StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Anmeldungen und Charakterkonzepte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mo 08 Sep 2014, 20:23

In diesem Forum können neue Charaktere vorgestellt werden oder aktive Spieler können sich bei Lust und Laune Ersatzchars zusammenfrickeln bzw. an zukünftigen Aufstiegen herumbasteln.


Zuletzt von Cerebro am Mi 25 Mai 2016, 19:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mo 02 Feb 2015, 23:27

NameGale Jean Arden
SpitznameSlade
 
Geschlechtweiblich
Alter31 Jahre
Gr. / Gw.186 cm / 74 kg
    Augenfarbeeisengrau
HaarfarbeSchwarz
Hautfarbegesund braun
HändigkeitBeidhändig
SprachenEnglisch (P/P)
Aussehenbeeindruckend
 
______________________________

(+) Charakter-Infos:

Gale ist eine reichlich ungewöhnliche Erscheinung - wie jeder im Ödland stellt sie ihre Kleidung aus allem Möglichen zusammen - jedoch hat sie da offnebar ein Händchen für. Sie sieht aus wie etwas, das im Wilden Westen gelebt haben könnte - nunja, wild ist der Westen inzwischen ja wieder. Mit ihren karierten Blusen und den fransen- und conchobesetzten, hellbraunen Lederklamotten macht sie genau den Eindruck, den sie hinterlassen will - den eines guten und zuverlässigen Scouts. Gale ist geradezu unanständig gesund und leicht wettergegerbt, aber nicht unansehnlich - vielleicht etwas zu athletisch, als es `gut´ für eine Frau (im eigentlichen Sinne) wäre. Die ihr eigene, seltsam biegsame Art, sich zu bewegen ist ein Markenzeichen in ihrer Familie - selbst ihr kleiner Bruder Gerry hat diese Fähigkeit. Gale ist langgliedrig, verblüffend kräftig und ausgesprochen zäh. Als guter Scout weiß sie, was essbar ist, was einen isst, was man nur einmal isst (weil giftig) und worum man deswegen besser einen Bogen machen sollte. Sie hat ein markantes Gesicht, umrahmt von einer schwarzen Mähne und sie trägt meistens eine stark getönte Nickelbrille - wie ihr Bruder. Und wie er raucht Gale alles Mögliche, das nach Zigarette aussieht. Ebenso markant ist ihr breites Grinsen - wenn´s was zum grinsen gibt.
Gale ist eine wahre Künstlerin im Umgang mit Handfeuerwaffen. Deshalb trägt sie zwei Revolver. Zugegebenermaßen nicht die neuesten Modelle - dafür aber die zuverlässigsten. Denn sie tun das, wozu sie da sind, schon seit über 200 Jahren - weshalb sie immer noch gebaut werden können. Low-Tech at it´s best. Zwei für .44Magnum umgebaute Colt Walkers sind das Mittel der Wahl - weil sie so schwer sind, daß sie nur ruhig in der Hand liegen können. Gale ist sich aber auch für Saufcontests, Messerkämpfe oder ausgewachsene Kneipenschlägereien nicht zu schade - sie ist also eine typische Arden. Klar, daß Gerry eher klein und putzig wurde - umzingelt von solchen Schwestern. Und Gale´s Umgang mit Handfeuerwaffen und ihre typisch lässige Art haben ihr zu einem ebenso lässigen Spitznamen verholfen: SLADE.



Geschichte: Slade ist das Mädchen, vor dem Mütter ihre braven kleinen Schulhofschläger immer gewarnt haben. Sie ist das finster-sehnige, lange, schwarzhaarige Etwas, das in heutigen Schulen die Punks und HipHopper verkloppt hätte - weil sie ihr dumm gekommen sind. Und sie ist die beste Schwester, die man haben kann, wenn man klein und schwächlich ist - wie Gerry. Slade ist ein geborener `Rauspauker´.
An ihr kann man am besten sehen, daß in ihrer Ahnengalerie wahrscheinlich auch Afrikaner und Indianer zu finden sein müssen - sie ist der `dunkle´ Typ, während ihre anderen Geschwister eher hellhäutig sind. Und sie hat es geliebt, Gerry in ihre alten Klamotten zu verfrachten - oder die ihrer Schwestern, die kleiner als sie selber waren (was Kleider gottseidank nicht beinhaltete). Im Gegenzug dazu hat Gerry ihr Lesen und Schreiben beigebracht - und etwas Rechnen, das kann ja auch nicht das Verkehrteste sein. Diese Nur-nichts-verkommen-lassen-Mentalität war auch hilfreich, als sie schließlich anfing, als Stauerin (Verlader) bei Karawanen auszuhelfen - dann zu den Wachmannschaften ging und schließlich mit wachsender Erfahrung Scout und Trapper wurde. Was ihr sehr zusagte - denn eigentlich ist sie gerne draußen unterwegs - und reden tut sie an sich auch nicht viel. Und wenn sie was sagt, schwingt zumeist ein ordentlich düsterer Humor mit, auf den nicht unbedingt jeder kann. Slade ist also keine reinrassige `Kriegerin´, sondern sie bringt die Krieger dorthin, wo es rundgeht. Also hat sie nur wenig Ahnung von Gruppendynamik oder Taktik - aber sie weiß, wie man überlebt, wie man Arschgeigen stilvoll kaltmacht - und dabei wirklich arschcool rüberkommt.

(+) Inventar:

1 Rucksack (ebenfalls mit Conchos und Fransen)
2x Wechselgarderobe Stil Wild Wild West
Staubmantel (tiefergelegt, schwarzes Leder)
5 Garnituren
42x .44 Magnum
2x Colt Whitneyville Walker
24x 12/76 Buckshot
Widowmaker-Schrotpistole
2x Bowiemesser
Waffenpflegeset und Wetzstein
Waffenöl
10 Meter Seil
Taschenlampe
Nähzeugs
Schreibzeugs
1 Flasche Whiskey
Hygienekrams
Essbesteck und Aluteller
Feuerzeug
2 Schachteln Zigaretten
Feuerstein (Man weiß ja nie)
kleiner Handspiegel
Halstuch
Erste-Hilfe-Kiste
2 StimPaks
2 Rad-X

(+) Charakterwerte:


Hab´ ich mir noch keine Gedanken drum gemacht - und nun zeigt mir auch nur einen, den das verwundert.

(+) Boni und Mali:


Siehe oben.

Man merkt, wenn nix los ist und ich wieder mal viel zu viel Zeit zum Nachdenken habe. Zuimindest soweit ich das problemlos kann.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   So 22 März 2015, 12:08

Weg damit. Very Happy


Zuletzt von Kaela Khan am Mo 07 März 2016, 12:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   So 22 März 2015, 16:06

Nach den ganzen Weibern hier muss mal ein Kerl-Konzept vorgestellt werden. Ein kerliger Kerl, auch manly Man genannt:

Torque ist ein Gigant von Mensch. Eine fleischgewordene Muskelmaschine auf Steroiden. Natürlich trägt er durch regelmäßige körperliche Ertüchtigung seinen Teil dazu bei, aber Hand aufs Herz: Die heilige Dreifaltigkeit, die sein imposantes Äußeres ist, kann nicht allein auf Krafttraining beruhen. Stützpfeiler Nummer 2 ist der gelegentliche Konsum von Buffouts, Stützpfeiler Nummer 3 eine gute Portion RADs, die er schon im Mutterleib abbekommen hat. Höchstwahrscheinlich ist das auch der Grund für seinen unglaublichen Wuchs. Er kam bereits als kleiner Riese zur Welt, was auch die Ursache dafür war, dass er nur per Kaiserschnitt geholt werden konnte. Seine Mutter überlebte den Eingriff nicht, allerdings trugen Krankheit und in ihrem Leib wuchernde Tumore auch eine Rolle in diesem Stück... Torques Vater war zum Zeitpunkt seiner Geburt schon über alle Berge, vielleicht sogar noch weiter weg - über den Jordan.

Eigentlich hat man als elternloser Säugling in Crow's Nest nicht unbedingt viel zu erwarten - erst recht kein langes Leben - doch Torques ungewöhnliche Proportionen zusammen mit der Tatsache, dass er bemerkenswerterweise kerngesund war, erweckten das Interesse einiger Leute. Der Junge durfte also leben - und wurde von Anfang an zu allein einem Zweck erzogen: Kämpfen. Mit dem noch grünen Alter von 12 - Torque sah zu dieser Zeit aber nicht mehr aus wie 12 - tötete er seinen ersten Gegner; fair und sauber in der Grube, im Kampf Mann gegen Mann... beziehungsweise Kind gegen Superkind. Sein frühes Leben hatte gewisse Ähnlichkeiten mit dem eines jungen (und fiktiven) Conan, der später einmal ein mächtiger Barbar und selbstgekrönter König werden sollte, doch Torque drehte nicht den lieben langen Tag am Rad, sondern genoss die Früchte seiner Erfolge. Diese bestanden aus Anerkennung, Privilegien, Geld und schönen Frauen.

Seinen quasi Ziehvater nannte Torque schlicht und ergreifend Boss. Die zwei verstanden sich prächtig, immerhin bildeten sie ein für beide Seiten sehr gewinnbringendes Team. Alles war rosig und gut, bis eines Tages ein gewisser Kult auf der Bildfläche erschien. Ein kleiner und recht unbedeutender Kreis komischer Leute, die komische Kluften trugen und noch komischeren Vorlieben frönten. Eine davon war das Essen anderer Menschen. Torque verstand zwar das Prinzip dahinter, nicht jedoch die Notwendigkeit, immerhin bekam er selbst immer genug zu futtern, auch wenn er bedingt durch seine Statur Unmengen an Nahrung verdrückte. Wie auch immer - jedenfalls landete irgendwann sein Boss-Vater auf der Platte dieses Kultes. Torque war nachvollziehbarerweise überhaupt nicht einverstanden damit. Er trommelte die verbliebenden Lakaein seines Boss-Vaters zusammen, um sich zu revanchieren, doch am Ende schlugen ihre Mühen fehl und Torque blieb (soweit ihm bekannt ist) als einziger am Leben.

Der Geruch kippender Machtverhältnisse lag in der Luft. Torque war nicht so dumm, wie seine Grobschlächtigkeit auf den ersten Blick vermuten lässt, also schulte er eben kurzfristig um. Er hatte ein paar gute Kumpels bei einer Wheeler-Gang und war zum Spaß auch schon das eine oder andere Rennen mitgefahren. Die Jungs nahmen so einen Mordsbrocken wie ihn mit Handkuss in die eigenen Reihen auf und es folgten eins, zwei nette Jahre auf Achse. Leider hatte er langfristig gesehen auf die falsche Karte gesetzt. Mit der Zeit zeichnete sich ab, dass seine Gang - die Acolytes - immer mehr und mehr mit besagtem Kult in Kontakt kam und natürlich war Torque auch diesmal überhaupt nicht einverstanden damit. Er überdachte seine Situation lange und beschloss auf einen günstigen Moment zu warten, um abermals die Reißleine zu ziehen. Es war an der Zeit, diesem Leben endlich eine andere Richtung zu verpassen...


Charakter:

Wer seine Backstory kennt, kann sich ein ziemlich genaues Bild von Toque machen, noch ohne überhaupt ein Wort mit ihm zu wechseln. Und damit würde man völlig daneben liegen...

Sicher, wenn es Himmel und Hölle wirklich gibt, dann wird dieser Hüne nach seinem Tod für all seine Taten im ewigen Fegefeuer schmoren, doch blickt er jetzt zurück auf seine Tage in Crow's Nest oder bei den Acolytes, dann verdunkelt sich sein Gesicht. Er ist dieses Lebensstils überdrüssig. Es hat ihn nirgendwohin geführt... Mit dem Alter kommt eine gewisse Reife und inzwischen ist er einfach 'zu alt für diesen Scheiß'. Es wird langsam Zeit, etwas Produktives zu leisten. Etwas aufzubauen anstatt abzureißen, denn seien wir ehrlich: Was soll man in dieser Welt, die ohnehin nur noch aus rauchenden Kratern besteht, noch weiter zugrunde richten!?

Torque war einst laut, schnell bei der Hand und langsam mit dem Kopf. Inzwischen ist er vorausschauender, stiller. Ein einfacher, pragmatischer Geist, der nach einer Alternative zu dem sucht, was er sein ganzes bisheriges Leben über getan und vollbracht hat.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mo 07 März 2016, 12:36

Von Khan:

Name: Stirloq Loveless (Sprich: Sterlok)
Spitzname: Greyhound
Alter: 26
Größe: 176 cm
Gewicht: 62 Kilo
Haarfarbe: Eisengrau
Augenfarbe: Tiefblau
Hautfarbe: gut gebräunt

Action 8
Verstand 8
Ego 8

Athletik 1
Fernkampf 1
Nahkampf 1
Ödlandkunde 1
Survival 1
Waffenloser Kampf 1

Aussehen: Ihr fast katzenhaft rundes Gesicht wird von feinem, glattem, eisenspangrauem Haar umrahmt, das ihr bis zur Taille reicht. Ihre großen, verträumt wirkenden Augen sind klar und sehr... dunkelblau. Das hängt damit zusammen, daß sie erstens zur Weitsicht neigt, was enorm flach gekrümmte Pupillen mit großem Durchmesser zur Folge hat (weshalb kurzsichtigen Leuten oft nachgesagt wird, sie hätten einen stechenden Blick) und zum Anderen der Peptidschicht im Augenhintergrund, die es ihr ermöglicht nachts gut sehen zu können. Stirloq hat ausdrucksstarke, schwarze Brauen und einen meistens lächelnden Mund. Ihr Gesamtbild ist das eines 176 cm großen, irgendwie niedlich wirkenden Wildfangs in abenteuerlichen Lederklamotten. Eine helle, graubraune Fransenlederjacke und eine geschnürte Schlaghose aus grauem Wildleder, sowie ein tatsächliches Paar Biker Boots umschließen ihre gesunde, kurvenreiche Figur. Zudem trägt sie gerne karierte Blusen, die sie vor dem Bauch zusammenknotet. Um die Hüfte trägt sie einen altmodischen Lederholster, in dem ihre zwei antiquiert wirkenden Waffen und das große Bowie Knife stecken.

Charakter: Stirloq hat ein Wesen, das zu ihrer netten Stimme und dem lustigen Lachen passt. Sie ist... sympathisch. Trotz allem. Immerhin muss sie ja mit Leuten auskommen, wenn sie ansonsten schon meistens alleine ist. Eine durchweg sozialkompetente Person ohne Starallüren.
Aber: Jemand von solchem Aussehen wird nicht alt, wenn er nicht auf sich aufpassen könnte - als geborene Wastelanderin kann Stirloq ausgezeichnet schießen und kämpft wenn nötig durchaus mit miesen Tricks. Sie ist tatsächlich härter, als sie aussieht. Das schlägt sich auch in der Art und Weise nieder, wie sie sich ernährt. Alles, was auch nur annähernd an Nahrung erinnert (auch Skorpione ohne Stachel oder Spinnen, denen man die Giftmandibeln entfernt hat) landet in ihrem Bauch. Gut so - wer wie sie ständig hungrig ist, darf nicht wählerisch sein. Was bedeutet, daß Stirloq auch das System `Haustier´ nicht besonders gut kennt - bis vielleicht auf abgerichtete Hunde. Diese Angewohnheiten lassen sie nebst ihrem... `grauen´ Erscheinungsbild so Manchem etwas suspekt erscheinen, woher auch ihr Spitzname rührt: Greyhound.

Wenn sie nicht so...geistergaft aussehen würde, wäre sie zumindest sehr niedlich. Aber ihre Augen spiegeln selbst das kleinste bisschen Licht wider - wie die Augen von... sehr unangenehmen Tieren. Ihre nebelhaft grauen Haare stammen von einem Erlebnis, das etwa 4 Jahre zurückliegt. Damals fand sie ein aufgegebenes Lager von irgendwelchen Kerlen, die in der Wildnis leben. Haufenweise Müll, ein paar Tote und ein schwelendes Lagerfeuer mit einem Rest Braten am Spieß. Höchstwahrscheinlich haben Milizen die Kerle verjagt. Immer hungrig hatte Stirloq kein Problem, das angekohlte Bratenstück zu verzehren - bis sie realisierte, daß der lange Knochen darin... chirurgisch geschient und genagelt worden war. Das sorgte sehr wohl für graue Haare - und dafür, daß Stirloq noch etwas... tierhafter wurde.

Geschichte: Wie man sich vorstellen kann, waren ihre Ahnen ebenfalls Scouts und Freegunner. Stirloq wuchs auf einer verwilderten, weit abgelegenen Farm auf, wo sie mit ihren vier älteren Geschwistern von kleinauf lernte, mit dem umzugehen, was vorhanden war: Alte Jagdwaffen. Stirloq lernte das präzise Schießen, denn Munition ist rar. Und sie lernte aus Holzkohle, Schwefel und Salpeter aus den Schluchten Schwarzpulver herzustellen und aus Blei Kugeln zu gießen. Daher sind Pulverhorn, Kugelzange und Kokille ihre steten Begleiter. Sie lernte die Tiere und Pflanzen der Wastelands kennen - und welche davon Nutzen versprachen und welche man besser in Ruhe ließ.
Als Stirloq schließlich 18 wurde, machte sie sich auf den Weg, um ihre eigenen Abenteuer zu erleben - ihren Eltern, denen Freiheit auch sehr wichtig war, machte das eigentlich nichts aus - sie begannen ebenfalls wieder, durch die Lande zu streifen. So begann Stirloq ihr Leben als Naturrauhbein, sie lebt nun von der Jagd und lässt sich ab und zu als Scout anheuern. Und während viele dem Namen nach Ranger sind - ist sie tatsächlich einer. Wie ein Phantom aus den alten, längst vergangenen Zeiten.
Sie ist... Greyhound.

Ein leichter Rucksack mit:
Indinanerdecke
Medipack und Jod
Geigerzähler
Waffenpflegewerkzeug, Kokille, Kugelzange, Pulvermesser
80 x Zündhütchen
54 x .44er Minié-Geschosse
Eine Dose Schwarzpulver
kleine Feile
Leatherman
Birchwood&Casey´s Waffenöl
Magnesiumstein und Pyrit (Feuerzeug)
Flachmann mit Diamondback-Whiskey
Schleifstein
Nähzeugs
Hygienezeugs
Lesebrille
Zeichenkrams nebst Block mit eigenangefertigten Landkarten
...und ganz wichtig - eine kleine Texas-Fahne.

Holster und Patronengurt mit
.44er Colt Whitneyville Walker 1841
S&W Schofield .45ACP
ein großes Bowie (40 cm Gesamtlänge)
36 x .45ACP-Patronen
3 x vorgeladene .44er-Wechseltrommeln
Wasserflasche



Der Colt Whitneyville Walker Mod.1841: Ein .44er Schwarzpulvermonster aus der Prä-Patronen-Ära. Gut zu sehen die Ladepresse unter dem Lauf, die zudem die Trommelachse dahinter in Position hält. Diese zieht man raus um eine vorgeladene Wechseltrommel einzusetzen (sozusagen der Vorläufer des Magazins). Üblicherweise hatte man immer ein paar dabei - und lud sie nach, wenn Zeit dafür war, denn das Nachladen eines solchen Revolvers benötigte etwas Zeit, wie man sich denken kann. Ein .44er Whitneyville (fast baugleich mit dem Colt Dragoon( macht verdammt riesige Löcher - weil er auf seine antiquierte Art und Weise nach der `Gebäudesprenger-Methode´ arbeitet.

Der S&W Schofield Revolver 7" Mod.:03 - der erste sinnvoll gebaute Patronenrevolver, nachdem das Patent der komplett durchgebohrten Trommel von Rollins und White ausgelaufen war. Die Bauart mit dem Kipplaufsystem und als Erstes mit einem Auswurfstern für leere Hülsen war bald in allen möglichen Größen, Lauflängen und Kalibern zu haben - auch Hersteller in Europa begannen schnell, diese Waffen zu bauen und anzubieten. Bekanntgeworden ist der Schofield als erste serienmäßig vernickelte Handfeuerwaffe der Welt - und dafür, in über 40000 Exemplaren von der zaristisch-russischen Armee geordert worden zu sein. Stirloq´s Revolver ist ein `Rechambered Model´ für die moderne .45ACP.

Waffen wie diese waren sehr robust und für die Ewigkeit gebaut - sie stammen aus der Zeit, da die U.S.A. noch nicht von Küste zu Küste reichten - man musste sich auf diese Dinger jederzeit verlassen können - daher die Massivität und das heutzutage eher unübliche Gewicht. Und Ladehemmungen sind bei Revolvern schon rein technisch nicht möglich. Pflegt man einen solchen Revolver gut - kann man ihn problemlos vererben. Und Texas war schon immer Revolverland.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mo 07 März 2016, 13:36

Okay - dann müsste ich hier was abändern - aber das geht nicht.

Attribute

Action 8
Verstand 8
Ego 8

Merkmale

Analphabet
Gefräßig
Mittellos
Nachtsicht
Resistent
Zäh

Spezialisierungen

Athletik 1
Fernkampf 1
Nahkampf 1
Ödlandkunde 1
Survival 1
Waffenloser Kampf 1

So wäre es wohl übersichtlicher. Very Happy
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Di 08 März 2016, 08:25

Name: Stirloq Loveless (Sprich: Sterlok)
  Spitzname: Greyhound
  Alter: 26
  Größe: 176 cm
  Gewicht: 62 Kilo
  Haarfarbe: Eisengrau
  Augenfarbe: Tiefblau
  Hautfarbe: gut gebräunt
  Beidhändig

  Attribute

  Action 8
  Verstand 8
  Ego 8

  Merkmale

  Analphabet
  Verfressen
  Mittellos
  Nachtsicht
  Resistent
  Zäh

  Spezialisierungen

  Athletik 1
  Fernkampf 2
  Nahkampf 1
  Ödlandkunde 1
  Survival 2
  Waffenloser Kampf 1

  Aussehen: Ihr fast katzenhaft rundes Gesicht wird von feinem, glattem, eisenspangrauem Haar umrahmt, das ihr bis zur Taille reicht. Ihre großen, verträumt wirkenden Augen sind klar und sehr... dunkelblau. Das hängt damit zusammen, daß sie erstens zur Weitsicht neigt, was enorm flach gekrümmte Pupillen mit großem Durchmesser zur Folge hat (weshalb kurzsichtigen Leuten oft nachgesagt wird, sie hätten einen stechenden Blick) und zum Anderen der Peptidschicht im Augenhintergrund, die es ihr ermöglicht nachts gut sehen zu können. Stirloq hat ausdrucksstarke, schwarze Brauen und einen meistens lächelnden Mund. Ihr Gesamtbild ist das eines 176 cm großen, irgendwie niedlich wirkenden Wildfangs in abenteuerlichen Lederklamotten. Eine helle, graubraune Fransenlederjacke und eine geschnürte Schlaghose aus grauem Wildleder, sowie ein tatsächliches Paar Biker Boots umschließen ihre gesunde, kurvenreiche Figur. Zudem trägt sie gerne karierte Blusen, die sie vor dem Bauch zusammenknotet. Um die Hüfte trägt sie einen altmodischen Lederholster, in dem ihre zwei antiquiert wirkenden Waffen und das große Bowie Knife stecken.

  Charakter: Stirloq hat ein Wesen, das zu ihrer netten Stimme und dem lustigen Lachen passt. Sie ist... sympathisch. Trotz allem. Immerhin muss sie ja mit Leuten auskommen, wenn sie ansonsten schon meistens alleine ist. Eine durchweg sozialkompetente Person ohne Starallüren.
  Aber: Jemand von solchem Aussehen wird nicht alt, wenn er nicht auf sich aufpassen könnte - als geborene Wastelanderin kann Stirloq ausgezeichnet schießen und kämpft wenn nötig durchaus mit miesen Tricks. Sie ist tatsächlich härter, als sie aussieht. Das schlägt sich auch in der Art und Weise nieder, wie sie sich ernährt. Alles, was auch nur annähernd an Nahrung erinnert (auch Skorpione ohne Stachel oder Spinnen, denen man die Giftmandibeln entfernt hat) landet in ihrem Bauch. Gut so - wer wie sie ständig hungrig ist, darf nicht wählerisch sein. Was bedeutet, daß Stirloq auch das System `Haustier´ nicht besonders gut kennt - bis vielleicht auf abgerichtete Hunde. Diese Angewohnheiten lassen sie nebst ihrem... `grauen´ Erscheinungsbild so Manchem etwas suspekt erscheinen, woher auch ihr Spitzname rührt: Greyhound.



  Wenn sie nicht so...geisterhaft aussehen würde, wäre sie zumindest sehr niedlich. Aber ihre Augen spiegeln selbst das kleinste bisschen Licht wider - wie die Augen von... sehr unangenehmen Tieren. Ihre nebelhaft grauen Haare stammen von einem Erlebnis, das etwa 4 Jahre zurückliegt. Damals fand sie ein aufgegebenes Lager von irgendwelchen Kerlen, die in der Wildnis leben. Haufenweise Müll, ein paar Tote und ein schwelendes Lagerfeuer mit einem Rest Braten am Spieß. Höchstwahrscheinlich haben Milizen die Kerle verjagt. Immer hungrig hatte Stirloq kein Problem, das angekohlte Bratenstück zu verzehren - bis sie realisierte, daß der lange Knochen darin... chirurgisch geschient und genagelt worden war. Das sorgte sehr wohl für graue Haare - und dafür, daß Stirloq noch etwas... tierhafter wurde.

  Geschichte: Wie man sich vorstellen kann, waren ihre Ahnen ebenfalls Scouts und Freegunner. Stirloq wuchs auf einer verwilderten, weit abgelegenen Farm auf, wo sie mit ihren vier älteren Geschwistern von kleinauf lernte, mit dem umzugehen, was vorhanden war: Alte Jagdwaffen. Stirloq lernte das präzise Schießen, denn Munition ist rar. Und sie lernte aus Holzkohle, Schwefel und Salpeter aus den Schluchten Schwarzpulver herzustellen und aus Blei Kugeln zu gießen. Daher sind Pulverhorn, Kugelzange und Kokille ihre steten Begleiter. Sie lernte die Tiere und Pflanzen der Wastelands kennen - und welche davon Nutzen versprachen und welche man besser in Ruhe ließ.
  Als Stirloq schließlich 18 wurde, machte sie sich auf den Weg, um ihre eigenen Abenteuer zu erleben - ihren Eltern, denen Freiheit auch sehr wichtig war, machte das eigentlich nichts aus - sie begannen ebenfalls wieder, durch die Lande zu streifen. So begann Stirloq ihr Leben als Naturrauhbein, sie lebt nun von der Jagd und lässt sich ab und zu als Scout anheuern. Und während viele dem Namen nach Ranger sind - ist sie tatsächlich einer. Wie ein Phantom aus den alten, längst vergangenen Zeiten.
  Sie ist... Greyhound.

  Ein leichter Rucksack mit:
  Indinanerdecke
  Medipack und Jod
    Waffenpflegewerkzeug, Kokille, Kugelzange, Pulvermesser
  80 x Zündhütchen
  54 x .44er Minié-Geschosse
  Eine Dose Schwarzpulver
  kleine Feile
  Leatherman
  Fernglas
  Birchwood&Casey´s Waffenöl
  Magnesiumstein und Pyrit (Feuerzeug)
  Flachmann mit Diamondback-Whiskey
  Schleifstein
  Nähzeugs
  Hygienezeugs
  Lesebrille
  Zeichenkrams nebst Block mit eigenangefertigten Landkarten
  ...und ganz wichtig - eine kleine Texas-Fahne.
  Wechselklamotten
  Südstaatenmütze

  Holster und Patronengurt mit
  .44er Colt Whitneyville Walker 1841
  S&W Schofield .45ACP
  ein großes Bowie (40 cm Gesamtlänge)
  36 x .45ACP-Patronen
  3 x vorgeladene .44er-Wechseltrommeln
  Wasserflasche

 

  Der Colt Whitneyville Walker Mod.1841: Ein .44er Schwarzpulvermonster aus der Prä-Patronen-Ära. Gut zu sehen die Ladepresse unter dem Lauf, die zudem die Trommelachse dahinter in Position hält. Diese zieht man raus um eine vorgeladene Wechseltrommel einzusetzen (sozusagen der Vorläufer des Magazins). Üblicherweise hatte man immer ein paar dabei - und lud sie nach, wenn Zeit dafür war, denn das Nachladen eines solchen Revolvers benötigte etwas Zeit, wie man sich denken kann. Ein .44er Whitneyville (fast baugleich mit dem Colt Dragoon( macht verdammt riesige Löcher - weil er auf seine antiquierte Art und Weise nach der `Gebäudesprenger-Methode´ arbeitet.

  Der S&W Schofield Revolver 7" Mod.:03 - der erste sinnvoll gebaute Patronenrevolver, nachdem das Patent der komplett durchgebohrten Trommel von Rollins und White ausgelaufen war. Die Bauart mit dem Kipplaufsystem und als Erstes mit einem Auswurfstern für leere Hülsen war bald in allen möglichen Größen, Lauflängen und Kalibern zu haben - auch Hersteller in Europa begannen schnell, diese Waffen zu bauen und anzubieten. Bekanntgeworden ist der Schofield als erste serienmäßig vernickelte Handfeuerwaffe der Welt - und dafür, in über 40000 Exemplaren von der zaristisch-russischen Armee geordert worden zu sein. Stirloq´s Revolver ist ein `Rechambered Model´ für die moderne .45ACP.

  Waffen wie diese waren sehr robust und für die Ewigkeit gebaut - sie stammen aus der Zeit, da die U.S.A. noch nicht von Küste zu Küste reichten - man musste sich auf diese Dinger jederzeit verlassen können - daher die Massivität und das heutzutage eher unübliche Gewicht. Und Ladehemmungen sind bei Revolvern schon rein technisch nicht möglich. Pflegt man einen solchen Revolver gut - kann man ihn problemlos vererben. Und Texas war schon immer Revolverland.


Zuletzt von Kaela Khan am Mo 14 März 2016, 03:08 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Di 08 März 2016, 16:27

1. Steckbrief:

Name: Corvus Raven
Spitzname: Corbie / Dr. Raven
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Händigkeit: Rechts

Aussehen:

Größe: 1.81m
Gewicht: 66kg
Haarfarbe: Dunkelbraun
Augenfarbe: Grün-Blau
Hautfarbe: Hell

Corvus ist eigentlich nicht übel anzusehen. Er ist mit 1.81 und 66kg eine normal gebaute Gestalt, die nicht sonderlich auffällt. Er hat dunkelbraunes, struppiges Haar und meistens Bartstoppeln im relativ hübschen Gesicht. Seine Augen sind Grün-Blau, was ihm eine eigenartige Ausstrahlung gibt. Er wirkt manchmal ein wenig komisch, aber eigentlich sehr freundlich und... harmlos. Dennoch ist er nicht besonders gut im Umgang mit Menschen. Er hat wohl einfach etwas an sich, dass die Leute stört. Vielleicht ist es auch seine Umgangsart, denn es kommt vor, dass er seinem Gegenüber auf die Nase bindet, dass er mehr weiss, als so mancher. Er ist halt eher ehrlich und sagt seine Meinung. Manchmal ist er auch ein wenig sarkastisch, was er selbst zwar witzig findet, aber nicht bei jedem gut ankommt. Aber hey - man kann es nicht jedem recht machen.
Ansonsten ist er vom Charakter her der perfekte Forscher und Wissenschaftler. Seine Vorlieben sind insbesondere Technik und High-Tech, aber auch Chemie und andere Naturwissenschaften interessieren ihn sehr. So hat er sich auch ein anständiges Wissen über die Medizin angeeignet, da dieses äusserst praktisch sein kann, wenn man überleben will.

Im Ödland ist er meistens mit Kapuze und einer seltsamen metallenen Maske, welche einem Raben nachempfunden ist, unterwegs. Diese beinhaltet einen Filter (ist also praktisch eine Gasmaske) und soll ihn vor Gift und Krankheiten schützen, da er irgendwie anfällig dagegen ist. Ausserdem schützt sie vor Wind, Staub und kann, zusätzlich mit geschwärzten Gläsern ausgerüstet, zum Schweissen gebraucht werden. In dieser Aufmachung ist er zwar gut ausgerüstet, sieht aber auch sehr merkwürdig aus.


Gesicht:
 

Ausrüstung:
 

Maske:
 

Backstory:

Story:
 

2a. Attribute

Action 8
Verstand 10
Ego 6


2b. Sekundärwerte

Trefferpunkte: 11
Inventarpunkte: 80 + 50 = 130
RADs: ?
Bottle Caps: 2'000


3. Merkmale

- Anfällig
+ Packesel


4. Spezialisierungen

- Medizin 2
- Technik 2
- Survival 2
- Ödlandkunde 1
- Fernkampf 1

5. Inventar

- Rucksack (25)
- Schlafzeug (5)
- Werkzeugset Stufe 1 (250)
- 8x Ration (120)
- Schreibzeug (5)
- Stimpack (100)
- Infusionsbeutel, leer (25)
- Spritze, leer (10)
- Verstärkte Kleidung (200)
- Axt (80)
- Nanozelle (100)
- 2x Alkohol, 0.5l (10)
- Colt Rangemaster (500)
- 35x .223 Remington (35)
- Erste-Hilfe-Set (150)
- Corvus' Maske (Gasmaske + Metallkopfschutz) (100+250)
- Seil (25)
- Verbandsmaterial (10)


Zuletzt von Vermilion am Fr 29 Apr 2016, 17:03 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   So 13 März 2016, 23:19

Steckbrief

Name: Sonya Jones  
Spitzname:  Levis, Sunny  
Geschlecht: Weiblich
Alter: 22
Händigkeit: Rechts

Aussehen:
Spoiler:
 

Persönlichkeit:


Sonya ist eine toughe und etwas hitzköpfige junge Frau, die Probleme am Liebsten auf direkte (rabiate) Weise angeht. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und legt gern eine derbere Ausdrucksweise an den Tag. Gegenüber Freunden ist sie loyal und kumpelhaft, aber auch direkt und ehrlich wenn ihr etwas nicht passt.  

Die Blondine besitzt eine Vorliebe für Schlägereien und dicke Kanonen. Darüber hinaus hat sie eine kindliche Freude an Dingen wie Sammelbildchen, Cola und Kaugummi. Sie ist an Männern wie Frauen interessiert, Drogen und Sex nicht abgeneigt und generell aufgeschlossen gegenüber anderen Gruppierungen - Jeder wie er meint. Mit Religion und vagen Begriffen wie Schicksal und Glück hat sie nicht viel am Hut. Vielmehr glaubt sie daran, das jeder für sein eigenes Glück verantwortlich ist. Sie kann Heuchler nicht leiden und greift nicht gerne auf Lügen zurück. Naheliegend genug nimmt sie es Anderen sehr übel, wenn sie sich von ihnen verarscht fühlt. Sie kann aufbrausend und nachtragend sein, auch wenn es selten sehr lange anhält.

Backstory:

Spoiler:
 

Attribute

Action 10
Verstand 6
Ego 8

Merkmale

- Analphabet  
- Rad-Magnet
- Mittellos
+ Ausweichkünstler
+ Sex-Appeal
+ Zäh

Spezialisierungen

- Nahkampf 2
- Fernwaffen 2
- Sicherheit 2
- Stabilität 2

5. Inventar


Spoiler:
 


Zuletzt von Maki am Fr 15 Apr 2016, 21:08 bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Sushiman

avatar

Männlich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 161

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Di 15 März 2016, 14:04

Steckbrief

Name: Caroline Clark  
Spitzname:  Carol
Geschlecht: Weiblich
Alter: 21
Händigkeit: Rechts

Aussehen:
Spoiler:
 

Persönlichkeit:

Caroline mag sich in einer Gruppe zunächst etwas kühl und zurückhaltend verhalten. Dabei kann sie besonders mit anfänglich hitzköpfigen oder überimpulsiven Mitstreitern aneinander geraten. Gehen Dinge nicht nach ihrem Plan, so kann sie gar manchmal etwas schroff daherkommen. Doch im Kern ist sie ein guter Mensch und versucht die Leute zu beschützen, die ihr wichtig sind. Trotzdem ist ein wenig Vorsicht im Umgang mit der jungen Schönheit von Vorteil. Denn sie weiß auch Lüge und List für ihre Vorteile einzusetzen, sollte es eben einmal nötig sein.

Besondere Affinität zu Waffen hat sie nicht. Doch gleichzeitig weiß sie um die Gefahren, die man im Ödland antreffen kann. Entsprechend ist sie doch immer etwas entspannter, wenn sie ihre Handfeuerwaffe im Gepäck hat. Eine stark sexuelle Ausrichtung ist Teil ihres Berufs, sowohl Männern als auch Frauen ist sie in dieser Hinsicht nicht abgeneigt, gerade wenn das nötige Kleingeld stimmt. Auch gegen Drogen hat sie nichts, solange damit keine Abhängigkeit einher geht. Religion und andere spirituelle Dinge sind für sie eher unwichtig. Caroline glaubt mehr an das, was sie mit ihren eigenen Augen sehen kann.


Backstory:

Spoiler:
 

Attribute

Action 8
Verstand 6
Ego 10

Merkmale

- RAD-Magnet
- Mittellos
- Schmächtig
+ Ausweichkünstler
+ Resistent
+ Sex-Appeal


Spezialisierungen

- Fernkampf 1
- Überzeugen 2
- Gassenwissen 1
- Handel 2
- Glücksspiel 2

5. Inventar


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t284-caroline-clark
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 18:12

Name: Samuel Jay Barton
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Händigkeit: Rechtshänder

Aussehen: Samuel ist 1,91m groß, kräftig gebaut, ein wahrer Hüne. Sein blonder Afro, mit seinen blondem Schnauzer und Augenbrauen stechen fömlich von seiner Schokohaut empor. Er hat grüne Augen, trägt aber meist eine Sonnenbrille. Seine Klamotten sind braune Stiefel, braune Hose und eine Braun-grüne Weste, darunter ein graues Shirt. Seine besonderen Merkmale sind wohl sein blonder Afro und Schnauzer oder seine Kette, an dem ein Zahn einer Rieseneidechse hängt. Der Hintergrund war, dass er eine Riesenechse zu Mus geschossen hatte und schlussendlich dem Vieh einen Zahn raus brach.



Backstory:  
Spoiler:
 

Attribute:
Action: 10
Verstand: 6
Ego: 8

Sekundärwerte:
Trefferpunkte: 19/19
Inventarpunkte: 8/100
RADs: ???
Bottle Cap: 0

Merkmale:
Analphabet
RAD-Magnet
Mittellos

Ausweichkünstler
Kraftprotz
Zäh

EXP: 0/6

Spezialisierung
Fernkampf +1
Stabilität +2
Survival +2
Waffenloser Kampf +2
Ödlandkunde +1

Inventar
Spoiler:
 


Zuletzt von Orcamaster am Do 05 Mai 2016, 22:48 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 18:23

Äh... ich gebe zu, ich habe nach dem Namen aufgehört zu lesen, aber grundsätzlich: Es werden keine Toten wiederbelebt. Wir befinden uns noch im gleichen RPG und im gleichen Universum. Es gab bereits einen Eddy Vincent und er ist vor über 4 Jahren gestorben.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 18:46

Scheiße -.- ... dann halt nen anderen namen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 18:54

Editiert: Samuel Jay Barton
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 20:07

Da gibt's noch diverse "Eddys" im Text, die ebenfalls editiert werden müssen. Wink
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 20:19

You Guys really made my Day!

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 20:29

So jetzt aber...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 21:25

K, ich les es vermutlich erst am WE. Es wird jetzt ohnehin erst mal ne Weile dauern, bis sich ne Gelegenheit ergibt, neue Chars hinzuzufügen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 21:44

Beim Aussehen wird immernoch Eddy beschrieben. tongue
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 22:49

Gar nicht wahr =P trotzdem danke für die info ^^ hatte da noch ein detail geändert x) ... macht nur, ich bin da recht offen
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 22:59

Tu mir mal nen Gefallen und nutz die Zeit für etwas mehr Kreativität. Auch die Backstory ist Copy / Paste von Eddiy Vincent...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 23:33

Hätte auch 1:1 kopiert, is doch am Einfachsten. VaultBoy_victory
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 05 Mai 2016, 23:38

Tja, diese Chars gehen aber nicht durch, du Troll. Haha!
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Fr 06 Mai 2016, 09:27

Ach sch... das ist schon so lange her, ich hatte ganz vergessen, dass das wirklich nen bestehender char war... abgesehen davon, micky, sagte ich nicht? story ^^ ... nur zur kenntnisnahme: mir ist die backgroundstory sowas von egal... im play entwickelt sich der char eh... *seufz* einmal geschrieben, nie mehr verwendet, aber wenns sein muss, sag dir gleich, wenn dann noch was am char geändert werden MUSS (was ein eckpfeiler des chars ausmacht), schmeiß ich es hin, weil alleine die namensänderung ist grenzwertig, weil das bild und der name das passt alles, im endeffekt war der eddy vincent und mein aktueller ein und der selbe, eigentlich nur die verbesserte version

das aussehen mit namen, alles ist stimmig, so wie er steht, wenn dann noch was umgemuddelt werden muss, versauts mir komplett den charakter und ich muss nen komplett neuen machen... background überleg ich mir
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Fr 06 Mai 2016, 11:03

Ich kann dir nur sagen, was ich bereits gesagt habe: Eddy Vincent ist tot und ein 1:1 Klon wird von mir nicht freigegeben. Wenn dir die Backstory Wurst ist, dann halt sie kurz. Ich brauch keinen Roman, ich muss nur wissen wo der Char herkommt und was er so gemacht hat. Das kannste im Notfall in einen kurzen Absatz packen.

Wenn dir das alles zuviel ist oder du nicht einsiehst, etwas zu ändern, dann tut's mir Leid. Schreibfaule oder Unkreative, die hier rauskommen, sind definitiv irgendwo falsch abgebogen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Jizai Ginji
Mann in Weiß
avatar

Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 143

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mi 01 Jun 2016, 19:53

Name: Jizai/Ginji

Rasse: Ghul

Beruf: Büchsenmacher

Geschlecht: Männlich

Alter: 190

Größe: 1,90

Gewicht: 80 Kg

Augenfarbe: Kopf 1 blau, Kopf 2 rot

Haarfarbe: Der Baum auf meinem Kopf ist grün!

Bevorzugte Hand: Rechts

Charakter:
Jizai ist ein ganz normaler Ghul...nun zumindest wäre er das, wenn nicht der vulgäre Ginji aus seinem Hinterkopf wachsen würde. Jizai ist ein gutmütiger und friedliebender Ghul, er versucht allen Konflikten aus dem Weg zu gehen, wenn sie nicht gerade nötig sind. Ginji hingegen übt sich in Hass, Diskriminierung und völliger Intoleranz. Er muss außerdem immer das letzte Wort haben und ignoriert oftmals die Vorschläge und Bitten seines "Gefährten". Jizai übt sich also sehr oft in Geduld und verliert deswegen nur schwer die Fassung

Aussehen:
Würde Jizai hinter einer Wand stehen würde man denken ein schöner Baum steht auf der Mauer. Leider ist dies nicht der Fall, denn durch seine unglaubliche Mutation sprießt tatsächlich ein verdammter Baum aus seinem Kopf. Das alles wäre ja noch erträglich, würde nicht auch noch ein zweites Gesicht aus seinem Hinterkopf ragen. Es wäre wahrlich verwunderlich beim Anblick dieser Missgestalt nicht sofort zum Revolver zu greifen...denn er ist nicht nur ein Ghul, sondern wohl der mutiertest Ghul seit dem großen Knall. Überraschenderweise ist seine Haut nicht zu sher von der Strahlung zerfressen, doch ist klar zu erkennen das er nichtmehr der frischste ist.

SPECIAL:
- Stärke 6
- Wahrnehmung 5
- Ausdauer 6
- Charisma 1
- Intelligenz 9
- Beweglichkeit 4
- Glück 9


Tag Skills:
Wissenschaft I
* Waffenchemie
Technik I
* Waffentechnik
Scavenger I
Schusswaffen I
Nahkampf I
Spielen I
Computer I

Neutrale Skills:
- Werfen
- Akademie
- Naturbursche
- Pilot
- Erste Hilfe

Lack Skills:
- Reden
- Handeln
- Stehlen
- Dietrich
- Fallen
- Schleichen

Besondere Skills:
- Kochen

Traits:
Boni
- Bessere Hälfte
- Bonsai (Heilende Früchte)

Perks:
- Mr Fixit
- El Bandolero
- Weg der Frucht

Geschichte:
Ja in der Tat gab es auch eine Zeit vor dem großen Knall. Doch auch in dieser Zeit waren Waffen ein unglaublich gutes Geschäft. Jizai bemerkte dies früh, als der 16 Jährige mit einem selbstgebastelten Sprengkörper den Keller der Schule in die Luft sprengte. Schon früh schloss sich der schüchterne Jizai in den Keller ein um den ganzen Tag an eigenen Waffenkreationen zu arbeiten, doch bald wurde sein Hobby zum Beruf. Er schloss seine Schule ab und begann Militärwissenschaften zu studieren. Er hätte eine große Zukunft vor sich gehabt...hätte er nur nicht angefangen in seiner Abschlussarbeit mit illegalem waffenfähigen Uran herum zu spielen. Wer mit Uran spielt..., spielt bald mit wesentlich höheren Tieren als es ihm lieb ist und somit wurde er schließlich von dem wunderbaren Mutterland Amerika in einen neuen Keller gesperrt um an Waffenprojekten mitzuwirken. Nun das Leben als Gefangener war nicht schlecht...zumindest nicht die ersten 10 Jahre. Mit 45 beginnt man schließlich auch mal wieder an das Leben in Freiheit zu denken...und wenn Jizai an Freiheit denkt...nun dann denkt er an Sprengstoff und ein Loch in der Wand! Es kostete ihn schließlich 8 Jahre um seinen Plan umzusetzen. Gesagt...getan...VERKACKT, denn gerade als er das LIcht der Freiheit erblickt errinert er sich nurnoch an ein Licht. Wochen...Monate...oder Jahre später wachte er schließlich auf...doch leider hatte die Explosion einen Baum und einen 2. Kopf hinterlassen. Die restlichen Jahre versteckte sich Jizai vor...nun...den Menschen die ihn als Mutant in die Hölle schicken wollten...also vor soziemlich jedem Menschen auf dem Planeten. Ginji lernte seinem Körper schnell, dass er nur überleben könnte, wenn er auf seine...bessere Hälfte hört. So vegitierten die beiden Jahre vor sich hin...


Inventar:
- Pancor Jackhammer Kampfschrotflinte (Dauerfeuerfunktion - Tretmine -10x Kaliber 12)
--> Granatweferaufsatz (1x 40mm Granate)
- Flambe 900 Napalmwerfer (6L Brennstoff Mk II)
--> Größerer Tank (+2L)
- Ripper Vibroschwert (zweihändig - 10x Energiezelle)

- 40x Kaliber 12 Bolo
- 40x Kaliber 12 Slug

- 40x Energiezelle

- 10x EMP-Granate
- 12x Radgranate
- 12x Kryonikgranate
- 10x Splittergranate

- 12L Brennstoff Mk II

- Feuergeckorüstung
- Schweißermaske

- Werkzeug

Verletzungen:

Geld:

EP: 0

Level: 1

Bodycount:
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t316-jizai-ginji-buchsenmacher
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mi 01 Jun 2016, 19:55

Äh... Tach. ^^ Du hast das falsche Forum erwischt. Das hier ist die Texas Ecke. Anderes RPG, ganz andere Regeln. Ich denke, das hier gehört in Mickys Southwest-Bereich. Wink
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Jizai Ginji
Mann in Weiß
avatar

Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 143

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mi 01 Jun 2016, 20:05

Check ich net, wer bist du eigendlich?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t316-jizai-ginji-buchsenmacher
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mi 01 Jun 2016, 20:29

lol!


Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Jizai Ginji
Mann in Weiß
avatar

Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 143

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mi 01 Jun 2016, 20:31

VaultBoy
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t316-jizai-ginji-buchsenmacher
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 02 Jun 2016, 07:22



Das könnte glatt von mir sein!
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Do 02 Jun 2016, 08:28

Dann kannst du's auch gern als Hommage ansehen. Engel
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Revyn

avatar

Männlich
Alter : 18
Ort : Hessen
Anzahl der Beiträge : 1

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mo 14 Nov 2016, 00:24

Name: Revyn Durnwell

Geschlecht: Männlich

Alter: 25

Händigkeit: Rechtshänder

Aussehen:   Revyn ist, mit seinen knappen 189cm ein recht hoch gewachsener, junger Mann. Sein wirres, schwarzes Haar steht im starken Kontrast zu seiner blassen Haut und ein stoppeliger Dreitagebart zieht sich über sein kantiges Gesicht.
Seine Augen sind von einem kühlen grau-blau.
Vom Körperbau her wirkt er ziemlich athletisch, nicht übertrieben dürr, aber auch nicht übermäßig muskulös.

Backstory:  (wird editiert)


Attribute:

Action: W8
Verstand: W10
Ego:W6

Sekundärwerte:

Trefferpunkte: 9/9
Inventarpunkte: /80
RADs:
Bottle Caps: 1000

Merkmale:

(+)

- Geschärfte Sinne
- Nachtsicht

(-)

- RAD-Magnet
- Mittellos

Spezialisierungen:

Heimlichkeit: +2
Athletik: +2
Survival: +2
Nahkampfwaffen: +1
Kleine Waffen: +1


Zuletzt von Revyn am Mo 14 Nov 2016, 23:29 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   Mo 14 Nov 2016, 11:59

Hallo und willkommen.

Bei dem Char warte ich nochmal auf die Story, bevor ich ein Feedback abgebe. Allerdings solltest du dir gut überlegen, ob du einem Nahkämpfer wirklich Verletzlich als Negativ-Eigenschaft geben willst.

Edit: Ach ja, ein Inventar brauch ich dann auch noch von dir. Das dürfte ja dank Mittellos recht überschaubar ausfallen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anmeldungen und Charakterkonzepte   

Nach oben Nach unten
 
Anmeldungen und Charakterkonzepte
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Fallout: Texas :: Texas Wasteland :: Texas: Off-Topic-
Gehe zu: