StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Fallout: Texas - Kapitel 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
AutorNachricht
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 18 Aug 2015, 21:40

"Hm..." blickt Gerry skeptisch an sich runter: "In meinem Fall müsste er ziemlich gut zielen können - aber das Konzept, ab und an mal die Fresse zu halten ist ganz gesund, denke ich... Sollte ich mich öfters mal dran erinnern."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 18 Aug 2015, 23:11

Schweigend sieht sich Li die Zeichen an. Leichen sind für sie ja nichts Ungewöhnliches mehr, trotzdem manchmal nett zu wissen auf wen oder was man verstärkt achten sollte um ein wenig länger am Leben zu bleiben.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 18 Aug 2015, 23:19

Carol liest den Text neben den Aufgehängten. Er bedeutet: Die Straße gehört der Shānghui.

(Carol weiß, dass der Bund der Einheit, die quasi mächtigste Organisation in Corpus Christi, auch als Shānghui bezeichnet wird. Man kann es grob mit Handelsgilde übersetzen...)
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 18 Aug 2015, 23:38

"Hrm...nichts Neues also." Murmelt die Söldnerin nur und lässt die Leichen in Ruhe weiterbaumeln. An ihrem Ziel hat sich soweit nichts verändert. Im Schlange-Distrikt sollte es genügend Anlaufstationen für sie geben, um sich mit dem nötigen Medizikram einzudecken.  Ken Po finden sie danach auch schon irgendwann...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 00:15

Es ist nicht mehr allzu weit bis zum Schlange-Distrikt. Bereits nach einigen Häuserblocks passiert die Gruppe die ersten bewohnten Ruinen, inmitten von verdreckten Gemäuern, die höchstens Ungeziefer beherbergen. Der Highway zieht sich weiter durch die Stadt und es begegnen ihnen die ersten Menschen auf der Straße: Einfache Leute, zumeist in Lumpen. Viele schmal, dreckig und arm. Der Großteil trägt asiatische Züge, doch es sind auch andersgeartete Zeitgenossen unterwegs. Als Neuankömmlinge wird die Gruppe flüchtig beäugt, doch keiner scheint sich auffallend für sie zu interessieren. Inmitten der Menschen stechen ab und an ein paar Bewaffnete hervor. Söldner vermutlich, die als Wachen, Polizei oder Bodyguards fungieren.

Mit jedem Meter kommt mehr Leben in die Stadt. Weiter Richtung Osten erreicht die Gruppe irgendwann den Markt. Gewusel und Lautstärke nehmen um ein Vielfaches zu. Planen sind weitläufig über die breiteren Straßen gespannt, um sauren Regen abzuhalten sowie Seile, an denen bunte Lampions mit asiatischen Schriftzeichen hängen. Mancherorts brennen Räucherstäbchen und ein ziemlich zerrupft aussehendes Federvieh flitzt durch die Gassen, verfolgt von Leuten, die sich in ihrem Versuch, das wertvolle Tier einzufangen, eher gegenseitig behindern. In Ecken und Nischen stehen windschiefe Schrottbuden aufgebaut, die allerlei Skurriles, aber auch gewöhnliche Verbrauchsgegenstände sowie Waffen und Scavenger-Funde anbieten. Die großen Geschäfte in den alten Gebäuden sind dagegen gut hergerichtet, mit Wachen vor den Eingängen und mit farbenfrohen Bannern oder Schildern versehen. Alles trägt einen starken asiatischen Touch, was durch die Geräuschkulisse weiter verstärkt wird, denn die meisten Gespräche, die man aufschnappen kann, werden in Hanyu geführt.

Die Gruppe trabt weiter und schaut sich um. Ein paar junge Kinder mit rußigen Wangen toben herum und fechten im Spiel mit krummen Metallstangen. Ein alter Hund hockt schwanzwedelnd vor einer Art Grillstand und sieht Leuten dabei zu, wie sie zubereitete Ratten entgegennehmen. Er bekommt einen Tritt, als er seine Bettelei bei einem der Kunden übertreibt... Gegenüber steht eine Bruchbude, deren kaputte Schaufenster beinahe vollständig vernagelt sind. Carol kann auf den Brettern okkulte Riten in Hanyu lesen, grob hingeschmiert in roter Farbe. Ein gebeugter Mann verlässt gerade das Innere und hält eine Art Einmachglas in den Händen, das mit einer trüben Flüssigkeit gefüllt zu sein scheint. Ein Laden weiter werden normale Gebrauchsgüter angeboten. Draußen stehen ein paar Stände, an denen Leute durch die Waren stöbern.


Zuletzt von Cerebro am Mi 19 Aug 2015, 22:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 03:06

"Ich denke... das ist einer dieser Art von Märkten, wo man nach Strich und Faden verarscht und ausgenommen wird, weil man kein Wort versteht..." mutmaßt Gerry.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 15:18

"Klar, als Fremder muss man aufpassen. Warst du in der Gegend bisher noch nicht? " Li kratzt sich kurz am Kopf und überfliegt die Stände. Allein schon wegen dem kuriosen Zeug lohnt sich ein Besuch wenn man sonst nichts zu tun hat. Ihr Blick bleibt kurz an dem ominösen Hokus-Pokus-Laden hängen, ehe sie weitersieht.

"Tja, das muss ich wohl nicht extra erwähnen...Passt auf euren Kram auf und lasst euch nichts andrehen. Diebe und Betrüger gibts hier genauso wie überall sonst."

Als erste Anlaufstelle sucht die Söldnerin nach einem Laden, der medizinische Dinge führt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 16:31

"Ja, so was Ähnliches hab´ ich mir bereits gedacht." meint Gerry, sieht zu, daß alles IN den Taschen ist, die Reißverschlüsse zu sind - und dann macht er seine Jacke auch noch zu. Nun komplett schwarz folgt er Carol und fügt hinzu: "Und nein, aus wahrscheinlich für jeden mit mindestens zwei funktionsfähigen Hirnzellen nachvollziehbaren Gründen war ich noch nie hier."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 17:06

"Ist doch nur ein weiteres Drecksloch voller Maden. Fressen oder gefressen werden, wie immer. Und aus den ganz dicken Drecksmaden werden dann irgendwann Fliegen, die über dem Rest schweben und sich um jedes Stück Scheisse streiten, das sie zusätzlich noch anhäufen können." Sie lacht dreckig über ihre eigene Metapher, obwohl diese eigentlich ungewohnt klug aus ihrem Mund kommt. Sie bleibt jedoch aufmerksam und mustert jeden kritisch, der in ihre Richtung blickt. Sie mag Menschen, insbesondere die fremden, immer noch nicht - und dies aus gutem Grund. Sie sind die wahren Monster in dieser Ödnis voller mutierter Mistviecher, zumindest einige davon. Und die kann man von aussen nicht so einfach von den anderen unterscheiden.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 20:46

"Du kommst doch hier her!?", runzelt Torque die Stirn und schaut zu Gerry. "Wenn du noch nie hier warst - wo hast du dann die ganze Zeit dein Zeug gekauft?"


Carol führt die Gruppe an und sucht nach einem Laden, der medizinischen Kram verkauft. Die meisten Händler bieten ein breiteres Spektrum an Waren. Stims zum Beispiel sind nahezu überall aufzutreiben; man muss nur aufpassen, dass man Originale aus der Vorkriegszeit erwischt und keinen mit irgendwelchen konfus zusammengemixten Tinkturen neu gefüllten Schund.

Eins, zwei Läden nach der Rattenbude kommt ein Geschäft, dass auf Hanyu mit 'Medizin' betitelt ist. Leere Schläuche, Stim-Spritzen und Infusionsbeutel hängen an einer Art Wäscheleine über dem Eingang. Die Tür steht offen und der Durchgang ist mit einem Türvorhang versehen. Durch ein vergittertes Fenster ohne Glas kann man von draußen halb hineinblicken: Eine alte Frau steht an einer Art Theke und unterhält sich gestikulierend mit einem Kunden. Vollgestopfte Schränke mit allerlei Kram stehen im Hintergrund.

Schräg gegenüber auf der Straße posiert ein Schwarzer mit einem großen Bauchladen. Zu seinen Füßen stehen einige Erste Hilfe Kits und Arztkoffer gestapelt, davon abgesehen führt er noch andere Waren, quer durch die Bank. Ein Teenager - ebenfalls schwarz - hockt auf einem Stuhl daneben und zupft an einer alten Gitarre. Die Musik geht im Trubel des Markts größtenteils unter.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 21:56

"In unserem Viertel - wo man versteht, was ich sage und umgekehrt. Weil man genau so redet." erklärt Gerry und weist in eine Richtung: "Der ist da drüben - direkt beim Wasser und wir haben eben auch eine Bibliothek."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 22:10

"Bist ja ein echter Stubenhocker. Solange man ein bisschen aufpasst, find ich die Läden eigentlich ganz interessant." Meint die Dunkelhaarige schulterzuckend und steuert nach kurzer Betrachtung den Laden mit dem Kits an.

"So...Was brauchst du genau? Stims auch? Denk mal du kannst wieder ne komplette Grundausstattung gebrauchen..." Fragt sie Gerry und nickt dem Ladenbesitzer kurz zu. Beiläufig überlegt sie, wie das mit dem Handel noch mal genau abläuft. Tauschhandel ist immer noch ihre bessere Option und dank der blöden Kiddies haben sie sogar ein paar Drogen dabei...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 22:30

Der Schwarze sieht, dass sich Carol auf ihn zu bewegt und ihm zunickt. Er lächelt und eine Zahnlücke neben den vorderen Schneidezähnen kommt zum Vorschein. Seine Haare gehen in Richtung Dreads und sehen etwas vernachlässigt aus. Er macht keinen besonders wohlhabenden Eindruck. "Howdy!", grüßt er. "Reisende, ja? Kommt nur, kommt nur! Ihr seht nach Heimat aus, von wo seid ihr? Und was braucht ihr?"

"Treffer. Mal einer, der kein Kauderwelsch schwafelt.", kommentiert Torque. Der Schwarze lacht mit breitem Grinsen. "Haha, ja. Kommt man sich etwas verloren vor, nicht wahr!? Ich versteh auch kein Wort. Die meisten Schlitzaugen sprechend Englisch, aber viele tun so, als würden sie dich nicht verstehen... Ich bin Ernest, aber ihr könnt mich Ernie nennen. Das hier ist mein Sohn, Joshua... Also... Was kann ich für euch tun?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 19 Aug 2015, 22:56

"Das mit der Grundausrüstung stimmt wohl..." muss Gerry ernüchtert und leise zugeben.
"Ein Arzt ohne seinen Krams ist wie ein Kapitän ohne Schiff." kommt ihm der seltsam prophetische Vergleich in den Sinn.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 20 Aug 2015, 21:05

"Also...Hm. Einfach mal alles. " Stellt Li fest, da sie aus Gerrys Aussage nichts Konkretes sonst entnehmen kann. Mit einem leisen Seufzen wendet sie sich an den Händler, der sich als Ernest vorstellt.

"Hey ihr beiden. Wies aussieht, müssen wir uns eine neue Klinik für unterwegs mitnehmen. Keinen Schimmer, was unser Doc hier genau braucht, das muss er dann selbst sehen. " Bedeutsam legt sie Strange eine Hand auf die Schulter, damit er sich mal schön selbst damit beschäftigt anstatt hier nur mit bildhaften Vergleichen um sich zu werfen.

"Gibts bei den Arztkoffern Unterschiede oder sind die alles gleich? Was ist da so drin? Wir sind...reisende Söldner, das sollte wohl ganz gut umschreiben mit welchen Verletzungen wir es häufiger zu tun bekommen." Wenn es nach ihr geht, verzichten sie auf überflüssige Extras. Wird teuer genug wenn sie sich neue Stims besorgen müssen...Und andere Medizin.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 20 Aug 2015, 21:15

"Wie man sich vorstellen kann, brauchen wir primär alles, um Wunden zu versorgen." erklärt Gerry und zählt auf: "Verbandszeug, Wund-Nähzeug, Meaverin zur örtlichen Betäubung und Desinfektionsmittel - und je, nachdem, ob noch was übrigbleibt vielleicht so was wie..."
Er sieht sich seine recht finstere Truppe, bestehend aus Vermillion, Torque und Carol bedeutsam an - und sagt dann: "Gut, auf Schmerzmittel können wir wohl mal verzichten - und für StimPaks, Rad-X, ein Not-OP-Besteck zum Fremdkörperentfernen und Ähnliches wird unser Budget ohnehin nicht reichen."
Dann wendet er sich an den Händler; "Oh ja: Falls Sie irgendwo hier mal einen Typen mit einem schwarzen Army-Rollkoffer voller Medizinkrams sehen - nehmen Sie eine Ihrer leeren Spritzen und pumpen Sie ihn voll Luft. Ich muss mich bedauerlicherweise an den Hippokratischen Eid halten..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 20 Aug 2015, 22:00

"Hippo- Hippo-was!?", fragt Ernest, schüttelt das Fragezeichen in seinem Gesicht aber schnell wieder ab. "Also... ich hab nicht so viel wie die großen Läden, aber die Kits und Arztkoffer sind voll bestückt." Er schaut zu Carol. "Oh, und nein, keine nennenswerte Unterschiede. Sind alle ziemlich gleich." Er geht in die Hocke und streift vorsichtig den Bauchladen ab, ohne dabei das Zeug darin durcheinander zu bringen. Dann drückt er Gerry je einen Arztkoffer und ein Erste Hilfe Kit in die Hand. "Hier, schau mal rein und überzeug dich selbst. Wo sagtet ihr nochmal kommt ihr her?"

Joshua hört auf mit der Gitarre zu spielen und beobachtet Gerry mit dem Kram in den Händen. Der Arzt kann mit seinem Fachwissen leicht feststellen, dass sowohl das Erste Hilfe Kit sowie auch der Arztkoffer ausreichend bestückt sind. Die Kits dienen in erster Linie der Behandlung leichter bis mittelschwerer Wunden, während die Arztkoffer mit Instrumenten gefüllt sind, die der medizinischen Diagnose dienen und Eingriffe bis hin zu kleinen Operationen ermöglichen. (Eine leicht zugängliche Kugel zu entfernen bekommt er wahrscheinlich auch mit einem geeigneten Messer und dem Zeug aus einem Erste Hilfe Kit geregelt, aber alles darüber hinaus würde einen Arztkoffer benötigen und auch das genannte Beispiel ließe sich mit den Fachinstrumenten eines solchen wesentlich sauberer abwickeln.)

Info:
 

"Ich hab jemanden mit nem schwarzen Rollkoffer gesehen...", fügt sich plötzlich Joshua in die Unterhaltung ein.


Zuletzt von Cerebro am Fr 21 Aug 2015, 11:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 20 Aug 2015, 22:56

Den Inhalt durchgehend meint Gerry: "Also... eigentlich komme ich aus dem Distrikt HUND. Nun aber komme ich geradewegs Fort Worth. Und erstaunlicherweise... Riesenskorpione, mutierte Ameisen und halbwahnsinnige Höhlenbären... sind nicht so, sagen wir mal unleidlich wie manche unserer eigenen Zeitgenossen."
Er klappt die beiden Koffer zu: "Damit käme ich schon bedeutend weiter als mit dem Leatherman und dem Buschmesser. Wie sieht Ihre Preisvorstellung aus?"
Dann hört Gerry dem Gitarrenmann zu und erwidert: "Dachte ich mir, daß der hierherkommt, wenn hier ein Markt ist - und wo alle das sprechen, was er schreibt... Nun, besagter Koffer gehört mir. Aber ich denke mir, den Bengel hier zu suchen und vor allem zu finden, ist etwas aussichtslos..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Fr 21 Aug 2015, 10:40

Obwohl sich Gerry keine Hoffnungen macht, wird Vermilion hellhörig.
"Wann war das? Kennst du den Typen, der damit unterwegs war? Und wohin ist er gegangen?" hakt sie nach. Wenn es eine Möglichkeit gibt diese Rechnung zu begleichen, will sie nicht zögern.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Fr 21 Aug 2015, 11:42

"Ah, also ein Einheimischer!", nickt Ernest. "Die Leute in Klein-Texas bleiben normalerweise eher unter sich. Kann man ihnen nicht verübeln, die haben sich ne schöne Ecke ausgesucht da unten. Kommen natürlich manchmal hier her, um einzukaufen, weil die Caravans nicht bis vor ihre Haustür kommen. Naja... Was die Caps angeht - Standardpreis für euch. 150 für die Kits, 300 für nen Koffer. Und glaubt mir, günstiger bekommt ihr die hier unten nicht. Wenn die Schlitzis euch nicht leiden können, versuchen sie euch eher noch über den Tisch zu ziehen."

Die Unterhaltung nimmt eine kurze Pause ein, dann kommt der Koffer zur Sprache. Gerry gibt seinen Kommentar ab, gefolgt von Vermilion. Joshua zuckt mit den Schultern. "100 Caps, und ich sag euch, wo der Koffer hingekommen ist."

"Josh!", meint Ernest und schielt auf seinen Jungen. "Na schön...", seufzt er entnervt. "50! ... Und ihr kauft bei uns ein, wenn ihr was braucht, das wir haben!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Fr 21 Aug 2015, 13:44

"Haha, genial!" lächelt Gerry und sieht somit noch `putziger´ aus als sonst.
"Keine Sorge - ich MUSS hier kaufen, denn bei aller Liebe zum Detail: Verbandszeugs und sowas ist auch in diesem Koffer kaum noch zu finden - ich hätte also ohnehin bei euch vorbeikommen müssen..." erklärt er und denkt sich laut: "Und ich bin der festen Überzeugung, daß ich hier öfters hinkommen werde - erstens, weil wir dazu neigen, `gestanzt´ zu werden - und zweitens weil ich Ihnen glaube, mein Herr: Ehrlicher und kostengünstiger gibt´s meine Spezialware sicherlich nirgends weit und breit. Vor allem nicht in diesem Zustand."
Er sieht sich verstohlen um: "Und falls doch, wer weiß, was die in ihre Medikamente so alles reinmixen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 00:10

Das ist das einzig Gute an Gerrys Koffer - er ist auffällig genug, als das er tatsächlich auffällt. Fürs Erste sieht Li keinen Grund, dem Jungen zu misstrauen. Mit Söldnern verscherzt man es sich nicht, nicht für läppische 50 Deckel. Die Dunkelhaarige überlegt kurz und kratzt sich an der Wange.

"Tja, es gibt sicher noch andere Ecken, aber ich schätze wir verstehen uns. Wäre nicht schlecht, Gerrys Klamotten wiederzubekommen. Wer so schwarz durch die Gegend rennt, muss nicht auch noch mit ner Trauermiene herumlaufen. Wenn sonst niemand Einwände hat - Deal. 50 Deckel auf die Hand und wir lassen eine schöne Stange Geld bei euch, sobald wir wissen wo der Koffer abgeblieben ist. Dann lass mal hören. "

Muss ja, leer an Verbandskram waren wir sowieso...Aber allein der Chemmie ist einen Haufen Deckel wert. Denkt sich die Halbasiatin und wirft einen Blick auf den Arztkoffer. Li zählt 50 Deckel ab und reicht sie dem Jungen. Dann verschränkt sie abwartend die Arme.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 00:16

Joshua nimmt das Geld und steckt es weg. Dann hebt er den Arm und deutet quer über die Straße, auf den Laden mit dem Schild 'Medizin', an dem Carol und die anderen gerade eben vorbeigekommen sind.

"Der Typ mit dem großen Koffer ist da rein. Und er kam bisher nicht wieder raus."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 00:18

"Interessant." meint Gerry.
"Wie sieht´s aus - wer kommt mit?" fragt er dann, ungewöhnlich unternehmungslustig.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 00:26

"Oh? Gut zu wissen. " Carol folgt der Geste des Jungen und betrachtet die Hütte neugierig. Wahrscheinlich hat der Inhaber doch mehr Geld als es den Anschein macht. Da haben sie es ja gar nicht weit. Auf Gerrys naheliegende, wenn auch überhastete Aufbruchsstimmung schüttelt sie nur den Kopf.

"Erst mal müssen wir Torque und Verm zusammenflicken. Oder...Hrm. Meint ihr, ihr haltet es noch ein paar Minuten aus? " Wendet sie sich an die zwei härteren Hölzer ihrer Gruppe. Besser sie beeilen sich, bevor der Typ doch noch fertig wird...

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 00:31

"Möglicherweise hat die Hütte einen Hinterausgang - oder Fenster..." grübelt Gerry.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 00:35

Torque zuckt auf Carols Frage mit den Schultern. "Ich bin nicht mal sicher, ob neben der einen in der Schulter nicht noch andere Kugeln in mir rumliegen..." Er schaut zu Ernest. "Wie sieht's aus? Gibt's hier ne Polizei oder irgendwie sowas?"

Ernest schüttelt den Kopf. "Nein, nur private Wachen. Wenn man sich welche leisten kann... A-Aber die großen Läden haben alle welche. Der Bezirk steht unter dem Schutz des Bundes. Ihr solltet keinen Ärger anzetteln, glaubt mir."

"Yeah... wir haben die drei aufgehängten Mumien am Highway gesehen..." Er dreht sich zu Carol und Gerry. "Schätze dann fragen wir einfach mal ganz nett, was zum Fick diesem Windbeutel einfällt unseren Scheiß zu klauen!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 00:42

"Klingt gut! Wenn der Ladenbesitzer nicht sicher ist, kann ich ihm detailliert aufzählen, was genau alles in dem Armeekoffer ist - denn ich WEISS das - auswendig." meint Gerry - noch mehr Löcher in Figuren sollten sie nicht provozieren. Er fragt den Händler: "Und wie sieht´s aus - hat der Laden einen Hinterausgang?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 01:11

Ernest schüttelt den Kopf. "Ich hab keine Ahnung, Mann." Joshua ergänzt. "Es gibt ne zweite Tür, aber da steht immer ne Wache daneben. Privaträume oder sowas. Madame Ping wohnt in der Bude. Irgendwo muss sie ja pennen..."

"Die heißt echt Ping?", fragt Torque mit gerunzelter Stirn. "Ey, was geben die Hanyus sich für Namen!? Li, Pai, Ping..." Er schaut zu Carol und kratzt sich am Kopf. "Ähh... Nichts für ungut..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 01:18

"Li ist verbreitet - vergleichbar mit dem englischen Lee. Vor dem Krieg gab es das Sprichwort, daß der häufigste Familienname der Welt WANG wäre." erklärt Gerry. Dann lächelt er Carol an: "Und DU... bist sowieso große Klasse. Auch, wenn Du vielleicht meinst, daß ich eine Art `nützliches Pelztier´ bin - damit kann ich leben."
Wieder zu dem Laden sehend: "So - wie gehen wir nun vor? Reingehen und dem Verkäufer sagen, daß sein momentaner Kunde ein Wegelagerer ist? Möglicherweise weiß er das sogar. Aber Carol weiß vielleicht den richtigen Weg, mit den Leuten zu reden..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 01:27

"Tja, wenn wir nicht rumballern dürfen... ich schätze mein Plan ist, sich vor der Tür aufzubauen und grimmig auszusehen. Das Reden überlass ich mal wem anders...", meint Torque. "Was ist, gehen wir jetzt rüber oder warten wir hier, bis der Kerl so alt geworden ist, dass ihm die Beine von alleine brechen, wenn er versucht zu türmen!?"


Zuletzt von Cerebro am Sa 22 Aug 2015, 01:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 01:30

"Oh, von mir aus kann´s losgehen. Ich bin ein geduldiges Kerlchen, aber die Gelegenheit, eine dumm gelaufene Gelegenheit heimzuzahlen ist... äußerst erfrischend. Wahrscheinlich, weil sie so selten ist." entgegnet Gerry - und sieht wieder zu Carol: "Na - wie sieht´s aus?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 01:33

"Öh..." Macht Li nur und fährt sich überlegend übers Haar. Gute Frage, wie gehen sie vor? Den Koffer sollten sie schleunigst zurückbekommen, andererseits können sie Ärger auch nicht gebrauchen. Fragen schadet wohl nichts. Wahrscheinlich wird der Typi gleich mit "Finder darfs behalten" kommen...Auch egal, mit Torque im Schlepptau glaub sie nicht wirklich daran, das die andere Seite sonderlich bessere Argumente hat.

Kurz denkt sie auch darüber nach, ob Madame Ping ihr etwas sagt...

"Hm...Reingehen und das klären sollten wir auf jeden Fall. Wenn sie sich stur stellen, sind Verm und Torque sicher allein durch ihre Präsenz ganz überzeugend. Ärger anzetteln sollte die letzte Option für uns sein." Entscheidet sie schließlich und ist für eine mehr oder weniger diplomatische Lösung - wenn auch mit Nachdruck eben. Über ihre Vorgehensweise sind sie sich ziemlich einig, wies aussieht. Dann sollten sie keine Zeit mehr verlieren.

"Gut, dann klopf mal an. Wir wollen doch einen netten ersten Eindruck machen." Nickt sie Torque mit einem säuerlichen Lächeln zu und überlässt ihm den Vortritt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 01:36

Irgendwie seltsam... wach folgt Gerry ihnen zu dem Laden gegenüber. Er selber ist ebenfalls gespannt, wie das ablaufen wird. Zeit, die Jacke wieder zu öffnen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 02:11

Auf dem Weg zum Laden grübelt Carol in der Vergangenheit. Madame Ping ist eine alte Frau und Carol ist sicher schon mal in ihrem Geschäft gewesen. Ihre Privaträume hat sie allerdings noch nie betreten. Sie ist sich ziemlich sicher, dass die Ping - so wie eigentlich alle größeren Schlange-Distrikt Händler mit Wachen und Geschäften, die nicht aus losen Bretterbuden bestehen, zum Bund der Einheit gehört und entsprechend Hilfe einfordern kann, wenn sie sie braucht. Sie hält es demnach für unklug, hier zu sehr auf den Putz zu hauen. Der Bund ist relativ humorlos, wenn jemand daherkommt und seinen Mitgliedern droht oder schadet...

Die drei marschieren los, Torque voran, dann Gerry und Carol Seite an Seite. Da die Tür zum Laden offen steht, ist ein Anklopfen eigentlich nicht nötig, doch Torque hämmert trotzdem an das marode Holz, als er sich leicht duckt und den Türvorhang durchquert, der die Schwelle zum Inneren markiert.

Madame Pings Geschäft ist vollgestopft mit Schränken und Regalen, so dass der Raum enger wirkt, als er eigentlich ist. Es riecht nach Medizin, vermischt mit anderem Kram. Gefüllte RadAway-Infusionsbeutel stapeln sich offen in einem Regal, aus halb geöffneten Schubladen quellen Stim-Spritzen und in Vitrinen ohne Glas stehen Pillendöschen en masse. Im Kontrast dazu gibt es aber auch Einmachgläser mit teils undefinierbarem Inhalt, die stark an Hexenküche erinnern. In einem größeren Behälter schwebt eine Art Fötus unbekannter Spezies in einer Flüssigkeit, dann gibt es noch Pflanzen sowie auch Pulver, teils luftdicht verpackt, teils in offenen Tontöpfen mit Schöpfkelle.

Madame Ping selbst steht hinter einer selbstgezimmerten Theke. Ihre runzelige Gestalt ist in ein weite Robe gekleidet, die alt und abgewetzt ist, jedoch für die allgemeinen Verhältnisse durchaus gehoben wirkt. Ihre grau-weißen Haare sind zu einer klassisch asiatischen Frisur hochgesteckt. Die Augen sind zwei besonders dünne Schlitze und unter ihnen liegen breite und dunkle Ränder. Das Gesicht sieht aus wie zerknülltes Papier - überall ist es von Falten durchzogen, großen wie kleinen.

Gerade verlässt der einzige Kunde das Geschäft. Er verbeugt sich vor der Ladenbesitzerin, doch diese zieht das Kinn nach oben und lässt ihn ohne höfliche Geste davonziehen. In diesem Moment betritt Torque den Laden, angekündigt durch sein rohes Klopfen. Der Kunde schleicht mit geducktem Kopf an ihm, Carol und Gerry vorbei nach draußen.

"Was soll dieses ungehobelte Gepolter? Wo sind deine Manieren, großer Mann?"

Torque zieht nur die Brauen nach oben. Er versteht kein Wort. Unbekümmert blickt er sich kurz um. Er und die seine beiden Begleiter sehen neben der Madame noch eine Wache im Raum. Sie steht an einer unscheinbaren Tür zur Innenseite des Gebäudes, hält ein Sturmgewehr in den Händen und ist in eine Lederrüstung gekleidet. Wache und Tür werden von klobigen Schränken flankiert.


Zuletzt von Cerebro am Di 25 Aug 2015, 00:44 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 07:55

Die Wache entgeht auch Vermilion nicht. Ein hübsches Gewehr, doch mit einem Kopfschuss wäre dies schnell vorbei. Wenn sie bloss schiessen dürften!
In weiser Voraussicht hat sie jedoch den Schalldämpfer noch vor dem Eintreten in den Laden montiert, bisher endeten die meisten Verhandlungen mit einem Austausch von Blei, und nicht Caps oder Worte. Und wenn keiner sieht und hört, das sie schiessen, ist das doch auch was.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 22 Aug 2015, 08:16

Gerry verbeugt sich vorsichtshalber mal so, wie er es in einem alten Reiseführer aus den 1920ern gelesen hat - mit einer Bewegung, die man Ko Tao nennt. Dann sieht er erst mal interessiert besagtem Kunden nach, was diese altehrwürdige Frau sagt, versteht er ohnehin nicht...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 24 Aug 2015, 18:37

Hier in Corpus fühlt sich Vikki einfach nur... fremd. Sogar bei den Wheelern hat sie sich besser zurechtgefunden, als in dem bunten Haufen hier, obwohl diese ebenfalls einen eigenartigen Lebensstil pflegen. Vielleicht liegt es an der Sprache, oder ist es doch die asiatische Kultur, die einfach in jedem Winkel zu stecken scheint?
Ohne das Gefühl richig fassen zu können, legt sie ihr Schicksal in Lis Hände. Die erste Begegnung und die aufgehängten Leichen zeugen jedenfalls davon, dass man hier keinen langen Prozess mit denen macht, die nicht in das System passen.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Fr 11 Sep 2015, 20:07

Die alte Frau registriert Gerrys Verbeugung. Ihre Reaktion ist der leichteste Ansatz eines Kopfnickens - kaum zu bemerken, sofern man sich nicht darauf konzentriert. Danach beginnt ein Dialog. Carol spricht Madame Ping in Hanyu an und die anderen können dem Gespräch nicht folgen. Nach kurzer Zeit wird die Unterhaltung mit gestikulierenden Händen unterstützt und es wird etwas energischer. Die Ping bleibt jedoch gelassen und ihre Wache behält die Lage scharf im Auge.

Nach einer Weile dreht sich Carol dann zu Gerry um und zuckt entnervt mit den Achseln. "Sie sagt, sie hat den Koffer nicht."

"Kein Koffer!", untermauert Madame Ping die Aussage. In ihrer Betonung schwingt ein dicker Akzent, aber ganz offensichtlich versteht sie die englische Sprache.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Fr 11 Sep 2015, 23:21

"Alles klar - ich verstehe - Moment..." entschuldigt sich Gerry durch nochmaliges Verbeugen - und geht mal eben zu dem Händler und seinem Sohn gegenüber: "So, das Neueste des Tages - die werte Dame behauptet, sie hat keinen Koffer. Ist der Kerl da eventuell noch drin? Oder war es doch der Typ, der vorhin rauskam - und die Frau bindet uns einen Pandabären auf?"


Zuletzt von Kaela Khan am Sa 12 Sep 2015, 15:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 12 Sep 2015, 07:46

"Wers glaubt wird seelig" murmelt Vermilion mürrisch. War ja klar, dass die den Koffer nicht freiwillig herausgeben und ihnen seelenruhig eine Lüge auftischen. Sie stellt sich neben Carol und flüstert ihr zu, so dass die Alte nichts davon hört. "Biete ihr Geld an, oder drohe damit den Laden auseinander zu nehmen. Ich bin jedenfalls bereit, wenns losgeht. Die Wache schaffe ich schon und sie..." Sie deutet mit den Augen auf Frau Ping und verdreht diese dann. Grosse Gegenwehr erwartet sie nicht von der Asiatin.

Was sie vorschlägt ist ein typischer Vermilion-Plan. Aber wenn es darum geht Probleme mit einer Pistole zu lösen, ist sie nunmal die Frau der Wahl. Und sie löst die meisten Probleme mit der Pistole.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 12 Sep 2015, 07:55

Joshua blickt auf, die junge Stirn in Furchen. "Die alte Schachtel lügt! Ich hab den Kerl da reingehen sehen! Und er kam nicht wieder raus!"

Ernest wirkt etwas verunsichert. "Ganz ruhig, Josh. Lass es gut sein!" Er schaut zu Gerry. "Hör zu, Freund. Um deinen Kram tut's mir ja echt leid, aber fangt da drin bitte keinen Ärger an! Glaubt mir, es ist besser, wenn ihr die Sache auf sich beruhen lasst. Josh und ich werden sonst am Ende auch noch mit reingezogen, wenn der Bund sich dafür interessiert, wer euch Leute auf Madame Ping gehetzt hat." Er blickt sich verstohlen um. "Hölle, ich will nicht ausschließen, dass irgendwelche Augen jetzt schon neugierig geworden sind. Der Bund hat überall seine Spitzel..."


Drinnen im Laden schauen die anderen Gerry nur leicht verdutzt hinterher, als er kurzentschlossen herausmarschiert. Madame Ping sagt etwas auf Hanyu und wechselt ein paar Worte mit Carol. Danach stemmt sie die Hände in die Hüfte und meint schließlich für alle verständlich. "Ihr verschwenden meine Zeit. Ihr keine Kunde! Jetzt kaufen oder gehen!"

"Ist doch schön hier. Viel kranker Scheiß zum Angucken.", meint Torque und setzt ein schiefes Grinsen auf. Er marschiert zu einem der großen Einmachgläser, in dem etwas Undefinierbares herumschwimmt. "Was ist das hier!? Irgend so Art Babymutant, den man essen muss, damit der Pimmel wieder hart wird, wenn man ihn nicht mehr hochbekommt!?"

Madame Pings Augen verengen sich. Der Wachmann an der Tür erkennt die Laune seiner Chefin und meint: "Genug Witze. Ihr habt die Madame gehört. Kauft jetzt etwas oder verschwindet!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 12 Sep 2015, 09:01

"Das selbe können wir auch behaupten. Genug der Spielchen! Wir wollen den schwarzen Koffer - und keine Lügen mehr! Wenn wir etwas kaufen sollen - gut, dann verkauft uns doch einfach den verfluchten Koffer!" bietet Vermilion den beiden Paroli, wobei sich ihre Laune verdüstert, als würde ein Gewitter aufziehen.* So einfach lässt sie sich nicht abspeisen. Schlimm genug, versteht sie kein Wort ihres Gebrabbels, da hat sie es nicht auch noch nötig sich Lügen anzuhören und ewigs zu streiten und diskutieren.

(*Einschüchtern)
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 12 Sep 2015, 12:07

Madame Ping reagiert auf die aufbrausende Vermilion weder positiv noch beeindruckt. Sie wedelt wild mit den Armen, in einer davonscheuchende Geste. "Ungehobeltes Pack. Ich verkaufen euch gar nichts! Raus! Sofort!!"

Der Wachman hebt sofort die AK. "Ihr habt sie gehört. Verschwindet! Und kommt nicht mehr wieder."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 12 Sep 2015, 12:27

Gerry sieht sich die beiden an - und begreift: "Ich bin kein Freund von derart mafiösen Strukturen - aber alleine um Ihres Sohnes willen hätte ich längst die Lokalität gewechselt. Ich weiß nicht wie es momentan im Distrikt HUND aussieht - aber es müsste sich schon sehr zum Negativen entwickelt haben, sollte es so in den Alltag eingreifen wie hier."
Dann wendet er sich um und sieht zu der Holzbude: "So - nun muss ich aber zusehen, daß meine `Sonnenscheinchen´ nicht aus Versehen den Block planieren..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 12 Sep 2015, 13:01

"Klein Texas!? Schön und gut, aber da kommt ja keiner hin!", meint Ernest noch, ehe sich Gerry abwendet. "So einer wie ich muss da hin gehen, wo die Caps sind. Wenn's nach mir ginge, hätt ich nen schönen Laden oben in Worth, aber... naja..."

Das was in Gerrys Augen einer Holzbude entspricht, ist in Wahrheit ein normales Vorkriegsgebäude. Zwar heruntergekommen und zu Teilen zerstört - wie nahezu alles hier - doch sicherlich kein Limonadenstand aus Brettern und Nägeln...

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 12 Sep 2015, 13:40

"Wieso? Ich bin klein und schmal - ich komme da her - und kann da auch wieder hin." meint Gerry und geht dann zurück zum Laden gegenüber.
"Wie ich sehe, können wir davon ausgehen, daß..." kommt Gerry wieder rein und sieht den Typ mit dem Sturmgewehr, der sich zur Abwechselung mal bewegt hat - in beunruhigender Art und Weise. Also entscheidet er sich für eine gekonnte Mischung aus Bluff - und Klartext. Einfach, weil er langsam aber sicher die Faxen dicke hat. Mit hinter dem Rücken verschränkten Armen wendet er sich gleich in geschäftsmäßigem Ton an die Dame des Hauses: "Bevor hier irgendwelche Dinge zu Bruch gehen, die teuer sind, Folgendes...
1.: Wir WISSEN, daß das, was wir suchen hier ist - und wir wissen auch, daß derjenige, der es geklaut hat hier ist - und wir wissen, daß Sie sehr wohl jedes Wort von dem verstehen, was ich sage.
2.: Selbstverständlich werden wir hier von Ärger jedweder Art absehen - aus dem simplen Grund, weil Sie sich hinter Ihrer sauberen Triadenmafia verstecken und daher ungeniert eine dicke Backe riskieren können.
3.: Derjenige, der den Koffer geklaut hat - wird irgendwann hier rauskommen müssen. Und dann..." zeigt Gerry auf eines der größeren Einmachgläser: "...wird er höcgstwahrscheinlich bald neben diesen ausgesprochen unappetitlichen Exponaten stehen - oder mit seinen toten Freunden anderweitig um die Wette faulen. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ihr beeindruckender Sicherheitsmuskel mit dem Sturmgewehr mag unerfreulich sein - aber diverse Leute, die ich kenne, wird das nicht davon abhalten anderweitig ihren Standpunkt nachhaltig zu verdeutlichen - so gerne mir das leidtut. Sollte derjenige, der unseren Koffer hat also mit Ihnen verwandt sein - packen Sie ihn lieber gleich in so ein Glas."
4.: Und wenn man Sie mir mit Blattgold überzogen auf den Bauch binden würde - ich als Arzt mit gewissen ethischen Grundsätzen ziehe es in Zukunft vor bei jemandem einzukaufen, der mich nicht belügt und bstiehlt. Und das werde ich auch jeden wissen lassen, der mich danach fragt. Aber nun empfehle ich mich zum Einkaufspreis. Gerne hätte ich gesagt, es hat mich gefreut Ihre Bekanntschaft zu machen - aber unter den gegebenen Umständen wäre das eine Lüge. Zukünftig weiß ich ja, was ich von Ihnen zu halten habe - und bald werden das auch andere tun. Mögen Sie... interessante Zeiten erleben."
Dann verbeugt sich Gerry abermals höflich - und geht langsam rückwärts aus dem Laden hinaus in der vagen Hoffnung, daß seine Freunde schlau genug sind, ihm zu folgen, ohne vor lauter Begeisterung irgendwas zu zerlegen. Ja, man kann den Leuten gerne mal die Meinung geigen - solange man sie nett verpackt. Möglich, daß nun irgendwelche Penner auf ihn angesetzt werden - aber jetzt ist ihm das egal. Sein kleines, aber immer noch rechtschaffenes Herz hat nun endlich mal ein Ventil gefunden, zu sagen, was schon lange mal gesagt werden musste.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 23
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 15 Sep 2015, 16:57

"Fickt euch. Ihr werdet schon noch sehen, was ihr davon habt." schliesst Vermilion ab und geht tatsächlich, nach einer letzten obszönen Geste, aus dem Laden. Sie beschliesst ein anderes Mal wieder zu Besuch zu kommen. Egal wie viele Typen die Schachtel zur Sicherheit angestellt hat, sie nimmt es mit jedem auf, wenn es sein muss.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 16 Sep 2015, 19:35

Gerry, Carol, Vermilion und Torque werden unwirsch nach draußen gedrängt. "Lasst euch hier nicht mehr blicken!", gibt ihnen der Wachmann noch mit auf den Weg, bevor er sich rückwärts wieder in den Laden verzieht.

Die Gruppe steht nun draußen. Die Leute um sie herum - ob sie die Szene mitbekommen haben oder nicht - schenken ihnen kleine Beachtung und gehen gewoht ihrem Tagewerk nach.

"Tja... das lief ja ganz hervorragend!", witzelt Torque ironisch und popelt mit dem kleinen Finger im Ohr. "Gut zu sehen, dass ihr scheinbar genauso wenig Ahnung von Diplomatie habt wie ich."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 16 Sep 2015, 20:36

"Deshalb bin ich Arzt - und kein Verhandlungsführer. Aber ab und zu muss man solchen Prachtexemplaren mal sagen, was man von ihrer Mischpoke im Allgemeinen und ihrer Person im ganz Besonderen hält - sonst besteht die Gefahr des spontanen Platzens." entgegnet Gerry in seiner trocken, beinahe britischen Art - geht wieder zurück zu Ernest und fährt fort: "Kommen wir nun zu Versprechen No.:02 - dem Aufstocken unseres medizinischen Notfallbedarfs beim Händler unseres Vertrauens. Und das ist etwas, wovon wir alle etwas haben."
Der schmale Mediziner grinst trotz allem optimistisch in die Runde: "Gut - für einen Arztkoffer und eine Erste-Hilfe-Ausrüstung wären etwa 450 Caps fällig - habe ich was vergessen? Da müssen wir wohl zusammenkratzen, was wir haben - denn allzu flüssig bin ich nicht. 132 Kröten - das wär´s dann gewesen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   

Nach oben Nach unten
 
Fallout: Texas - Kapitel 3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 15 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Fallout: Texas :: Texas Wasteland-
Gehe zu: