StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Manöverkritik [Las Vegas]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Manöverkritik [Las Vegas]   Fr 16 Aug 2013, 01:27

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mal wieder krass ignoriert werde (wie nach Broken Hills)... ^^

Nach dem Las Vegas fürs erste abgehakt ist, würde ich gerne mal eure Meinung zu dem kurzen Aufenthalt, und ggf. der kleinen (mal wieder recht spontanen) Quest hören, die dort stattfand. Also sprich den Aufbau, Ablauf und Inhalt. Hat es euch gefallen (wenn ja, was hat euch gefallen?), hat euch etwas gefehlt oder hättet ihr euch noch etwas gewünscht? Solche Fragen könnt ihr euch z. B. stellen. Bin wie immer für alles offen. Geht auch ruhig ins Detail und werdet konkreter (siehe Klammer oben). =!?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Fr 16 Aug 2013, 02:22

Also, Cortez kann sich nicht beklagen. Ihr gefällt es da.

Dufte Umgebung (ist ja immerhin eine Stadt), dufte Leute und jede Menge Möglichkeiten.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Fr 16 Aug 2013, 02:36

Zur Info, ich hab in den 3 oder 4 bereichen immer hin und her geschrieben, mal hier, dann dort bisl, dann wieder zurück, daher kanns sein, dass gedankenabbrüche zu lesen sind...

Was hat mir gefallen?
Ich fands gut, dass man mit dem Sherriff noch bisl pokern konnte über die Höhe des Geldes, somit waren wir nicht auf das Geld festgelegt, sondern konnten noch was raus hauen.
Gefallen hat mir bisl das zusammenspiel der anderen Charas... zb. das Eingreifen von Garrett oder das Solospiel von Cortez oder Anfangsspiel von ihr, wo ich ihr den Helm gelegt hatte, um das ganze bisl zu pushen. Wink
Gefallen hat mir wie immer das Verhalten der verschiedenen NPC's... sie wirken authentisch oder zumindest nachvollziehbar...
gefallen hat mir auch das Atomic-Cafe, es war mal ein Ort, wo ICH mich auch mal sicherer fühlte... dazu noch spitze... ein weiches Bett mit Dusche Very Happy <3 hach... traumhaft ^^

Was hat mir nicht gefallen?
Na logisch das Messer im Rücken von Polly, wobei ich sag, ich hab ja höhere Wahrnehmung und bin eh schon son misstrauischer mensch und trotzdem aus dem nichts, bekomm ich ein Messer ab, kp ob du Micky Tetsu noch was mitgeben wolltest.. so art "Ausgleich" ... naja... Dazu fand ich es auch nicht "toll", dass Rippley's unschuldiger Tod auf meine Kappe ging. Dabei hatte ich noch son gefühl und war mir nicht sicher, habs aber selbst durchgezogen, toll. o.o
Was mir nicht gefällt sind zb. der Zylindertyp, der aus dem nichts auftaucht und sich über Polly's typ her macht, woher kommt der denn auf einmal?! O.o (OK, anmerkung an der stelle, hier fang ich eigentlich nur an zu meckern =P) Der Silberfisch, der meint, ich soll lieber ihr freund sein und nicht ihr feind... ja prima... man könnte sagen, die welt ist klein, purer zufall, dass ich gewisse leute so oft sehe? bei so ner großen stadt? ^^ Ich hab immer das gefühl, egal was ich mache, es ist immer verkehrt... prinzipiell und das stört mich... töte ich jemanden, kommt das als bummerang zurück, töte ich jemanden nicht, kommts auch als bummerang zurück und die/der will rache... vielleicht spiele ich meinen char auch schlecht, aber ich fühl mich in der welt permanent bedroht, mit gut zureden hab ich bis jetzt nie das gefühl gehabt, dass ich damit weit komme... Noch was.. was mir bei Brocken Hills eher gefiel... es wäre mal nett, wenn unbekannte NPC's mal als helfer am Rande mehr erscheinen, einen tipp geben, einen kurz helfen, anstatt immer feinde..

Was hätte ich mir gewünscht?
Das geht bisl an die Spieler.. ich hätte mir gewünscht, dass ich mit Cortez die Suchaktion wegen Rippley gemacht hätte, gemeinsam gekämpft und so.. aber nu ist ja zu spät. Ansonsten hm.. ja fehlt mir immer so bisl das geistige bzw. Aufgaben, die zu den anderen Skills mehr passt.
Dazu wie gesagt, einpaar NPC's die uns mehr freundlich gesonnen sind, anstatt immer feindlich... die uns auch mal kleine hinweise geben...
Es wäre auch mal toll, vielleicht geistige Quests zu haben, zb. wie schafft man es durch ein Labyrinth zu kommen, während einer versucht das verteidigungssystems des labyrinths zu überwinden... oder ich will nicht direkt sagen "Dedektiv-Aufgaben" .. aber halt irgendwas, wo man mehr seinen Gribs anstrengen muss, vielleicht helfen wir auch mal defensiv jemanden.. produzieren für jemanden waffen, damit der kämpfen kann, wobei wir selbst ins kampfgeschehen gar nicht eingreifen, suchen nach vermissten...

Aufbau, Ablauf und Inhalt
Soweit ich mich erinnere, ist der Aufbau, Ablauf gut gewesen, alles schlüssig aufgebaut... der Inhalt ist nichts zu bemängeln... im nachhinein gibts immer was zu meckern =P
Ich glaub das reicht. ^^
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Di 27 Aug 2013, 00:51

Orca meinte ja ich sollte auch mal was dazu schreiben, dann mach ich das eben mal. ^^


Was hat mir gefallen?
- Mir hat gefallen, dass die Spieler bereit sind neue Spieler/Charaktere erstmal offenherzig in die Gruppe aufzunehmen, obwohl wir in diesem RP in der Vergangenheit schon mehr als genug Rohrkrepierer gehabt haben - die dem RPG leider mehr geschadet, als gebracht haben (á la Char machen, eine Woche spielen und sich dann verpissen).

- Dann hat mir gefallen (eigentlich so ähnlich wie bei Orca), dass die Spieler in der Lage sind sich auch ohne mein Zutun untereinander zu beschäftigen, um den Spielfluss aufrechtzuerhalten (z. B. auch durch Eigeninitiative abseits einer regulären Quest etc.). Außerdem wurde dadurch den Chars, sowie deren Beziehungen mit den anderen Gruppenmitgliedern, mehr Tiefe verliehen.

- Als nächstes hat mir gefallen, dass die Spieler Entscheidungen vom Spielleiter akzeptieren, selbst wenn sie mal negativ ausfallen und der eigene Char schlecht davonkommt. Das zeigt mir persönlich auch, dass zwischen SL und den Spielern mittlerweile ein gewisses Vertrauen besteht.

- Und selbstverständlich hat es mir gefallen, dass die verbliebenen Spieler so aktiv sind, dem RP treugeblieben sind und auch soviel Geduld mit mir haben. Zwischenzeitlich war ich mir nämlich schon gar nicht mehr sicher, ob das Fallout RP nach der Vegas Quest noch Sinn macht und ein Neustart sinnvoller wäre, aber ich wurde von euch eines Besseren belehrt - diese Sichtweise ist also zum aktuellen Zeitpunkt bereits länger Geschichte, da ihr ja dahingehend nix von mir gehört habt. ^^


Was hat mir nicht gefallen?
- Hm... das ist schwer, eigentlich hätte ich nichts bei den Spielern zu meckern, was besonders gravierend wäre, um es wirklich zu erwähnen. Outgame hätte ich mir vielleicht gewünscht, dass z. B. Esta sich mehr bzw. zeitiger meldet, wenn sich jemand Ingame mit dem Charakter mal vertan hat oder irgendetwas unklar ist (ich meine dafür ist ja das Off-Topic da, damit man sich melden kann jederzeit). Das ist bei mir hängengeblieben, weil das mehrfach der Fall war und ich dann selbst interpretieren musste, warum er nicht gepostet hat. Also trau dich ruhig Esta, gibt ja nix zu verlieren! XD

- Ach ja, weil es sich ja auf Vegas bezieht, hat mir dann natürlich nicht gefallen, dass sich gewisse Spieler (ziemlich am Anfang) einfach von heut auf da verpisst haben ohne Bescheid zu geben. Man wird einfach im Dunkeln gelassen und erst auf Nachfrage hin wird man sehr viel später aufgeklärt. Es gehört meiner Meinung nach zum guten Ton (auch wenn die Teilnahme am RP freiwillig ist!) sich da selbst abzumelden, wenn man keine Lust mehr hat.


Anmerkungen zu Orca (wenn ich eh schon da bin, nur kurz... :>)
Zitat :
Gefallen hat mir wie immer das Verhalten der verschiedenen NPC's... sie wirken authentisch oder zumindest nachvollziehbar...
Das freut mich, weil ich mir gerade bei den NPCs versuche sehr viel Mühe zu geben und ich denke mir immer, dass die komplette Fehlschläge sind, sobald ich einen eingebaut hab. Also gut hier auch mal Feedback zu bekommen. Scheinbar mache ich wohl nicht komplett Mist was das angeht. XD

Zitat :
Was mir nicht gefällt sind zb. der Zylindertyp, der aus dem nichts auftaucht und sich über Polly's typ her macht, woher kommt der denn auf einmal?! O.o (OK, anmerkung an der stelle, hier fang ich eigentlich nur an zu meckern =P)
Wahrscheinlich ist mein Gag mit dem Typen einfach mal wieder nicht angekommen bei euch, keine Ahnung. Very Happy
Wobei ich gar nicht weiß, welche Gags von mir überhaupt ankommen oder nicht, denn es wird ja nicht jede einzelne Zeile kommentiert von mir (muss ja auch nicht). ^^

Zitat :
Der Silberfisch, der meint, ich soll lieber ihr freund sein und nicht ihr feind... ja prima... man könnte sagen, die welt ist klein, purer zufall, dass ich gewisse leute so oft sehe? bei so ner großen stadt?
Naja, wollt ihr lieber weniger NPCs und dafür tiefere Persönlichkeiten oder wahllos Random-NPCs? Wichtige Leute trifft man natürlich mehrmals, damit das RP interessant bleibt (ich beziehe mich da u. a. auch auf den Wiedererkennungswert von bestimmten Charakteren).

Zitat :
Dazu wie gesagt, einpaar NPC's die uns mehr freundlich gesonnen sind, anstatt immer feindlich... die uns auch mal kleine hinweise geben...
Der Silberfisch war dir aber dann am Schluss freundlich gesonnen (Tetsu sucht sich halt die falschen Freunde aus :>). hahaha
Ich dachte eigentlich schon, dass sich die Waage gehalten hat. Man muss auch überlegen in welchem Setting wir uns bewegen. In der Fallout Welt gibt es leider sehr viel mehr Arschlöcher wie Gutmenschen, da es für viele einfach nur ums Überleben geht - Samariter sind da eher Fehl am Platz und ziehen öfters mal die Arschkarte.


Das wars auch schon wieder, hoffe ihr könnt damit irgendwas anfangen. ^^
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Di 27 Aug 2013, 01:16

Ja - das sagt mir, daß Cortez so sympathisch rüberkommt, wie sie sein soll.

Wäre auch ziemlich blöd, wenn sie in´s Showbiz will und dauernd am Grummeln und Mosern wäre, nicht?Cool 
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Di 27 Aug 2013, 10:52

Eine Mini-Anmerkung von mir:

Ich lese grade Vegas und mir fällt auf, das gefühlt viele NPCs im RPG das gleiche Vokabular benutzen (besonders auffällig bei Flüchen ala Wichser und Bastard xD ).
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Di 27 Aug 2013, 11:58

Tja, die sind eben Mainstream. :>
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Di 27 Aug 2013, 12:02

Das ist richtig - in den U.S.A. ist man verblüffend einfallslos, was Schimpfwörter angeht.
Ich könnte da echt Knete mit machen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   Di 27 Aug 2013, 12:46

@Micky... danke für deine Einschätzung der Lage. =) Fand ich echt klasse. Nur bisschen schade, dass wir wohl deine Gags nicht verstehen. ^^' ...

Aber zu dem Kommentar ob viele unbekannte NPC's oder bekannte tiefe NPC's ... hast du recht.. besser wäre dann weniger tiefgründige NPC's.. aufgrund meines Misstrauens und zusätzlich Rote Angst, trau ich aber keinem Menschen über den weg xP das sind alles feinde für Tetsu xD
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Manöverkritik [Las Vegas]   

Nach oben Nach unten
 
Manöverkritik [Las Vegas]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Sonstiges :: Archiv-
Gehe zu: