StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 On the highway to hell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: On the highway to hell   Do 11 Sep 2014, 16:25

(Keine Angst, dies ist nicht das AC-RPG, ich will hier mit Khan nur ne kleine Story verfassen - wer seine anderen Geschichten gelesen hat, ist herzlich eingeladen mitzulesen.)

Unerwarteter Besuch scheint in Mode zu kommen. Dies könnte man zumindest im Falle des Pendragon-Buildings meinen, denn ohne einen der unzähligen Alarme ausgelöst zu haben, sitzt in genau diesem Moment eine Gestalt auf einem Stuhl und blättert seelenruhig in verschiedenen Dokumenten herum, die sie bestimmt nichts angehen würden.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 11 Sep 2014, 16:36

Die Nacht ist jung, die Nacht ist toll - Messinah springt aus ihrem opulent riesigen Bett und macht sich wieder schick. Klar - der Körper ist ein reines Werkzeug - aber je besser er in Schuss ist und je besser er aussieht, desto mehr kann er leisten. Zuerst einmal stürmt sie die Dusche und rekapituliert ihre Symbiontentheorie. Eigentlich, so hat sie festgestellt, ist ein Vampir dank seines hyperaktiven Antikörpersystems klinisch rein. In einem Vampir ist es nur... nass.
Menschen hingegen tragen durchschnittlich zwei Kilo artfremder Bakterien mit sich herum - mit ein Grund, weshalb man als Vampir schlussendlich schlanker wirkt. So gesehen ist ein Mensch also mehr Symbiont als ein Vampir.
Egal.
Sie zieht sich ein T-Shirt mit dem vielsagenden Aufdruck NO ANGEL über und verfrachtet den ansehnlichen Rest in eine schöne, alte und richtig schick eingelaufene Schlagjeans, um nachfolgend einfach ein Paar Slippers anzuziehen. Danach macht sie sich auf den Weg, um noch etwas `nachzutanken´, wie sie es nennt. Sie bedient sich herbei ihres hochmodernen `Weinkellers´, könnte man sagen. Und dann - ab in´s Büro - wo offenbar schon jemand auf sie wartet.
Seltsam...
"Ich hoffe doch sehr, ich störe nicht?" fragt sie nach.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 11 Sep 2014, 16:59

Im ersten Moment kann Messinah bloss den Rücken der Gestalt betrachten, doch als sie sie anspricht, legt sie die Papiere hin und dreht sich zu ihr. "Nein, ganz im Gegenteil. Es ist mir eine Ehre, Miss Pendragon."
Zum Vorschein kommt ein eher schmächtiger Typ, den man ungefähr auf die 25 schätzen würde. Braune, nicht ganz schulterlange, Haare, Dreitagebart und dunkle Augen. Gekleidet in eine alte Lederjacke und Jeans, steht er auf und Messinah kommt zum Schluss, dass er nur um die 1.70 hoch ist. "Ich habe Ihre Theorie zur Weltgeschichte gelesen und ich muss gestehen, dass ich selten etwas vergleichbares gelesen habe. Sehr unterhaltsame Lektüre - und erfrischend wahrheitsgetreu."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 11 Sep 2014, 18:22

Interessante Art, sich... interessant zu machen. Musste sie zugeben - hat auch auf Anhieb funktioniert. Da er hier ist, muss er... erstens einen Grund haben und zweitens seine ganz eigenen Methoden. Artgemäß mögen es Wesen wie Messinah eigentlich nicht, wenn jemand ungefragt in ihrem Gehäuse rumstromert, während die Eigentümer... unpässlich sind. Aber da steht er nun - und irgendwie war der Typ... auch noch sympathisch! Frechheit... wie kann man jemandem die Meinung geigen wollen, wenn er so knuddelig wirkt, daß es schon fast unanständig ist.
Aber Messinah... mochte Unanständiges. Also fragte sie, als sie sich gemütlich in den Türstock lehnte: "Nun, das ist ja sehr erfreulich. Natürlich trägt ein solches Pamphlet sehr zu meinem Bekanntheitsgrad bei - neben der Tatsache, daß ich die rothaarigste Rothaarige auf dem noramerikanischen Konrinent bin und einen einprägsamen Namen habe. Und mit wem genau habe ich nun das Vergnügen?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 11 Sep 2014, 19:00

"Oh, entschuldigung. Ich weiss was sie denken müssen, so unhöflich wie ich bin, einfach hier reinzuplatzen und mich nicht einmal vorzustellen. Wenn Sie mir vergeben möchten, man nennt mich den Wanderer." Er macht eine Art Verbeugung und nähert sich Messinah, bleibt jedoch auf Abstand stehen. "Und um die nächste unausweichliche Frage bereits zu klären, mein Besuch hat mehrere Gründe, die für Sie von unterschiedlichem Interesse sein dürften. Zuerst möchte ich Sie warnen." erklärt der Typ mit etwas rauher Stimme, die nicht wirklich zu ihm passen zu scheint. Sie wirkt... zu alt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 11 Sep 2014, 19:05

"Oh - an Warnungen bin ich gewöhnt - nur keine falsche Scheu." war Messinah´s Antwort.
"Und wenn die Warnung was damit zu tun habe, daß ich den Schnabel recht weit aufgemacht habe in meinem Schreiben - damit habe ich gerechnet. Es gibt immer irgendjemanden, der es nicht mag, wenn jemand etwas sagt, das andere vielleicht nicht wissen sollen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 11 Sep 2014, 19:49

"Und genau deshalb sagte ich von unterschiedlichem Interesse." schmunzelt der Wanderer und hebt die Hände in einer entschuldigenden Geste ein wenig in die Höhe. "Natürlich haben Sie vollkommen recht. Dieses Wissen ist gefährlich und Sie sind sich dessen bewusst. Manche denken, dass wir einfach noch nicht soweit sind - doch ich bin anderer Meinung." Sein Schmunzeln wird langsam zu einem Grinsen. "Womit wir bei meinem nächsten Anliegen sind. Ich möchte Ihnen bei Ihrer Arbeit helfen." Wie ein Wissenschaftler sieht der Wanderer nicht aus, die meisten würden ihm anhand seines Aussehens wohl kaum Algebra zutrauen, doch in seinen Augen scheint eine unheimlich Tiefe zu sein, die kein normaler Mensch besitzt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 07:46

Das Erste, was man feststellt, wenn man ungewöhnlichen Beschäftigungen nachgeht - man lernt plötzlich verflucht viele ungewöhnliche Leute kennen. Natürlich sind das alles Kollateralbekanntschaften - Messinah selber ist selbstverständlich absolut durchschnittlich und normal...
"Hähähä... warum nicht? Mein letzter Assistent hat sich erfolgreich selbst desintegriert - also... klar... Wenn Sie nichts Besseres vorhaben? Nur zu!" nickte Messinah bedächtig.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 08:15

"Verstehen Sie mich nicht falsch, aber Assistent trifft nicht ganz meine Vorstellung." Erklärt er und steckt die Hände in die Taschen seiner Jacke. "Ich möchte Ihnen eher einen Weg eröffnen, Ihre Forschung voranzutreiben. Um es auf den Punkt zu bringen: Sie haben über Seelen geschrieben und davon, dass es möglich sein sollte, dass die Seele ihren Körper selbst gestaltet. Zumindest den Astralkörper. Und genau dazu kenne ich einen... Experten, gewissermassen. Und diesen beabsichtige ich mit Ihnen zu besuchen, sofern Sie denn Interesse haben."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 11:28

Eine Braue zuckte hoch - und Messinah ließ sich rückwärts in einen Ohrensessel fallen, um dann leger ein Bein über die Armlehne zu werfen: "Hähä... noch besser... jemand vom Fach. Ja, ich schrieb, daß mächtige, sich ihrer selbst bewusste Seelen in der Astralen See eine unverkennbare Erscheinung haben - einen Astralkörper. Die Seele eines normalen Menschen wirkt eher wie... eine Schneeflocke. Und ich sagte, daß in nicht allzuferner Zukunft der nächste evolutionäre Sprung ansteht - und somit der erste Mensch auftauchen wird, der seinen Körper so umformen kann, wie er es für richtig hält."
Messinah lächelte kurz grotesk breit: "Etwas, das ich bereits kann -. aber ich bin... ja auch kein Mensch."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 11:54

Nun ist es an dem Fremden eine Braue zu heben. "Nun, das erstaunt mich jetzt doch. Aber ich glaube, er könnte Ihnen trotzdem behilflich sein." Er scheint zu überlegen und tastet seinen Mantel ab, als suche er etwas darin. Zufrieden hellt sich seine Miene auf, als er offenbar erwas spürt. "Sagen sie Miss Pendragon - waren sie bereits in der Hölle?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 11:58

"Es gab eine Anhörung im Senat, bevor ich die Baugenehmigung für dieses Sana-Zentrum hier bekam... Und es gab da mal eine Inquisitionsverhandlung, wo man mir zum Schluss eine Reliquie anvertraute, die mir die Griffel verkohlte - und nach der man den Inquisitor in eine Irrenanstalt brachte. Aber ich denke, das ist nicht das, was Sie meinen?" fragte Messinah höflich nach.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 12:34

Er lacht kurz, aber ehrlich. "Nicht ganz, aber so wie sich das anhört, wird Ihnen unsere Reise wie ein Spaziergang durch den Park vorkommen. Wir sollten bloss noch ein Geschenk auftreiben." Er zieht 3 kleine Fläschchen aus der Innentasche seiner Jacke, wohl das, was er vorher gesucht hat. In zweien befindet sich etwas. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich der Inhalt des einen als Fliegen, während im anderen eine Maus steckt. "Das wichtigste habe ich bereits, was noch fehlt ist etwas, das eines Königs würdig ist. Ich hoffte Sie könnten mir in diesem Punkt weiterhelfen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 12:53

Messinah runzelte die Stirn: "Ich bin... wenig königlich. Helfen Sie mir auf die Sprünge."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 13:30

"Naja, ehrlich gesgt habe ich ebenfalls keine Ahnung, was einem König gefallen könnte, weshalb ich auch so... unvorbereitet bin. Aber ich denke mit Goldschmuck sollten wir es nicht versuchen, wir brauchen etwas einzigartiges, von dem wir ausgehen können, dass er es nicht bereits besitzt. Vielleicht haben Sie ja eine kleine Sammlung an Kuriositäten?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 14:01

"Folgen Sie mir unauffällig." stand Messinah auf und ging aus ihrem Büro. Passend zu ihrem Lebensstil war es nicht etwa im Penthouse des Pendragon Towers - sondern im Keller. Und da gab es diverse massive Gänge, die sie entlanggingen. Diese Gänge, durchaus Cheyenne Mountain ebenbürtig, führten weit in das Basaltmassiv hinein, das diesen Teil der Ostküste Amerikas bildete, als der Atlantik entstand. Die zwei gingen weiter in dieses Labyrinth hinein, bis sie an eine massive, runde Tresortür von etwa drei Metern Durchmesser kamen. Nachdem Messinah ihren Daumen auf eine kleine, runde Fläche aus schwarzem Glas drückte - rollte die fast einen Meter dicke Tür einfach in die Fassung der Wand hinein. Und dahinter war... Messinah´s Kuriositätenkabinett, könnte man sagen.
Psychoreaktive Waffen reihten sich hier an semiorganisch wirkende Rüstungen... präparierte Tiere, für die die Wissenschaft keinen Namen hatte wurden hier verwahrt, ebenso wie die einem Schneckenhaus ähnlichen Schalen von perlmuttern irisierenden Ammoniten, die nicht nur fast zwei Meter Durchmesser hatten, sondern eigentlich nur als etwa 450 Millionen Jahre alte Fossilien existieren dürften. Sachen, für die es keinen erkennbaren Nutzen zu geben schien und undefinierbare Gegenstände, die der dreidimensionalen Raumzeit des Hier und Jetzt zu trotzen schienen waren hier zu finden - bis hin zu einer Art mumifiziert wirkendem Raumfahrzeug unbekannter Bauart.
Dann fand die umtriebige Frau, was sie suchte - den Paradise Maker.
"Das hier vielleicht?" hielt sie eine chromgläserne, coladosengroße Apparatur hoch, in deren dickwandigem Glasbehälter etwas sanft in einer Farbe leuchtete, die... undefinierbar schien.
Dieses Ding war eine Stasisröhre.
"Diese Welt wurde von etwas Außerdimensionalem infiziert, das wir als `böse´ definieren, weil wir es nicht kennen und erst recht nicht begreifen. Das geht aber auch andersrum. Das hier... ist eine Probe von dem, was wir als `Das Gute´ bezeichnen würden - es wäre in der Lage, einen toten Planeten innerhalb weniger Jahre in einen bewohnbaren Planeten zu verwandeln, weil es ihn mit... Leben infiziert. Leben, wie wir es kennen - auf Kohlenstoffbasis und Aminosäuren... Wenn man es beispielsweise auf dem Mars ausbringen würde, hätten wir schnell einen weiteren blaugrünen Planeten in unserem Sonnensystem."
Sie sah den Mann an: "Das einzige Problem ist es natürlich, da hinzukommen. Ich spiele schon lange mit dem Gedanken dies zu tun - und noch mehr - Calisto und der Jupitermond Europa schreien danach, abgetaut zu werden... Was meinen Sie, was das für die Menschheit für ein Ansporn wäre, sich zu einigen und ein Raumfahrtprogramm aufzustellen, wie es noch nie eines gab - nur, um ENDLICH das All zu bereisen? Oh - und keine Sorge - DIESES Zeug... kann man sehr wohl reduplizieren. Es will das sogar geradezu!"
Messinah ließ den verheißungsvoll leuchtenden Glaszylinder in ihrer Handfläche wirken: "Was meinen Sie - ist ein kleines bisschen Schöpfungsmacht eines... Königs würdig?"

Passender Sound für den Bunker:
https://www.youtube.com/watch?v=_AgxeaxXm30
Bis hin zu Minute 3:14.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 14:27

Schweigend folgt ihr der Wanderer. Ob er beeindruckt von der Bauart ist, kann man ihm dabei nicht ansehen, doch im Raum angekommen, scheint er zunehmends grössere Augen zu bekommen. Kritisch mustert er Messinahs vorgeschlagenes Geschenk. "Das ist... unglaublich. Sicherlich ein äusserst kreatives Geschenk. Ich möchte mir bloss nicht vorstellen, was er damit alles anstellen kann... Hoffen wir, dass wir damit keinen Schaden anrichten." Er wirft noch einen Blick quer durch den Raum, bevor er weiterfährt. "Dann sollten wir keine weitere Zeit mehr verlieren. Wollen sie sich noch umziehen?" fragt er, mit einem Blick auf ihre Pantoffeln.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 14:40

"Oh - natürlich... Hm... was trägt man dort, wo wir hingehen?" überlegte Messinah - und zerstreute die Bedenken des Mannes: "Und seien Sie unbesorgt. Das hier ist ein Urbaustein. Etwas, das so unumwandelbar ist wie ein Proton. Wenn er das Ding bei sich zu Hause öffnet, wird nach einiger Zeit jeder glauben, daß er den grünsten Daumen hat, den jemals jemand hatte."
Dann lächelte Messinah - zog einfach so die Jeans und das T-Shirt aus, um einen eigenartig massiv wirkenden, bronzeähnlichen Halsreif umzulegen. Und als sie auf den oval geschliffenen, blaugrünen, opalisierenden Stein drückte, der vorne eingefasst war - fiel eine Rüstung nach unten hinaus, die organisch-enganliegend, von hornähnlicher Färbung war und sie konturgenau umschloss. Dieses... Ding, was sie fast wie ein Insekt erscheinen ließ krönte das Ganze mit einem malachitgrünen Umhang, der bis zu ihren dornbesetzten Unterschenkeln und den nun hufähnlichen Füßen reichte: "Das ist eine psychoreaktive Rüstung der Santovasku. Nobelfummel für... noble Anlässe. Nehmen Sie mich so mit?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 16:36

Der Wanderer nickt zustimmend, als Messinah ihm erklärt, dass ihr Geschenk keinen Schaden anrichten sollte.
"Natürlich." entgegnet er auf die Frage zu Messinahs Outfit und prüft noch einmal, ob er alles dabei hat.
"Wenn Sie noch etwas dringendes erledigen müssen, dann sollten sie dies noch tun, wobei hier nicht all zu viel Zeit vergehen wird, bis wir wieder zurück sind - sofern auch alles nach Plan verläuft." Er kratzt sich dabei am Hinterkopf. "Ganz ungefährlich wird es wohl nicht, aber ich bin Optimist, was solche Sachen angeht."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 19:10

Messinah ging mit dem Mann aus dem Gewölbe hinaus und verschloss die Tür: "Das war wohl das Wichtigste. Und da Sie sowas wohl schon öfters gemacht haben - und immer noch hier sind, bin ich ebenfalls mal optimistisch."
Das tonnenschwere Walzenschloss verriegelte den Gewölberaum und Messinah sah den Mann abwartend an.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Fr 12 Sep 2014, 21:34

"Das ist gut. Mit Ihnen zusammen werde ich leider nicht den gewohnten Weg gehen können, aber das erkläre ich, wenn es soweit ist." gesteht er und blickt scheinbar planlos umher, als würde er etwas suchen. Als er irgendwo in der Luft fündig wird, dreht er sich wieder zu Messinah. "Erlauben Sie mir noch eine Frage. Wieso vertrauen Sie mir?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Sa 13 Sep 2014, 07:38

"Träumen Roboter von elektrischen Schafen?" fragte Messinah zurück - überlegte kurz und sagte: "Verzeihung - haben Sie sich je gefragt, was für einen Sinn es macht, sich über eine beim Schleichen entdeckte Katze zu freuen und sich für einen wahnsinnig wachsamen Beobachter zu halten - während einen 14 andere Katzen beobachten, die man NICHT entdeckt hat?"
Sie stutzte kurz, hob bedeutungsvoll den Zeigefinger - haute den Schädel gegen die Wand - und lächelte erleichtert: "So - alles klar. Also: Wären Sie mir feindlich gesonnen, hätten Sie schon genügend Gelegenheiten gehabt, mir den Tag zu versauen. Und falls das alles Teil eines ungeheuer fiesen, bösartigen und - habe ich schon gemein gesagt? - Plans ist, wäre er mit Sicherheit äußerst dämlich und verrückt. Aber mit `verrückt´ kenne ich mich bestens aus. Und Sie sind bestimmt Verschiedenes - aber verrückt garantiert nicht."



Dann drehte sich Messinah einmal um sich selber: "Und mal ehrlich - paranoid in der Ecke rumglucken bringt überhaupt nichts. Man muss schon mal was riskieren. Klar kann man bei einer dummen Gelegenheit verrecken - aber man kann auch etwas Neues lernen. Tel Aviv, sagt der Israeli."
Dann grinste Messinah breit: "Und selbst, wenn ich verrecke - beim nächsten Mal weiß ich dann, was ich NICHT tun sollte. Und wir zwei Schmuseknochen wissen ganz genau, wie ich das gemeint habe, nicht wahr?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   So 14 Sep 2014, 09:26

Mit schmalen Augen mustert der Wanderer noch einmal Messinah. "Ich verstehe. Wo Sie gerade von Verrücktheit sprechen: passen sie gut darauf auf. Ein wenig Verrücktheit könnte sehr nützlich sein." Er beginnt wieder zu lächeln und fügt an: "Gut, dann werde ich Ihnen nun zeigen, weshalb man mich den Wanderer nennt."
Er macht eine greifende Geste dorthin, wo er vorher in die Luft starrte, und dann öffnet er zwischen Messinah und sich selbst die Hand. Es passiert - nichts. Doch gerade als die Situation droht peinlich zu werden, öffnet sich mit einem Schlag der Boden unter ihren Füssen und sie fallen in die Dunkelheit. Selbst Messinah mit ihren Vampiraugen kann nichts erkennen, da es nichts zu erkennen gibt - bis sie plötzlich auf festem Boden stehen und ebenso plötzlich eine sichtbare Landschaft auftaucht. Alles in allem eine sanfte Landung, so als wären sie gar nicht gefallen.

Sie beide stehen nun inmitten einer anthrazitfarbenen, steinigen Einöde. Der Boden ist übersäht mit verschiedenen Knochen und in einigem Abstand steht ein Rudel von schwarzen Hunden. Es sind die hässlichsten Biester die Messinah je gesehen hat: gross und übersäht mit nässenden Wunden, befallen von Ungeziefer. Ihr Fell scheint schwarzen Rauch abzugeben und die Augen leuchten rot.
Am Horizont lässt sich ein Felsmassiv erkennen und darüber ein einzigartiger Himmel, der bewölkt scheit und Blitze in allen erdenklichen und unerdenklichen Farben ausspeit.
"Willkommen in der Vorhölle" lässt der Wanderer vernehmen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   So 14 Sep 2014, 12:00

Nun sah ihn Messinah mit schmalen Augen an.
"Wanderer? ich werde Sie... `Scottie´ nennen."
Sie sieht sich um: "Und zusammen mit Captain Krück und Mr. Stock reist das Raumschiff Rentnerprise immer noch dorthin, wo kein Aas jemals vor ihnen war, weil´s dort so kacke ist wie in der Dritten Welt... Hm - sieht auch aus wie Afghanistan um Mitternacht - nur nicht so fies."
Dann sieht sich Messinah wieder um: "Wie genau weiß man hier eigentlich, wo hin man gehen muss? Und die zweite Frage - wo kann man hier eigentlich hin gehen außer... zum Teufel?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   So 14 Sep 2014, 13:49

"Sie können mich nennen, wie Sie wollen. Obwohl ich sagen muss, dass von den Hunderten von Namen, die mir gegeben wurden, noch nie Scottie dabei war." Er sieht sich ebenfalls um und scheint zufrieden.
"Was den Weg angeht: sehen sie die Höllenhunde? Die jagen einem tiefer in die Hölle. Zumindest die Seelen der Toten, die tiefer in die Hölle gehören. Wir sollten für sie uninteressant sein, wobei der Weg der selbe ist. Wir müssen zu den Bergen." zeigt er auf die Felswand. "Und bis zum Teufel müssen wir nicht, wir besuchen nur... einen seiner Freunde."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   So 14 Sep 2014, 17:36

"Wenigstens gibt´s hier noch Hunde - auch, wenn sie aussehen, als wären sie auf Minen getreten." ging Messinah zufrieden los. In Afgjanistan gab es kaum noch Hunde - entweder sie wurden verjagt, erschossen oder gegessen. Die rothaarige Frau lächelte: "Tja, Scottie - da kann man mal sehen, wie turbo-originell und schweine-kreativ ich bin, harhar... Wenn ICH wem einen Namen verpasse - der wird sich lange daran erinnern."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   So 14 Sep 2014, 20:41

Die Hunde haben tatsächlich kein Interesse an ihnen, als sie sich auf den Weg machen. Im Boden hat es neben den Knochen immer wie mehr Risse, aus denen es orange flakert, wie ein Feuer. In der Ferne hört man ab und zu die Hunde heulen, meistens gefolgt von Schreien.
Unterwegs erklärt Scottie wie sie hierher gekommen sind.
"Wie Sie sicherlich wissen, befindet sich die Hölle im Astralraum, genau so wie der Himmel. Hier hinein fliesst eine Menge negative PSI-Energie, auch der Grund warum es so schwer ist hinaus zu kommen. Man schwimmt gegen den Strom. Besonders für Dämonen, die selber nur negative Energie sind - die werden immer wieder angezogen. Ich hingegen bin eher eine Art Neutrum, oder eher gesagt ein Energie-Vakuum. Darum kann ich widerstandslos gegen den Strom gehen - und sogar andere Leute mitziehen, inklusive der Materie. Es ist..", bricht er abrupt ab. "Da, sehen sie.", zeigt er auf einen Haufen Knochen, der sich beginnt zu bewegen. Wie durch Geisterhand setzt sich daraus ein Skelett zusammen - ein menschliches. Als es komplett ist, wachsen ihm Muskeln und Adern und als sich in einer blutigen Sauerei die Organe bilden, beginnt es zu schreien. Kurz darauf ist ein Mann Mitte 40 daraus geworden, der panisch nach Luft schnappt.
"Das ist Teil der Folter. Man stirbt tausende von Tode, immer und immer wieder, nur um erneut hier zu landen. Bis nichts mehr übrig ist, die Seele praktisch ausgebrannt und rein. Dann kann sie aus der Hölle entweichen." Ein Kläffen kündet in diesem Moment an, dass die Höllenhunde von vorher in Fahrt kommen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   So 14 Sep 2014, 20:52

"Oder es kommt irgendein Ding vorbei und frisst die Seele. Dann hat sich was mit Wiedergeburt." konstatierte Messinah. Sie sah dem Schauspiel interessiert zu: "Ist ja an sich eine höchst fesselnde Geschichte - was man wohl verbockt haben muss, um sowas erdulden zu müssen?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 15 Sep 2014, 08:27

"Die Hunde werden die Seele nicht fressen. Es sind bloss niedere Dämonen. Die richtigen Dämonen könnten es wohl, aber die haben es hier unten nicht nötig. Es ist genug Energie da, warum sollten sie noch welche von den Seelen benötigen? Die begnügen sich damit die armen Seelen zu quälen."
Die Hunde sind inzwischen hinter dem Mann her, der in Richtung des Berges flieht und sich dabei immer wieder an den Knochen und Felsen verletzt. "Nicht lange und er ist Hundefutter. Und kurz darauf entspringt er hier wieder. Ohne die... "Optischen Effekte" würde man hier eigentlich nur ein Herumwirbeln von Seelen und Dämonen in einem dunklen Meer aus Energie beobachten können. Es ist die Vorstellung und der Glaube der Menschen an die Hölle, die diesen Ort so aussehen lassen. Und es braucht nicht viel, um hier zu landen. Solange die Seele negativ eingestellt ist, wird sie, nach dem Tod befreit, durch den Sog in die Hölle wandern. Je negativer, umso tiefer..." Er sieht dem Mann hinterher und schüttelt den Kopf. In seinem Gesicht kann man dabei so etwas wie Trauer ausmachen, zumindest sieht er ein wenig verbittert aus.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 15 Sep 2014, 08:45

"HAAA!" wies Messinah auf Scottie: "Und auch DAS ist ein Grund, weshalb ich Ihnen traue: Sie sind wie meine Tochter Diane!"
Stolz stand sie da und lächelte den Mann an: "Sie mögen sich als neutral bezeichnen und Sie zeigen ungern Emotionen - aber diese Emotionen sind sehr wohl da. Harhar, erwischt! Sie alter Wildwasserromantiker!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 15 Sep 2014, 14:20

Er lächelt wider. "Ich habe nie behauptet, dass ich keine Emotionen habe. Ich bedauere das Schicksal dieser Leute sehr, aber ich habe auch schon vieles gesehen. Zum Beispiel den nächsten Kreis der Hölle."
Er nimmt sich eine Wirbelsäule vom Boden, greift sie mit beiden Händen und klopft damit zweimal auf den Boden. Wie in Zeitraffer rückt der Berg in der Ferne immer wie näher, bis sie praktisch direkt davor stehen.
"Der Astralraum hat den Vorteil nicht wirklich Distanzen zu kennen. Wie vorhin in Ihrem Keller liegt er an manchen Stellen viel näher, als nur ein kleines Stück daneben. Erkennt man dies, kann man wesentlich leichter reisen und Krümmungen im Raum ausnutzen." Er scheint ein sehr euphorischer Reiseführer zu sein.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 15 Sep 2014, 23:09

"Was die Existenz interdimensionaler Wurmlöcher bestätigt!" schlussfolgerte Messinah erfreut. Sie versucht den seltsamen perspektivischen Effekt genau zu erfassen: "Da kann man mal sehen - hier kann sogar´n altes Mädel wie ich noch was lernen..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Di 16 Sep 2014, 07:53

"Deshalb sind wir ja auch hier." nickt er zufrieden.
Nun am Berg angekommen sieht die Landschaft immernoch ähnlich aus, bloss finden sich hier viel mehr Seelen. Sie scheinen anzustehen, wobei sie von den Höllenhunden in Reih und Glied gehalten werden. Diejenigen, die zu fliehen versuchen, werden zerfleischt, was immer wieder für Aufschreie, Geheul und trauriges Schluchzen sorgt - eine Kakophonie des Leidens.
Am Ende der Schlangen befindet sich stets eine Höhle, aus der es genau so unheimlich leuchtet, wie aus den Rissen im Boden. In diese steigen die Seelen, eine nach der anderen.
"Die Tore zum zweiten Kreis der Hölle. Hier in der Vorhölle bleiben bloss die ganz leichten Sünder, die meisten müssen tiefer gehen." erklärt er und zeigt auf die Tore. Bei vielen Toren sieht man nun auch die ersten Dämonen, die sich nach Lust und Laune ihre Opfer aussuchen und mit grosser Kreativität quälen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Di 16 Sep 2014, 10:42

"Wenn man bedenkt, daß sie im Prinzip alle... `selber schuld´ an dem sind, was hier passiert, ist es fast schon lächerlich. Wüssten sie darüber Bescheid, wäre es sogar zum Lachen. Wie wenn die Knastbrüder zu den Gefängniswärtern sagen würden: `Schön nett sein, sonst werden wir alle ehrlich und ihr seid euren Job los!´ Was für eine Farce..."
Dann ging sie weiter und dachte so bei sich: `Hm... so, wie ich momentan abstehe, falle ich hier unten gar nicht weiter auf, finde ich....´
"Wo genau müssen wir noch mal hin?" fragte Messinah dann nach.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Di 16 Sep 2014, 17:37

"Dorthin, wo all diese Leute hier auch gehen: tiefer. Und damit ich etwas Kraft sparen kann, nehmen wir den üblichen Weg durch eines der Tore."
Da sie anscheinend weder von den Höllenhunden, noch von den verdammten Seelen bemerkt werden, können sie sich unbemerkt an der Schlange vorbei bewegen, bis sie kurz vor einem der leuchtenden Löcher im Berg stehen. Es wird nun eine Treppe sichtbar, die, wenig verwunderlich, nach unten führt.
"Hey! Ihr da!" grollt es in diesem Moment von hinten und ein Ungetüm kommt auf sie zu gerannt - unverkennbar ein Dämon mit rotem, muskulösem Menschenleib und dem Kopf eines Stieres, der im Mund jedoch Reisszähne hat.
"Nicht für alle sind wir unsichtbar", gibt Scottie zu und nimmt Kampfposition ein.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Di 16 Sep 2014, 23:31

"Okay - dann zeigen wir ihm eben mal, wie sichtbar wir noch werden können." meinte Messinah und ihre ohnehin grünen Augen wurden reptiloid grün, während ihre Pupillen kaum noch sichtbar waren. Sie holte den seltsamen Griff aus dem segmentierten Abdomenschutz ihrer Panzerung und fragte lieber noch mal nach: "Was haben wir von so einem Typen zu erwarten?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mi 17 Sep 2014, 10:54

"Alles - oder auch nichts. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, diese Biester sind hier unten zu allem fähig. Den Kopf abtrennen ist der übliche Weg." erklärt er und sucht erneut nach etwas in der Luft, während der Dämon naht. Nun kaum mehr 10 Meter entfernt, wählt er offenbar Messinah als Ziel - sie scheint für ihn wohl die leichtere Beute zu sein.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mi 17 Sep 2014, 11:27

Aus dem Griff, den Messinah in der Hand hielt, fiel eine weißliche Flüssigkeit heraus, die in Sekundenbruchteilen zu einer keramikharten Klinge von etwa 120 cm Länge aushärtete: "Es ist wirklich ein schweres Los, so sexy zu sein wie ich..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mi 17 Sep 2014, 16:36

Unbeeindruckt von ihrer Waffe versucht der Dämon sie mit seiner, ziemlich grossen, Rechten im vollen Lauf zu erwischen, etwa auf Höhe der Brust. Scottie tritt ein wenig zur Seite und scheint immernoch sehr beschäftigt zu sein.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mi 17 Sep 2014, 23:20

Wie immer arbeiteten Messinah´s graue Zellen auf Hochtouren - und das im Breitbandverfahren. Die eine Spur dachte sich `Hm... dieser gesamte Fummel ist 210000000 Jahre alt - hergestellt, um die zu bekämpfen, die Dämonen erst noch erfinden sollten... mal sehen, was passiert...´
..über: `Interessant - hier auf der Parierstange steht in Prä-Indisch Inaara Bandur Khan - wird wohl der Besitzer von dem Schwert gewesen sein...´
...dann hin zu: `Also - die Biorüstung sollte einen Frontalzusammenstoß mit dem Klotzkopp locker aushalten - da der Kerl aber bestimmt das Vierfache von mir wiegt, werde ich wahrscheinlich sehr weit fliegen..."
...bis hin zu: `Das könnte jetzt witzig werden - ich habe vom Schwertkampf Null Plan!´
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 18 Sep 2014, 12:12

In vielen Punkten hat Messinah recht. Die Rüstung hält dem Schlag stand und sie nimmt einen Flug nach hinten. Das Schwert behält sie zwar in der Hand, die Aufschrift hilft ihr im Moment aber nicht. Noch während sie rückwärts fliegt, verschwindet der Dämon in einem blauen Blitz und kurz darauf wird sie in der Luft aufgefangen - von Scottie.
"Ich war zu langsam, ich bitte um Entschuldigung.", meint er und plötzlich geht der Flug wieder in die andere Richtung, bis sie am Ausgangsort stehen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 18 Sep 2014, 23:22

"Hui - welch Klavier,öhhm... Kavalier!" lächelt Messinah erstaunlich vergnügt - als sie sieht, wo sie beide nun wieder sind: "Uh, das erinnert mich an meine Perpetuum-Mobile-Tür... Immer, wenn ich sie aufgemacht habe - kam man wonders raus - aber nie da, wo man hinwollte. Wäre ja auch zu einfach..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mi 24 Sep 2014, 11:17

"Und der Störefried ist nun im Himmel rausgekommen, wo er schnell seinen Kopf verlieren dürfte." meint Scottie ebenso vergnügt.
"Wir sollten weitergehen, bevor noch mehr auftauchen, die mich nicht kennen. Weiter unten haust das ältere Semester, die sollten uns in Ruhe lassen. Sonst muss ich noch etwas aus dem Ärmel schütteln." Er geht los, in Richtung der Höhle, und beginnt neben den vielen Seelen die Treppe hinab zu steigen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mi 24 Sep 2014, 15:46

"Oh, ja... sechsundsechzigstes Untergeschoss, Grillkohle, BBQ-Saucen in allen Variationen und vor allem Bratspieße. Natürlich gefühlsecht und geschmacksneutral." ging Messinah hinter ihrem Reiseleiter die Treppe runter.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 20 Okt 2014, 14:39

Die Treppe zieht sich ein ganzes Stück weiter in die Tiefe. Die Stufen sind steinig und scharf und je weiter sie nach unten kommen, immer mehr von Rissen durchzogen, aus denen es unheimlich leuchtet. Schliesslich erreichen sie das Ende und treten wieder aus dem Tunnel heraus.

Sie stehen nun in einer Gegend, die beinahe schon lächerlich genau der Vorstellung von der Hölle entspricht. Es scheint eine gigantische Höhle zu sein, voll mit Felsen und durchzogen von kleineren und grösseren Lavaflüssen. Überall brennen Feuer und die Luft flimmert vor Hitze, die für Messinah und Scottie jedoch nicht spürbar ist.

"2. Untergeschoss - die klassische Hölle." meint Scottie und dreht sich um. Wo sie vorher herausgetreten sind, ist nun ein riesiges Gitter aus Eisen und Knochen und anderen Materialien, die sich nicht so genau erkennen lassen. Die Verstorbenen, neben denen sie aus dem Tunnel gingen, sind nicht zu sehen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 20 Okt 2014, 14:45

"Zumindest die Heizrechnung wird einen wünschen lassen, man sein tot. Oh - das ist man hier ja bereits - ein Teufelskreis." musste Messinah zugeben. Sie schloss zu Scottie auf und fragte nach: "Und wo genau müssen wir noch mal hin? Ich hoffe nicht, daß wir hier schwimmengehen müssen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 20 Okt 2014, 15:31

"Nein, das Schwimmen lassen wir sein, wir müssen einfach weitergehen. Die meisten Seelen landen nicht hier, da sie am Ende der Treppe ihre finale Stufe der Hölle bereits erreicht haben. Sie landen dann jeweils bei einem Dämonen, der sich ihrer annimmt. Ja, praktisch jeder hat sein eigenes kleines Häuschen hier unten, mit Vorgarten und Folterkeller. Aber wir sind hier im "Niemandsland" der 2. Ebene. Und da die Tür für hinauf zu ist, wird der andere Weg wohl weiter nach unten führen." meint er und beginnt einer Art Pfad zu folgen. Tatsächlich scheint es nur einen logischen Weg zu geben, auch wenn sie ein paar Mal auf Felsen klettern und über Felsspalten springen müssen. Überall sonst sind jedoch die Lavaflüsse, oder Felswände im Weg.
Nach einer Weile beginnt es zu regnen, wobei der Regen nicht aus Wasser besteht. Er ist irgendetwas zwischen Schwarz und Rot - wenn man die Tropfen am Boden ansieht, ziemlich sicher Pech und Blut. Wo der Regen auf Feuer trifft, entsteht also entweder Dampf oder kleine Stichflammen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Mo 20 Okt 2014, 17:14

"Harhar - na, da kann ich ja froh sein, die passende Haarfarbe zu haben, sonst würde ich nachher echt aussehen wie ein Schaulustiger bei Ramstein `88!" war Messinah´s Kommentar, während sie aufpasste nicht vor lauter Begeisterung auch noch auszurutschen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 23 Okt 2014, 14:27

"Ein unschöner Zwischenfall, durchaus. Manchmal scheint die Erde schlimmer als die Hölle selbst zu sein." meint Scottie.
Sie kommen schliesslich an eine Felswand, in der sich in etwa 2m Höhe ein Tunnel befindet. Daneben gibt es keinen anderen Weg.

Scottie beginnt zu klettern und oben angekommen nickt er zufrieden. Er hilft Messinah, wohl unnötigerweise, ebenfalls hoch, damit auch sie sehen kann, was ihn so zufrieden stellt.

Am Ende des "Tunnels", der tatsächlich bloss ein paar Meter lang ist, klafft ein etwa 60m breites, rundes, Loch im Boden, dessen Grund man nicht sehen kann. In der Mitte schwebt ein Felsen, oben flach und unten spitz zulaufend. Auf dem Felsen wiederum liegt ein riesiger, gehörnter Schädel, aus dessen Mund und Augen ein grelles Feuer lodert. Direkt vor Messinah und Scottie führt eine Brücke, natürlich aus Knochen, zum Felsen herüber. Es ist nicht die einzige Brücke, denn aus weiteren Löchern am Rand der riesigen Grube, führen noch weitere Brücken zum Felsen. Es lässt sich auch feststellen, dass die beiden nicht am Anfang des senkrechten Tunnels stehen, da er auch gegen oben noch weiter geht.

"Das ist unser nächstes Ziel." zeigt Scottie auf den Schädel. "Wir müssen nur noch über den Abgrund kommen. Manche behaupten übrigens, dass Luzifer dieses Loch bei seinem Fall aus dem Himmel schuf. Naja, ich glaube nicht daran, aber die Vorstellung ist durchaus interessant."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: On the highway to hell   Do 23 Okt 2014, 14:34

"Interessant ebenfalls die Frage, wie tief dieses Loch zu sein scheint." lugte Messinah über den Rand. Dann machte sie sich daran, über diese Brücke zu gehen: "Gehen wir von der Theorie aus, daß die Menschheit sich ihre eigene Hölle schafft - hm... Kongogräuel, Darfour, der Holocaust, Vietnam, das Ausrotten ganzer Indianervölker und nicht zuletzt die Abwürfe der zwei Atombomben... ich kann nur hoffen, daß man hier unten ungefähr danach `behandelt´ wird, was man früher so alles verbockt hat. Dann kenne ich da ein paar Leute, denen es nun definitiv nicht gerade gut gehen wird. Und es wird noch sehr lange dauern, bis sie die Chance haben, wiedergeboren zu werden - wenn überhaupt."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: On the highway to hell   

Nach oben Nach unten
 
On the highway to hell
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Sonstiges :: Abandoned Creatures-
Gehe zu: