StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Fallout: Texas - Kapitel 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21  Weiter
AutorNachricht
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 08:59

Zu Gerrys Plänen meldet sich endlich auch Vermilion zu Wort und zupft Gerry leicht am Ärmel.
"Sie mag diesen Saloon nicht. Sie hat schon zweimal dort Ärger gemacht." erklärt sie mit grossen Augen und ungewohnt hoher Stimme. "Wir brauchen nur Munition und Proviant, keinen Spacko-Eintopf."
Offensichtlich hat Vermilion erst mal Pause, denn Gerry erkennt Alices Persönlichkeit sofort.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 11:00

"Gutes Argument." muss Gerry zugeben. Er hat naturgemäß auch keinerlei Veranlassung dazu, Alice über Gebühr zu beanspruchen. Also positioniert er sich unauffällig zwischen Alice und dem grüngewandeten Riesen. Der dürfte ihr momentan am suspektesten vorkommen. Zu Carol gewandt meint er dann: "Gut - wenn Cat wieder da ist, können wir gleich mal fragen, ob und wo man hier Reiserationen finden kann..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 11:33

Cat war nie weg. Sie spricht zwar gerade mit Eddy und Cathy-Anne, steht aber noch immer keine zwei Meter von dem Arzt entfernt. Womöglich wäre ein Haarschnitt vorne am Pony nicht die schlechteste Idee...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 12:31

Carol sieht dem Großen mit unbestimmter Miene in die Augen, ehe sie sich wieder abwendet. Dieses Mal mustert sie die Kleine schief und sieht dann zu Gerry. Komisches Gespann...

"Öhm...nee, keinen Spacko-Eintopf. Aber was zu essen wäre eine Idee. Langsam krieg ich Hunger." Meint die Söldnerin überflüssigerweise und grummelt leise, als sie sich ausrechnet was das Ganze wieder kosten wird. Mal sehen, ob Cat auch die Spesen übernimmt. Als gesunder Mensch sollte sie schließlich nicht am Hungertuch nagen.

...Wieder geht ihr Blick zu Vermillion. Irgendetwas ist anders, aber sie kann noch nicht den Finger drauf legen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 21:18

"Ich brauch weder nen Techniker noch nen Rausschmeißer.", antwortet Cat bestimmt auf Eddys Angebot und mustert ihn dabei. Eine kurze Pause folgt, bevor sie fortfährt. "Aber vielleicht brauch ich sehr bald ein paar verlässliche Hände und Füße. Ich suche nen Boten, der mir eine Nachricht hier raus schafft. Ist eigentlich kein Ding für ne große Gruppe, aber die letzten Entwicklungen haben die Sache womöglich... sagen wir 'etwas komplizierter' gemacht. Du siehst ziemlich robust aus Eddy Vincent... und dein stiller süßer Rotschopf da gibt zumindest ne prima Ablenkung ab, schätz ich... Ich hab den Job zwar schon Carol hier angeboten (sie nickt Richtung Carol) aber vielleicht ist es sicherer, wenn ich noch ein paar Köpfe draufpacke. Der Doc und Vermilion hier kämen auch noch dazu, wenn sie bockig sind..." (Sie nickt in Richtung der beiden.)

Cat unterbricht kurz, um sich eine Kippe aus der Hosentasche zu ziehen. Sie steckt sich das Ding an und atmet den ersten Zug zur Seite hin aus.

"Ich muss noch ein paar wichtige Sachen klären, aber wer Interesse hat, bekommt den Job. Ihr könntet euch alle zusammentun oder sowas. Stärke durch Anzahl - bla bla, ihr versteht schon. Für den ganzen Trip gibt's 1500 Caps. 250 bei Aufbruch, den Rest wenn ihr wieder zurück seid. Falls ihr euch auf die Gruppensache einigt, müsst ihr teilen. Um was es genau geht und vor allem wohin und zu wem erfahrt ihr morgen. Was ich euch schon sagen kann ist, dass ihr ne Weile durchs Ödland latscht, querfeldein, runter von den Handelsrouten. Die Sache wird also nicht ungefährlich und ihr müsst im Freien klarkommen. Um Waffen und Verpflegung müsst ihr euch auch selbst kümmern."

Cat nimmt einen weiteren Zug. "Ich sag's euch ehrlich: Das Preis-Leistungsverhältnis ist beschissen, aber ich hab leider keinen Geldscheißer. Die 1500 müsste ich mir selbst erst organisieren, zumal ich dem Doc und seiner Schnecke noch wegen einer anderen Sache was schuldig bin, aber für die 250 zum Start langt's noch. Ihr kennt mich nicht, aber ihr könnt jeden in diesem Kaff hier fragen: Ich stehe zu meinem Wort! Und die Kohle garantiere ich euch! Wer sich auf die Socken macht und nach erledigter Arbeit wieder hier antanzt, bekommt außerdem nicht nur die Caps, sondern bei mir auch immer was zu futtern und ein Dach über den Kopf - wann immer ihr wollt, für wie lange ihr wollt!"

Cat lehnt sich zurück an den Empfangsschalter, die Arme zu den Seiten hin ausgebreitet, die Kippe schief im Mundwinkel. "So... und jetzt habt ihr Zeit, um tief in euch zu gehen oder euch untereinander vorzustellen oder was weiß ich... Wegen der Unterkunft: Einzelzimmer hier im Crash House kosten 12 Deckel. Für den dünnen Geldbeutel gibt's hinten im Hof noch die ehemalige Cafeteria als Gruppenschlafplatz. Dort zu pennen kostet die Hälfte..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 22:12

Carol wird hellhörig. Wohin es auch immer geht, es führt in unsicheres Gebiet. Eine größere Sache also. Damit hat sie kein Problem. Bewaffnet ist sie ja jetzt wieder mittlerweile. Cats Vorschlag an die beiden Fremden dagegen will ihr so gar nicht gefallen. Der Job war für sie allein vorgesehen. Die beiden Nachtkinder hätte sie unter Umständen ja vielleicht noch eingesehen - auch wenn sie nicht besonders ödlandtauglich erscheinen. Aber jetzt noch diesen Ebenholzschrank und sein rothaariges Püppchen? Missmutig verschränkt sie die Arme. Ihre Miene verfinstert sich.

"Pah..."

Will Blondie sie auf den Arm nehmen? Mit diesen beiden Witzfiguren zu teilen sieht sie nicht ein. Bei lausigen 1500 zahlen sie am Ende ja allein für Rationen drauf. Von Munition und Medizin ganz zu schweigen. Wenn Cat dafür nicht aufkommt, verdient sie...praktisch nichts.

"Süße, wenn ich nach Ablenkung suche, geh ich in den nächsten Puff. Aber die beiden kannst du gerne behalten. Nichts für ungut, aber die Sache lohnt sich nicht für nen Haufen Leute. " Nickt sie milde angesäuert in Richtung der Neuankömmlinge.

"Ich reiche dafür vollkommen aus. Meinetwegen können Gerry und seine Schnecke noch mit, aber dann ist Schluss. Ich war zuerst hier...Also sucht euch was Anderes. Es sei denn, ihr legt irgendetwas drauf. Dann schleif ich euch auch noch mit." Meint sie schulterzuckend und geht nicht davon aus, das die zwei daran interessiert sind für lau mitzulatschen. Vielleicht sind die beiden auch Touristen, weiß der Henker...Aber so oder so sollte sich die Sache besser lohnen. Umsonst bei Cat zu mampfen ist die Sache wohl kaum wert.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 23:16

"ich bin nicht deine Süße, Schwester.", meint Cat trocken und zieht an ihrer Kippe. "Und wer zuerst hier war, interessiert mich zwei Geckoschisse. Wenn die beiden mit wollen, gehen sie mit. Und wenn sich noch fünf andere melden und ich damit kein Problem habe, dann gehen auch noch fünf andere mit! Wenn dir das nicht passt - da ist die Tür. Die anderen freuen sich, bleibt mehr für sie hängen. Ich geb dir nur nen kleinen Tipp mit auf den Weg, den du scheinbar bisher noch nicht gelernt hast: Freunde und Gefälligkeiten sind in dieser Welt manchmal mehr Wert als gottverschissene Caps!"

Sie sagt es lässig, fast entspannt, und bläst dabei abermals Rauch aus. "Also?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 28 Aug 2014, 23:49

Oha - da hat Alice ihn doch glatt aus dem kaum vorhandenen Konzept gebracht - nun, da Eddie nicht mehr die Hälfte des Horizonts mit seiner Figur zustellt, bemerkt Gerry doch tatsächlich, daß Cat noch da ist. Und da hat Gerry auch gleich wieder etwas, was er zu monieren gedenkt: "Verzeihung, wenn ich gerade einmal Einwände hätte - aber um zukünftiges Zusammenrauschen mit meiner Person zu vermeiden, stelle ich gleich mal was zu Anfang klar - was sich jeder bestimmt leicht merken kann und es tut auch nicht weh: Vermillion ist ein MENSCH und keine SCHNECKE, verdammt!"
Nicht gerade einschüchternd aber dennoch etwas sauer (und heute hat er Übung darin) erklärt der schmale, androgyne Mediziner, sich gerade aufrichtend: "Wer Respekt verlangt, sollte Respekt erbieten. Ich weiß, daß kaum einer  hier mehr Newton kennt: Actio est Reactio? Was bedeutet, wer sich scheiße benimmt, wird scheiße behandelt."
Er wendet sich entschuldigend zu der gespenstischen Gestalt, in der zwei Personen wohnen und sagt zu den anderen Anwesenden: "Sie können alle von Glück sagen, daß ich ein Gentleman bin und meine wenig erfreulichen Phantasien hinsichtlich der Art und Weise, wie ich so Manchen von Ihnen eigentlich bezeichnen müsste, wohlweislich für mich behalte. Also für die ganz Blöden unter uns..."
Gerry zeigt auf die Hausbesitzerin: "CAT. Kurzform eines anderen Namens, der keinen zu interessieren hat."
Danach weist er auf seine neue athletische Bekanntschaft: "CAROL. Simpel zu merken für jeden, der nicht beim ersten zweisilbigen Wort gleich einschläft."
Dann weist er auf seine Reisebegleitung: "VERMILLION oder ALICE - das kann sie Ihnen bei Bedarf selber sagen - wenn sie will."
Und schließlich weist er auf sich: "GERRY. Der `Medizinmann´ für alle Fälle."
Und schlussendlich zündet er sich eine Zigarette an und grinst den grünen Hünen an: "EDDIE. Ich denke, ich werde kein Problem damit haben mir das zu merken. Nun haben wir uns alle bekannt gemacht - und können vernünftig und respektvoll miteinander reden. NAMEN gibt es nicht ohne GRUND."


Zuletzt von Kaela Khan am Fr 29 Aug 2014, 00:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 00:06

Eddy hört Cat genau zu und sinkt innerlich leicht zusammen, da seine primären Fähigkeiten leider nicht gebraucht werden, doch sie erklärt nur knapp, was die Leute erwartet. Einen Botengang, quer übers Ödland und erzählt, was die Bezahlung ist. 1.500 Caps durch 5 sind mal grad 300 Caps, nicht grad sonderlich viel, wenn man bedenkt, dass die Reise sehr gefährlich sein soll, fernab der Handelsrouten. Das Startkapital von 250 Caps hört sich zwar anfangs verlockend an, alleine, um sich für die lange Reise auszurüsten, aber für ne Knarre mit Munition wirds wohl wenig reichen. Der Hühne verschrenkt die Arme und denkt verkniffen nach, während derweil sich Carol lauthals beschwert. Doch noch bevor Eddy schalten kann, wird sie von Cat zurecht gerückt und hört sich etwas den Streit der beiden Frauen an. Doch bei dem Kommentar, dass sie wohl alle hinter her schleifen muss, kommt von Eddy nur ein "Tz.", gefolgt von einem höhnischen Grinsen. Er mustert die Halbasiatin und denkt sich nur: "Ne Statur mag sie zwar haben, aber son halbes Landei nimmt das Maul ganz schön voll. Bloß weil sie ne Knarre hat oder mal nen Auftrag alleine gemacht hat, denkt sie wohl, ihr sind jetzt Eier gewachsen." Mit einem leichten Grinsen, muss Eddy ein leises Lachen unterdrücken. "Als würd ich auch noch was dafür bezahlen, dass er mitkommt. Die kapiert wohl nicht, dass das Reisen in ner Gruppe sicherer ist oder halt ganz alleine. Die ist doch bestimmt die erste, die ne Kugel in den Kopf bekommt.", sinniert er nur etwas in Gedanken und lässt dann nochmal das Angebot durch den Kopf gehen. "Jederzeit was zu Futtern und nen Dach über den Kopf." Innerlich wägt er die Möglichkeiten ab, entweder krepiert er irgendwo im Ödland, blank, leer oder er versauert und krepiert in Johnson City, genauso leer und blank. Im Endeffekt hat er nichts zu verlieren, die paar Caps und Rationen die er hat, würden nicht lange anhalten. Die Frage ist, krepiert er in der Stadt oder im Ödland, in der Hoffnung nach mehr. Gerade, als der Hühne was sagen will, quakt einer der halben Portionen dazwischen und klärt die Fronten und Verhaltensweisen miteinander, sowie die Namen. "Soll mir recht sein. Das ist Cathy-Anne.", nickt er dann nur knapp zum Rotschopf und meint dann: "Ach, scheiße. Ich bin dabei.", meint er dann nur und zieht sich dann auch ne Zigarette an, um diese zu paffen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 00:13

"Angenehm, Gnädigste. Hätte ich einen Hut - ich würde ihn ziehen." sagt Gerry höflich zu der rothaarigen, weißledernen Dame, deutet aber dennoch eine leichte Verbeugung an. Sowas sieht man ja nun wirklich nicht alle Tage - schon gar nicht hier. Tatsächlich, da soll noch mal einer sagen, im Outback sei es langweilig...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 00:59

"Was für Freunde? Ich kenn die Leute noch nicht mal." Kratzt sich Carol allmählich verwirrt den Nacken und fragt sich grade ernsthaft, ob ihr erster Eindruck von Cat berechtigt ist. Schön für sie, wenn sich die halbe Stadt zu einem Botengang meldet - sie kostet das ja nicht mehr. Aber jeder der genug Finger zum Rechnen hat, wird auch eins und eins zusammen zählen können. 1500 durch 5...und es sind jetzt noch fünf. Vielleicht kommt der andere Langhaarzottel auch noch mit, weil...warum nicht. Und Giz darf natürlich auch nicht fehlen.

"Ihr beiden seht mir nicht aus, als könntet ihr mit ner Knarre umgehen. Seid ihr fit für einen solchen Trip? Hübsch aussehen bringt euch auf Dauer auch nicht weiter. Bah...soll mir egal sein. Ihr kommt schon zurecht. " Anstatt auf Gerrys Belehrungen einzugehen, schnieft sie nur abfällig. Von einem Ort namens Newton hat sie noch nie gehört und überhaupt. Sie nennt Leute wie sie verdammt noch mal Bock darauf hat - daran ändert auch ein...wie hatte er sich anfangs noch vorgestellt?

Doc Strange? Yeah, das passt...Nichts.

Warum er sich ausgerechnet jetzt daran stört, ist ihr nicht so ganz klar. Das alles kommt ihr schon jetzt absolut nervig vor. Sie weiß schon, warum sie lieber allein arbeitet...

"Tja...'Schwester.' Wenn du schon so schön redest, dann erinnere dich an den Gefallen, den du mir schulden wirst. Ich geh so oder so. Kann von mir aus mitkommen wer will." Wer weiß, vielleicht fällt am Ende ja etwas für sie ab. Nur weil sie eine große Gruppe sind, heißt das noch nicht das sie auch als solche zurückkehren...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 01:10

"Auch, wenn Du es vielleicht nicht gerne hörst, Carol - Du hast durchaus das Potential, Dir Freunde zu machen. Ich denke, ich und Vermillion sind auf dem besten Weg dazu." erklärt Gerry und sieht dann zu Cat: "Wenn ich Ihnen von Nutzen sein kann - dann werde ich gerne mitgehen. Und Vermillion auch, da bin ich mir sicher."
Dann lächelt er wieder Carol an und meint belustigt: "Möglicherweise sind Vermillion und ich sogar diejenigen, die deses Mal zwischen Dir... und einem Penner mit einem Blasrohr stehen. Ein kleiner, aber dennoch gelungener Insider am Rande, wie ich finde..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 03:00

"Die Zicke kommt wohl partou nicht von ihrem Ego-Trip runter, oder? Hat die irgendwie in den verstecktesten Outland gelebt oder was? Was ist mit der verkehrt?!" Auf die abfällige Bemerkung, dass sie nicht mit Knarren umgehen kann, kommentiert Eddy nur mit: "Das Loch am Ende eines Laufes kommt der Blitz raus, oder?", und macht dabei so ein dümmliches Gesicht, wie es nur geht. Einige meinen vielleicht, dass dazu nicht viel fehlt, aber trotzdem, kann er sich ein Lachen nicht verkneifen über seinen eigenen Witz. Wenn er was gelernt hat, dann dies, nimm die Spanacken nicht ernst, ignoriere sie und sieh das Leben etwas entspannter. Die Welt ist halt scheiße, aber es ist doch auch mist, den Fokus nur ins negative zu legen. Bei all der Ödnis, kann man schnell wahnsinnig werden, daher versucht Eddy auch stets etwas positives aus den Dingen zu sehen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 08:06

Die Soldatin runzelt die Stirn. Kaum schießt sich Gerry auf die Liste der Personen die sie spontan nicht ausstehen kann, da sagt er so etwas. "...Klappe." Sagt sie einfach mit einer milden Spur Verlegenheit. Etwas Besseres ist ihr auf die Schnelle nicht eingefallen. Bei den zwei Kurzen wird sie noch weich, was soll das? Aber stimmt, dem Blasrohrheini muss sie immer noch ein paar Messer in die Beine rammen, ans nächste Autowrack tackern und in der Sonne braten lassen. Allzu schwer dürfte er nicht zu erkennen sein, sollten sich ihre Wege noch einmal kreuzen.

"Jepp, so eine magische Fackel ist schon ein feines Ding. " Brummt sie auf den Erklärungsversuch des Schwarzbären und steckt die Hände in die Taschen. Was solls, wird sie Cat eben anschließend armfuttern. Das hat sie dann davon. Niemand legt eine Blythe ungestraft aufs Kreuz. Trotzdem, was sie mitunter immer noch an der Sache stört, ist Eddys Freundin. So ein Püppchen gehört nichts ins lebensfeindliche Ödland.

"Seid ihr beiden schon mal allein gereist - ohne Caravan und so?" Fragt sie die beiden skeptisch. Wenn sie Cats Unterton richtig gedeutet hat, werden sie es unter Umständen mit Raidern zu tun bekommen. Oder anderem Gesocks. Vermillion mag durch ihre...besondere Art aus dem Schneider sein, aber so jemand wie die Rothaarige sieht dann kein Land mehr. Als würde die Beute zum Jäger kommen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 09:25

Vermilion betrachtet weiter mit grossen Augen das Spektakel. Besonders Gerry macht ihr schon fast Angst. Ihn hat sie noch nie so erlebt.

"Warum streiten sich denn alle?" fragt sie ihn leise und deutlich verunsichert.

Auf seine Antwort, dass sie beide dabei sind, nickt sie jedoch eifrig und wendet sich an Cat, um ihr von ihrer Begegnung mit dem Sheriff zu breichten - und ihren Lohn einzufordern.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 11:40

„Ich wüsste nicht, welchen Gefallen ich dir abseits deiner Bezahlung schuldig sein sollte.“, meint Cat auf Carols Aussage. Über Gerrys kurzen Ausraster schmunzelt sie nur belustigt und hört sich das folgende Palaver interessiert an. Stu taucht wieder auf, nachdem er kurze Zeit verschwunden war. Cat stubst ihm neckisch den Ellenbogen in die Seite und nickt in die Runde. Stu schüttelt den Kopf, kann sich ein Schmunzeln aber nicht verkneifen.

Dann tritt Vermilion oder besser gesagt Alice an Cat heran. „Was gibt’s?“, fragt Cat in gutmütigem Ton. „Geht’s um deine Belohnung?“
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 12:09

"Mmh, nicht nur das. Wir sollen dir vom Sheriff...", stockt sie und ihr rechtes Auge blinzelt ein paar Mal, während sie sich kurz zu verkrampfen scheint "ausrichten, dass du am Abend zur Essenszeit in sein Büro gehen sollst." Sie atmet tief durch und scheint dann wieder ganz normal, abgesehen davon, dass sie nun recht harmlos dreinblickt.
"Wir hätten dann gerne Munition, Rationen für die Reise und noch etwas Wasser." sie legt den Kopf etwas schief und lächelt sie an. "Achja, wir haben auch dem Arschkekes... Jonas, von diesem Ungetüm in deinem Keller erzählt. Er scheint daran interessiert zu sein."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 12:17

Carol verschränkt die Arme hinter den Kopf und seufzt leise. Kurzes Gedächtnis, die Süße. Das kann ja lustig werden.

"Futtern und pennen so viel wir wollen. Für mich sieht das nach nem Gefallen aus. Und ich werde dich beim Wort nehmen. Ich kann einiges verdrücken und schlafen sowieso." Sagt sie noch, ehe die Sache für sie abgehakt ist. Wenn Cat sich an ihr eigenes Wort nicht hält, wird sie den Blondschopf notfalls daran erinnern...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 12:29

Cat blickt kurz auf. "Das ist kein Gefallen, das gehört mit zum Deal und damit zur Bezahlung. Darüber brauchst du dir keinen Kopf machen..."

Damit wendet sie sich wieder an Vermilion. Sie ist leicht irritiert, denn das düstere Mädchen hat sie so noch nicht erlebt. "Ehm, ok alles klar. Dachte mir schon, dass Ray mit mir zu reden hat. Danke für die Info... Jetzt zeig mal deine Waffe, damit ich sehen kann, ob ich das Kaliber da habe. Proviant für unterwegs könnte ich aus Rattenfleisch und Wasser zusammenstellen. Wenn du was Besseres willst - Brahminfleisch, Gecko, Brot, weiß der Henker - dann müsstest du auf den Markt. In dem Fall geb ich dir die Caps für die Bezahlung. Such dir was aus."

(Auf den 'Arschkeks' runzelt sie nur die Stirn.)


Zuletzt von Cerebro am Fr 29 Aug 2014, 13:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 12:46

"Na dann..." Lächelt Carol nur und freut sich schon darauf Cat die Küche leerzufuttern. Das ganze Gerede über Essen lässt ihren Magen sowieso schon wieder nicht gerade kalt. Was ihr der Große und seine Begleitung an Caps klauen, wird sie sich von der Blondine einfach zurückessen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 13:03

Immer noch lächelnd zieht Vermilion ihre beiden Mark23, sichert sie und hält sie Cat hin. Tatsächlich hat sie ihre Pistolen selten bis nie gesichert - manchmal muss es halt schnell gehen.
"Ratte und Wasser ist ganz ok. Gib soviel du als gut erachtest, den Rest nehmen wir gerne in Caps. Die können wir schon gebrauchen."
Sie blickt misstrauisch zu Carol hinüber, die, jetzt wo sie eine eigene Waffe hat und so schlecht gelaunt scheint, zur Bedrohung werden könnte.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Tallahasse

avatar

Männlich
Alter : 21
Anzahl der Beiträge : 35

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 13:05

Russel scheibt sich auch für den Job ein und wendet sich an Gerry: "Keine Angst ich werde sie nicht belästigen ich bilde gerne die Nachhut und melde mich nur wenn es was wichtiges gibt."
Nach oben Nach unten
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 13:26

"Du bist auch mit am Start, laoshi*? Langsam wirds ganz schön eng. Wenn ihr schon alle mit ins Boot kommt, dann lasst uns wenigstens zusammenwerfen, damit die Rationen am Ende für alle reichen." Brummelt die Söldnerin nicht ganz ohne Hintergedanken.

*Mandarin für Lehrer :O
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 13:30

"Sieh an, du kannst ja doch reden...", meint Cat über die Schulter, als Russel irgendwie nebenbei sein Interesse verkündet. Sie mustert ihn, zieht eine kritische Schnute, zuckt dann aber die Achseln. "Na schön, warum nicht. Das sollte dann aber auch genügen..." Sie lenkt einen sichtbar amüsierten Blick auf Carol, die sich bei noch einem mehr entsprechend freuen dürfte.

Schnell besinnt sie sich aber wieder auf Vermilion, die einen so ganz anderen Eindruck vermittelt als bisher. Sie nimmt die Waffen entgegen und entfernt bei einer das Magazin. ".45 ACP... hatte mal ne Waffe dafür, ist aber mittlerweile verkauft. Ich glaub, ich hab noch paar Restbestände, aber besonders viel wird's nicht mehr sein. Ich seh mal, was sich zusammenkratzen lässt. Stu: Kannst du in der Küche ein paar Proviantpakete für morgen zusammenstellen? Ich komm gleich helfen, muss nur vorher nochmal nach dem Kram für den Doc und seine Schnecke sehen."

Sie dreht sich zu Gerry. Ehe sie verschwindet, reicht sie Vermilion die Pistolen zurück und mach einen Umweg über den Arzt. Cat baut sich vor ihm auf, drückt ihm den Zeigefinger auf die Stirn und sagt lächelnd. "Koseworte gibt es auch nicht ohne Grund - du solltest manche davon einfach nicht in den falschen Hals bekommen." Sie nimmt den Finger wieder runter, umfasst sein Gesicht mit beiden Händen und drückt ihm einen Kuss auf die Stirn. Mit einem "So was wie dich gibt's auch nur einmal...", trabt sie fröhlich davon, um das gewünschte Zeug zu suchen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 15:22

Bruchbude trifft es so ziemlich, denkt sich Cathy-Anne sofort nach Cats Vorstellung. Aufgrund des Ortes, geht sie davon aus, dass die Frau weder jemanden mit Erste Hilfe-, noch Computerkenntnissen braucht, was ihr sogleich sogar noch bestätigt wird. Darum sagt sie anschließend nicht mehr viel, doch zwischen den anderen Personen hier, will sie sich trotzdem keine Blöße geben - niemand soll denken, dass sie schwach ist. Deswegen blickt sie erstmal nur recht misstrauisch drein, während sie sich leicht hinter dem schwarzen Schrank versteckt. Vor allem als Carol so herumwatschelt, denn solche Sachen machen sie immer etwas nervös in diesem ruchlosen Ödland.

Anschließend wandert ihr Blick kurz zum erwähnten Doc, der in ihren Augen doch sowieso nur ein Quacksalber sein kann. Cats erwähnter Deal klingt für sie allerdings denkbar schlecht. So wenig Kronkorken für eine so große Gefahr - scheinbar geht die Frau ohnehin davon aus, dass nicht alle wieder hier 'antanzen' werden. Da würde es sich eher lohnen sie übers Ohr zu hauen und die 40 sicheren Deckel mitzunehmen, das liegt für sie eindeutig auf der Hand. Die nachfolgende Diskussion oder der Streit - wie man es auch nennen mag - erscheint Cathy deshalb nur logisch, genauso, dass Carol von ihrer Anwesenheit nicht sonderlich begeistert ist. Momentan spricht erstmal nichts dafür, diesen Job tatsächlich anzunehmen - da zieht selbst Cats Argument mit den 'Freunden' nicht, denn sie kennen sich gerade einmal 5 Minuten.

Als Eddy schließlich wieder spricht, fügt sie sofort hinzu: "Cathrin-Annabelle Wellington um genau zu sein, und nicht sein Rotschopf", stellt die Exilantin klar, wobei sie ihren durchaus pompösen Namen nochmal extra betont. Die Tatsache, dass der Hüne zustimmt, schockt sie sichtilch, weshalb sie ihn böse ansieht - aber was soll sie schon tun, sie ist ansonsten auf sich allein gestellt? Der Ton, der Leute hier, ist jedenfalls in der Tat nicht zum Aushalten. Da ist der Doc wirklich noch der Höflichste im Raum. Sie nickt ihm darum leicht schüchtern zu. Auf die Frage der asiatisch anmutenden Frau, tippt sie auf ihre Knarre im Holster. "Die ist nicht nur zur Abschreckung. Wenn mir jemand blöd kommt, habe ich auch vor sie einzusetzen", meint Cathy großspurig. Was sie allerdings nicht versteht, warum Carol den Schönling gerade 'Lehrer' genannt hat. Irgendwie kapiert sie eh überhaupt nichts mehr. Innerlich könnte der Rotschopf deswegen gerade heulen. "Ich will wieder zurück in meine Vault..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 15:42

"Huh. Kommst ja in der Damenwelt gut an. " Stellt Carol sachlich fest, nachdem Cat vermutlich auch noch in Gerry einige Verwirrung gestiftet hat. Oder ist das womöglich seine Masche? Vermillion klebt ja auch wie ein bissiger Gecko an seiner Seite. Sie hebt eine Braue, als sich Cathy mit ihrem vollen Namen vorstellt. Klingt ja ganz schön hochgestochen. Warum ist sie bei dem Namen nicht reich? Ein kurzer Blick auf ihr Holster bestätigt zumindest, das sie bewaffnet ist. Ob sie damit umgehen kann, ist eine andere Frage. Aber da sie nicht vorhat, auch noch Kindermädchen zu spielen - schießt sie sich bei einer Lüge sprichwörtlich nur selbst ins Bein. Verstehend schnippt sie mit dem Finger auf.

"Cathy...Cat...Hey, Cat heißt dann wohl genau wie du. Cathy-Cat, harhar..." Hört sich an wie eine Katzenfuttermarke. Wieder etwas ernster massiert sie sich den Nacken. So ganz begeistert ist sie von dem Haufen nicht gerade.

"Tja...Wenn ihr wisst, was ihr tut, von mir aus. " Letztendlich wird nichts verschwendet. Die Vorräte bleibt schließlich am Mann, wenn jemand bei diesem...Botengang draufgeht.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 16:05

"Nicht wirklich...", erwidert Cathy, die den Spaß von Carol nicht so ganz teilen kann. Sie verschränkt die Arme und hört der Halbasiatin einfach weiter zu. Ob sie weiß, was sie tut? Mit Sicherheit nicht, nur weiß der Rotschopf nicht wohin mit sich, und Eddy ist vermutlich im Augenblick der einzige Mensch, den sie unter dem ganzen Pöbel noch am ehesten als 'Freund' bezeichnen würde - außerdem kann dieser Schrank sie bestimmt irgendwie beschützen, darum hält sie sich erstmal an ihm. Am liebsten würde sie ja wieder zurück in ihre Vault, jedoch ist das nicht so einfach. Hier draußen scheint man zwar leben zu können, doch ohne andere zivilisierte Leute, macht das wohl keinen Sinn - hätte sie die anderen Bürger damals doch einfach nur überzeugen können...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 17:26

Auf die Frage, ob sie überhaupt durchs Ödland alleine gereist sind, meint Eddy nur ehrlich: "Nicht viel, aber ja." Wenn er ehrlich zu sich ist und sein Leben Revue passieren lässt, ist er wahrlich meist mit den Caravanen unterwegs gewesen. Aber innlich denkt er sich: "Kann ihr doch egal sein. Wenn ich über den Haufen geschossen werde, bin ich halt Wurmfutter und der nächste freut sich über meine nichtexistierende Habe." Den Zwist zwischen den Leuten soll Eddy relativ egal sein, auch, dass Cathy-Anne ihn sauer anschaut, bekommt er nicht groß mit. "Weiß einer zufällig, wie viel so ne Ration kostet? Irgendwie muss man ja haushalten, mit seiner Kohle."


Zuletzt von Orcamaster am Sa 30 Aug 2014, 22:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 19:31

"Kannst grob mit 5 Deckeln rechnen - für einen Tag. Wenn du nicht anspruchsvoll bist und den Appetit eines Vogels mitbringst. Bei besserer Quali oder größerem Tagesbedarf kommste unter 10 nicht weg. Kannst dir also ausrechnen, wie teuer das Reisen ist." Klärt Carol den Großen mit nüchterne Miene auf.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 23:40

Nachdem Gerry erst einmal einige Zeit gebraucht hat, um die Synapsenblockade zu überwinden, reagiert er ganz simpel - indem er knallrot wird. Dann räuspert er sich und wendet sich wieder Carol zu: "Wenn ich so dazu beitragen kann, daß Miss Cat wieder so etwas Ähnliches wie gute Laune hat - um so besser."
Wie praktisch, daß man als Arzt immer zumindest gleich mal ein Ablenkungsthema parathat, so sagt Gerry zu Alice: "Dann wäre das Beste, nun erst mal auf die `Auszahlung und Gütertrennung´ zu warten. Danach kann man in den Gun Shop gehen - und zusehen, wie das mit den Rationen abläuft. Aber Carol´s Vorschlag ist gut - hauen wir alles zusammen und bunkern das Essen gemeinsam. Unterwegs checke ich noch mal Deine und meine Strahlungsdaten -. und wenn es zu schlimm wird, gibt´s eine Lage RadEx frei Haus. Ich denke, das klingt nach einer guten Idee. Obwohl..."
Er wendet sixch wieder Carol zu und nickt anerkennend: "Mit DIR als Profi unterwegs haben wir mehr Gülck als Verstand -. Du bist sowas von unradioaktiv, daß man meinen könnte, Du kommst von einem anderen Planeten. Keine Ahnung, wie genau Du das machst - aber ich habe nichts dagegen, wenn Du so weitermachst."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 23:50

Die Söldnerin zeigt ein schiefes Lächeln.

"Hotspots umgehen und darauf achten, was man isst. Wasser abkochen und sich nicht von verseuchter Fauna und Flora beißen lassen. Schätze, auf einwandfreies Essen müssen wir bei unserem Budget vorerst verzichten. Mal sehen, was wir zusammenlegen können. In der Regel...öhm. Besser zu viel Vorräte als zu wenig. Kann immer passieren, das ein Teil unbrauchbar wird, da ist man froh über Reserven. " Erklärt sie knapp was eigentlich sowieso jeder wissen sollte. Aber kurz vor einer Reise geht sie trotzdem lieber mal auf Nummer sicher.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 29 Aug 2014, 23:57

Gerry hört ihr aufmerksam zu: "Nur zu - Du kennst Dich aus. Daß Du hier in diesem Zustand vor uns stehst - ist ja wohl Referenz genug, möchte ich meinen."
Außerdem lenkt das schön ab. Gerry kommt eigentlich NICHT an in der Damenwelt. Zumindest wäre ihm das neu - er sieht ja selber fast aus wie ein Mädchen - aber er hat´s schon mal ausprobiert; mit kurzen Haaren sieht er aus wie ein Kind. Und nach all den verschiedenen Männern, die kennenzulernen er das teilweise mehr als zweifelhafte Vergnügen hatte - ist auf Entfernung für eine schmale Frau gehalten zu werden nicht das Schlechteste, findet er.
Noch dazu, wenn es eine mit einigermaßen vorzeigbaren Manieren ist.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Sa 30 Aug 2014, 22:36

Etwas verwundert, dass Cat jetzt einfach so abhaut, kratzt er sich am Kopf und brummt nur laut denkend in den Raum: "Und was ist jetzt mit den 250 Caps?", dreht sich dann zu Cathy-Anne und meint dann: "Nun gut. Wollen wir Proviant besorgen gehen? Immerhin bräuchten wir noch was."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Sa 30 Aug 2014, 23:19

Carol grummelt etwas Unverständliches vor sich hin, wobei sie sich die Stirn reibt.

"Wird leider nicht so bleiben, wenn wir beim Essen sparen müssen. Saubere Nahrung hat seinen Preis. Noch etwas, wofür ich den Pfeilmann häuten und vierteilen werde. Keine Lust, das mir die Haare ausfallen..." Auf die ist sie zumindest einigermaßen stolz. Keine Schuppen, kein Fetten...und alles was sie zur Reinigung braucht, ist ein wenig Staub. Manchmal auch Wasser. Häufiger Spucke. Als Eddy vorhat, sich jetzt schon Proviant zu besorgen, wendet sie sich direkt an ihn.

"Würde ich an eurer Stelle morgen erledigen, Cat rückt erst dann mit Details raus. Wenn wir wissen wos hingeht, kann ich grob überschlagen wie lange wir brauchen werden - und wie viele Rationen eingeplant werden müssen. "
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Sa 30 Aug 2014, 23:56

"Hm, ok, soll mir recht sein." Eddy hat wenig Lust, sich mit Carol anzulegen oder zu streiten. Sie mag zwar vielleicht Erfahrung haben, aber spielt sich auf, wie der Chef in Ring. Eddy reibt sich etwas die Nase, als er in Gedanken verloren ist und fragt dann: "Und nun?" Ehrlich gesagt, fühlt er sich bisl nutzlos, wenn er nur so doof rum steht.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   So 31 Aug 2014, 00:10

"Macht, wozu ihr Lust habt. Kannst ja in der Siedlung fragen, ob du irgendwo mitanpacken kannst. Jeder Deckel zählt. Hoffentlich treffen wir auf ein paar gut bewaffnete Raider. Das wäre die einzig verdammte Geldquelle, die ich bei diesem Job sehe..." Erwidert die Halbasiatin gleichgültig und überlegt, ob sie selbst dafür genügend Motivation aufwenden kann. Momentan sieht es nicht danach aus...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   So 31 Aug 2014, 01:24

"Aus nachvollziehbaren Gründen hoffe ich lieber darauf, daß es eine problemlose Reise wird." fügt Gerry hinzu. Medizinisch weit besser aufgestellt als alle anderen in weitem Umkreis hegt er dennoch gewisse Zweifel, daß größere Verwundungen nicht eher verzögerlich wirken würden. Vor allem, wenn hier und da mal ein Bein abhandenkommen könnte.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Mo 01 Sep 2014, 13:55

"Nun gut", denkt sich Cathy-Anne immer noch skeptisch über diesen irrsinnigen Job. Carols Vorschlag findet sie vernünftig - vor allem weil sie selbst ohnehin nicht soviel Geld hat. Darum meint die deshalb nur: "Meinetwegen, warum nicht zusammenlegen?" Auch sie überlegt, was es nun noch zu tun gibt. Solange Cat die 250 Kronkorken nicht herausgerückt hat, macht es sowieso keinen Sinn Proviant zu besorgen. Die anderen sehen nämlich ebenfalls nicht gerade aus, als würden sie jeden Morgen Deckel scheißen. "Lass mich ja nicht allein mit diesen Gestalten...", flüstert der Rotschopf in Richtung des Hünen. Egal was Eddy jetzt tun wird, sie wird sich auf jeden Fall erstmal an ihn halten.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Di 02 Sep 2014, 12:46

Auf Cathy-Anne's Kommentar, nicht mit diesen "Gestalten" alleine gelassen zu werden, lacht Eddy nur leicht und patscht Cathy nur leicht den Kopf, wie bei einem Kleinkind. "Nun gut. Wir sehen uns später.", meint er an alle anderen und geht gen Ausgang, zu Cathy gewandt meint er dann nur: "Na dann komm." Er geht raus, wie immer nicht auf den Rotschopf wartend und schaut sich um, um dann draußen zum Rotschopf zu sagen: "Also ich weiß ja nicht, was dein Plan ist, aber ich hab vor, die Zeit bis Abends noch bisl mit Arbeit tot zu schlagen und dann gegen Abend in die Bar zu gehen, nen Armdrück-Wettbewerb loszutreten. Nen Schlafplatz haben wir ja und ich denke, die Fressalien bekommen wir erst morgen organisiert. Doch die Frage ist, wo kann ich anpacken.", den letzten Satz eher laut gedacht, schaut er sich um, wo in seinem Umfeld angepackt wird und stiefelt einfach mal durch die Straßen, um die Leute anzusprechen, ob sie für ein oder zwei Deckel Arbeit haben und wenns nur darum geht, irgendwo anzupacken.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Di 02 Sep 2014, 15:39

Gerry sieht den beiden nach - und grinst: "Kopf hoch. Carol - hat auch was Gutes. Sobald irgendein schießwütiger Psychopath mit zuwenig Hirn und zuviel Munition Eddie sieht - wird er zweifellos auf den schießen - und nicht auf Dich."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Mi 03 Sep 2014, 00:58

Bei Cathys Matte ist es ehrlich gesagt nicht mal tragisch, wenn man sie so patscht, weil die Locken ohnehin sofort wieder in ihre Ausgangsposition zurückspringen - ganz praktisch. Nichtsdestotrotz verzieht sie etwas das Gesicht und piekst den Riesen in die Seite. Dann folgt sie ihm jedoch natürlich nach draußen, wobei sie den Anwesenden noch einen kleinen Winker hinterlässt. "Ich habe keinen Plan, ich folge dir einfach", meint der Rotschopf zwinkernd gen Eddy. Falls sich für sie etwas ergibt, würde sie mithelfen, aber die Stärkste ist sie natürlich nicht gerade. Bei schweren Arbeiten hätte sie sowieso eher die Angst sich zu verletzen. Das Einzige was ihr für sich selber einfallen würde, wäre in der Kneipe zu fragen, ob sie mal für einen Abend die Bedienung spielen könnte - eventuell wäre der Wirt von der Idee begeistert, weil eine Frau von ihrem Kaliber den Umsatz steigern könnte; und Fragen kostet schließlich nichts!
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 04 Sep 2014, 22:51

Es dauert abermals eine ganze Weile, bis Cat schließlich zurückkommt. Das zweite Gewehr, das sie wieder mitgenommen hat, ist jetzt gegen einen kompaktes Köfferchen aus Leder sowie einen raschelnden, kleinen Beutel aus Leinen getauscht. Sie legt beides auf den Tresen und winkt Gerry und Vermilion zu sich heran.

"So, jetzt zu euch Süßen. Doc, der Koffer ist für dich. Ist allerlei Medizinscheiß drin: Ein Stethoskop, Adrenalin, Diazepam und anderer Kram, der mir nichts sagt. Hab noch zwei Ampullen Gegengift reingepackt, beide aus hiesigen Radscorpion-Arten gemixt. Hab die mal von Finch bekommen. Hilft sicher nicht gegen alles, aber der Doc, also Finch, hat damit meines Wissens auch Vergiftungen von anderen Viechern behandelt. Du wirst schon wissen, was du damit alles anstellen kannst... Ich geb dir noch 150 Caps oben drauf. Damit kannst du dir dann Munition im Gun Shop kaufen..."

Sie wendet sich an Vermilion, greift in die Hosentasche und zieht einige Patronen heraus - 8 Stück an der Zahl. "Und für dich... hier... .45er ACP konnte ich nicht mehr allzu viele zusammenkratzen, das ist alles, was ich gefunden habe. Wenn ich mich gleich zu Stu in die Küche stelle, machen wir dir genug Wegzehrung für etwa einen Monat fertig - sofern du halbwegs sparsam damit umgehst. Ich hab Vorräte an Trockenfleisch, die halten sich quasi ewig. Genug Wasser gibt's auch dazu, allerdings solltet ihr euch das aufteilen, sonst schleppst du dir an dem Zeug nen Wolf... Der Beutel ist auch für dich. Sind 500 Caps drin. Damit habt ihr drei Kellerkinder wertmäßig ungefähr gleiche Anteile. Ich denke das deckt sich in Summe fair mit dem, was ich aus dem Robo und dem Generator machen kann - und wenn ihr den Job für mich macht und wieder kommt, hab ich vielleicht auch den Safe aufbekommen..."

Nachdem alles gesagt ist, schaut sich Cat im Raum um. Eddy und Cathy-Anne sind verschwunden. "Hm. Die anderen zwei? Wollten dann wohl doch kein Zimmer!? Naja, ihr drei könnt die Nacht über nochmal Frei Haus hier pennen, aber verköstigen müsst ihr euch selbst. Küche fällt heute aus - ich muss noch einiges erledigen. Wie sieht's mit dir aus, schöner Mann? Ein Zimmer für die Nacht, bevor ich mich vom Acker mache?"

Die Frage ist an Russel gerichtet...


Zuletzt von Cerebro am Fr 05 Sep 2014, 01:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Do 04 Sep 2014, 23:54

Gerry ist platt - in mehrererlei Hinsicht. Des Köfferchen ist eine richtige Kapitalanlage - und da er nun zusammengerechnet über immerhin 190 Caps verfügt (und Katzen ihm offenbar Glück bringen, so schwarz können die gar nicht sein), sieht
er dem Besuch beim Waffenladen gleich wieder etwas optimistischer entgegen. Er sieht probeweise in den Koffer hinein - und meint dann: "Wenn ich jetzt sagen würde `ich weiß nicht, was ich sagen soll´, wäre das Blödsinn. Also sage ich, daß `sich Ihre angenehme Erscheinung und Ihre Großzügigkeit hinter Ihrem einnehmenden Wesen nicht zu verstecken brauchen´, Miss Cat. Ich werde mein Möglichstes tun, damit unser Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird - und nun sind die Erfolgsaussichten mochmals gestiegen."
Er klappt den Koffer zu und meint: "Oh, ja - da Sie heute offenbar noch zum Sheriff müssen - gehen wir doch gemeinsam in die Stadt, der Weg dürfte großteils ja derselbe sein, denke ich."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 05 Sep 2014, 09:22

Vermilion staunt Cat an und grinst breit. "Wow, danke sehr! Wir sind reich!" freut sie sich und verstaut ihre neue Beute. Tatsächlich hat sie vorher praktisch nie so viel Kohle auf einmal gehabt. Aber sie kämpft sich normalerweise auch anders durchs Ödland.
"Also holen wir unser Zeug und gehen Einkaufen?" fragt sie Gerry aufgeregt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 05 Sep 2014, 16:03

"Öhhm... wir gehen einkaufen und holen dabei unser Zeug. Du brauchst Muni, ich brauche auch... Muni... und so - und was zu essen und zu trinken... denke ich mal - irgendwie - und da Miss Cat ja wie Du sagtest noch mal beim Sheriff vorbeisehen sollte - könnten wir drei ja einfach zusammen losgehen. Und Carol braucht sicher auch noch was - was weiß ich - ein Gewehr für´s Gewehr - oder so..." ist Gerry´s Kalkül. Warum nicht mit Leuten in die Stadt gehen, die man schätzt? Leute, die man nicht schätzt - oder welche, die nicht mal einschätzbar sind, trifft man viel zu oft...


Zuletzt von Kaela Khan am Fr 05 Sep 2014, 17:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 05 Sep 2014, 16:22

"Danke." Nickt sie in Cats Richtung und hat schon mit dem Gedanken gespielt draußen zu pennen. Aber das ist natürlich noch viel besser. Sie wendet sich wieder an die beiden Kurzen.

"Vorräte bräuchte ich vor allem. Und davon viel. Da müsst ihr mir aushelfen. Öhm. Zu was ich gut bin, wisst ihr ja. Wenn ihr euch jetzt schon groß Vorräte bunkern wollt, meinetwegen. Wird ja nicht zwangsweise schlecht. Ich geh dann mal mit, hab eh nix vor." Brummt die Söldnerin nachdenklich und versuchte innerlich zu wiederholen was Gerry da gerade zu Cat gesagt hat. Seine Aufreißersprüche klingen anders als ihre. Vielleicht nicht das Verkehrteste, sich dort etwas abzuschauen, um die...Damen von Welt zu beeindrucken.

"Hrm, wir sehen ja morgen wer alles letztendlich mitkommt..." Meint sie noch, als der Lehrertyp angesprochen wird und kratzt sich beiläufig am Bauch.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 05 Sep 2014, 16:45

"Schön!" freut sich Gerry in aufgeräumter Stimmung: "Was ist besser, als mit Leuten durch die Gegend zu stromern, mit denen man gut klarkommt?"
Er sieht Carol an und meint. "Es kommt uns sehr entgegen, daß Du mitkommst - Du wirst am ehesten wissen, was lange haltbar ist und sich für unsere Zwecke am besten eignet. Abgesehen davon - nach all den abenteuerlichen Bgegebenheiten im Keller würde ich was vermissen, wärst Du auf einmal weg."
Er hält Carol eine Zigarettenschachtel hin: "Auch eine?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 05 Sep 2014, 17:32

"Natürlich. Aber unser Gepäck brauchen wir trotzdem." meint Vermilion und verschwindet die Treppe rauf, um ihr Gepäck zu holen. Unnüztze Dinge wie den Schlafsack lässt sie im Zimmer, der Rest kommt mit. Irgendwo muss sie ihre Einkäufe ja auch verstauen können.
Danach würde sie sich wieder in der Lobby einfinden, um einkaufen zu gehen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Fr 05 Sep 2014, 17:45

"Nun - in dem Fall werde ich mich morgen mit Carol um die Rationen kümmern - man braucht das Zeugs ja nicht öfters als unbedingt notwendig durch die Stadt zu schlüren." meint Gerrry und zündet sich seine Zigarette an.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   Sa 06 Sep 2014, 01:02

"Heh. Klar." Carol nimmt sich eine Zigarette und klemmt sie sich angezündet zwischen die Lippen. "Ihr seid ein brauchbares Gespann. Von euch weiß ich, was ich erwarten kann. Anders sieht es mit unserem ungleichen Duo aus. Und...den anderen Leuten, die wahrscheinlich morgen noch antanzen. Wie die Geier..." Ächzend stößt sie eine kleine Rauchwolke aus.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 1   

Nach oben Nach unten
 
Fallout: Texas - Kapitel 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 20 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Fallout: Texas :: Texas Wasteland-
Gehe zu: