316-jizai-ginji-buchsenmacher
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Las Vegas   Mo 05 Aug 2013, 00:32

Cortez amüsiert sich königlich, was man an ihrem breiten Grinsen sieht und der für sie typischen `Piratenlache´ hört: "THARHARHARHAR! Dann mache ich meinem Spitznamen ja alle Ehre! Platz ist da drin wirklich jede Menge!" weist sie auf ihren flachen Bauch. Und Cortez fährt fort: "Manche sagen, daß meine große Klappe mit den 1-A-Knabberleisten neben meinen Augen sowas wie meine `Mutation´ ist. AAAANGHH..."
Die Latina beugt sich vor und zeigt tief in ihren weit offenen Mund und tatsächlich kann der einzigartige Zeitgenosse erstaunlich weit in ihren gut 4 cm durchmessenden, lachsfarbenen Schlund hinuntersehen. Selbst wenn es eine Mutation sein sollte - ist Cortez sichtlich zufrieden damit, alles was sie so als Nahrung braucht in sich... `hineinstrudeln´ zu können. It´s all about the Show, Baby - und sie kann offenbar auch aus so etwas Trivialem wie Essen eine Live-Performance machen. Das Land ist tatsächlich voller Freaks - kleiner, wie auch großer.
Als Two-Face aber schließlich von seinem nuklearen Experiment erzählt, hört die Frau dann sehr wach und mit interessierter Mine zu. Dann fügt sie hinzu: "Sieh mal zu, daß Du zu Deiner Reaktionsmasse auch einen Lithiumtank mit schwerem Wasserstoff  - am besten Deuterium - bekommst. Dann kann man eine Wasserstoffbombe bauen - die ist nicht mal theoretisch in ihrer Größe beschränkt. Reine Plutoniumwaffen sind durch ihre Autoreaktion beschränkt; ab einer gewissen Menge setzt die Kettenreaktion automatisch ein, und das wollen wir doch möglichst vermeiden, nicht?"
Ja - man merkt der Latina an, daß sie sich mit all den Leuten um sie herum sichtlich wohl fühlt. Und sie hat schnell gelernt, daß Leute wie Two-Face erstaunlich oft sehr sympathisch sind - man muss sich nur mal die Mühe machen, sie ernsthaft kennenlernen zu wollen. Dufte Typen, dufte Gesprächsthemen, was zu quarzen und zu bechern - was will die Latina von Welt mehr?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Estadafon
Esta¹
avatar

Männlich
Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 191

BeitragThema: Re: Las Vegas   Mo 05 Aug 2013, 19:06

"Dein Meisterwerk, hmm? Aber teste es nicht an mir aus, hörst du?!", meint Garrett grinsend als er die Erklärung hört. Natürlich war ihm bewusst das es eine Waffe werden würde, was sonst sollte ein Waffenexperte damit wollen? Nur wäre eine "gewöhnliche" Atombombe nichts was man unbedingt so gern bauen möchte, dass man für teuer Geld einen dieb anheuert, um die Materialien zusammenzusammeln, um eine Waffe zu bauen, von deren Sorte ohnehin schon genug Löcher in den Boden gerissen wurden, so dachte der Dieb zumindest. Als die Latina beginnt über die Theorie hinter solchen Waffen zu reden, hört Garrett konstruktiv weg. Er hat keine allzugroße Vorstellung von diesem Thema und es intressierte ihn auch nicht wirklich. Also wendet er sich an den Shi. "Deine Wunde im Rücken schreit irgendwie geradezu danach das du besser auf deine Umgebung achten musst. Ich dachte eigentlich das du eher der vorsichtige Typ bist, wie konnte es denn passieren das du so überrascht wurdest?"
Nach oben Nach unten
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Las Vegas   Di 06 Aug 2013, 00:22

"Okay, Jungz - die kleine, dicke Cortez muss mal wieder was playern gehen. Immerhin muss ja einer zusehen, daß Knete in´s Haus kommt, nicht?" steht die Latina auf und macht sich wieder auf den Weg zur Bühne. Sie packt ihre Neuerwerbung und ihre gesammelte Barschaft zu dem Geld, was sie von Tetsuya bekommen hatte und greift sich ihr Instrument. Voller Elan geht Cortez auf die Bühne und brüllt: "ALLES BEREIT ZUR ZWEITEN HALBZEIT?!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Las Vegas   Di 06 Aug 2013, 23:16

"Aha.... interessant.", aufmerksam verfolgt der Shi die Erklärungen des Ghuls. So einen "Menschen" hat er noch nie kennen gelernt. Bestimmt wäre er ein interessantes "Exemplar", natürlich nur aus wissenschaftlicher Sicht. Während Ginji und Jizai etwas reden, grinst Tetsuya nur und überlegt sich in Gedanken, dass er sie teilen könnte. Immerhin ist er ja, nach Cortez Meinung, der Sushi-Schneider. Als Ginji dann auch verlautbart, dass er auch was ganz anderes an Cortez Interesse hat, muss er auch grinsen. In diesem Fall hat es Cortez etwas schwer, umgeben von Kerlen. Wenn das so weiter geht, kann man das Testosteron in der Luft schneiden. Als sich Garrett an Tetsuya wendet und nach der Wunde fragt, meint dieser nur knapp: "Mach dir keine Gedanken drum. Die Wunde ist versorgt. Selbst der Vorsichtigste kann überrascht werden, so ist das Leben. Heutzutage bist du nirgends sicher.", dabei haucht ein Funken von Abneigung gegenüber den Menschen mit.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Estadafon
Esta¹
avatar

Männlich
Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 191

BeitragThema: Re: Las Vegas   Do 08 Aug 2013, 22:13

"Dann bist du eindeutig nicht vorsichtig genug. Wo immer sich etwas bewegt, du ein Geräusch hörst und du denkst du hast dir das vielleicht nur eingebildet, schau hin, hör hin. Vielleicht hast du es dir wirklich nur eingebildet, aber vorsicht ist besser als nachsicht. Niemand weiß das besser, als ein Dieb, der sich sehr auf diese 'Einbildungen' verlassen kann." Nach diesem Tipp bestellt sich Garrett eine neue Nuke, setzt sich und wendet seine Aufmerksamkeit (hauptsächlich) wieder der Bühne zu.
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
Mann in Weiß
avatar

Männlich
Alter : 23
Anzahl der Beiträge : 143

BeitragThema: Re: Las Vegas   Do 08 Aug 2013, 23:41

Jizai hört Cortez zu und nickt eifrig. Natürlich versteht er jedes Wort von dem was sie da sagt, erstaunlich ist eher, dass sie dies alles weiß. Das hätte er der Latina nicht zugetraut. Schließlich starrt er in ihren Schlund und begutachtet diesen interesiert. Er lächelt.

Jizai:
"Wahrlich interessant...Ginji, nicht nur wir sind Krüppel wie mir scheint."

Ginji:
"Was ehrlich? YES!!!"

Nun wendet sich Jizai an Garrett. Er spricht freundlich.

Jizai:
"Keine Sorge, dieses Experiment erfordert eine große Masse an Zielen und ich werde darauf achten, dass nicht du dazu gehörst."

Jizai wendet sich nun wieder der Bühne zu. Er drückt genauso wie Ginji seine Zigarre nun in einem Aschenbecher aus. Dann versucht er sich ganz auf Cortez zu konzentrieren, während er weiter seine "Pläne" schmiedet.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t316-jizai-ginji-buchsenmacher
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Las Vegas   Di 13 Aug 2013, 00:39

Cortez rockte noch einige Zeit das Café bis in die Nacht hinein, wobei sie den ein oder anderen Deckel zusätzlich noch einsacken konnte. Nach ihrem Konzert verließen immer mehr Leute die Kneipe, da es schon zu später Stunde war. Von Skyzer bekam die Latina zuletzt ihre Gage in Form von 400 Kronkorken ausgehändigt, aber weil der Laden heute so gut lief, kriegte sie sogar 100 extra bar auf die Hand. Alles in allem ein gelungener Abend in Las Vegas - wenn man mal von Tetsus Missgeschick, sich ein Messer in den Rücken rammen zu lassen, absah.
-------------------------------------------------------------
Der nächste Morgen in der Stadt stand dann ganz im Zeichen der Hinrichtung von Rippley, bei der der Auflauf am so genannten Richtplatz ein großer war. Nicht wenige Mafiosi vom Onyx Syndikat waren unter den Schaulustigen dort anwesend, welche sich das Schauspiel ansahen. Genau darum wurden auch einige Desert Rangers dorthin abgeordert, um die Sicherheit des Spektakels zu gewährleisten. Da für den Sheriff der Fall klar war, gab es keine große Verhandlung, bei der sich der vermeintliche Mörder hätte behaupten können, weshalb die eigentliche Hinrichtung bald folgte. Bis zuletzt sprach der Verurteilte nicht viel, weil die Beweislast ohnehin erdrückend war; er ergab sich einfach seinem Schicksal.
Irgendwann stieg dann ein großer Mann in einer verhüllenden weißen Kutte auf den erhöhten Platz, wo die Hinrichtung stattfinden sollte. Er hatte ein vibrierendes Schwert in der Hand, das ohne Zweifel einen glatten Schnitt gewährleisten würde. Und der Tod sollte wohl auch schnell einsetzen, als er unter dem Grölen der Menschen am Unterbauch des gefesselten Rippley ansetzte und das Schwert mit einem Zug nach oben zog, sodass jener förmlich ausgeweidet wurde, wie ein geschlachtetes Brahmin. Das Blut spritzte bis vor die Füße der Menge, die von den Rangers in Zaum gehalten wurde - einigen sah man an, dass nicht mal sie sich gerade gerne umdrehen wollten, sondern viel lieber die Augen nach vorne richteten. Die Spiegelstrafe: sicherlich eine gerechte Strafe, für diejenigen, die sich derlei Verbrechen wie des Mordes schuldig gemacht hatten.
-------------------------------------------------------------
Am Abend rief Skyzer dann zur Besprechung der bevorstehenden Expedition und klärte alle Teilnehmer noch einmal über die bekannten Informationen auf - immerhin kam ein ganzer Batzen Leute zusammen. Und weiterhin sollten als Belohnung wahlweise Deckel oder Naturalien, und die Aussicht auf reiche Vorkriegsbeute winken. Das Atomic Café würde er erstmal Larry überlassen, bis er zurückgekehrt war. Den Transport zur Militäranlage hingegen, würde unter anderem der Bus von Tetsu übernehmen, wohingegen dafür auf Proviantkosten seitens der Gruppe verzichtet werden konnte. Nachdem alles geklärt war, machte sich der Expeditionstrupp anschließend am nächsten Tag auf zu ihrem Ziel...

OT: Weiter bei "Ödland".
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Las Vegas   

Nach oben Nach unten
 
Las Vegas
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes RPG-
Gehe zu: