StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Fallout: Texas - Kapitel 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 13 Apr 2015, 00:48

Nachdem sie dann ins Hinterzimmer geführt werden, setzt sich Carol gleich an den Tisch und greift sich einen der Leguane.

„Huh...Du backst?“ Stellt sie beim Blick auf die Kekse fest und nimmt sich noch ein Bier. Cat will gleich zur Sache kommen.

Langsam nickt sie, nachdem sie die ersten großen Bissen heruntergespült hat.

„Gut, also...Was unsere Infos angeht – die Meisten stammen von Raven und sie wiederrum hats vor allem von den Acolytes gehört. Angeblich soll von Crow's Nest aus ein neuer Krieg angezettelt werden. Vier große Clans machen gemeinsame Sache und versuchen wohl ihre Macht zu vergrößern. Sind dort unten als die Reiter bekannt. Wie die Dinger aus der Bibel. Die Schwarze Baccara mischt ebenfalls in dem Verein mit und heizt alle mit ihrem Hokus Pokus an. Keine Ahnung, ob sie dir was sagt – klingt nach einer charismatischen, aber völlig gestörten Tante, die hinter einem üblen Totenkult steht. Laut Vermillion hat sie in der Gegend wahrscheinlich inzwischen das Sagen. Die Herolde der Reiter dagegen – also die Typen mit denen wir es vor Ort zu tun haben...Sind sowas wie Anwärter von den vier Reitern. Kannst also davon ausgehen, das sie sich mit ihrer Aktion unter Anderem beweisen wollen. Die verschwundenen Caravanleute sind höchstwahrscheinlich von Kayser und seinem Haufen geschnappt und als Sklaven verkauft worden.  Er macht Deals mit den Acolytes- Unter Anderem, Scorcher auch, aber deine Leute gehören nicht dazu.

Öhm...Mein bisheriger Eindruck ist, das diese Hexe eine neue Schlüsselfigur darstellen wird...und Crow's Nest will wieder genügend Macht ansammeln, um noch einmal auf den Putz hauen. Der ganze mittelalterliche, mythische Quatsch dient dazu die Clans unter ihrer Fuchtel zu halten und Angst unter ihresgleichen zu schüren. Besonders die Acolythes haben wies aussieht einen Heidenrespekt vor dem Ganzen. Wird kein so großes Ding wie früher...Aber wenn sie bekloppt genug sind, werden sie immer noch genügend Schaden anrichten können. Die Attacken auf Johnson City könnten so etwas wie ein Stärke-Test sein. Und da Kayser persönliches Interesse an dir hat, pfeift er womöglich auch auf größere Risiken. Ich würde auf jeden Fall noch mit weiteren, größeren Angriffen rechnen. Selbst mit Rangern vor Ort. “

Die Söldnerin deutet kauend auf den Riesen.

"Torque hier ist ein Aussteiger der Acolytes. Er kann dir wahrscheinlich Genaueres über ihre Geschäfte mit Kayser und dem ganzen Drumherum erzählen. Raven hat mit ihm geredet und ich finde ihn bisher vertrauenswürdig. Kannst dir also ruhig anhören was er darüber zu sagen hat. Am Wichtigsten ist die Richtungsangabe, was Kayser angeht. Aber denk dran...vor uns sitzt die Hand, die uns füttert. “

Damit gibt sie das Wort vorerst an ihn ab, falls niemand sonst noch etwas zu ergänzen hat. Sobald sie den Leguan auf hat, wird sie sich an einen Keks wagen...


Zuletzt von Maki am Mo 13 Apr 2015, 10:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 13 Apr 2015, 10:37

Vermilion nimmt sich ein Bier und setzt sich, wie letztes Mal, neben Gerry. Sie hat nichts zu erzählen und bleibt deshalb auch einfach stumm und ausdruckslos. Als Carol jedoch die Schwarze Baccara erwähnt, verzieht sie kurz das Gesicht.
Ihr Plan ist es, sich Heute zu erholen, den Kopf abzuschalten und wenn nötig, sich dafür zu betrinken. Wie sie am Anfang schon vermutet hat, war sie selbst ihr grösstes Problem auf dieser Reise. Mit anderen Leuten auszukommen ist einfach nicht ihre Stärke. Doch ihre Nerven haben bis zuletzt gehalten, auch wenn sie nun gegen Ende schon sehr beansprucht wurden. Sie nimmt einen grossen Schluck - das ist schon mal ein guter Anfang.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 14 Apr 2015, 10:21

Torque steht noch immer mit verschränkten Armen an der Tür. "Dass die Scorcher Geschäfte mit Kayser machen hab ich nie mitbekommen.", meint er. "Aber ja, die Acolytes verkehren mit ihm. Es geht um Waffen, Rohstoffe, Nahrung, Medizin - der übliche Kram. Kayser besorgt das Zeug, die Acolytes schaffen es nach Crow's Nest. Zwei große Transporte hab ich selbst mitbekommen. Soweit ich gehört habe, ist Kayser dabei nicht der einzige. Auch andere Gruppen arbeiten den Reitern in die Hände und für wichtigen Scheiß schicken sie sogar ihre eigenen Leute. Gibt Storys über einige Reiter-Truppen, die kürzlich was in Dallas abziehen wollten. Ging aber scheinbar irgendwie in die Hose... Ist halt verdammt nah an Worth - schätze die Ranger sind ihnen auf die Schlichte gekommen oder so was... Dass der Westen brodelt ist jedenfalls ziemlich offensichtlich, wenn ihr mich fragt. Zu viel Bewegung...

Was Kaysers Beziehungen zu den Acolytes angeht - die beruhten anfangs nur auf reinem Profit, aber mit der Zeit ist er voll auf den Reiter-Zug aufgesprungen. Ich will mit dieser Kacke nichts zu tun haben! Die anderen Reiter kenn ich nicht, aber die schwarze Hexe ist gefährlich. Garl leckt ihr die Füße wo er nur kann und Kayser will wohl über Garl an sie herankommen."

Der Hüne zuckt mit den Achseln

"Weiß nicht genau wieso. Vielleicht glaubt er, damit am Ende auf der Gewinnerseite zu landen. Wenn es allein um den Profit ginge, gäbe es sicher einfachere Methoden. Warum er Jonson City terrorisiert kann ich euch auch nicht sagen. Vielleicht hat Li Recht und das Ganze ist nur eine Art Stärketest oder Aufnahmeritus. Hab Kayser nie persönlich gesprochen, aber paar Leute sagen, er tickt nicht mehr ganz sauber. Was mich betrifft trifft das allerdings auf jeden zu, der mit der Hexe liebäugelt. Blinde Fanatisten, nichts weiter. Aber dadurch umso gefährlicher. Ich weiß nicht, wie oft man schon versucht hat, diese Schlampe umzunieten - Raider, Spione der Ranger... war alles für die Füße. Und mit jedem erfolglosen Versuch steigt ihr Einfluss."


Zuletzt von Cerebro am Di 14 Apr 2015, 20:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 14 Apr 2015, 10:49

"Gut, von den Acolytes wissen wir es zumindest sicher. Die restlichen Wheeler könnten sich auf etwas eingelassen haben, aber konkrete Geschichten dazu habe ich nicht gehört, nur Behauptungen."

Eine einzelne Aussage ohne Hintergrund ist nicht viel Wert, also revidiert die Söldnerin das wieder etwas. Ein paar Fakten haben sie ja wenigstens schon. Gesundes Misstrauen schadet trotzdem nicht dabei. Selbst die Vultures könnten mit drin stecken, vor allem wenn sie einmal unter Druck gesetzt werden sollten.

"Hm, das Kayser nicht mehr alle beisammen hat, können Raven und Cat bestätigen. Außerdem gabs ja noch die freundliche Erinnerung in Form des Emblems. Und dann noch der tote Doc mit der Nachricht...Das kann man denke ich schon als offene Herausforderung werten. Wenn sie die Stadt einfach plattmachen wollten, könnten sie auch subtiler vorgehen. Jetzt haben wir also einen Eindruck davon wie gefährlich der ganze Mist werden kann. Kayser macht mit, seine Motive sind auch halbwegs klar. Bleibt nur noch die Frage, wo er steckt..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 14 Apr 2015, 20:32

"Ganz in der Nähe.", antwortet Torque. "Zumindest wenn ich Recht habe... Quasi direkt vor unserer Tür."

"Tatsächlich!?", meint Cat und hebt eine Braue. "Und das wäre... wo?"

Torque stößt sich von der Wand ab und trabt zum Tisch. "Gibt's hier ne Karte vom umliegenden Gebiet?" Cat nickt. Sie steht auf, kramt in einer Kiste herum und zieht den gleichen Schinken heraus, mit dem sie der Gruppe beim ersten Mal den Weg nach Mason und zum Flugplatz erklärt hatte. Kurzerhand wird der Teller etwas zur Seite gerückt und die Karte ausgebreitet. Torque wirft einen Blick darauf, dann klatscht er einen Zeigefinger auf einen unmittelbaren Nachbarort von Johnson City.

"Fredericksburg!?", lacht Cat auf. "Sicher nicht. Der Ort ist ein riesiger Hot Spot. Da wird man gegrillt."

"Das ist kein riesiger Hot Spot.", antwortet Torque überzeugt. "Das sind mehrere Hot Spots. Manche überlappen sich, andere nicht. Wenn du den richtigen Weg kennst, reichen ein paar Rad-X. Wenn nicht... naja... dann reicht vielleicht noch ein voll-versiegelter ABC-Anzug. Kein Ranger verliert sich auf seiner Patrouille da hinein. Kein Caravan kommt in die Nähe. Das normale Ödland-Viehzeug ist kein Thema und kein Arschloch, das sich irgendwie verläuft, kommt da lebend wieder raus. Und in der Nähe zu Johnson City liegt es auch noch. Das perfekte Versteck!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 14 Apr 2015, 23:07

"Also wäre das ein idealer Ort für `Arschlöcher´, die sich in voller Absicht dort hineintrauen." meint Gerry: "Ein besseres Versteck als das, wo ohnehin keiner nachguckt - gibt´s natürlich nicht."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 14 Apr 2015, 23:49

Ein paar Rad-X...Immer noch reichlich teuer, aber da Kayser im Gegensatz zu ihnen in Geld schwimmt, könnte da etwas dran sein.

"Wenn da was dran ist, könnte man das den Rangern stecken. Die müssen nicht einmal unbedingt den Weg kennen - die fangen die Meute einfach ab, wenn sie hinaus will. Früher oder später kassieren die schon jemanden ein. Ich nehme mal nicht an, das du die Routen kennst?" Fragt Li den Riesen rhetorisch und nimmt sich einen Keks.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 00:32

"Nee.", antwortet Torque. "Woher auch!? Ich war nie in dieser Stadt. Aber ihr Name ist mehr als einmal gefallen und es gab Treffen in dieser Richtung. Bin kein großer Rechenkünstler, aber 1 und 1 bekomm ich noch zusammen... Wüsste auch nicht, woher Kayser die Wege kennt. Karten wird es keine geben. Fredericksburg ist ne tote Stadt. Die meisten Aufzeichnungen über Hot Spots kommen von Caravanern - und die kartographieren nicht gezielt, sondern lernen nur irgendwann, dass man manche Routen nicht überlebt... Verrecken genug, kommt der Rest irgendwann auf den Trichter und macht nen großen Bogen drum..."

Da keiner die Heuschrecken nimmt, greift sich Torque eine Hand voll und schaufelt sie sich rein. Es cruncht laut, als er ungehemmt kaut. Carol dagegen probiert inzwischen den zweiten Keks. Sie sind salzig und etwas staubig im Abgang, aber eine ganz passable Abwechslung vom üblichen Ödland-Fraß. Vermilion trinkt ihr Bier und trägt wie auch Vikki und Cathy nicht viel zur Unterhaltung bei.

"Tja...", meint Torque, den Mund noch halb voll mit krossen Chitinpanzern, die zwischen seinen mahlenden Zähnen in kleine Teile zerstampft werden. "Das wär dann so das, was ich weiß. Die Sache mit Fredericksburg mag vielleicht etwas schwammig klingen, aber ich bin mir relativ sicher, dass er da abhängt. Gibt sonst kein brauchbares Versteck für seinen Haufen - das sind, hm... keine Ahnung... vielleicht 75 bis 100 Mann plus Fahrzeuge und Ausrüstung!? Und wenn das hier schon länger abgeht, haben die Ranger auch schon das umliegende Gebiet abgesucht, oder!? Und nichts gefunden bisher... Wenn Kayser die Stadt dauerhaft im Auge behalten und anpissen will, kann er nicht am anderen Ende der Welt hocken..."

"Es gibt noch andere Orte in der Gegend", meint Cat. "Aber ohne das Problem mit der Strahlung sind die Ranger da sicher schon durch und haben sich umgesehen. Eigentlich haben sie gute Tracker am Start. Die Spuren vom Caravanüberfall führten ins Ödland, aber das könnte auch eine falsche Fährte gewesen sein. Wenn an Fredericksburg etwas dran ist, müssen Kaysers Leute auch nicht zwangsweise über den Highway kommen." Cat schaut zu Carol. "Das mit dem Überwachen ist kaum möglich. Fredericksburg ist mindestens dreimal so groß wie Johnson City. Die Ranger haben zwar Verstärkung angekarrt, aber sie können nicht jeden Weg in und aus der Stadt besetzen, erst Recht nicht ohne Johnson dabei auf dem Präsentierteller zurückzulassen. Aktuell schicken sie nur kleine Gruppen raus und lassen den Großteil zwecks Verteidigung hier. Ich wüsste jetzt auch nicht, wie wir den Kampf zu Kayser tragen sollen..." Sie runzelt die Stirn. "Schätze ist das auch der große Sinn an der Sache. So lange die Lage instabil bleibt, werden nur wenige Caravans hier Halt machen. Johnson City blutet aus, und auch wenn die Ranger weitere Angriffe abwehren können, macht das die Routen in der Nähe nicht sicherer. Ich frage mich was sie dagegen unternehmen wollen..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 00:36

"Nun - auch for motorisierte Truppen wird gelten, daß der direkte Weg der beste ist. Klar wird es bei diesen Hotspots ein paar unumgängliche Umwege geben - aber solald sie aus dem riskanten Gebiet raus sind, werden sie höchstwahrscheinlich den direkten Weg hierhin nehmen. Alles Andere wäre unökonomisch - und somit zu teuer." überlegt Gerry. Dann meint er: "Und wenn wir uns tatsächlich aufraffen, um `einen sicheren Weg´ suchen zu wollen und wieder jemand den Idioten - also den Helden - spielen soll: Ich habe einen Geigerzähler. Aber ich gehe mal davon aus, daß die Ranger auch so ein Gerät besitzen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 00:46

"Wenn keiner wissen soll, wo du deinen Arsch versteckst, dann nimmst du nicht unbedingt den direkten Weg, nur weil er bequem ist.", kontert Cat auf Gerrys Einwurf. "Und ein Geigerzähler bringt dir in einem Hot Spot nur bedingt etwas. Das Ding dürfte da drin ausschlagen wie ein Maultier, gerade wenn noch Anomalien dazukommen. Die Welt tickt nicht normal in diesen Zonen... ich würd's jedenfalls nicht ohne Schutzanzug versuchen..."

"Ich würd's gar nicht versuchen.", meint Torque, spült seine Heuschrecken mit einem Schluck Bier herunter und schaut zu Gerry hinüber. "Hast du mir zugehört? 75 bis 100 Mann! Vielleicht hab ich dich falsch verstanden, aber du willst mit diesem traurigen Haufen hier - und deinem Geigerzähler - nicht in die Schlacht ziehen oder? Denn wenn doch, lach ich mich hier gleich an Ort und Stelle kaputt!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 01:11

"Nicht doch - dann müssten wir die Einzelteile wegräumen und wären für den Rest der Woche damit beschäftigt." erwidert der schmale Mediziner und fügt hinzu: "Gut, mit der `Natur´ von solchen Hotspots kenne ich mich selbstverständlich nicht aus. Nun aber haben wir eine grobe Ahnung, wo besagter Mister Kayser sein könnte. Und da bleibt immer noch die Frage: Was machen wir mit diesem Wissen? Wie holen wir das Beste da heraus? Ich weiß es nicht - alles, was ich machen kann sind Vorschläge. Höchstwahrscheinlich eher dumme."
Dann lehnt er sich zurück: "Aber natürlich bin ich gerne bereit, mir Ideen von Leuten anzuhören, deren diesbezügliche Expertise die meine bei Weitem übertreffen dürfte."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 08:39

"Eine Bombe." meint Vermilion plötzlich. "Damit könnte man die Stadt einfach plätten, mitsamt Kayser. Hat irgendwer noch eine übrig?" Sie nimmt sich ebenfalls ein paar Heuschrecken, bevor Torque alle gefressen hat. "Oder man erledigt sie einen nach dem anderen. Man stellt ihre Versorgung ab - und wartet bis sie raus kommen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 08:51

Die Kekse sind zwar...irgendwo genießbar, aber Carol bleibt doch lieber bei dem was sie kennt und mag und greift sich einen zweiten Leguan. Wenn sich der Rest beim Futter zurückhält, bleibt eben mehr für sie und Torque übrig.

"Ich sags gleich, ohne Backup und gepanzerten Wagen unter meinem Hintern schleifen mich keine 10 Pferde in die Gegend. Wir hatten ja schon mit stinknormalen 'Raidern' Probleme. Glaub gegen gut ausgerüstete Ex-Söldner und anderen Shit verlieren wir mehr als nur ein, zwei Leute." Erinnert sie Gerry nüchtern und denkt nach. Überwachung fällt also raus. Was können sie mit den Infos anfangen? Die Frage ist schon berechtigt.

"Wenn Überwachung nicht funktioniert...Tja. Die Ranger sollten wohl ein Interesse daran haben das Kayser nicht größer wird. Vier Riesenclans und ein irrer Kult sind bereits ein dickes Problem, da braucht es keinen Fünften. Selbst können wir nichts tun und die stationierten Ranger sollten bleiben wo sie sind, bevor uns das Dach einstürzt. Mir fällt nur ein nach Unterstützung zu fragen. Entweder stört man ihre Versorgungsrouten - dann suchen sie sich halt Neue...Oder man konzentriert sich darauf, das die Caravans durchkommen. Wäre vielleicht klüger. Aber das ist auf Dauer auch keine Lösung, da das Problem bestehen bleibt. Letztendlich muss man den Haufen irgendwie aus der Gegend bewegen. Und das geht nur mit überlegenen militärischen Mitteln..."

Gerrys und Vermillions Überlegungen hat sie dabei miteinbezogen. Tatsächlich wäre eine Bombe nicht übel. Sie muss einfach nur verdammt groß sein.

"Eine Bombe wäre das Beste. Habt doch sicher irgendwo eine herumliegen?" Hakt sie bei Cat nach, ehe sie selbst den Kopf schüttelt. Ganz ernst gemeint ist das natürlich nicht.

"Heh. Aber solange man nicht die ganze Gegend plättet, bringt selbst sowas nix. Die Stadt ist groß, da können sich leicht 100 Mann drüber verteilen. "
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 10:34

Cat seufzt. "Das einzige was auf jeden Fall feststeht ist, dass diese Info an die Ranger gehen muss, auch wenn sie nicht bis zum letzten Prozent wasserdicht ist. Sie sind die einzigen, die die Mittel aufbringen können, um diese Sache wieder gerade zu biegen. Die Strahlung ist ein Problem, aber wenn es wirklich bis in die letzte Instanz geht, bleiben zwei Möglichkeiten: Stadt aufgeben oder mit voller Stärke aufräumen. Die Ranger haben Zugang zu PAs und Schutzausrüstung... ist halt die Frage, ob ihnen Johnson City wertvoll genug ist, sie auch aufs Spiel zu setzen."

"Na schön.", meint Torque. Dann erzählt ihnen den Kram. Aber lasst meinen Namen da raus. Wenn das am Ende ein Reinfall wird, will ich nicht der Depp sein, der dafür die Fresse hinhalten darf. Und danach ist die Sache für uns doch gegessen!? Ich mein, was sollen wir uns da groß reinhängen? Ihr wohnt hier nicht, ich wohn hier nicht. Wir lassen dieses Loch einfach hinter uns und gehen woanders hin. Öhm... nichts für ungut Cat. Ich sag nur wie's ist..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 11:46

"Ich sags nicht gerne, aber er hat recht. Wir sollten uns hier nicht weiter einmischen. Unser Job ist ja soweit erledigt, oder?"
Ihr ist Johnson eigentlich egal, aber bis jetzt haben sie sonst auch noch kein Ziel. Also sollten sie sich ausrüsten und nach vorne blicken.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 12:02

"Hm...ja. Macht leider keinen Unterschied ob wir hierbleiben oder weggehen. Viel mehr als auf die Ranger hoffen oder evakuieren ist wahrscheinlich nicht für euch drin. Schätze wir müssen zusehen das wir bald weiterkommen bevor die Preise noch mehr in die Höhe schießen."

Li ist der gleichen Meinung. Schließlich besitzen sie nichts, was diese Lage wieder entschärfen könnte. Und sie ist auch nicht lebensmüde genug, um irgendetwas Dummes zu versuchen. Am Ende werden sie noch von irgendwelchen Rangern dazu ermuntert für weitere Infos in die Hotspot-Zone zu latschen. Ohne sie...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 13:06

"Also ich werde mich bestimmt aus dem Staub machen, bevor noch etwas passiert. Ich weiss zwar noch nicht wo hin, aber wenn ihr da eine Idee habt, dann würde ich weiterhin gerne mit euch reisen." meldet sich schliesslich auch Vikki zu Wort.
Sie hat keine Lust auf Angriffe von Kaysers Leuten. Und wie Vermilion sagte, ist ihr Job hier wohl eh erledigt. Das wäre doch die beste Gelegenheit ein wenig weiter im Osten nach dem nächsten Geschäft zu suchen.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 19:16

Cat blickt in die Runde. Für einen kurzen Moment ist ein Schatten der Enttäuschung in ihrem Gesicht zu sehen, bevor sie meint: "Ich bin schon der Meinung, dass jeder einzelne einen Unterschied machen kann... Aber ihr habt natürlich Recht. Der Job ist erledigt und keiner kann verlangen, dass ihr noch mehr den Hals riskiert. Ich werde diese Infos zu den Rangern tragen und ihnen sagen, dass sie von einer Gruppe kommen, die ich bezüglich der Caravansache losgeschickt habe. Es werden keine Namen fallen... Danach wird sich zeigen, was weiter passiert. Ray wird mir sicher glauben und mit seiner Unterstützung komme ich bestimmt auch bei den Rangern durch. Die dürften sich nach den letzten Tagen ohne großartige Ergebnisse ohnehin die Finger nach Hinweisen lecken..."

Sie macht einen Schritt zurück auf die Tür zu. "Wartet kurz. Ich hole eben die vereinbarte Kohle, damit wir die Sache ganz offiziell unter Dach und Fach bringen..."

Cat verlässt den Raum. Stu bleibt sitzen und schaut ihr hinterher. Sein Ausdruck ist undurchsichtig und was er von der ganzen Sache hält, bleibt den anderen verborgen.


"Soviel dazu.", brummt Torque, als Cat aus dem Raum ist. "Ich schätze, für Sexy Rotschopf und mich fällt nichts von der Kohle ab... ich würd mich ihrer Anfrage aber anschließen wollen. Ich brauch dringend ne feste Einnahmequelle und das Kaff hier kann man gleich auf mehreren Ebenen vergessen. Wenn ihr abhaut und noch paar starke Arme gebrauchen könnt, bin ich dabei. Was sagt ihr?"


Zuletzt von Cerebro am Mi 15 Apr 2015, 19:54 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 19:49

Ist nicht so, das sie Cat nicht gerne noch weiter unter die Arme greifen würde. Sie hat nur keine Ahnung wie das gehen sollte. Fakt ist, das Kayser wesentlich mehr Männer, besseres Training, bessere Ausrüstung und Fahrzeuge besitzt. Wer außer vielleicht Torque kann bei dem ganzen Überfallkram schon mithalten? Das düstere Duo sicher nicht. Und ihre alten Ganggeschichten sind gegen das was hier abgezogen wird genauso Kinderkram. Wenn sie länger hier bleiben, wird sich die Situation nur verschlechtern. Und wenns dann brennt, werden sie nicht mehr von hier wegkommen können. Etwas in der Art sieht sie schon kommen.

Torque und Vikki sind aus naheliegenden Gründen daran interessiert noch länger mitzuziehen. Eigentlich spricht auch nichts dagegen. Beide sind auf ihre Weise nützlich. Li nickt nachdenklich und fährt sich kurz über die Haare.

"Von mir aus könnt ihr mit. Und ich sags mal so...Wenn Cat nicht schnell noch was Tolles einfällt, sind wir hier fertig. Je länger wir bleiben, desto schlechter kommen wir weg. Wir haben noch die Adresse von Earl...Würde wahrscheinlich auf ne Schatzjagd hinauslaufen. Oder etwas in der Art. Plündern liegt mir jedenfalls mehr als mich grillen und vierteilen zu lassen. Wenns nach mir ginge, gehts also nach Forts Worth. Da gibts Arbeit, Händler und im Zweifel auch Sicherheit. Nur mit Frauen siehts da vielleicht schlecht aus. " Nur so als subtiler Hinweis für Torque. Aber sie weiß ansonsten auch nicht genau welcher Ort sonst besser wäre.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 15 Apr 2015, 21:57

"Bah, Ranger-Stadt. Ich bin wennschon für den paranoiden Sack." gibt Vermilion zwischen zwei Schlücken ihre Meinung ab. Auch wenn es in Worth sicher ist, ist sie bisher auch ohne Ranger ganz gut ausgekommen. "Ich kann nichts, was die Ranger nicht selbst hinbekommen. Ausser vielleicht die Leute so richtig hübsch und lange schreien zu lassen. Aber den Spass verbieten sie einem auf jeden Fall."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 16 Apr 2015, 21:14

Es dauert nicht lange, dann kommt Cat zurück. In der Hand schleppt sie einen üppigen Sack, der vielversprechend klimpert, als sie ihn mit Schmackes auf die Tischplatte hievt.

"Eins-fünf waren ausgemacht, 250 hatte ich euch vorgeschossen. In dem Beutel sind 1500 Caps: Die 1250 Rest minus den verschlampten Kanister plus etwas Extra für unseren Kellerrundgang, falls ihr euch noch erinnert. In dem Tresor, den ihr gefunden habt, waren ein paar nette Sachen drin und auch den Generator bekommen wir beizeiten wieder zum Laufen. Der Mr. Tidy fliegt sogar schon wieder, er ist nur gerade bei Giz, der noch ein paar Modifikationen vornehmen will." Cat lächelt schwach und nickt Carol, Gerry und Vermilion zu.

"Und ihr seid in meinem Haus jederzeit willkommen. Essen und Betten inklusive. Ich hoffe es steht noch lange genug, nachdem wir diesen Scheiß mit Kayser hinter uns gebracht haben." Sie runzelt die Stirn und macht einen Gesichtsausdruck, als würde ihr gerade siedentheiß etwas einfallen. "Ach ja... Habt ihr mir die Buttons zurückgebracht?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 16 Apr 2015, 21:34

"Danke dir. Und klar, einen Moment...Hatte die noch in der Jackentasche herumfliegen."

Carol steht kurz auf und geht zu ihren Klamotten rüber, um die Buttons zurückzubringen. Gut, das Cat selber noch dran gedacht hat. Wieder im Hinterzimmer drückt sie ihr die Teile unversehrt wieder in die Hand.

"Hier...Sag mal, hast du zufällig nen Atlas, den du noch entbehren kannst? Vorräte werden wir auch brauchen, wenn wir von hier abziehen wollen. Dafür bezahlen wir natürlich. Solange die Preise vor Ort noch bezahlbar sind, will ich aufstocken...Deswegen bin ich eher dagegen, das wir noch viel länger bleiben. Besser wird die Lage wohl erst mal nicht."

Die Söldnerin kratzt sich grübelnd am Kopf. Die Gruppe ist sich ziemlich einig, was soweit gut ist. Aber wenn sie ins Earl-Business einsteigen wollen, brauchen sie unter Umständen auch mehr Startkapital. Einfach fragen schadet ja auch nicht.

"Ich geh mal davon aus, das du jetzt nichts mehr für uns hast? Ein paar Tage können wir denk ich warten, wenn du meinst das sich dann vielleicht was ergibt. Ist nur son Angebot." Grummelt sie hinzufügend und lässt den Sack Deckel erst einmal unberührt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 16 Apr 2015, 22:01

Cat nimmt die Buttons an sich. Sie schaut einen Augenblick darüber und steckt sie dann mit einem Schmunzeln ein. "Doch, ich hab noch was für euch. 150 Deckel für die Buttons hier. Ich hatte euch auch noch 500 Bonus versprochen, wenn die Infos was taugen. Ich hoffe ihr nehmt's mir nicht krumm, aber ich will erst mit den Rangern sprechen und sehen, was die dazu sagen. Würde das morgen abwickeln, wenn ihr noch so lange warten könnt. Ich seh zu, dass ich noch heute vorsprechen kann..."

Sie kramt ihr eigenes Geldbeutelchen hervor und zählt 150 Caps ab, die sie neben die anderen 1500 legt.

"Was Atlas und Jobs angeht muss ich leider passen. Die Karte hier brauch ich selbst und der einzige Job, der mir aktuell Kopfzerbrechen bereitet, ist die Sache mit Kayser. Wenn ihr euch für eure Reise vorbereitet: Essen und pennen könnt ihr bei mir, aber Proviant für unterwegs müsst ihr euch selbst besorgen. Wie gesagt, die Preise sind gesalzen in letzter Zeit, schätze aber es fehlt an Alternativen..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 16 Apr 2015, 22:13

"Einen Tag werden wir uns ohnehin noch ausruhen und Zeug nachkaufen. Die Reise war stressiger als ich geplant habe." Gibt Carol mit einem grimmigen Lächeln zu. Gut, Proviant wird also ein echtes Problem. Schade aber auch. Ein nicht unwesentlicher Teil ihres Geldes wird dann eben dafür draufgehen müssen. Wenigstens sind sie gerade halbwegs flüssig.

"Tja, danke noch mal. Ich hoffe ja das die Stadt noch steht wenn wir zurückkommen. Kann ich mir den Atlas dann wenigstens gerade eben mal leihen? Wenn jetzt keiner einen wesentlich bessern Vorschlag hat, werden wir wohl ne Tour nach Worth versuchen. Earl hat uns eine ganz gute Anlaufstelle genannt. Muss nur noch ne gescheite Route ausmachen. "
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 16 Apr 2015, 22:18

Vikki bedankt sich noch für die offizielle Aufnahme ins Team, bevor Cat zurückkommt. Der pralle Beutel erweckt zwar ihr Interesse, aber sie reisst sich zusammen. Das letzte Mal, als sie Leute bestohlen hat, auf die sie eigentlich angewiesen war, hat sie dies in eine sehr missliche Lage gebracht. Ausserdem ist sie gut im Handeln und wird sich ihren Teil bestimmt auf dem Markt verdienen können. Es wird sicher auch einige Händler geben, die sich in ihren grossen 'Augen' verlieren, so dass ihre langen Finger ihre Arbeit verrichten können.
Nach oben Nach unten
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 16 Apr 2015, 23:40

"Ich könnte eine vereinfachte Kopie der Karte zeichnen - oder versuchen, sie mir einzuprägen." schlägt Gerry vor: "Etwas, das ich zur Abwechselung mal wirklich tun kann."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 18 Apr 2015, 17:34

"Mach das, wenn's hilft oder du Spaß dran hast.", meint Cat. "Ihr könnt die Karte ausleihen, so lange ihr hier seid, aber wie gesagt - ich brauch sie selbst, also 'vergesst' sie nicht in euren Taschen." Sie blickt in die Runde und schnieft mit der Nase. "Gut, ich denke wir sind fürs erste fertig? Ich latsch dann direkt zu den Rangern und sehe was sich arrangieren lässt. Wir sprechen dann später nochmal."

Sie nickt zur Tür, in Erwartung, dass die Gruppe ihren Privatbereich verlässt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 18 Apr 2015, 18:41

"Keine Sorge. So klug sind wir denke ich schon. Bis später also." Meint Carol nur und nimmt sich den Atlas sowie die Deckel mit, bevor sie das Zimmer verlässt und zu einer ruhigen Ecke wechselt.

"Wenn ihr von eurer Belohnung etwas haben wollt, meldet euch. Denkt nur dran,das die Preise angezogen haben. Ist besser, wenn wir uns weitere Einkäufe vorerst gut überlegen. Rationen und sowas brauchen wir auch noch...Das überlassen wir dann wohl beizeiten Vikki." Teilt sie den Anderen noch mit und beschließt erst einmal zu sammeln, bevor sie morgen oder so nach der ausstehenden Kohle alles Nötige einkaufen.

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 18 Apr 2015, 19:20

"Kein Problem. Sagt mir was ihr haben wollt und ich sehe was sich machen lässt. Wenn ihr Gegenstände zum tauschen habt, können wir den Preis dafür ja auch in gleichem Masse salzen."
Vikki ist sich sicher, dass sie auf dem Markt trotzdem noch gute Chancen hat. Wenn sie vorsichtig das Gerücht streuen, dass die Ranger nun wissen wo Kayser steckt, dann könnten sich ihre Chancen zusätzlich verbessern.
"Und wenn ihr ein kleines Risiko eingehen wollt, versuche ich ein paar Leute im Glücksspiel abzuzocken."
Nach oben Nach unten
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 18 Apr 2015, 19:52

"Mir für meinen Teil reicht es schon, daß man mir unterstellt, ich könnte versuchen, was zu klauen." grummelt Gerry und beginnt, sein Schreibzeugs rauszukramen. Er entscheidet sich für beide Methoden: Abzeichnen - und einprägen. Seine Gedächtnishalle etwas anzustrengen kann ab und zu auch nicht schaden.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 18 Apr 2015, 21:48

"Glücksspiel, eh? Da Cat uns einen Bonus überlässt...Wäre das vielleicht was. Wenn du weißt, wie man gewinnt." Aber so schätzt sie die Rothaarige auch ein.

"Wenn du gleich schon gehen willst, habe ich ein paar Sachen die wir für unseren nächsten Trip brauchen werden. Rationen...So viele wie möglich, am Besten ein Wochenvorrat oder mehr. 8 Tage, wenn es so viel auf dem Markt gibt. Für Worth werden wir so viel brauchen. Das Zeug hält sich ja. Zigaretten für...uh...Sagen wir einfach noch mal 30 Stück. Dann brauchen wir noch Kopftücher für 5 Mann. Kauf einfach günstigen Stoff, der sich nicht unnötig aufheizt. Einen Atlas improvisieren wir uns gerade...Was fehlt noch...Ein Kompass wäre nicht schlecht. Und Licht. Guck, ob du ein paar Batterien für Gerrys Lampe auftreiben kannst.  Falls wir nachts einmal kämpfen müssen oder so. Und ein Feuerzeug. Das sollte das Wichtigste abdecken. "

Sie gibt falls keine weiteren Einwände kommen die Deckel an Vikki weiter.

"Sobald du alles hast, kannst du meinetwegen ein Spielchen wagen. 150, 250...der Rahmen sollte okay sein. Riskier aber nicht zu viel. Ich verlass mich auf dich."

Vorsichtshalber fragt sie bei Vermillion an, ob sie die Rothaarige nicht begleiten will. In einer von Rangern bewachten Stadt sind Diebstähle zwar unwahrscheinlich, aber man weiß ja nie...

Derweil wird sie mit Gerry versuchen eine geeignete Route zu finden. Sie war zwar einmal in Worth unterwegs, aber das ist schon ein Weilchen her. Wenigstens kann sie so halbwegs einschätzen ob sich der alte Weg auch lohnt. Wenn er schon mitzeichnet, könnten sie eigentlich gleich auch ein Abbild von Worth und Umgebung machen, damit sie im Voraus ein paar Anhaltspunkte für weitere mögliche Ziele haben. Ihre Reise endet ja schließlich nicht dort...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 18 Apr 2015, 22:15

So beginnt Gerry unter Zuhilfenahme seines Papiervorrates eine verkleinerte Version der Karte zu zeichnen - das Quadrantensystem ist dabei sehr hilfreich. Mit den Papierkanten kann er so ein recht akkurates Gittermuster vorziehen und beginnt dann, die Details passend einzutragen.
"Man muss wohl Raider gewesen sein, um sowas anzudeuten. `In den Taschen vergessen´... Hah..." grummelt er vor sich hin.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 18 Apr 2015, 23:32

Vermilion willigt überraschenderweise ein. Ihr Hintergedanke dabei ist jedoch, dass sie so auch schneller in die Nähe einer Bar kommen wird. Und das erst noch mit Kohle! Und wenn sich diese Vikki nicht überschätzt, kann sie gleich einem Teil des Gewinnes in sich rein kippen.
Ihr schwebt da ein gewisses Lokal namens Monday Night vor. Ob sich ihre alten Bekanntschaften inzwischen wohl erholt haben?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 19 Apr 2015, 14:26

Gerry macht es sich mit Cats Karte in einer ruhigen Ecke bequem und beginnt abzuzeichnen. Er hat dabei drei mögliche Optionen, wie er vorgehen möchte:

- Die Umgebung von Johnson City bis Fort Worth so detailliert und genau abzeichnen, wie es ihm im Laufe dieses Tages möglich ist.
- Ein weitaus größeres Gebiet abzuzeichnen, dabei aber grober und abstrakter vorzugehen.
- Eine homogene Mischung aus beidem zu versuchen.

Egal wie er vorgeht, das Unterfangen kostet ihn abseits von Essen und kleineren Unterbrechungen den ganzen Tag, so dass er bis zum Abend keine großartigen Unternehmungen mehr macht.


Vikki bekommt die gesamte Kohle und kann auf dem Markt einkaufen gehen. Sie findet zwei Händler, die mehr oder weniger die gleichen Waren anbieten - zumindest was sie benötigt ist bei beiden gleichermaßen anzutreffen.

Händler 1: Ein grober Mann mit dickem Bauch, unrasiertem Gesicht, fettigen Haaren und Pockennarben auf den Wangen. Er ist unfreundlich und falls er von Vikkis Vorbea beeindruckt ist, lässt er sich nicht anmerken.

- Proviant = 17 Caps pro Tagesration
- Zigaretten = 17 Caps pro 10 Stück
- Kleine Batterien = 82 Caps pro Stück (maximal 3 im Angebot)
- Günstige Hüte, Mützen, Kopftücher (SL-Auswahl)= 14 Caps pro Stück
- Kompass = 99 Caps (nur einer im Angebot)
- Feuerzeug (Füllmenge unbekannt)= 148 Caps (maximal 2 im Angebot)
- Streichhölzer= 16 Caps pro 10 Stück
- Stirnlampe= 185 Caps pro Stück (maximal 2 im Angebot)
- Leuchtstab= 25 Caps pro Stück
 

Händler 2: Ein pubertierender Junge, der seinen Vater vertritt, welcher sich - wie der Junge freimütig erzählt - vermutlich gerade in einer Bar betrinkt. Er hat Sommersprossen, strohgelbes, krauses Haar und einen Überbiss. Auf seinen Wangen wächst weich ein erster Flaum. (Vikki bemerkt, wie der Junge ihr immer wieder auf die Brüste schaut.)

- Proviant = 15 Caps pro Tagesration
- Zigaretten = 18 Caps pro 10 Stück
- Kleine Batterien = 75 Caps pro Stück (maximal 5 im Angebot)
- Gute Hüte, Mützen, Kopftücher (Spieler-Auswahl)= 24 Caps pro Stück
- Survivalmesser mit Kompass im Griff= 270 Caps pro Stück (nur eines im Angebot)
- Feuerzeug (Füllmenge unbekannt)= 110 Caps (maximal 4 im Angebot)
- Streichhölzer = 17 Caps pro 10 Stück
- Taschenlampe = 148 Caps pro Stück (maximal 2 im Angebot)
- Fackel (offenes Feuer) = 7 Caps pro Stück
 

Auf dem Markt gibt es noch andere Waren, wenn Vikki also noch andere Dinge sucht, muss sie sich einfach umsehen. Sie kann frei zwischen den Angeboten wählen und nach Belieben versuchen, ihren Charme spielen zu lassen. Sollte sie im Anschluss noch ihr Glück im Spielen versuchen wollen, bieten sich nach etwas Herumfragen zwei Kneipen an: Das Monday Night, nahe dem Ortseingang oder das Tipsy's, in der Nähe der Poststation, dem Quartiert der Ranger hier in Johnson City.


Vermilion begleitet Vikki zunächst auf ihrer Shopping-Tour zum Markt. Bezüglich der Einkäufe kann sie den Rotschopf kaum unterstützen, aber immerhin vom Monday Night erzählen, das sie selbst schon einmal von innen gesehen hat. Im Tipsy's war sie selbst noch nicht...


Carol hockt sich zu Gerry und grübelt über der Karte, um einen optimalen Weg nach Fort Worth festzulegen. Die einfachste Route führt definitiv über den Highway. Bezüglich Highwaymen und anderer Gefahren wäre dies unter normalen Umständen auch die sicherste Route, doch was ist hier derzeit wirklich sicher? Alternativ ginge es auch querfeldein. Carol ist sich ziemlich sicher, dass sie eine Wüstenstrecke zusammenstellen könnte, bei der sie zeitlich ungefähr genauso schnell vorankommen, wie auf der Straße. Vorteil hierbei wäre ein schwierigeres Verfolgen - sollten sie verfolgt werden. Nachteil die Gefahr sich zu verlaufen oder ganz unglücklich in Viehzeug oder eine Anomalie hineinzurennen. Diese Möglichkeit besteht zwar auch auf dem Highway, doch die Chancen sollten dort etwas niedriger sein.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 21 Apr 2015, 23:58

Das Sinnvollste für Gerry ist eine kleinere, simplere Version der Karte - nebenbei prägt er sich noch Details ein, die mangels Platz auf seine Version nicht mehr draufpassen. So kann er beide `Techniken´ anwenden.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 22 Apr 2015, 21:24

Vikki beschliesst ganz einfach die Sachen auf ihrer Liste bei den Händlern zu kaufen, welche die jeweiligen Artikel billiger anbieten.

So kauft sie bei Händler 1:
- 1x Kompass (99)
- 4x 10 Zigaretten (68)

Und bei Händler 2:
- 50x Tagesration (750)
- 2x kl. Batterien (150)
- 4x Kopfbedeckung "gut" (96)
- 1x Feuerzeug (110)
Total: 1'273

Beim ersten Händler versucht sie einfach ganz sachlich zu handeln, schätzt den Wert des Kompasses tiefer ein und sucht nach Makeln an der Ware, die sie dabei gegen den Typen verwenden kann.

Den Jungen will sie hingegen arm machen - und sie gibt alles. Sie lässt sich von ihm die Preise erklären und öffnet dabei, scheinbar aufgrund der Hitze, erstmals einen weiteren Knopf ihrer Bluse. Danach eröffnet sie ein Gespräch über den Laden, den Vater und schliesslich die Preise. Dabei heuchelt sie eine ganze Menge Interesse an dem Jungen vor und ermutigt ihn seinen Job besser zu machen, als der Vater. Sie findet, dass er inzwischen ja alt genug sei und selber entscheiden können sollte. Somit auch bei den Preisen. Je mehr er verkaufe, umso besser. Und sie verspricht mehr zu kaufen, wenn er die Preise ein wenig senkt. Dabei verlangt sie aber von Anfang an weniger, als sie eigentlich kaufen möchte.
Sollte sich die Gelegenheit bieten, versucht sie dazu noch einige Streichhölzer zu klauen. Dafür hat sie ja auch einige Tricks auf Lager: Etwas verlangen, für das sich der Junge umdrehen muss, oder ungeschickt stolpern und sich so auffangen, dass sie ihre Beute greifen und schnell verschwinden lassen kann.
Nach oben Nach unten
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 23 Apr 2015, 02:06

Carol beschließt, sich erst einmal auf den Highway zu konzentrieren. Querfeldein können sie alles Mögliche antreffen - auch eben Wheeler im schlimmsten Fall. Auf dem Highway dagegen könnten sie vielleicht sogar Glück haben. Ihre erste Gruppenreise war ihr einen Ticken zu chaotisch gewesen, weswegen sie lieber beschließt den einfachen Weg zu nehmen. Verlaufen ist damit weniger drin. Wer weiß, vielleicht ist der Arbeitsmarkt da drüben auch unter aller Kanone? Erst einmal heißt es sparen. Wenn sie verhindern kann das sie sich unterwegs verirren, wäre damit schon viel gewonnen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 26 Apr 2015, 11:12

Gerry entscheidet sich für eine Mischvariante. Seiner Einschätzung nach wichtige Orte und Strecken zeichnet er detaillierter ab, während andere Dinge nur vage skizziert werden. Auf diese Weise will er möglichst viel Kartenfläche abdecken. Die Lücken versucht er sich einfach zu merken, also starrt er die Originalkarte teils minutenlang an, um sie sich bestmöglich ins Gehirn einzubrennen. Trotz seines ausgezeichneten Erinnerungsvermögens gilt es eine Unmenge Details einzufangen. Ein späterer 'Feldtest' wird zeigen müssen, ob er sich wirklich jeden Furz (oder zumindest den gerade benötigten) behalten konnte.

Seine Arbeit dauert bis zum Abend, als die Gruppe schlussendlich wieder in der Lobby des Crash House zusammentrifft.


Carol plant eine Weile die auf sie zukommende Strecke über den Highway, braucht dafür aber nicht so lange wie Gerry für's Abzeichnen und hat bis zum Abend noch etwas Zeit, um sich auszuruhen oder den Tag auf andere Art und Weise totzuschlagen. Nach dem müheseligen Gelatsche durch die Wüste kommt ihr etwas Gammeln nicht ungelegen und hilft dabei, die Batterie wieder aufzuladen.

Als Vikki zurückkehrt, kann Carol die eingekauften Waren begutachten sowie auf die Gruppe aufteilen. Darüber hinaus findet sie sich am Abend wieder in der Lobby ein.


Vikki kauft bei dem ersten Händler Kompass und Zigaretten. Die Ware entpuppt sich nach ausführlicher Kontrolle als einwandfrei. Trotz feinfühliger Versuche lässt sich der Mann nicht weiter herunterhandeln und der Rotschopf erwirbt den Kram für die ausgewiesenen 167 Caps.

Der Junge dagegen entpuppt sich unerwartet als raffinierter Trickser und ausgebuffter Geizkragen. Vikki erwischt ihn dabei, wie er ihr zunächst minderwertige Ware aufschwatzen will. Sie entlarvt ihn, diskutiert mit ihm, präsentiert ihre weiblichen Reize und versucht sich anderweitig einzuschleimen. Ihre Mühen haben Erfolg und sie drängt den Teen nach und nach in die Defensive. Am Ende erwirbt sie den ganzen Kram mit 10% Rabatt, gibt also statt der eigentlichen 1106 Caps nur 995 aus. Zusätzlich klaut sie eine Packung Streichhölzer (30 Stück) vom Tresen.

Bei beiden Händler hat Vikki nun insgesamt 1162 Deckel gelassen. Von der bisherigen Belohnung (1650) bleiben also noch 488 Caps übrig. Sie kehrt zum Crash House zurück und kann die Sachen mit Carol auf die Gruppe aufteilen. (Ein jeder findet bei den Kopfbedeckungen ein für sich passendes und optisch ansprechendes Modell; sei es Hut, Mütze; Turban oder anderes...)

Nachdem die Gegenstände zugeteilt sind, kann sich auch Vikki noch etwas ausruhen, bevor sie gegen Abend die Lobby aufsucht, wo sich alle besprechen und auf weitere Infos von Cat warten.


Torque verbringt den Tag eher ruhig. Er spaziert zwischendurch durch das kleine Städtchen und hätte auch gerne mal eine Bar aufgesucht, sieht schlussendlich aber davon ab, da ihm die finanziellen Mittel fehlen. Gegen Nachmittag macht in seinem kargen Zimmer ein paar Kraft- und Auflockerungsübungen und massiert sich selbst die Füße, die nach dem tagelangen Marschieren selbst bei ihm nicht mehr taufrisch aussehen. Er beschließt, schnellstmöglich an Kohle zu kommen und die Fußmassage beim nächsten Mal einer hübschen Frau zu überlassen - die Fußmassage sowie andere angenehme Dinge, die sich gegen Bares erwerben lassen.

Als der Abend anbricht, schlappt er wie abgesprochen in die Lobby zu den anderen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 28 Apr 2015, 22:35

Carol nutzt die restliche Zeit zum Chillen. Erst als Vikki zurückkehrt, wirft sie einen längeren Blick auf die mitgebrachten Waren. Das Zeug war wie zu erwarten gewesen teuer, aber dafür immerhin von guter Qualität. Die Rothaarige hatte selbst in diesen Belagerungszuständen noch etwas herausholen können, was sie selbst fast nicht erwartet hätte.

"Sehr gute Arbeit. Das bringt uns echt weiter." Nickt sie anerkennend und verteilt den Krempel sinnvoll auf ihre Gruppe. Ihre eigene Kopfbedeckung entspricht etwa dem was Beduinen einmal vor langer Zeit getragen haben. Ihr Vater hatte ihr früher gezeigt, wie man den Stoff vernünftig bindet. Ab sofort muss sie unterwegs immerhin nicht mehr so viel Sand futtern...

Auch sie findet sich zu gegebener Zeit in der Lobby ein. Inzwischen hat sich ihre Laune ziemlich gehoben. Die Rückreise war ja fast zum Kotzen gewesen, aber jetzt ist alles wieder gut...


http://footage.framepool.com/shotimg/qf/595900649-litham-verschleiert-binden-beduine.jpg
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 28 Apr 2015, 22:46

Torque begutachtet sich die Kopfbedeckungen und greift sich einen Buschhut in beige-braunem Camouflage-Muster.

"Besten Dank. Ich bezahl ihn später... wenn ich mal wieder Asche hab." Er schaut zu Carol. "Was das betrifft... wie sieht eigentlich der Plan aus? Worth, ok. Aber was dann? Kennst du da irgendwelche Leute, die uns Jobs an Land ziehen oder ziehen wir uns einfach nur die Schwarzen Bretter rein und hoffen auf's Beste?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 07:26

"Zur Not würde ich auch das `Reinziehen von schwarzen Brettern´ empfehlen - ab und zu findet sich da mal ein wahrer Glücksfall. Man kann ja nicht nur Pech haben." meint Gerry. Dann überlegt er noch mal und fügt hinzu: "Gut - ich schon, aber `man´ sicher nicht. Sollte also jemand anders außer mir draufgucken."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 08:30

"Such dir mal ne Kopfbedeckung aus, Doc." Erinnert sie Gerry noch, ehe die Söldnerin sich Torque zuwendet. Wegen dem Geld winkt sie ab. Für eine Weile legen sie sowieso zusammen, also gleicht sich das schon irgendwie wieder aus.

"Worth ist groß und dauernd im Bau, da sollte der Arbeitsmarkt ganz gut aussehen. Ich hab auch einen Namen, an denen wir uns wenden sollen. Wir sollen...uh...ein Cyberhirn, ne Robo-Chassis und Softwarezeugs für einen alten Scavenger besorgen. Der hat ziemlich gute Connections und hat uns schon über die Runden geholfen. Wir sollen uns wegen dem Kram mit einem Graham Tucker zusammen setzen. In Worth gibts einen Laden...Fuller's Trades. Da sollen wir nach ihm fragen. Hightech bringt massig Kohle. Ist ein Versuch wert, wenn du mich fragst. Ist alles n bisschen schwammig, aber naja. Klang eben lukrativ und ich traue dem Alten. "


Zuletzt von Maki am Mi 29 Apr 2015, 12:00 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 08:55

"Fuller's Trades eh? Na dann... Hauptsache die Caps rollen. Herumzurennen wie der letzte Bettler geht mir jetzt schon auf die Nüsse.", antwortet Torque. Dann richtet sich sein Blick auf den Haupteingang, denn Cat betritt das Crash House. Sie bemerkt die Gruppe nahe dem Aufzug zusammensitzen und steuert direkt auf sie zu.

"Hi. Sorry, hat etwas länger gedauert. Gab viel zu bereden bei den Rangern... Sie glauben der Story soweit. Deckt sich wohl auch mit ein paar Sachen die sie selbst herausgefunden haben. Das mit Fredericksburg hat sie aber ziemlich interessiert. Wenn ihr mich fragt, wird's bald mächtig krachen - spätestens wenn weitere Verstärkung hier anrollt. Jedenfalls werden sie Fredericksburg jetzt näher unter die Lupe nehmen und wohl paar Scouts reinschicken, um die Lage zu checken."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 09:44

"Yea, mir auch. Will ich mir nicht mehr viel länger geben." Earl ist zwar ein Strohhalm, aber für sie bisher das beste Angebot. Sie hat nichts dagegen sich abzurackern, wenn es sich dafür hinterher lohnt. Dafür gräbt sie auch nach alten Robodingern.

Als Cat auf sie zumarschiert, winkt Carol kurz. Okay, man hat ihnen ihre Geschichte abgekauft. Dann war ihr Trip ja doch für etwas gut. Helden sind sie jetzt wohl damit nicht gerade, aber jetzt können sich eben die Ranger weiter damit beschäftigen.

"Kein Ding. Hauptsache, die haben jetzt n paar Anhaltspunkte."

Knapp 100 Mann, die sich in einer verstrahlten Stadt verschanzen. Klingt für sie nach einem teuren und verlustreichen Häuserkampf. Aber das ist auch nicht mehr wirklich ihr Bier. Die Jungs und Mädels werden für ihren Job bezahlt. Sie geht lieber woanders hin...

"Hm...Und was haste für ein Gefühl? " Mit weiterer Verstärkung steigen zumindest die Überlebenschancen der Stadt. Noch ist natürlich immer noch nicht gesagt, das die Bewohner hierbleiben können. Oder das die Ranger überhaupt gewinnen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 11:40

"Da sie Verstärkung schicken, werden sie schon keine halben Sachen machen wollen.", argumentiert Cat. "Und keine Ahnung was Kayser alles aufbringen kann, aber wenn die Ranger in voller Stärke anrollen, kann er einpacken. Und der Nachschub wird aus Worth geschickt, das heißt die Truppe hier stimmt sich mit dem Hauptquartier ab." Sie zuckt mit den Schultern. "Wenn Colonel Hayes Kayser von der Landkarte fegen will, mach ich mir da relativ wenige Gedanken. Wir müssen einfach nur die nächsten paar Tage hinter uns bringen, bis die Jungs und Mädels endlich eintrudeln."

Sie blickt in die Runde. "Und ihr? Bleibt ihr noch ne Nacht oder brecht ihr heute schon auf? Ach ja... übrigens: Ich hab euren roten Lockenkopf unterwegs getroffen. Sie hat mich gefragt, ob sie noch ne Weile hier unterkommen kann. Hab so den Eindruck, dass sie nicht wirklich scharf auf nen weiteren Trip mit euch ist. Hat wohl nicht so harmoniert unterwegs!?"


Torque, der an der Wand lehnt, zuckt emotionslos die Achseln. "War abzusehen. Ein Maul weniger... Weiß nicht, ob ich das als 'Neuling' so sagen kann, aber jeder hier sollte sein eigenes Gewicht stemmen. Hab von ihr nicht viel mehr mitbekommen, als Gezeter und faules Nichtstun... Und ich bin dafür, dass wir gleich die Biege machen. Hier gibt's nichts mehr für uns!" Er schaut in die Runde. "Oder eck ich da bei irgendwem an?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 11:55

"Hört sich gut an. Das wird schon." Die Söldnerin lächelt müde. Cat sieht ihr jetzt schon etwas optimistischer aus. Dann braucht sie sich erst recht keine Gedanken mehr um die Sache zu machen. Es kann zwar immer noch sein, das die Raider ein paar Asse im Ärmel haben. Aber die Ranger werden auch nicht auf den Kopf gefallen sein. Sollen die das mal schön unter sich ausmachen.

"Hm. Cathy ist nicht so der Typ für unbequeme Reisen. Das ihr Kumpel hopps gegangen ist wird sie auch nicht sonderlich begeistert haben. Ich hatte sowieso nicht vor sie mitzunehmen. Hier in der Stadt ist sie besser aufgehoben."

Immerhin waren sie schon nett genug sie mitzuschleifen. Von jetzt an kann sie ruhig wieder ihr eigenes Ding machen. Vielleicht feilt sie ja auch etwas an ihrer Persönlichkeit.

"Ne, sobald wir den ausstehenden Rest kassiert haben, geht es weiter. Mit der Karte ist Gerry glaube ich auch fertig, also kriegst du noch deinen Atlas zurück. Wir marschieren nach Worth und versuchen uns als Schatzjäger. Earl hat uns ein ziemlich gutes Angebot gemacht und auch wenn ich nicht gern in Rattenscheiße herumkrieche war die Kellersache ganz lustig. Ein paar Robos für den Alten ausbuddeln klingt nach einem guten Job."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 11:57

"Wo wir gerade davon reden..." tritt Gerry vor - und hält Cat die Karte hin: "Wie Sie unschwer sehen können, die Karte wurde nicht `aus Versehen mit eingepackt´. Vielen Dank nochmal."
Er hat zwar nicht mitbekommen, wo die plötzliche Hutmanie herrührt - aber auf dem Weg zu seinem Zeugs sieht er einen flachen, schwarzen Hut, der ein wenig an eine Art flachen Zylinder mit Conchos erinnert. Gekonnt setzt er sich dieses Ding demonstrativ auf - was auch recht gut passt, da sorgt seine Mähne schon für.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 12:56

Cat nickt. "Die 500 bekommt ihr, bring ich euch gleich." Dann schaut sie zu Gerry, der ihr die Straßenkarte zurückreicht. "Der Ausdruck hat dich schwer getroffen oder?" Sie schmunzelt und nimmt das zerknitterte Papier. In die Runde meint sie dann: "Wenn ihr für Earl Zeug anschaffen wollt, kommt ihr ja sicher wieder in die Gegend hier. Schaut dann mal wieder rein - vielleicht bedient euch dann schon mein kleiner Robo und ich hab ein paar Lichterketten aufgehängt oder so was."

Sie nickt über die Schulter in Richtung ihrer Privaträume. "Ich hol dann mal euren Bonus... Ihr hattet auch noch ein paar Sachen abgestellt. Werkzeug, den Koffer vom Doc, ne Taschenlampe und so..."


(Carol fällt ein, dass sie noch die Kassetten von Cat hat, die eigentlich für Earl gedacht waren. Cat hat bisher nicht danach gefragt...)


Zuletzt von Cerebro am Mi 29 Apr 2015, 19:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 13:25

"Machen wir. Bin gespannt was ihr aus der Kiste noch herausholt." An ihrer Stelle würde sie ja erst mal dafür sorgen das das Teil Kaysers Leuten ein paar neue Nasenlöcher verpasst. Aber Lichterketten hören sich auch gut an. Jedenfalls hat die Söldnerin sowieso vorgehabt hier noch einmal aufzuschlagen sobald sie alles Nötige für Earl dabei haben. Bezahlt er sie dafür überhaupt? Wahrscheinlich nicht. Wäre ja interessant zu wissen mit wem er da alles Geschäfte macht...

Während sie wartet, fallen ihr noch die Kassetten ein. Sie ist nicht unbedingt scharf darauf, soetwas zu behalten...Also holt sie sie heraus, um sie gleich zurückzugeben.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 29 Apr 2015, 19:21

Vikki ist eigentlich nicht sehr begeistert von der Idee, schon wieder weiter zu ziehen, aber was tut man nicht alles, um sein Leben nicht unnötig zu riskieren.
Sie nimmt sich ein einfaches, aber gutes, schwarzes Tuch, welches sie benutzen kann, um ihr Gesicht, oder ihre Haare zu verdecken. Einen schönen Hut hat sie ja bereits.
"Bonus hört sich doch ganz gut an. Sollten wir vor der Abreise noch versuchen ein paar Rationen mehr zu kaufen?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   

Nach oben Nach unten
 
Fallout: Texas - Kapitel 3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Fallout: Texas :: Texas Wasteland-
Gehe zu: