StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 New Reno

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
AutorNachricht
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Do 30 Jun 2011, 23:42

Edina ist nicht sonderlich darüber erfreut, dass sich die Fremde mit der Rettungsaktion Zeit lässt. Schließlich wird ihr Geruchsorgan auf grausamste Weise durch bestialischen Gestank gefoltert und ihre Hände verlangen umgehend nach einer gründlichen Dekontamination. Sie zehrt an ihren letzten Sauerstoffreserven, da sie sich verbietet, mehr als nötig zu atmen. Als sie dann endlich jemanden vor ihrer Tür hören kann, hält sie einen kleinen Sicherheitsabstand zwischen Tür und Dreckwand ein und übt sich in Engelsgeduld. Dann gibt es ein vernehmbares Knacken und die Rothaarige zuckt leicht zusammen, als die Tür so plötzlich geöffnet wurde. „Hi...bloß raus hier!“ Erwidert sie nur und drängelt sich an der Riesin vorbei, um aus der Todeszelle zu fliehen. Im Gang riecht es zwar nicht sonderlich besser, aber wenigstens hat sie hier keine Fäkalien direkt vor der Nase. „Tja, danke...ohne deine Hilfe wäre ich wohl bald eingegangen da drin. “ Edina ist um einen guten Kopf kleiner als die Andere und macht einen fitten, aber zierlichen Eindruck. Ihr kinnlanges Haar ist von einem kräftigen „Hellrot“ und ihre grünen Augen besitzen einen eigenartigen Gelbstich. Leichte Sommersproßen zeichnen sich sparsam verteilt auf ihrem Gesicht ab, welches von einer Stupsnase und einem zu einem dünnen Lächeln geformten Mund abgerundet werden. Offene Waffen trägt sie keine und ihre auffällige Kleidung besteht aus einem leicht gepanzerten blauen Vaultsuit ohne Nummer. Ihr erster Eindruck von der Frau ist...umgänglich, wenn man keine Probleme mit ihr hat. Scheinbar hat sie in letzter Zeit schon einige Leute vermöbelt, wenn sie sich ihre Flecken so ansieht. „Klar, von so etwas kann man hier ja wohl nur träumen...“Für sie spricht soweit nichts dagegen, ihre Notration an Flüssigseife mit ihr zu teilen. Quasi als Belohnung. Von daher stellt sie das dicke Fläschchen mit der Seife auf das Waschbecken, zieht am Wasserhahn und hofft darauf, dass kein grünes Zombiewasser heraustropft...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 01 Jul 2011, 22:29

"So wie's hier drin riecht, wärst du eh nicht die Erste, die hier ihren Lebensgeist aushaucht..." bemerkt Nat mit verzogenem Gesicht, und schüttelt sich demonstrativ leicht, um ihren Worten Nachdruck zu verleihen, ehe sie zum nächsten Waschbecken geht, den Hahn betätigt, und wartet, ob sich da was tut. Auch sie hofft darauf, dass das Wasser weitestgehend halbwegs sauber ist - auf die Idee, es zu trinken, würde sie zwar sowieso nicht kommen, aber sich mit grünem Schleim die Hände zu waschen steht nicht unbedingt auf ihrer Liste erwünschter Erlebnisse. Eher im Gegenteil. Es gluckert bedrohlich, Scheiße... gleich kommen die Viecher... uns holen... Genau wegen sowas geh ich nicht ohne die Desert Eagle aufs Klo... Scheiß Drecksloch... dann kommt ein dünner Strahl sogar akzeptabel klar aussehendes Wasser aus dem Hahn. "Puh, das war knapp. Dachte, gleich kommt die Sintflut, oder so Zeugs." Nat greift sich die Seife, und seift sich die lanfingrigen, Hände ein, Edina mit einem "Danke." zunickend, stellt die Seife zurück, und wäscht sich dann die Hände so gründlich, wie es geht, bei dem spärlichen Wasserstrahl.
Dann dreht sich die Schützin zur Technikerin hin, und streckt ihr die Hand entgegen. "Bin übrigens Nat." Jetzt kann man sich ja die Hände schütteln, wo sie nicht vor Dreck und Bazillen starren... Einen Moment lang überlegt Natania, ob es so klug ist, ihren Namen kundzutun, aber ihr Gegenüber sieht nicht so aus, als wüsste sie überhaupt, wo das zweifellos überaus bedeutende Kaff namens Klamath liegt, aus dem die Große geflohen ist. Außerdem. Wie viele Nats es im Ödland wohl gibt? Namen die so beginnen gibt es sicherlich genügend. Die andere Hand wird beiläufig am Mantel abgewischt, der sicher schon viel bessere Tage gesehen hat, und hakt sich dann in den Gürtel, an dem das Holster mit der Desert Eagle, und das Messer befestigt sind.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 01 Jul 2011, 22:58

"Da könnte etwas dran sein." Nickt Edina erschaudernd und richtet ihre Aufmerksamkeit nun dem Wasserhahn zu. Dass tatsächlich durchsichtiges Wasser herauskommt, für sie dann aber ziemlich überraschend. „Lustig, Exkremente an den Wänden, aber augenscheinlich sauberes Wasser...“ Murmelt sie mehr bei sich selbst und drückt auf den Spenderknopf, um sich eine kleine Menge Flüssigseife über die Hände zu verteilen und am Waschbecken zu waschen. „Kein Problem.“ Erwidert sie nur auf den Dank der Anderen und verstaut die wertvolle Seife wieder ordentlich in ihren Rucksack. Auch sie wendet sich wieder der Größeren zu und nimmt die ihr gereichte Hand entgegen. Dass sich die Andere ebenso vor diesen Zuständen ekelt, beruhigt sie ein wenig. Wenn das ein Normalzustand wäre, hätte sie wohl wirklich am Ende Löcher graben müssen wie ein Tier. Der Fremden wird beim Händedruck vielleicht auffallen, dass ihre Nägel sauber, kurz und gepflegt sind. Schwielen oder dergleichen lassen sich nicht fühlen - aber sie macht auch nicht den Eindruck, als wäre sie harte Arbeit gewohnt. „Edina Winslow, Elektrotechnikerin und Computerspezialistin aus Bunkerstadt. “ Stellt sie sich der Frau etwas umständlich vor und vermutet bei näherer Betrachtung, dass sie eine Art Söldner vor sich hat. Vielleicht eine Karawanwache oder dergleichen. „Du bist auch nicht aus Reno, oder?“ Fragt die Rothaarige dann eher rhetorisch und rümpft kurz die Nase. „Puh...vielleicht sollten wir diesen Räumlichkeiten lieber den Rücken zukehren. Warum ist hier kein Dien...hm, Klofrau anwesend...“
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 01 Jul 2011, 23:24

Nat hebt die Augenbrauen, und unterzieht die Technikerin gleich einer zweiten Musterung, die aber nicht unfreundlich ausfällt. "Bunkerstadt, eh?" Bunkerstadtschnösel? Hab ich mir eigentlich unangenehmer vorgestellt. Die hier wirkt ganz umgänglich. "Damit kann ich nicht mithalten. Bin nur Reisende. Sieht man, was?" Sie grinst schief, reibt sich dann mit der Hand, nach dem sie die Edinas losgelassen hat, übers geprügelte, schmerzende Gesicht. "Aber du hast recht, erstmal raus hier. Bevor wir uns noch irgendwas einfangen." Mit diesen Worten macht sie sich auf den Weg aus der grindstarrenden Örtlichkeit hinaus, während sie dann weiterspricht. Wenn man schon mal aus der Wildnis raus ist, wo sie dann doch lieber die Klappe hält, um sich nicht ablenken zu lassen, kann man durchaus redselig werden. "Nicht aus Reno, richtig. Bewahre. So beschissen wie man hier behandelt wird, will ich nicht mal hier begraben sein. Diese dreckigen Arschlöcher vom anderen Kasino... Banditos, eh... glaub ich. Prügeln einem das Gedächtnis raus. Wenn ich könnte, würd ich die..." redet sie daher, und zerstört so wohl den Mythos, sie habe einfach jemanden verhauen und dabei selber etwas einkassiert. Tja, so stark ist Nat eben nicht, sie versteht sich eher aufs Schießen. Das aber ziemlich gut. "Verfluchter Dreck, 'n Wunder, dass ich noch sitzen kann." nörgelt sie schließlich halb lachend, und schnappt sich ihr Nuka Cola und ihren Kram. "Stört's, wenn ich 'was Gesellschaft leist'?" wird dann die Bunkerstädterin recht höflich gefragt, inzwischen aber auch immer mal wieder Blicke zum Mutanten geworfen. Nicht starren, nicht starren... Ach Nat, warum kannst du nicht einfach mal ruhig sein? Hä?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 01 Jul 2011, 23:54

„Jepp.“ Grinst die Erfinderin noch einmal bestätigend und nickt anschließend zu ihrer Vermutung, dass sie nach einer Reisenden ausschaut. „Durchaus, ja. Ich habe zuerst sogar an Söldnerin gedacht. “ Meint sie ehrlich, ohne jegliche Abwertung miteinzubringen. Söldner an sich beziehen nach ihrem Verständnis immer zunächst eine neutrale Position. Edina marschiert nach ihrem Einverständnis unverzüglich hinaus und wartet vor der Tür auf sie. Verwundert hört sie da, dass die bunten Flecken nicht von Schlägereien mit Gesocks stammten, sondern sie offenbar aus einem Kasino rausgeworfen wurde. Wahrscheinlich hat sie dort zuerst für Ärger gesorgt, denn sie kann sich nicht vorstellen, dass in den hiesigen Clubs ein Dresscode besteht...oder Gäste ohne Vorwarnung vergrault werden. „Klingt ja übel...Zum Glück scheinst du körperlich weitestgehend unbeschädigt aus der Sache hervorzugehen. Von den blauen Flecken mal abgesehen. “ Meint sie mit einem mitleidigen Lächeln und wartet geduldig, bis sie ihren Kram beisammen hat. „ Nö, da spricht nichts dagegen, finde ich.“ Winkt sie auf ihre Anfrage ab und folgt ihrem Blick kurz, ehe er wieder mit einem wissenden Schmunzeln zurückgeht. Ein interessantes Studienobjekt, in der Tat. Wenn er tot wäre jedenfalls, lebend ist er ganz umgänglich...

"Also ich bin erst seit Kurzem hier und hatte einen Job auf Zeit beim örtlichen Waffenhändler. Ärger bekam ich in Reno noch nicht, aber länger als nötig will ich hier auch nicht unbedingt verweilen – weswegen ich mich einer...tja, Abenteurergruppe oder so angeschlossen habe. Ähnlich wie Söldner, nur machen sie einen anderen Eindruck...schwierig zu definieren. Eine gewisse Art von Moral scheint dort bewahrt zu bleiben. Da stehen übrigens zwei von ihnen. Die beiden Muties... “ Macht sie Nat leise mit kurzer Handgeste auf den grünen Riesen Duke und das kleinere Mutantenexemplar Luna aufmerksam. Langsam geht sie auf die beiden zu und grüßt sie dann mit einem "Da bin ich wieder. Das hier ist übrigens Nat. Eben erst kennengelernt. "


Zuletzt von Maki am Sa 02 Jul 2011, 13:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 02 Jul 2011, 01:54

Während er der tristen Situation zuschaut, geht er wieder etwas weiter mittig in den Raum, räumt einpaar Dinge aus die Raummitte und tastet sich ab, um etwas zu schreiben zu finden. Zwar findet er nur einpaar Karten oder lose Zettel, sucht aber noch verkrampft nach einen Stift: "Hat einer mal von euch ein Stift?", dabei schaut er in die Gruppe und überlegt kurz, bis er mit den Fuß eine ebene Fläche im Boden streicht und dann sein Messer zieht. "Tut mir leid, wenn ich das ganze hier mal unterbrechen muss, aber wir sollten uns mal wirklich einen Plan machen! Es drängt wirklich!", betont er nochmal die Dringlichkeit des Plans. Dabei zeichnet er im Boden mit dem Messer eine Karte vom Banditos und zeichnet alles ein, was er noch im Kopf hat. "Kommt her und helft mir. Wir tragen erstmal alle Informationen in dieser provisorischen Karte ein, was wir wissen und planen dann den Angriff darauf." Dabei bekommt er schon eine recht gute Karte hin.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   Mo 04 Jul 2011, 19:23

Tavi schaut zu wie Tetsuya etwas macht und labbert. Mit einer hochgezogenen Augenbraue und leicht genervt um nicht zusagen sehr angepisst schaut sie seinen Treiber weiter zu. Als er dann fertig ist sagt das Braunhaar ihm schon seine Meinung dazu „Mister Barton alles zusammentragen wie, erwartest du nun eine Inhaltsangabe von den Geschehnissen oder was ist deine erneute Kopfverletzung so schlimm, dass du schon alles vergessen hast oder besitz du das Gedächtnis einer Eintagsfliege wie...? Und verdammt noch mal hör auf irgendwelche Karten in meinen Boden zu ritzen!!! Hier wurde eingebrochen und gemordet und dir fällt nichts Besseres ein als hier auch noch mit einem Messer fröhlich vor dir her zu schlitzen oder wie?! Man ich sage Angriff mit voller Power! Das ist mein Plan“, macht sie sich Luft und denkt sich nur dabei „Güter … wie kann jemand der so gut aussieht so unglaublich nervig und anstrengend sein von Charakter her..?“
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Lucius
Hades of THE Wastes
avatar

Laune : Oh! Susanna, Oh! don't you cry for me
Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: Re: New Reno   Mo 04 Jul 2011, 20:37

Abe bleibt erstmal still und überlässt den Kiddies ihren Gefühlen und Gesprächen. „Das hätte so nicht passieren sollen aber jetzt kann ich wohl auch nichts daran ändern.“ Seufzt der Alte und bewegt sich zur Tür. „Ihr sollten jetzt alle in den Shark Club gehen, da wie Ted es schon gesagt hat hier nicht mehr sicher ist und über Pläne und weiteres sollten wir uns sowieso nur unterhalten wenn die Truppe vollzählig ist. Ich warte hier noch circa zwei Stunden und komme nach. Brian geh vielleicht dann auch gleich zur Bishop und frag nach einem Schlafplatz für heut Nacht… erzähl ihr nicht mehr als nötig.“ Schärft er dem Jungen nochmal ein und späht aus dem Türrahmen. „Also jetzt verschwindet endlich.“ Kommt es von Abraham als er die Lage vor der Tür überprüft hat. “Ich bin echt langsam zu alt für so ne Mafiascheiße.“
Nach oben Nach unten
Lupo
Freundlicher Supermutant
avatar

Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : Wunderbar
Anzahl der Beiträge : 149

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 08 Jul 2011, 11:05

Duke fällt auf das er von einer großen blonden Frau beobachtet wird und ist belustigt. Es kommt ihm so vor als würde sie zum ersten mal einen Supermutanten sehen. Dann verschwindet die Frau, in die gleiche Richtung in die Edina weg ist.
Edina kommt vom Klo zurück, scheinbar mit der großen blonden im Schlepp. Sie bewegen sich auf Duke und Luna zu und unterhalten sich auf dem Weg mit einander. Duke denkt sich: -Die junge Edina is wohl ne kleine Aufreißerin- und grinst dabei schelmisch.
Als Edina sich zurück meldet und die neue als Nat vorstellt, grinst Duke breit und sagt: "Sehr erfreut, ich bin Duke und das kleine Mädchen is Luna." Dabei kann er nicht wiederstehen, ihr seine große rechte Pranke entgegen zu halten zum Begrüßen.
Nach oben Nach unten
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 08 Jul 2011, 13:24

Eine Gruppe von.. Abenteurern also. Das könnte durchaus von Interesse sein. Vielleicht sollte ich mich ja... Nur nichts überstürzen, Nat... Aber he, man hat mich für eine Söldnerin gehalten. Vielleicht taugt dieses Image was - besser als 'Davongelaufene' allemal.
Natania nickt auf Edinas Worte hin langsam, um zu signalisieren, dass sie verstanden hat, auch wenn sie nichts antwortet, sondern nur interessiert lauscht. Bis sie schließlich bemerkt "Klingt gut. Wie gesagt, ob du Ärger gehabt hast oder nicht, New Reno ist schon ein ziemliches Drecksloch..." Diese Meinung hat sie sich jedenfalls gebildet, anhand weniger Erfahrung.
Ehe sie bei den beiden Muties ankommen - die Kleine hatte sie noch gar nicht bemerkt und auch diese wird neugierig beäugt, eine Albino hat sie nämlich auch noch nie gesehen, höchstens mal eine derart mutierte Ratte - sammelt sie noch ihren Kram zusammen, bestehend aus einem großen, aber ziemlich leeren Rucksack, an dem eine zusammengerollte Decke befestigt ist, ihrem Jagdgewehr, und dem Nuka Cola, von welchem sie noch einen Schluck trinkt.
Das Ganze stellt sie, bei den Gruppenmitgliedern angekommen, wieder ab, und schüttelt mit gebührender Vorsicht und den sowohl an den Supermutanten als auch an Luna gerichteten Worten "Freut mich, freut mich." Dukes Pranke. Mann, und ich dachte, ich hab' relativ große Hände...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 08 Jul 2011, 13:52

"Hygiene scheint hier in der Tat nicht großgeschrieben zu werden. Meine Nachbarn wären bei solchen Zuständen sicher ohnmächtig geworden. " Vermutet Edina, die in Bunkerstadt - von der Größe gesehen her fast ein Dorf - nahezu jeden mehr oder weniger gut kennt. Innerhalb der eigentlichen Stadt natürlich. "Ich bin schon gespannt, wie es in den anderen Städten aussieht. Unsere Mediziner hätten an Reno wohl die reinste Freude. Da gäbe es so viel zu desinfizieren, auszunüchtern und auf Entzug zu setzen... " Als sich die Mutanten schließlich mit Nat bekannt machen, beäugt Edina etwas skeptisch die riesige Pranke, die ihrer neuen Bekanntschaft von Duke hingehalten hat. Da er aber wahrscheinlich schon länger unter Menschen weilt, halten sich ihre Befürchtungen vor eventuellen Quetschungen, Brüche und Frakturen weitestgehend in Grenzen. In diesem Augenblick fragt sie sich, wie groß die Frau als Mutantin wäre. Sie ist ja jetzt schon riesig. "Hm." Macht die Erfinderin dann nach einer kurzen Weile und kratzt sich an der Nase. "Kommen die Anderen hierher, oder gehen wir woanders hin? Ins Versteck zurück wäre jedenfalls sehr gewagt..." Fragt sie den Grünen und verrenkt etwas ihren Hals, um ihn ansehen zu können.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 08 Jul 2011, 17:32

Es scheint so, als würde die ganze Arbeit an Tetsuya selbst hängen, also lässt er sich von Braunhaar's Gelaber nicht abbringen, bis er den Teppichabschnitt an sich ausschneidet. In der Hocke, schaut er noch zu ihr und erwidert nur: "Hier.", dabei nimmt er sein Messer aus dem Halfter, hält die Klinge in der Hand und reicht ihr das Messer mit dem Griff, dass sie es gefahrlos nehmen könnte. "Wie wäre es, wenn wir das ganze verkürzen?! Nimm das Messer, ramm es dir in den Bauch und bring dich selbst um?!", schon fast sarkastisch, fügt der Shi nur hinzu: "Ich hätte mir denken können, dass so eine junge Person in so einer emotionalen Verfassung die Tragweite und Ausmaß des ganzen nicht versteht.", dabei zieht er sein Messer wieder zurück in seinen Platz und versucht sich etwas zu zügeln und die Sache zu erklären: "Dein "Plan" ist noch irrsinniger als meiner. Bei dir heißt es nur, rein in Kugelhagel, sich töten lassen, ohne Sinn und Verstand. An deiner Stelle würd ich ERST nachdenken und mich dann opfern! Auch wenn ich eine Kopfverletzung habe, beschränkt diese nicht meine kognitiven Fähigkeiten. Da hier eh alle rumstehen und bis jetzt kaum einen Plan haben, außer vielleicht Abe, der meint, wir sollten uns langsam verdrücken, dessen Idee ich auch zustimme, mach ich mir wenigstens einen Plan, wie wir uns mit minimalen Verlusten rächen können. Mein Kopf ist schon ziemlich im Arsch und ich hab kein Bock, mir wegen einer Furie noch weiter den Schädel einschlagen zu lassen!" Nachdem er den Teppichabschnitt ausgeschnitten hat und sich aufrichtet, geht er Richtung Ausgang, bleibt aber auf Höhe von Tavi stehen, ohne sie anzuschauen. "Wir sitzen alle in einem Boot. Was ist dir lieber, dass die sterben oder erst wir?! Wem wäre geholfen?! In dieser versifften Stadt ist ein Leben eh nichts Wert!", dabei spuckt er verachtend auf die Stadt symbolisch auf den Boden und geht weiter: "Wird Zeit dass wir hier raus kommen!" Man kann es an Tetsuya's Tonfall schon merken, dass auch er sichtlich angepisst ist, was recht unüblich für einen Shi ist, doch diese ganze Stadt hat ihn sichtlich beeinflusst. Zum negativen. Zu oft wird er konfrontiert mit Übel, Leid und schlechten Menschen, dessen er in Frasco nicht gewohnt gewesen war.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   Fr 08 Jul 2011, 21:17

Tavi guckt ihn etwas verwirrt an und dabei muss eine Augenbraue unausweichlich nach oben
„Du willst, dass ich mich selber abschlachte?“, fragt sie leicht unglaubwürdig und mit einem, leicht ironischen Unterton. Und verschränkt dabei beide Arme während sie ihm weiterhin zuhört. Sie sagt nichts sie will keinen Streit und eigentlich findet sie das jeder Vollidiot auf das Recht hat, eine eigene Meinung haben zu dürfen also nickt sie und meint nur „Ja hast ja Recht es tut mir Leid“ als er dann endlich mit seinem komischen Gelaber fertig ist, das Tavi ziemlich auf den Sack ging schaut sie nur zu ihm auf und nickt. Sie sieht so aus als ob seine Worte sie zum nachdenken angeregt haben aber innerlich scheißt sie auf ihn und seine Shimeinung. Als er spuckt lässt sie sich auch nichts anmerken aber denkt sich nur „Ja komm Junge ritz erst meinem Boden auf und dann bestuck alles du blödes Lama man!“, sie setz sich ebenfalls in Bewegung und folg Tetsuya nach draußen dabei schaut sie kurz vor der Tür über die Schulter und fragt nur „Kommt ihr auch?“
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Lucius
Hades of THE Wastes
avatar

Laune : Oh! Susanna, Oh! don't you cry for me
Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: Re: New Reno   So 10 Jul 2011, 19:36

„Naja ich komm wohl auch lieber gleich nach.“ „Bevor die Kiddos sich abschlachten spiel ich lieber Anstandsdame. Die anderen beiden aus der Gang sind hoffentlich auch ohne das ich hier warte und es ihnen erkläre schlau genug sich ein Versteck zu suchen.“ Abe packte sein Zeug wieder ein und begleitete die anderen, immer mit einem Auge auf die Umgebung achtend zum Club. Drinnen war der Supermutant schwer zu übersehen und auch die Albino war schnell gefunden. Abraham bestellte mit einem Handzeichen alle zum Tisch der Kleinen damit man sich in Ruhe über alles unterhalten konnte.
Nach oben Nach unten
Lupo
Freundlicher Supermutant
avatar

Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : Wunderbar
Anzahl der Beiträge : 149

BeitragThema: Re: New Reno   Mo 11 Jul 2011, 17:01

Duke antwortet Edina: "Ich geh davon aus, das die anderen hier her kommen werden, nur kann ich net einschätzen, wann das sein wird, denn wenn die erst noch auf die verschwunden Mädchen aus Tavis Gang warten wollen, kann das eventuell noch eine Weile dauern. Vielleicht wartet auch nur Abe und die anderen sind bereits auf den weg hier her, oder sie kommen alle und vielleicht sind die Gang Mädchen auch schon dabei, auf jeden Fall werden wir wohl ne weile hier bleiben und wenn alle da sind wird erstmal besprochen, wo es hingeht und wie der Plan sein wird."
Nach oben Nach unten
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Mo 11 Jul 2011, 17:22

"Öhm...na schön, also heißt es hier zu warten." Präzisiert Edina die umständliche Erklärung des Grünen und mustert Shade noch einmal eingehend. "Schätze, du bist auch nicht allzu gut auf die Familien zu sprechen. Wenn du nichts vorhast und kein Problem mit Ärger hast, willst dus dir ja vielleicht mal anhören? " Fragt sie die andere Frau lächelnd und wartet nicht auf eine Antwort. Als sie mit etwas Verspätung Abe ausmachen kann, deutet sie in seine Richtung. "Da kommen sie...gehen wir mal hin. " Findet die Rothaarige und stiefelt zurück zu Lunas Tisch. "Schon eine Spur von den anderen Mädchen?" Erkundigt sie sich beim Alten angekommen und platziert ihre Hände in den Hosentaschen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: New Reno   Mi 13 Jul 2011, 20:08

Auf Tavi's Spruch, rollt Tetsuya nur mit den Augen und geht mit der kleinen Gruppe in die Bar, wo die anderen auf sie warten. Kaum kommen sie dort an, stellen sie sich zu Duke, Luna und dem Rotschopf, dessen Namen er schon wieder vergessen hat. Etwas im Gedanken versunken, stand er etwas abseits der Gruppe und denkt nach, während die anderen sich unterhalten. Dabei blickt er kurz zur neuen Frau auf, die recht groß wirkt und aussieht wie eine Söldnerin. "Prima. Noch ein Söldner. Sollen die sich um die Fratelli-Fressen kümmern. Ich hab langsam die Schnauze voll.", dabei befühlt der Shi kurz seinen Kopf.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 16 Jul 2011, 12:25

Brian war froh über Tavis Worte, auch wenn Rache in seinen Augen nicht der richtige Weg war. Wenn es seiner Schwester damit jedoch besser gehen würde, dann würde er sie selbstverständlich bei ihrem Vorhaben unterstützen.
Obgleich die Braunhaarige nach der Umarmung mit ihm gefasster aussah, so hatte er dennoch das Gefühl, dass sie Tetsu in ihrer Wut und Trauer gleich noch eine weitere Platzwunde verpassen würde, allerdings hatte der Shi scheinbar nochmal Glück gehabt.
Als Tavi ihm wenig später - nachdem sie die Leichen der armen Mädchen, ihrer Freundinnen, inspiziert hatte - eine Frage bezüglich eines Plans stellte, zögerte er zunächst und Tetsu schaltete sich in die Unterhaltung mit ein. Gleich darauf wollte er seiner Schwester auch eine Art Plan vorstellen, doch diese stritt sich nur weiterhin mit dem Shi. Ihren eigenen Plan empfand Brian - wie Tetsuya auch - als eher überstürzt und dumm und er würde nicht zulassen, dass sie so etwas tat. Daher fügte er den Worten des Halbasiaten nichts mehr hinzu, sondern seufzte nur leise vor sich hin. Allerdings zeigte Tavi kurz darauf Einsicht, so war er wieder beruhigt.
Nachdem Abe dann das ausgesprochen hatte, was Brian dachte und sich mal wieder zu Wort meldete, erklärte dieser, dass er bereits eine Idee für einen neuen Unterschlupf parat hätte und die restlichen Mädchen vielleicht von den Bishops verschleppt wurden - was naheliegen würde. Sogleich folgte Brian seiner plötzlich drängenden Schwester mit den anderen zusammen in den Shark Club.
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Kasino angekommen, entdeckt er schnell seine Mitstreiter - die wahrlich nicht zu übersehen sind. Mit klingenden Sporen nähert er sich dem Tisch und grüßt alle mit nickendem Kopf. Seinen Filzhut hat er bereits wieder aufgesetzt - und auch etwas tiefer ins Gesicht gezogen. Auch die vermeintliche Söldnerin nimmt er wahr. Auf Edinas Frage antwortet er geschwind: "Leider nein, aber ich denke... hoffe, dass sie nur entführt wurden. Wer weiß, vielleicht quetschen sie die beiden gerade im Bandito aus. Wir sollten trotzdem die Ruhe bewahren. Wenn wir sie jetzt packen, dann könnten wir alle draufgehen..." Den Fedora wieder leicht nach oben geschoben, fragt er die Technikerin schmunzelnd mit geneigtem Blick zur Söldnerin: "Sag bloß du hast neue Freunde hier gefunden, Edina."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 16 Jul 2011, 12:57

"Entführung, hm?" Meint Edina und dreht sich zu Brian um. "Das sollten wir herausfinden, bevor ihr irgendetwas unternehmt. Es ist ein nicht unerheblicher strategischer Vorteil zugunsten eurer Widersacher. Ich schlage vor, ihr schnappt euch einen von ihren Leuten und versucht Informationen aus ihm herauszubekommen. Ein unüberlegter Angriff ist wie du sagst kontraproduktiv für die Überlebenschancen jedes Einzelnen. " Schlägt sie leise vor und deutet mit höflicher Geste zu der Frau neben ihr. "Das ist Nat. Sie wurde von den Fratellis überwältigt und unschön verziert. Vielleicht macht sie ja mit. " Lässt sie lächelnd offen und hält inne, während sie nachdenklich mit dem Zeigefinger auf ihre Wange tippt. "Wir haben wohl nicht viel Zeit. Da ihr mich mitschleppt, will ich auch nicht untätig sein. Ich könnte für die taktische Planung mitwirken. Und falls Bedarf besteht, hm...Chemikalien mixen, die ihr dann durchs Fenster werft oder was auch immer. Berücksichtigt nur die potenzielle Anwesenheit von...nennen wir sie Zivilisten, auch wenn der Ausdruck nicht korrekt ist. "
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 16 Jul 2011, 13:45

Tetsuya hört dem Gespräch die ganze Zeit zu, steht aber etwas abseits und mit verschrenkten Armen, als wäre er bockig, aber das gilt nur seiner Körperhaltung. Als er Edina reden hört, dass man vorher einen Typen auspressen soll wegen Infos, überlegt er mit, doch schaltet sich dann schlussendlich ein, als der Vorschlag eines Planes kommt. "Das war wohl mein Stichwort.", mischt sich der Shi dann dezent ein und kam an den Tisch, um ein Stück Teppich auf den Tisch zu legen. Es muss auf den ersten Blick verwirrend aussehen, einen zerstückelten Teppichausschnitt vor sich zu sehen, doch Tetsuya fängt sofort an zu erzählen: "Ich hab mir nämlich schon einen groben Plan gemacht. Wenn überhaupt interesse an meinen Plan besteht." Dabei behält er seine Hand noch auf den Teppich und schaut zur neuen Frau Nat, schaut dann gen Gruppe. "Und was ist mit ihr? Es wäre dumm, hier einen Plan offen zu legen, wenn wir fremde, unbeteiligte Personen am Tisch haben. Jeder hat seinen Preis und er singt wie ein Vogel." Dabei wartet er, bis er das OK von den anderen bekommt, um mit den Plan fortzuführen. Dabei behält Tetsuya aber im Hinterkopf, dass er Edina darüber aufklären muss, dass sie nur bis Sonnenaufgang Zeit haben, um überhaupt die Befragung durchzuführen und Chemikalien zusammen zu brauen. Sprich es ist nicht genug Zeit da, besonders weil alle auch etwas Schlaf nötig haben, um bestmöglichst in die Mission zu gehen.


Zuletzt von Orcamaster am So 17 Jul 2011, 11:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 16 Jul 2011, 14:19

Tavi steht mit am Tisch und stütz mit ihrer linken Hand das Gesicht. Es scheint als sei ihr langweilig kurz sieht sie die neue blonde Frau an und denkt sich nur „Nichts besonderes wenn sie sich mit dem Fuchsmädchen versteht, dann ist sie ohnehin eher uninteressant“. Dann geht ihr Blick zu ihren Bruder und dann wieder in die Runde. Bis sich dann der Platzwundenmann einmischt in das Gespräch. Ohne ihre Position zu verändern nickt sie ihm nur zu nach seiner Rede und meint nur darauf „Da Stimme ich Mister Kopfverletzung zu es ist unklug jeden dahergelaufenen ein zu weihen da wir nicht wissen wer treu und vertrauenswürdig ist andererseits können wir jede Hilfe gut gebrauchen..“ dann seufzt sie und legt ihren Kopf auf beide Arme und diese dann auf den Tisch.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Lucius
Hades of THE Wastes
avatar

Laune : Oh! Susanna, Oh! don't you cry for me
Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 16 Jul 2011, 22:55

Abe nickt bedächtig bei den Ausführungen der Leute und meldet sich dann bedächtig selbst zu Wort „Ich glaube im Moment können wir nicht viel machen, den der einzige Ort wo wir wohl hoffen können einen Fratelli zu finden ist das Banditos und da es momentan... wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist kommen wir da nicht so einfach rein.“ der Alte muss über seinen eigenen Witz lächeln aber fängt sich wieder.

„Jo wir können wirklich jede Hilfe gebrauchen also von mir aus biste an Bord Missie. Doch das wird ne gefährliche Sache also denk lieber zweimal drüber nach.“ lässt er der neuen Bedenkzeit und führt dann den Plan an „ Der Plan im groben steht ja schon Leute. Die Bishops machen Randale am Haupteingang, wir nutzen das Tohuwabohu schleichen uns durch den Hintereingang rein und eine halbe Stunde später sollte schon wieder alles vorbei. Im Moment sollten wir erstmal in einen neuen Unterschlupf.. Brian du kennst einen sicheren Ort? Notfalls könnten wir auch die Bishop nach einem Zimmer fragen. Auch wenn ich nicht gerne unter dem gleichen Dach wie dieser Sukkubus schlafen möchte.“
Nach oben Nach unten
Natas
Little Albino Rat
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 228

BeitragThema: Re: New Reno   So 17 Jul 2011, 16:17

Auf Edinas Worte hin, das sie wohl noch jung ist und darum so klein, und ihre Hautfarbe keine Gefahr für andere darstelle, lächelt sie kurz freundlicher auf. Dann blickt sie ihr nur kurz nach als sie verschwindet und nippt an ihrem Getränk.

Als die anderen ankommen werden sie begrüsst. Auch die neue wird kurz begrüsst und betrachtet. Über Duke und Abe scheint sie sich besonders zu freuen. Als Tavi dann schliesslich ankommt lächelt sie kurz aufmunternd und scheint ein Weilchen zu grübeln.

----------------------------------------------------------------

Die Gespräche über Pläne scheinen das Mädchen kaum zu interessieren. Schliesslich sagt man ihr eh dann wo sie zu stehen hat. Hoffentlich irgendwo wo sie nicht in Gefahr ist. Dann scheint sie sich irgendwie durchgerungen zu haben und tappst zu Tavie und umarmt das Mädchen einfach. Sofern sie nicht weggedrückt, oder schlimmer, wird, drückt sich die Albino an ihre Ganganführerin um ihr so trost zu spenden. Luna selbst scheint der Tod der anderen auch mitgenommen zu haben.
Nach oben Nach unten
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   So 17 Jul 2011, 17:17

Als das Mädchen umarmt wird blickt sie kurz zu der Person und ist erstaunt, dass es Luna ist „Süße das kleine Wolfsmädchen versucht mich zu trösten die ist echt niedlich“, denkt sie sich und dann kommt ihr ein Gedanke durch den Kopf von den sie selber sehr überrascht ist „Gut, dass Luna hier ist“. Tavi legt ihren Arm um das kleine Mädchen und streichelt damit über ihren Kopf rüber. Dabei flüstert sie den kleinen Mädchen zu „Danke“ . Tav ist zwar erkenntlich für die Aufmunterung aber wünschen würde das Braunhaar sich eine andere Person, die sie in den Arm nimmt und ihr körperlichen und seelischen Trost spendet.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Natas
Little Albino Rat
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 228

BeitragThema: Re: New Reno   Mo 18 Jul 2011, 14:34

Freundlich lächelt sie zu ihr hoch und nickt kurz auf das Danke hin, als sei es eine selbstverständlichkeit dem Rudel trost zu spenden. Dann bleckt sie jedoch die Zähne und knurrt leise. "Di' kri'g'n wa" Dabei drückt sie sich noch einmal an Tavi.

Schliesslich löst sie sich wieder von ihrer Ganganführerin und schenkt ihr erneut ein aufmunterndes lächeln.
Nach oben Nach unten
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: New Reno   Mo 18 Jul 2011, 23:57

An Lunas Tisch nimmt die Große erstmal, womöglich zum allgemeinen Gruß, das Barett ab, und knetet es in den Händen, linst zur provisorischen Karte, die das Schli- äh, der Shi auf den Tisch geknallt hat, auch wenn der Bedenken äußert, ob sie das sehen sollte.
"Richtig, richtig, ich bin Nat, hallo, hallo. Ihr seid also... die Anderen.? Ich denke nicht, dass sich irgendwer Sorgen machen muss, dass ich diesen Fratellis, wenn die Schweinehunde so heißen, irgendwas erzähle. Die Info, dass deren beschissenes Kasino geschlossen ist, hätte ich auch billiger haben können..." Demonstrativ reibt sich Nat mal über die blauen Flecken im Gesicht, und setzt dann das Barett wieder auf.
"Verdammte Gorillas. Bin kein Typ für Schlägereien, aber denen die hässlichen Arschgesichter zu zerschießen, könnte mir schon gefallen. Auch wenn 'Entführung' und 'gefährlich' nicht halb so gut klingt wie's sollte. Deren Köpfe bringen aber sicher mehr als n paar lausige Geckohäute, nicht wahr?"
Meine Fresse, ich hoffe, die wissen, was sie tun. Aber ganz ehrlich kann ich ein bisschen Rückendeckung gebrauchen, falls hier wer aus der lieben Heimat aufkreuzt. Und inzwischen könnt ich ein paar Deckel ganz gut brauchen... Ausrüstung, Proviant... Was solls, eine Hand wäscht die andere, die wirken zumindest nicht wie die letzten Jetties oder Halsabschneider.
Langsam und lauschend und beobachtend trinkt sie nun ihr Nuka Cola bis auf den letzten Tropfen aus, und stellt es dann bedächtig auf dem Tisch ab. "Also gut, ich bin dabei. Schätze, ihr werdet mich dann noch in die Innenarchitektur vom Banditos einweihen, fürchte, ich hab nicht viel davon mitbekommen, die Fäuste von diesen Dreckskerlen waren meinem Gesicht etwas im Weg."
Dass sie ein Quartier für die Nacht suchen und Kontakte haben, die eins besorgen können, kann mir nur recht sein. Keine Lust, in einer Ruine zu schlafen - nicht hier, in New Reno, verdammt.
Braungrüne Augen wandern über die Runde, jeden Einzelnen genau musternd - immerhin muss man sich merken, wer zu einem gehört, nicht wahr? Wenn man schon sein Leben mit diesen Leuten riskieren möchte. Da ist Edina, ihre erste Bekanntschaft hier von dem Barkeeper und den Gorillas abgesehen, die beiden Muties Luna und Duke, ein am Kopf bandagierter Shi, ein alter Söldner, so sieht er zumindest aus, ein junger Kerl mit Fedora, und so eine Braunhaarige, die ziemlich frech zu sein scheint. Interessante Runde. Ob man die nächsten Tage überlebt, um mit diesen waghalsigen Leuten bekannter zu werden, nun, fraglich... Aber was solls. Besser ein Ende mit Schrecken als im Ödland zu verdursten oder so...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Lupo
Freundlicher Supermutant
avatar

Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : Wunderbar
Anzahl der Beiträge : 149

BeitragThema: Re: New Reno   Di 19 Jul 2011, 07:31

Duke ist erleichtert das nun alle in der Bar sind. An Gesprächen beteiligt er sich nicht da er mit seinen Gedanken auch noch anderweitig am Grübeln ist. Dennnoch hört er was die verschiedenen Personen zu sagen haben. An dem Plan von Tet scheint er vorerst wenig interessiert. Als Erfahrung und Erinnerung an Frühere Missionen und Gefechte, weiß er, das um so umfangreicher oder detaillierter ein Plan wird, um so weniger durchfürbar ist er, denn im Gefecht kommen oft Variablen dazu die vorher nicht so bedacht wurden und dann ist Improvisieren angesagt. Wer dazu nicht in der Lage ist weiter versuch stur einen Plan zu folgen der überlebt meist nicht lange. Duke hat für sich jedenfalls beschlossen, sich im Zweifelsfall an Abe zu halten, ansonsten wird er sich einfach auf seine Fähigkeiten und seine Erfahrung verlassen.
Nach oben Nach unten
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: New Reno   Di 19 Jul 2011, 08:54

Während er noch auf Nat schaut und zuhört, wendet er dann ein: "Entführung? Wenn wir fertig sind, wird keiner mehr da sein, der Lösegeld bezahlen kann. Nun gut. Zum Plan." Der Shi nimmt seine Hand vom Teppichausschnitt und lässt die sporadische Karte auf die Gruppe wirken.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Di 19 Jul 2011, 12:08

Etwas irritiert schaut Edina auf das Stück Teppich, auf dem etwas hineingekritzelt wurde. Papier wäre auch eine Möglichkeit gewesen...“Tz...“ Macht sie nach seiner Erklärung nur, als Tet Shade für verdächtig hält. Sie hat doch gerade gesagt, dass diese Mafiosi keine Freunde von ihr sind. Abes Bedenken dagegen scheinen weniger unberechtigt. „Gut, dann ist diese Option wohl gestrichen...hm...“ Nickt sie grübelnd und verschränkt die Arme ineinander. „Na schön, soweit ich das sehe, fangen unsere...Verbündeten also den meisten Ärger ab. Das hat meine Zustimmung. Bevor es losgeht, könnten wir aber auch genauso gut hier bleiben, statt draußen eine neue Unterkunft zu suchen. Es ist unwahrscheinlich, dass die Fratellis einen offenen Angriff auf dieses Gebäude starten werden...also sollten wir hier sicher sein, vermute ich.“ Die Rothaarige pustet eine Ministrähne beiseite und sieht Abe kurz fragend an. „Wo ist ein Sukkubus?“ Reno dürfte nach ihrer Schätzung zu einem guten Fünftel aus solchen Wesen bestehen...

Dass das Raidermädchen sich daraufhin um Brians Schwester kümmert, nimmt sie mit einem schiefen Schmunzeln auf. Fremde Leute massakrieren, aber die eigenen beschützen...Das muss sie ja nicht nachvollziehen können. Solange sie zum Hunderudel gehört oder so...“Kopfgelder gibt es nicht, aber wir können ja von den Gefallenen plündern...macht man doch so, nicht wahr? Zum Glück habe ich Handschuhe dabei... “ Allerdings sieht die Erfinderin nicht unbedingt so aus, als würde sie sich auf die Leichenwühlerei freuen. „Was den Plan angeht...“ Fährt sie fort und wirft noch einen prüfenden Blick auf den Ausschnitt. „Für mich sieht der ganz brauchbar aus. Schade, dass wir keinen Jagdbomber haben...“
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: New Reno   Di 19 Jul 2011, 22:52

Während die Menschen ihre menschlichen Angelegenheiten erledigen, macht es sich Bullseye unweit des Tisches bequem. Er hat es geschafft sich im Gedränge der Gruppe ebenfalls in das Kasino zu schleichen. Und wer weiß, vielleicht springt hier auch der eine oder andere Leguan plötzlich von einem Teller genau in seinen Mund - so eine Chance darf sich der Kampfhund natürlich nicht entgehen lassen. Da er also seine Tarnung nicht auffliegen lassen will, verhält er sich weiterhin ruhig und bedeckt.

Brian geht mit Tetsuyas Meinung einher, denn wer weiß in welcher Form die Spitzel der Fratellis hier in New Reno so aufkreuzen. Das können einfache Penner sein, aber auch weibliche Söldner. Dennoch, auch Abe kann er nur zustimmen; sie können jede Hilfe bei dem Angriff brauchen. Sogleich stimmt Nat auch zu. Der Revolverheld beschließt ihr zu glauben, denn die Geschichte klingt - nicht zuletzt wegen der sichtbaren Verletzungen - recht glaubwürdig. Einen besseren Plan als den von Abe und Tetsu hätte er sich selbst auch nicht ausdenken können und so schlecht findet er ihn nicht, darum fügt er dem nichts weiter hinzu - nickt jedoch ein paar mal zustimmend, wenn auch leicht nachdenklich. "Ich kenn einen Ort für die Nacht, oder besser gesagt Tavi müsste den kennen. Hier bei den Bishops zu bleiben behagt mir persönlich auch nicht so sehr.", meint er, bleibt aber sachlich - gerade ist nicht die Zeit für Scherze oder Herumgealbere. Den Ort lässt er zunächst im Dunkeln, darum kümmert er sich nachdem sie aus dem Shark Club draußen sind.

In einer kurzen Bedenkpause, registriert er die Umarmung von Luna an Tavi und muss nun doch ein wenig lächeln. Offenbar hat Brian sich in der kleinen Albino nicht getäuscht. Sie scheint eine treue Seele zu sein, auch wenn sie ihre Schwächen hat und zudem noch ein Kind ist. Insgesamt nimmt er in der Gruppe ein gewisses Gemeinschaftsgefühl wahr - wo sie doch eigentlich so zufällig entstanden ist. Nichtsdestotrotz plagen ihm immer noch Schuldgefühle wegen den beiden Mädchen. Er schwört sich selbst, dass er die anderen beiden Mädchen der Gang - wenn sie denn noch leben - aus den Fängen der Fratellis befreit. Selbst wenn er es Tavi nicht schuldig ist, so ist er es doch sich selbst schuldig dies zu tun.

Zu einer Entführung hat sich der Revolverheld zwar nicht geäußert, aber die Zeit hierfür ist zu knapp bemessen und wenn die Bastarde erstmal in der Hölle schmoren, bezahlt keiner mehr für so einen niederträchtigen Abschaum. Abes erwähnten Sukkubus greift Edina nochmal auf. Zwar ist ihm klar, dass damit Jenny Bishop gemeint ist, doch er hat von diesem Wesen vielleicht ein-zweimal in seinem Leben gehört - und das war im 'St. Patricks' Waisenhaus von der alten Betsy. Da er Edina für intelligent hält, ist er froh, dass auch sie dem Plan zustimmt. Wenn jemand aus Bunkerstadt von Denkarbeit keine Ahnung hat, wer dann? Also verlässt er sich auf ihre Meinung und hofft, dass er damit später bestätigt werden wird. Das einzige was Brian ein wenig stutzig macht sind die Jagdbomber. Von so etwas hat er definitiv noch nie gehört. Jedoch hört sich Jagen und Bomben schonmal gut an, heißt also es muss im Kampf nützlich sein - nachhaken tut er allerdings nicht. "Den letzten Schliff sollten wir dem Plan im neuen Versteck geben. Also los, kommt schon.", meint er zu alle auffordernd.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kurz darauf löst Brian das Geheimnis um das neue Versteck auf. Er wollte sowieso seine Mutter besuchen und daher eignet sich dieser Ort bestens - zudem vertraut er ihr fast zu 100%, anders wie den Bishops. Daher fragt er Tavi nach der Bleibe ihrer Mutter, welche offenbar nicht mehr die gleiche wie noch vor Jahren ist. Da seine Schwester darüber Bescheid weiß, kann sie die Gruppe recht schnell dorthin führen - genau genommen in die East Side von New Reno. Auf dem Weg dorthin lernt Natania auch die restlichen Namen der Gruppe kennen.

Nachdem die Gruppe bei einem halbwegs instandgehaltenem Haus in der East Side ankommt - oft wechselt man ja in New Reno von Zeit zu Zeit den Wohnsitz, weil die meisten Häuser (wenn man Glück hat ist man nicht zuhause) nach einer Weile einstürzen, falls sie es nicht eh schon sind. Sofort stellt Brian fest, dass sich das Gebäude eigentlich fast schon im Gebiet der Wrights befindet. Zögerlich geht er dann vor und klopft. Es dauert ein paar Sekunden, aber letztendlich öffnet die blonde Jinny die Türe. Obwohl sie bei Tavi nicht gar so überrascht aussah, wirkt sie nun wie verwandelt. Fast kippt die Blondine nach hinten um und wird abermals bewusstlos, doch glücklicherweise ist dem nicht so. Gleich nachdem sich Jinny wieder gefangen hat wird Brian herzlich begrüßt. Sie kneift dem Jungen sogar ein paar Mal in die Wange, gibt ihm ein Bussi, richtet ihm Hut und Lederjacke ein bisschen her und fühlt sich stolz, dass er so groß geworden ist - wie ein richtiger Mann eben, obgleich er immer noch 16 ist. Auch der Revolverheld freut sich, sieht jedoch durch die Streicheleinheiten teilweise peinlich berührt aus. Tavi wird ähnlich begrüßt, jedoch nicht ganz so euphorisch - Zärtlichkeiten und Küsschen sollten allerdings ebenso für sie nicht ausbleiben. Sogar der proppige Bullseye bekommt sein Fett weg. Der Kampfhund reagiert erstaunlich zutraulich zu der Prostituierten.

Die Gruppe um Brian und Tavi werden von der jungen Mutter schlicht als 'Freunde' bezeichnet. So ganz auf der Höhe scheint sie auch nicht zu sein - gar macht es den Anschein sie sei im Augenblick leicht verwirrt. Das Haus wirkt schlicht, anders wie die Besitzerin, die auch dieses Mal wieder ein Kleid trägt und wohl immer so aussieht wie bei ihrer Arbeit im Cat's Paw. Am besten kann man es mit dem letzten Versteck vergleichen, doch hier ist es mehr aufgeräumt. Auf dem Boden liegen ein paar leere Jetkanister, doch diese werden von Jinny mit Leichtigkeit unter ein Bett getreten - ihre Absicht dabei ist natürlich, dass dies keiner mitbekommt. Selbst wenn einige Mitglieder der Gruppe es sich auf dem Boden gemütlich machen müssen, so scheint es doch hier sicher zu sein - zudem ist genug Platz vorhanden. Das die anderen Leute hier ebenfalls übernachten dürfen, klärt der immer noch umsorgte Brian schnell mit seiner Mutter ab, welche damit einverstanden ist - insgesamt wirkt sie ziemlich freundlich, obgleich die Mutanten natürlich dennoch ein wenig beäugt werden. Edina müsste bei der ganzen Schose auffallen, dass die Blondine sich von der Sprache her - trotz ihres leicht verwirrten Zustandes - recht gewandt ausdrückt, was darauf deuten könnte, dass sie ursprünglich nicht von hier stammt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mittlerweile ist es nun früher Abend. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase meldet sich Jinny zu Wort: "Brian, Tavi, meine beiden Schätzchen? Kommt ihr bitte für ein paar Minuten mit mir? Ich muss mit euch unter vier Augen sprechen." Als sie das sagt, lächelt sie nur freundlich und geht schonmal voran in Richtung eines dunklen Hinterzimmers. Der braunhaarige Junge weiß nicht was es noch großartig zu besprechen gibt. Er ist eigentlich ganz froh, wenn er mal eine kurze Auszeit bekommen könnte, obwohl er sich denken kann, dass seine Mutter bestimmt wissen will wie es ihm so ergangen ist in der vergangenen Zeit. "Na gut.", erwidert er deutlich widerwillig und deutet seiner Schwester an mit ihm mitzukommen. Dabei bietet er ihr auch seine Hand an, welche er selbstverständlich zärtlich umschließen würde, schließlich will er ihr nicht wehtun oder dergleichen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   Mi 20 Jul 2011, 18:11

Tavi hört zu nickt geht mit. Und dann als sie vor ihrer Hurenmutter stehen denk sie sich nur, dass diese besser ihre Finger von Brian lassen soll. Sie versteht ohnehin nicht wieso er sie eigentlich mag nie war sie für die beiden da und ob sie leben oder nicht hat sie auch nie besonders interessiert zumindest ist es so in Tavi`s Erinnerung geblieben. Sie steht nur da und zuckt mit den Schultern während sie leicht seufzerisch „Hi Mum“, von sich gibt. Als ihre Mutter dann ihr Zeug versucht weg zu treten ist Tavi peinlich berührt. Innerlich stößt sie sich mit der Hand vor die Stirn aber äußerlich steht sie da mit einer eher passiven Körperhaltung verschränkte Arme und Beine und ziemlich ausdruckslose Mine. Später passiert auch nichts Aufregendes oder gar Erwähnenswertes in ihren Augen. Fast schon döst Tavi mit offnen Augen vor sich hin. Als die sanfte Stimme ihrer Mutter sie und ihren Bruder aufordert mit ihr mit zu kommen. Wie aus einem guten Traum gerissen scheint das Braunhaar leicht verwirrt zu sein als ob sie sich gerade gedanklich die Frage stellen würde „Wo bin …. Wer bin ich …?“ als ihr dann eine Hand hingehalten wird nimmt sie diese freudig an mit den Gedanken „Ganz egal was jetzt kommen mag er ist bei mir und zusammen werden wir alles überstehen“, geht sie mit ihren Bruder mit. Philosophieren um was es gehen konnte will sie nicht aber ihr schwebt nichts Angenehmes in Sinne. Dennoch mit Brian Händchen zu halten ist nun viel wichtiger in diesen Augenblick für das Mädchen als alles andere.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Mi 20 Jul 2011, 18:15

„Tja, wenn du meinst, dass es dort sicherer ist...“ Ist alles, was Edina achselzuckend zu Brians Beschluss sagt und fügt sich ohne jeden weiteren Kommentar. Solange sie nicht erschossen wird, ist ihr jedes Versteck recht. Die Technikerin fühlt sich trotz dieser Aussicht auf einmal ziemlich nackt. Es wird bald Zeit, dass sie die Produktion bald startet. Die Rothaarige glaubt nicht daran, dass sie sich ohne metallerne Bodyguars langfristig besonders sicher fühlen wird. Fleischschilde sind zwar ganz nett, aber erstens kann sie menschliche Schäden nicht gebrauchen und zweitens sind mechanische Begleiter wesentlich effizienter darin, ihr wertvolles Leben zu schützen. Kein Schlaf, keine Krankheit, nicht einmal Unaufaufmerksamkeit oder andere störende Bedürfnisse – Maschinen sind in nahezu jeder Hinsicht dem Homo sapiens überlegen. Wenn da nicht der fehlende Verstand wäre. Ein nicht unbeträchtliches Problem, wenn man nicht gerade einen guten Arzt und ein paar 'Freiwillige' für ihre Lösung bewegen kann. Gedankenverloren folgt die Erfinderin Brian und Tavi zu einer der Häuserruinen und beobachtet etwas verwundert, wie die Zwillige von ihrer Mutter auf der Türschwelle wie kleine Kinder geherzt werden. Zögernd tritt sie ein und sieht sich um. Eine renotypische Bruchbude, aber so etwas versteht man anscheinend unter einem Versteck.

Aus den Augenwinkeln heraus erhascht sie einen flüchtigen Blick auf die leeren Drogenkanister. Sie erklären wohl das auffällige Verhalten der Prostituierten. Ihre Sprachgewohnheit dagegen nicht – und so erkundigt sich Edina beiläufig, woher sie ursprünglich stammt. Anschließend sucht sie nach einem günstigen Schlafplatz und stellt an dieser Stelle demonstrativ ihren Rucksack ab. Nachdem Jinny ihre beides Kiddies zu sich ruft, schneidet sich die Rothaarige zwei Scheiben Brot mit Salami ab und trinkt ihre Wasserflasche halb leer. Immer mal wieder gleitet ihr Blick durch den Raum auf der Suche nach Ablenkung...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: New Reno   Mi 20 Jul 2011, 19:43

Im neuen Versteck mustert die Reisende bei der Ankunft auch die blonde Prostituierte namens Jinny, die doch etwas verwirrt wirkt - aber nun gut, das erklärt sich durch die Jetkanister, die eben noch herumlagen, und die Nat nicht verborgen geblieben sind. Aber dann zuckt die Große auch schon mit den Schultern, das geht sie nichts an. Die Geschwister - es sind also Geschwister? Stimmt, sehen sich gar nicht unähnlich, vielleicht sinds sogar Zwillinge - werden von der Mutter also durchgeknuddelt, etwas, das mit einem schwachen Grinsen im Mundwinkel beobachtet wird, bevor Nat davonstapft, in den Raum hinein. Unwillkürlich muss sie an das Badehaus in Klamath denken, und brummt leise, halb grinsend.
"Auch wenn es hier angeblich sicher ist, jemand sollte trotzdem Wache halten. Von mir aus nehm ich die Erste." verkündet sie noch, als die Zwillinge weggebeten werden. Die erste Wache zu haben, kann ihr durchaus recht sein, dann kann sie zumindest nachher durchschlafen. Was den Plan angeht, ihr wäre es ja lieber, aus dem gegenüberliegenden Gebäude langsam einen nach dem anderen dranzunehmen, aber das klappt auf Dauer wohl nicht. Also riskieren.
Mit einem leisen Scheppern des Blechgeschirrs im Inneren des Rucksacks stellt Nat diesen, nachdem sie sich einen ihr geeignet erscheinenden Ort ausgesucht hat, ebenfalls ab. Genaugenommen an einer Wand, an die sich die Große dann auch prompt lehnt, und sich daran herabrutschen lässt, nachdem sie ihren Stoffmantel ausgezogen hat, auf welchen sie sich setzt. Ein bisschen wie im Ödland, grade, dass sie kein Feuer anzündet...
Sie kramt anschließend aus dem Rucksack eine Wasserflasche hervor, trinkt davon, und blickt durch den Raum, die Tür im Auge behaltend, dann streckt sie sich, und nimmt Barett mit drauf sitzender Sonnenbrille ab, und legt beides neben sich. "Ich hoff bloß, die Decke fällt uns nicht auf den Kopf." grummelt sie, offenbar hat sie schon länger nicht mehr in einem Haus übernachtet. Dann beginnt sie, ihre Waffen zu kontrollieren. Ein bisschen murrend ruckelt sie hin und her, dann sieht sie zu Edina hinüber, ehe sie noch einmal zu allen anderen blickt.
Verdammt, zu lange mit niemandem mehr geredet - über was redet man so? Vielleicht sind wir morgen alle tot, äh..."


Zuletzt von Micky am Sa 23 Jul 2011, 08:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Kursiv Code war defekt ;))
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: New Reno   Mi 20 Jul 2011, 21:47

Scharf beobachtend bekommt er mit, wie alle die Glaubwürdigkeit von Nat absegnen und wie sie zum Plan stehen. Zwar hat sich der Shi etwas mehr Begeisterung oder Diskussion vorgestellt, doch besser als gar nichts. Als Brian dann vorschlägt, die Nacht woanders zu verbringen, folgt er der Gruppe und zerreißt den Teppich in kleine Stücke, um die Fetzen dann in ein Feuer zu werfen, um jegliche Beweise ihres Vorhabens zu vernichten. Als sie eine weile gingen, schaut sich Tetsuya immer wieder etwas um, ob sie beobachtet oder verfolgt werden. Für ihn war es eher gefährlich, einfach so in der Stadt umher zu wandern. Genauso später von dem neuen Versteck dann zum Zielort hinzukommen, ohne groß aufzufallen, beziehungsweise nicht gesehen zu werden. Als sie dann bei Flannigan's Mutter ankamen, zuckte der Shi mit den Augenbrauen: "Die kennen wir doch?!", erinnert er sich an den Vorfall im Kasino zurück, als sie den ersten Fratelli getötet haben. Wortlos betrat er das Zimmer und bekam nur mit, wie die Mutter einpaar Jetkanister unters Bett tritt und macht sich darauf gleich einpaar Gedanken. "Jet? Scheint so, als wäre es nicht so sehr angebracht tief zu schlafen. Wer weiß wie hoch man sie mit Jet bestechen muss, bis sie uns verrät. Sicher ist sicher." Etwas beobachtend, geht er ins Zimmer weiter rein und schaut sich flüchtig um, bis er sich auch einen Platz zum Schlafen sucht. Dabei trinkt er aus einer Feldflasche und isst einen Leguan, um sich zu stärken. Nachdem das notdürftigste erledigt war, öffnet er seine Jacke und kontrolliert nochmal seine Deagle, wie viele Kugeln im Magazin sind. Nachdem er alles kontrolliert hat, lehnt er sich zurück und schließt die Augen, um das bisschen Ruhe und die Zeit zu nutzen, um sich auszuruhen. Der morgige Tag wird bestimmt sehr aufregend und besonders gefährlich.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Natas
Little Albino Rat
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 228

BeitragThema: Re: New Reno   Do 21 Jul 2011, 07:56

Auf dem Weg zum neuen Versteck ist sie darauf bedacht, ob sie verfolgt werden, oder ob die Leute nur dumm gucken. Letzendlich wird ganz Reno wissen wo sie sind. Ihr Rudel ist doch sehr auffällig. Auf dem Weg knabbert sie ausserdem daran, wo sie nun Nat einordnet. Können die neuen nicht einfach sich mit allen Prügeln? Dann wüsste sie zumindest wer wem was zu sagen hat. Aber so... Leise seufzt das Mädchen.

Im Lager angekommen sucht sie sich eine Ecke, und legt ihren Kram dort ab. Je nachdem wie sauber die Ecke ist, wischt sie Unrat zur Seite, oder nur Dreck. Dann schaut sie sich nicht um ob sie nicht irgendwo ein Kissen oder ähnliches ergattern kann. Das etwaiges schon wem gehört, ist ihr wohl egal. Mehr zufällig entdeckt sie auf ihrer Suche die Kanister, und als alle Flannigans aus dem Raum sind, schaut sie nach ob sich dort noch etwas brauchbares findet.
Nach oben Nach unten
Lupo
Freundlicher Supermutant
avatar

Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : Wunderbar
Anzahl der Beiträge : 149

BeitragThema: Re: New Reno   Do 21 Jul 2011, 08:41

Im neuen Versteck angekommen, wartet Duke erstmal ab. Als dann geklärt ist, das alle bleiben können, sucht sich Duke eine freie Ecke und macht es sich am Boden gemütlich. Da er zu Abwechslung mal ernsthaft das Bedürfnis nach Schlaf verspürt, rollt er sich zusammen und benutzt seine beiden Arme als Kopfkissen. Duke schließt seine Augen und versucht zu schlafen.
Nach oben Nach unten
Lucius
Hades of THE Wastes
avatar

Laune : Oh! Susanna, Oh! don't you cry for me
Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: Re: New Reno   Do 21 Jul 2011, 20:50

„Guten Abend Ma´am“ begrüßt Abe die Mutter der Zwillinge als Nat anbietet die erste Wache zu machen widerspricht Abe ihr zügig. „Nein ruh dich nur aus Missie ich muss sowieso noch an etwas arbeiten und diese alten Knochen brauchen weniger Schlaf als man glauben mag.“ scherzt Abe und packt seine Materialien aus. „hey Kleine kannst du mir mal kurz helfen?“ fragt der Alte Luna ob sie ihm bei den Vorbereitungen zu seiner Geheimwaffe hilft. “Achja ist was von meinem Geld übrig geblieben? Oder musstet ihr draufzahlen?“ das letzte sagte Abraham mehr im Scherz als das er es ernst meinte.
Nach oben Nach unten
Natas
Little Albino Rat
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 228

BeitragThema: Re: New Reno   Do 21 Jul 2011, 22:26

Natürlich, sie wäre ja sonst ein schlechter Wölfling, lässt sie ihre Suche sein als Abe sie ruft und tappst zu ihm. Recht neugierig, denn noch weis sie nicht, was der irre Abe denn vorhat. Zumindest, kurz muss sie grinsen, sieht es nach Spass aus. Als er das Geld anspricht kramt sie auch rasch das Beutelchen mit den verbliebenen Korken hervor. Sie sieht nicht so aus als hätte sie es absichtlich behalten. Im Gegenteil, fast schon furchtsam reicht sie es ihm hastig zurück. "Hat'ch vages'n" meint sie dabei.
Nach oben Nach unten
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 09:51

Edina erfuhr von Jinny, dass diese ursprünglich aus der NCR stammt - also dort geboren wurde. Sie war recht verwundert, warum die Technikerin sie so etwas fragt.
----------------------------------------------------------------------------------------------
Nachdem die Vaultbewohnerin sich dann einen Snack gönnt, kommt Bullseye bald zögerlich zu ihr hinspaziert - sowas entgeht seiner feinen Nase natürlich nicht. Er sieht Edina mit seinen ungleichen, blauen Augen an. Dabei wedelt er auch mit dem Schwanz.

Tetsuya, augenscheinlich immer noch mitgenommen von seiner Kopfverletzung, beginnt zu halluzinieren und trinkt tatsächlich von einer nichtvorhandenen Feldflasche. Die Verletzung schmerzt zwar nicht mehr so sehr und das Bluten hat aufgehört, jedoch ist ihm weiterhin schwummrig um die Birne und so schläft er dann auch ein.

Luna findet schnell etwas, dass man gut und gerne als Kissen bezeichnen könnte. Unter dem Bett findet die Albino jedoch nur sehr viel Staub, Fussel und noch mehr leere Jetkanister.

Als Brian und Tavi dann schließlich von ihrer Mutter in das Hinterzimmer geführt wird, schließt jene die Türe dann sogleich. "Jetzt wo ihr da seid, sind wir wieder eine richtige Familie.", meint Jinny gerührt. Sie setzt sich auf eine Couch unweit der Türe und zündet sich eine Zigarette an. "Wo ist eigentlich dein Vater abgeblieben? Wegen diesem Hurensohn musste ich mich all die Jahre alleine mit deiner Schwester durchschlagen." Brian zuckt mit den Schultern, während er locker an der Wand lehnt. "Keine Ahnung, Mam. Sobald wir im Den waren, hat sich der alte Suffkopf wieder Schnaps hintergezogen. Ich hatte einfach keinen Bock mehr auf den blöden Penner gehabt... dann bin ich abgehauen und wurde von einer netten Frau aufgelesen, die mich dann in ein Waisenhaus brachte. Naja, da lebte ich bis zuletzt. Wo Dad is weiß ich deshalb auch nicht, vermutlich haben sie den Bastard an einer Ecke umgelegt. Irgendwann hab ich dann beschlossen nach euch zu suchen und ja... jetzt bin ich hier und froh, dass es euch gut geht." Jinny zieht an ihrer Zigarette und schüttelt wütend den Kopf. "Du hast Recht, er ist ein Bastard. Ein verdammter... brutaler... unzuverlässiger... dreckiger Bastard!", brüllt sie und stampft mit ihrem hohen Schuh auf den Boden. Sogleich beginnt die Mutter der Zwillinge zu weinen. Brian fühlt sich sofort genötigt sich zu ihr zu setzen, um sie zu trösten. "Schon gut, Mam." Die Mutter wischt sich die Tränen aus dem Gesicht und muss erstmal ein paar Züge machen, damit sie sich endgültig beruhigt. "Danke Brian... es geht schon wieder. Verdammt, Bagel hat mir die besten Jahre meines Lebens gekostet... ich hasse ihn.", kommt es aus ihr plötzlich heraus. Der Revolverheld kann die Emotionen seiner Mutter durchaus nachvollziehen, weiß aber nicht so recht was er in dieser Situation aufbauendes sagen könnte, denn sie hat schließlich Recht.

Brian versucht das Thema zu wechseln. "Hör zu, Mam. Die Leute in dem Zimmer sind ein paar... Geschäftsfreunde. Wir haben dich gestern von den Fratellis weggebracht. Eigentlich dürfte das schon als Grund reichen...", sagt er mehr zu sich selbst und fährt dann fort: "...aber ich hab mit den Typen noch eine Rechnung offen. Wenn die ganze Sache über die Bühne ist, werd ich wahrscheinlich New Reno wieder verlassen. Ich wollt nur nach euch sehen und jetzt kann ich beruhigt weiter meinen Weg gehen. Mich hält hier ehrlich gesagt nichts. Ich will mein Glück erstmal im Osten suchen, weit weg von diesem Drecksloch." Er sieht auch kurz zu Tavi. "Ich hoff ihr könnt mich verstehen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 10:23

Tavi geht mir und lehnt sich mit den Rücken an die Wand dabei verschränkt sie Beine und Arme. Wie dann die Tür zugemacht wird wundert das Braunhaar sich etwas. Und als dann ihre Mutter anfängt darüber zu labbern, dass sie einen Familie seien muss das Mädchen unwillkürlich eine Augenbraue hochziehen. Und dann als das Gerde über ihren Vater los geht wird Tavi mit jeden Wort wütender und wütender. Ihr fallen Dinge wieder ein, die sie längst verdrängt und vergessen hat. Einzelne Szenen spielen sich in ihren Kopf ab und einige unschöne Bilder kommen wieder an die Oberfläche. Mit jeden Wort füllt sie sich immer mehr und mehr unwohler als ob schwere Eisenketten sich um sie legen und nach unten ziehen würden eigentlich möchte Tavi sich am liebsten die Ohren zu halten und hinausbrüllen ,dass sie aufhören sollen über diesen Fucker zu reden aber stattdessen bricht es aus ihr heraus wie ein Dam und sie muss anfangen zu weinen. Sie rutscht die Wand herunter bis zum Boden kauert sich etwas zusammen und scheint nichts mehr mit bekommen. Außer den salzigen Geschmack der Tränen die ihre Augen verlassen um über ihr Gesicht herunter zu laufen und schließlich auf den Boden landen.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 12:12

Die als 'Missie' angesprochene Nat, die diesen Spitznamen etwas seltsam findet, sie ist ja keine 13 mehr, es aber auf sich beruhen lässt, um den an seiner Geheimwaffe bastelnden Abe nicht zu verärgern, nickt dankend. "Is' in Ordnung. Einfach aufwecken, wenn was is..." falls sie nicht selber aufwacht von irgendwelchen Vorgängen. Wenn man im Ödland übernachtet, ist das durchaus notwendig, von daher hat die Reisende einen leichten Schlaf.
Nach diesen Worten packt die vermeintliche Söldnerin ihre Decke aus, wickelt sich darin ein, und legt sich hin. Die Desert Eagle griffbereit, und das Gewehr an der Wand lehnend, damit sie so wenig wie möglich überrascht wird. Noch zwei Schlucke Moonshine zum einschlafen, ein gemurmeltes "Gute Nacht allerseits. Murkst mich nicht ab, während ich schlafe.", das durchaus eine Spur Misstrauen ausdrückt, dann rollt sich Natania zusammen, und versucht zu schlafen. Dass sie, bevor sie dies tut, noch einmal genau lauscht, ist nebensächlich, oder? Nun, vielleicht gibt es doch noch was zu hören.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 12:20

Jetzt wo der Körper zur Ruhe kommt, verschwimmt sein Blick wieder. Es scheint so, als würde er etwas doppelt sehen. Die Kopfverletzung macht sich mal wieder bemerkbar. Etwas vorsichtig, befühlt er die Wunde, die so sehr pocht und denkt sich, dass er für die Zukunft einen Helm benötigt. Zu viele Kopftreffer könne er auch nicht aushalten. Jetzt wo er mal die Ruhe hat, kann er nicht mal lesen, das würde zu sehr auf seine Augen gehen. Etwas mit Kopfschmerzen geplagt, hält er sich die Hand vor den Augen: "Hey Leute. Hat einer von euch ne Kopfschmerztablette oder bisl Verbandszeug? Meine Kopfverletzung ist recht schlimm und auf die schnelle nen Arzt finden geht schlecht. Daher muss mal wieder nen Provisorium her."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 18:33

Während Brians Mutter über die Nachricht recht gefasst wirkt, sieht es bei seiner Schwester schon ganz anders aus. Etwas geschockt beobachtet er, wie die Braunhaarige einen weinerischen Zusammenbruch erleidet. "Offenbar scheint sie mich sehr zu lieben.", stellt der Revolverheld fälschlicherweise fest, er kann schließlich nicht in ihre Gedanken blicken. So springt er instinktiv auf und begibt sich zu ihr, kniet auf dem Boden und nimmt sie in den Arm. "Du musst doch nicht gleich weinen, Tavi. Ich mein, ich komm doch irgendwann wieder... oder hängst du so an mir?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 18:45

„Brian“, hüstelt sie hysterisch und packt ihn an den Schultern während sie in seine Brust hineinweint. „Geh nicht Brian ich … ich liebe dich … verlasse mich nicht … oder nimm nimm mich mit ich will nie wieder getrennt sein von dir …. bitte ich flehe dich an ich tue auch alles was du willst… und wenn ich wenn … ich dir zur Last falle dann dann töte mich aber verlass mich nicht bitte … bitte…“ die letzten Wörter vermischen sich mit ihren Weinen, dass von Sekunde zu Sekunde schlimmer zu werden scheint. Und so kann Tavi gar nichts mehr sagen. Und am aller liebsten würde sie ihren Bruder auch nie wieder los lassen.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 19:18

Dass Brians Mutti aus der NCR kommt, wundert Edina ein wenig. Man muss schon sehr abstürzen, um hier in Reno als Käufliche zu landen. Vielleicht hatte sie Pech mit ihrem Ehemann. Aber das Ganze geht sie auch nichts an und interessiert sie auch nicht sonderlich. Skeptisch sieht sie zu dem Köter der Zwillinge hinunter und isst ihr Abendessen demonstrativ bis auf einen kleinen Rest auf, damit er weiß, wer in der Rangordnung oben steht. Dann wirft sie ihm den letzten Bissen zu und sieht zu Nat auf. Auch sie weiß für den Moment kein sinnvolles Gesprächsthema und so wünscht sie allen bald eine gute Nacht und legt sich hin.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 20:27

"Ach Tavi. Es kommt irgendwann eine Zeit, da wächst ein Junge zum Mann heran. So wie eines Tages deine Kinder auch erwachsen werden.", erklärt Jinny ihrer Tochter verständisvoll, aber dennoch sachlich ihre Gegenwart und Zukunft. Gleich darauf bläst sie einen Schwall blauen Dunst gen Zimmerdecke.

Wieder einmal muss Brian als Wasserfallstopper herhalten, aber das macht ihm nichts aus, schließlich macht er das gerne für seine Schwester. Und wenn es ihr hilft, umso besser. "Ähhh... ja ich lieb dich auch... aber wieso sollte ich dir was tun, Schwesterherz?" Der Revolverheld, teilweise verwundert, teilweise mit der Situation ein wenig überfordert, versucht jetzt einfach einen kühlen Kopf zu bewahren. "Ich hab manchmal das Gefühl es wäre leichter einen Mann unter die Erde zu bringen, als seine Schwester zu trösten.", schießt es ihm absurderweise in den Sinn. Er seufzt und sieht Tavi nun in die Augen. "Also sieh mal Tavi, wenn du unbedingt willst, dann nehm ich dich gern mit. Ich mach mir ehrlich gesagt nur Sorgen, dass dir etwas passiert. Aber, solang du bei mir bist kann dir eigentlich auch gar nichts passieren. Du weißt ja, ich hab alles unter Kontrolle.", meint er schlussendlich und zwinkert ihr mit seinem grünen Auge zu.

Dann meldet sich Jinny wieder zu Wort und schlägt die Beine übereinander. "Meine lieben Kinder. Zwillinge werden sich wohl immer verstehen, was? Nun ja, ich habe es ja gewusst. Wir sind wieder eine richtige Familie." Sie wirkt glücklich, worauf ein weiterer Zug am Glimmstengel folgt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 20:36

„Oh Brian ich will mit dir mitgehen oh ja“, lächelt sie nun wieder und blickt ihn freudig aber mit verheulten Augen an, sie sind etwas gerötet und ihre Wangen seltsamer Weise auch. Dann blickt sie zu ihrer Mutter die etwas labert und schlagartig wechselt der Blick von Glück auch Verachtung über. Dann sieht sie wieder ihren Bruder an und die grünen Äuglein freuen sich wieder gucken dann aber ganz schön ernst und mit zwei geballten Fäusten spricht sie „Ist mir egal auch wenn ich sterben sollte Hauptsache ich kann das in deinen Armen tun“ und dann folgt wieder ein süßes Lächeln. „Also was soll ich tun ich befolge jeden deiner Befehle“, meint sie während ihre kleinen Fäustchen immer noch zusammengekniffen sind. „Ich darf mir ihn reisen oh ja mit ihm der Liebe meines Lebens und nichts und niemand kann uns je wieder trenne und falls es doch jemand versuchen sollte tja dann werde ich das schon mit meinen kleinen Waffen zu verhindert wissen…“, denkt Tavi sich.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: New Reno   Sa 23 Jul 2011, 21:39

Als Edina nicht mit Bullseye teilen will, winselt dieser ein wenig vor sich hin, tut ihr aber ansonsten nichts. Er ist nicht der Dümmste, also wartet er weiter ab, vielleicht ergibt sich noch eine Chance etwas zu ergattern. Wenig später stellt sich heraus, dass er gut daran tat abzuwarten, denn er bekommt noch das letzte Stück von der Technikerin ab. Zwar nicht ganz seine Leibspeiße - diese wäre ein saftiger Leguan gewesen - dennoch kann er nicht meckern. Daraufhin wedelt er wieder freudig mit dem Schwanz und wautzt einmal kurz als Dank auf - allerdings nicht sonderlich laut.
Nachdem er gesehen hat, das Edina sich zu Bett begibt, sucht er eine neue Beschäftigung. Zunächst sieht er kurz zu Tetsuya und ihm entfleucht unweigerlich ein tiefes Seufzen. Schnell hat der Kampfhund auch schon wieder das Interesse an dem Shi verloren. Was ihn jedoch dann viel mehr interessiert, sind Abe und Luna, die scheinbar an irgendeiner Sache herumbasteln. "Leguan... Spieß?", denkt Bullseye sich sogleich.

Jetzt lächelt auch Brian wieder, der froh ist, dass seine Schwester nicht mehr so traurig ist. Er nimmt kurz seinen Hut vom Kopf, um sich etwas verlegen zu kratzen. Eigentlich wäre es ihm ja am liebsten gewesen, wenn Tavi nicht mitgekommen wäre, allerdings ist es ihm auch nicht so recht klar, ob New Reno der sicherste Ort für sie sei. Seine Mutter würde er zwar dann gleich zusätzlich noch miteinpacken, aber er kennt sie gut genug, um zu wissen, dass man sie nicht aus diesem Drecksloch bringen kann. "Keiner wird sterben, klar soweit?" Als der Revolverheld diese Aussage tätigt, wirkt er selbst ebenso ernst. Anschließend werden seine Gesichtszüge jedoch wieder weicher. "Irgendwie hab ich schon eine süße Schwester", denkt er sich. Selber reißt sich Brian dann im nächsten Augenblick schon wieder aus seinem spontanen Gedanken. "Wenn du das machst was ich sag, kann eigentlich nix schiefgehen.", erwidert er dann mehr zu sich selbst, fährt dann aber fort: "Erstmal wär es gut, wenn wir uns bald hinlegen. Wir müssen morgen fit sein."

"Ja das solltet ihr, meine Schätzchen. Ihr wisst doch wie wichtig Schlaf ist. Habe ich euch das nicht immer gepredigt?", sagte Jinny und tut mal wieder so als würde sie eine gute Mutter sein - oder denkt sie es gar wirklich? "Aber zuvor, will ich dir noch geben, Brian." Sie geht zu einer abgeschlossenen Kiste hinüber, welche in der Ecke neben einem Bett steht. Während die Blondine den Schlüssel in ihren Taschen sucht, redet sie weiter. "Du bist doch jetzt ein junger Mann und ich denke... nein, ich weiß, dass du das gebrauchen könntest. Ich kann damit sowieso nichts anfangen. Sowas würde mir nicht einmal bei meinem Beruf etwas bringen. Die Kunden mögen viel lieber eine Rute oder Peitsche und nicht so etwas Hartes." Brian, der nun wieder steht, zieht eine Augenbraue hoch. "Was zur Hölle?", schießt es ihm nur durch den Kopf. Er hat keine Ahnung was nun kommen soll. Nein, er kann sogar von sich behaupten, dass er gerade so etwas wie Angst verspürt.

Jinny scheint endlich fündig geworden zu sein. "Ahhh ja. Da ist er ja. Ziemlich verrostet der Schlüssel. Naja, der ist sicherlich auch schon uralt, so wie es mein Vater mittlerweile auch wäre. Ob der Alte noch lebt?", fragt sie sich noch und bekommt schließlich die Kiste auf. Die Mutter zieht einen länglichen Gegenstand heraus. "Oh Mam!? Was in drei Teufelsnamen ist das?" Sanft streicht die Blondine über den hölzernen Gegenstand. "Das ist ein feines Stück. Eigentlich wollte ich das Ding Tavi schenken, aber ich denke bei dir wäre es besser aufgehoben, meinst du nicht?" Brian nickt einfach nur und betrachtet den holzähnlichen Gegenstand näher. "Ich weiß nicht... wahrscheinlich schon", antwortet er zögerlich. Fein säuberlich entfernt Jinny auch noch den letzten Staub vom ominösen Gegenstand. Sie poliert ihn regelrecht mit einem Tuch. "Fertig. Jedenfalls, damit dürftest du bei einigen Leuten einen bleibenden Eindruck hinterlassen, falls sich jemand mit dir anlegt." Schlussendlich drückt sie ihrem Sohn den Stock - es sieht sogar eher wie ein Spazierstock aus - in die Hand. Brian wirbelt damit ein paar Mal durch die Luft. "Fühlt sich gut an.", meint er, woraufhin seine Mutter erwidert: "Schön, dass du damit etwas anfangen kannst. Dieses Ding... mhm... mir fällt der Name nicht mehr ein. Schilalle... Schillili... ah! Jetzt hab ichs! Shillelagh (gesprochen: „schi-ley-li“) nennt sich diese Waffe, zumindest glaube ich es ist eine. Sie wird in unserer Familie schon seit Generationen weitergegeben und nun wirst du diese Tradition weiterfortführen können. Bei dir ist die Waffe in guten Händen, da bin ich mir sicher."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: New Reno   So 24 Jul 2011, 13:20

Tavi strahlt ihn freudig aber schon im nächsten geht ihr gesamter Kopf über seine Brust über. Um ihn ihre Zuneigung und Liebe zu zeigen. Dann erhebt sich ihr Kopf wieder und lächelt Brian wieder freudig an und in der nächsten Sekunde reibt sich dieser wieder an seiner Brust. Dann hebt sie ihn wieder hoch und nickt nur während ihre Wangen leicht rot glühen. Als sich die Mutter wieder einklinkt bleibt das Mädchen auf den Boden sitzen seitlich lehnt sie sich leicht an die Wand mit leicht gespreizten Beinen und schaut gespannt zu was ihre Mutter ihm gibt. Dabei muss sie ein paar Mal unwillkürlich blinzeln und als sie dann den Gegenstand sieht, wirkt Tavi leicht irritiert. Und dann als ihr Bruder den Stock in den Händen hält springt Tavi auf und rennt zu ihm hin „Oh gib ihn mir bitte mal ganz kurz nur ja“, ruft sie etwas kreischend. Im Moment wirkt sie wie ein Kleines Kind, dass sich auf sein Geschenk freut. Aber sie kann nicht länger warten und reist das hölzerne Ding ihren Bruder aus der Hand und fuchtelt damit in der Gegend herum wobei sie seltsame Geräusche dazu macht. Wie eine art Kampfsimulation sieht dies aus. Oder wie ein kleines Mädchen, das etwas zum spielen gefunden hat. Doch schließlich kommt sie langsam wieder runter und fragt nur „Ach ja wo können wir uns denn hinlegen Mom? Wir sollten jetzt wirklich ins Bett gehen…“, dabei schaut sie zu ihrer Mutter allerdings ohne ihr neues Spielzeug außer Hand zu geben.

Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: New Reno   So 24 Jul 2011, 13:57

Notgedrungen muss er den Shillelagh aus der Hand geben, damit seine kleine Schwester damit herumspielen kann. Ihre Kampfsimulation sieht lustig aus, vor allem die Geräusche erheitern Brian. "Am besten du gibst ihn mir wieder, wer weiß was du hier in dieser Bruchbude noch zertrümmerst.", meint er grinsend und nimmt die Waffen wieder zu sich. Jinny schmeißt ihre Kippe aus dem Fenster und antwortet Tavi: "Ihr könnt mein Bett haben, wenn ihr wollt. Die Couch reicht mir für diese Nacht." Der Revolverheld nickt. "Danke, Mam. Ich will aber zuvor nochmal nach meinen Kumpanen sehen. Kommst du mit Tavi?", fragt er sie. Egal welche Antwort sie dann gibt, geht er wieder zurück zu Abe & Co..

Mit klingenden Sporen kehrt Brian wieder zurück. In der Hand hält er einen stabil aussehenden Knüppel. Er sieht alt und hölzern aus, aber sicher nicht minder schmerzhaft beim zuschlagen. Der Junge bemerkt, dass der Großteil schon zu schlafen scheint, also streichelt er kurz den ihm entgegenkommenden Bullseye über den Kopf und geht dann direkt zu Abe und Luna. "Und, wie siehts aus? Was bastelt ihr da eigentlich?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: New Reno   

Nach oben Nach unten
 
New Reno
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 12 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes RPG-
Gehe zu: