StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Welcome the Night! (AC-Sidestory)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Do 25 Feb 2016, 10:49

"Dann auf geht´s - die Nacht ist noch nicht besonders alt!" meint Dylan und steht unternehmungslustig auf und Stacey mahnt: "Und haltet die Augen auf, wenn wir rausgehen. Nicht, daß dieser Seuchenvogel von gerade eben da mit ein paar anderen Sargeinlagen rumlungert..."
Sally und Fin drapieren sich daraufhin links und rechts neben Fabienne, der dadurch sichtlich gelassener wirkt - weshalb auch immer. Klar ist auf jeden Fall: Der kleine, blondmähnige Knirps wird von vielen neidischen Blicken verfolgt. Und schließlich gehen sie aus der Kneipe raus, während Pearl Fin unauffällig ihre Glock rüberreicht - und sie sich erst mal neben John platziert. Dylan meint zu Stacey: "Woo - Pearl scheint den echt zu mögen, was?"
"Bin gespannt, ob das auch auf Gegenseitigkeit beruhen wird." gibt Stacey zurück.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 26 Feb 2016, 08:37

John schnaubt, halb lachend. "Soll er nur kommen. Jetzt bin ich nicht mehr dafür zuständig wer reinkommt oder nicht - und auch nicht mehr verpflichtet alle potentiellen Kunden am Stück zu lassen." Und er hat immernoch eine Waffe in der Tasche. "Wohin müssen wir eigentlich? Und bei wem kann ich mitfahren?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 26 Feb 2016, 09:47

Auf dem Weg zum Parkplatz bleibt Pearl an einem metallic-weinroten Facel Vega aus den 60ern stehen: "Theheee... wenn Du magst, kannste hier mitfahren!"
Dann zeigt sie zu Stacey, die den utopisch aufgebrezelten, mattschwarzen 1407-PS-Camaro aus den 80ern anlässt: "Oder Du lässt Dich mit ihr in der Ultra-Mega-Killermöhre auf den Mond schießen!"
Und Dylan meint dann: "Kannst aber auch zu Sally in dieses Highway-Psychomobil einsteigen."
Sie zeigt auf einen finster wirkenden `67er Oldsmobile Toronado, der ebenfalls in vertrauenerweckendem Schwarz auf dem Parkplatz lauert. Dann meint sie noch: "Ist die Karre von Sally´s Mutter - was diese Strichliste an der Tür bedeutet - keine Ahnung."
"Hähä - wir können sie ja gleich mal fragen!" grinst Sally und macht sich hinter dem Steuer breit.  Fin fragt sie von hinten: "Willst Du Dir nicht mal ein eigenes Auto besorgen?"
"Leute ohne Führerschein kommen auf den Hundeplatz!" grummelt Sally zurück - und Fabienne neben Fin meint: "Ich mag den Hundeplatz."
"Außerdem ist dieses Monster scheißcool! Sieht schön gruselig aus, hehe..." schnallt Sally sich an.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 26 Feb 2016, 14:12

"Wow, das ist ja wie an einem Oldtimer-Treffen!" meint John erstaunt und betrachtet die Schlitten aufmerksam. "Ich hätte mir auch so ne Karre besorgen sollen, als ich noch Kohle hatte." Er entscheidet sich für den Facel Vegas von Pearl, da er eh schon bei dem Wagen steht. "Ich steige einfach gleich hier ein, wenn das ok ist?"

Von irgendwo kommt in diesem Moment ein nasses, knackendes Geräusch. Als würde man jemandem den Kopf von den Schultern drehen. John hört es nicht, aber die Wesen, welche mit besseren Sinnen ausgestattet sind, dürften darauf aufmerksam werden.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Sa 27 Feb 2016, 00:13

Pearl und Stacey bemerken nichts - aber Stacey bemerkt sehr wohl, daß Sally was bemerkt. Denn gerade, als Pearl John die Wagentür aufmacht - schiebt Sally die überraschte Dylan in den Toronado zu Fin und Fabienne - und knallt die Tür mit Bestimmtheit zu, als sie sich zu den anderen umdreht: "Wir sind hier nicht allein."
"Okay..." meint Stacey alarmiert und sieht zu Pearl: "Du bleibst bei John, Du hast ballistische Klamotten an - aber wenn welche zu viel Ärger machen, hast Du die Genehmigung zum Buffout, okay?"
"Echt jetzt?! Krass..." staunt Pearl und sieht zu, wie Stacey mit einem Mal an Präsenz gewinnt - es ist wie ein tiefer Infraschall-Impuls, der von ihr ausgeht - und John weiß instinktiv, wozu das gut ist, auch wenn er keinen Plan hat, wie das vonstattengeht: Dieser Impuls sagt allen in weitem Umkreis: "ICH BIN HIER!"
Und Stacey tut das, um von John abzulenken - genau so wie Sally es tut - auf ihre Weise. Sie hat ihre Art von Kampftaktik von ihrer Mutter Diane gelernt - und sie ist jedes Mal auf´s Neue froh, daß sie mit der Königin der Jagd, der `Princess of the Night´ so dermaßen verwandt ist. Und das zeigt Sally auch jedem, als sie dort im Dunklen steht - und man in ihrer schwarzen Silhouette nur ihr Haigrinsen sieht: "Geil - ich kann die Typen sogar riechen! Und ich dachte schon, daß diese kleine Geige von Vorhin tatsächlich die Segel gestrichen hätte..."



Oh ja, John kann genau sagen, was Sally´s Impuls ausdrückt: "ICH BIN HIER - UND DAS IST ECHT SCHLECHT FÜR EUCH."  
Und während Pearl aus ihrem Kofferraum eine Franchi SPAS-12 herausholt und sich demonstrativ vor John stellt, kann John noch etwas Anderes sehen. Er sieht, wie Sally´s Schatten sich verändert.
Er scheint in eine bestimmte Richtung zu wandern - er streckt sich lang - scheint zu tasten, zu suchen...

Gegen das Licht einer Straßenlampe.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Sa 27 Feb 2016, 10:03

"Huh, habt ihr was gehört?" fragt John verdutzt, was ihn aber nicht davon abhält, ebenfalls die Pistole zu ziehen, die ihm Stacey gegeben hat. Er sondiert die Umgebung und bemerkt dabei, was mit Sallys Schatten geschieht. Ein ungutes Gefühl macht sich in seinem Bauch breit - diese Situation erinnert ihn an sein Versagen damals. "Was hat denn das zu bedeuten?"

Vom Flachdach des Gebäudes neben dem Parkplatz kommt etwas auf Stacey zugeflogen. Erst im zweiten Moment erkennt man, dass es eher fällt. Und beim genaueren Hinsehen erkennt man, dass es der Dealer ist, der soeben auf dem Asphalt aufklatscht und tot liegen bleibt. Sein Kopf ist nach hinten verdreht - eindeutig die Ursache des Geräusches.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Sa 27 Feb 2016, 10:25

"Das bedeutet: Willkommen in der richtigen Welt - mit all ihren Geheimnissen." antwortet Stacey kurzangebunden, als der Kerl neben ihr auf dem Boden landet. Und Sally blickt nach oben - dorthin, wo der Typ unfreiwilligerweise herkam: "Wer´s kaputtmacht, muss es essen!"
"Öhm... das ist nicht besonders witzig!" bemerkt Pearl passend. Stacey hingegen mutmaßt: "Ich schätze eher, da will jemand bei uns vorstellig werden. Möglicherweise hat unser Freund da oben mit einem Gewehr gelauert. War offenbar nachtragender, als wir dachten."
Sie ist nun eher gespant darauf, wer ihnen diesen `Gefallen´ getan hat... Ändert nichts daran, daß ihre Seelenstärke unvermindert auf Hochtouren läuft - eine Fähigkeit, der sie unter Anderem den Namen `Tank Girl´ verdankt, weil sie dadurch so stabil wie ein Panzer ist.
Mit den Reflexen einiger Metawesen wird Stacey nie mithalten können - dafür aber mit ihrer Stärke und Widerstandskraft - dank Messinah und all der anderen, die mithalfen, sie zu `tunen´. Der Clan der Solitaire ist klein - so mussten sie sich ein paar Tricks einfallen lassen, um zu bestehen. Ungewöhnlich robust gebaut zu sein gehört unbedingt dazu. So steht Stacey nun da - und sieht ebenfalls nach oben: "Okay - mit wem genau haben wir das Vergnügen?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   So 28 Feb 2016, 21:04

(Mann, ist mir öde! Also weiter im Text!)

Da war etwas, das Lady Roth auffiel - so, wie sie selber hatte Messinah´s kleine, aber bunte Familie ein Faible für Einzelgänger, Verstoßene und Sonderlinge, schien es. Und nun, wo Lady Roth weiß, was es mit Carula Mars auf sich hat - weiß sie auch, was es mit Jessica McArthur, dem verwaisten schottischen Punkmädchen auf sich hat, das sie bei sich aufnahm. Lady Roth sieht die Ähnlichkeit zu Carula... in ihrer Schädelform.
Jessica... ist eine kleine Santovasku.
Das kleine, schottische Monstermädchen mit seinen eisblauen Haaren, den ebenso blauen, großen Augen - und der wölfischen Wut in sich, wenn man sie ärgert.



Jessica selber wäre überrascht zu hören, wie viele Gedanken sich Lady Roth über sie macht. Sie war schon überrascht, daß sie bei der großen, angenehm ruhigen Frau unterkam und sie begriff erst klein bei klein, was es mit der Samojedin auf sich hat. Nach Nordamerika zu kommen, hatte sie sich auch schwerer vorgestellt - aber es gab kein Problem, mit der AKULA im Hafen von Maine festzumachen - und einfach von Bord zu gehen.
Der erste Eindruck von Maine war sehr...englisch. Bis auf die Autos und den Dialekt der Leute. Aber die Art, wie die Straßen um die alten Häuser gezogen worden waren, die alten Kirchen und die Landhäuser... sehr britisch. Maine ist einer der ältesten von Europäern besiedelte Ort Nordamerikas - wahrscheinlich lag es daran.
Was mit zu dem altertümlichen Flair der kleineren Orte beitrug, war die momentan fröhlich zur Schau gestellte Halloween-Dekoration. Irgendwie gefiel Jessica das - sie war ohnehin ein großer Herbstfan. Wegen ihr könnte pausenlos Halloween sein, wie sich herausgestellt hat, ist es das für sie ja auch - irgendwie. Und sich nebenbei hemmungslos durch die Burgerbuden und Hotdog-Stände zu fressen hatte auch was.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 29 Feb 2016, 15:16

"Fuck!" meint John und sucht das Dach ab. Was genau Stacey mit ihren Worten meint, überlegt er sich später. Jetzt scheint nicht der Moment zu sein, um sich gross Gedanken zu machen. Er sieht, wie der Rest der Leute nichts, aber Stacey bekommt ihre Antwort.
"Mit mir." hallt eine seltsame Mädchenstimme vom Dach. War das etwa ein Britischer Akzent? Die Person bleibt jedenfalls ausserhalb des Sichtfeldes. "Und wer seid ihr?"
John blickt fragend in die Runde - sehr erstaunt wie unbekümmert alle bleiben, obwohl soeben eine Leiche inmitten der Runde landete.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 29 Feb 2016, 16:17

"Mit uns!" gibt Stacey knapp zurück.
"Wer uns mit kaputten Sechenvögeln beschmeißt, kommt gleich mal in´s Buch der coolen Leute!" grinst Sally anerkennend, während Fin, Dylan und Fabienne vorsichtshalber erst mal im Auto bleiben.
Pearl aber verzieht ebenfalls das Gesicht und meint zu John: "Ühh... beim Geräusch von reibendem Knochen krieg´ ich immer voll den Entenparka und stumpfe Zähne..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 29 Feb 2016, 19:12

"HA! Wusst ichs doch!" gibt die Stimme zurück.

"Also ich habe nichts gehört. Aber ich finde diese ganze Situation mehr als merkwürdig. Wirkt fast so, als wäre dies alltäglich?" fragt John sicherheitshalber mal nach. Wie seltsam kann diese Nacht denn noch werden?

Auf dem Dach geschieht nun auch etwas, eine junge Frau erscheint am Rand. Sie ist extrem bleich und hat ein schwarzes Grinsen auf den Lippen. Sie stellt einen schwarzen Stiefel auf die kleine Mauer und beobachtet sie aufmerksam. "Wer von euch gehört zu den... Solitaire?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 29 Feb 2016, 19:25

"Wir alle." antwortet Stacey - und Pearl meint zu John: "Freakige Sachen bin ich so langsam gewöhnt - aber manche Dinge sind dann doch etwas hardcore..."
"Sagt die Frau, die uns eine unübliche Methode näherbrachte `ne Menge Knete zu verdienen." gibt Sally mit einem schiefen Grinsen zurück - und fügt hinzu: "Nicht, daß ich was dagegen habe - `s ist etwas schräg - aber lustig!"
"Aber so nicht mein Style!" meint Stacey, worauf die finster-elegante Koreanerin sie angrinst: "Wart´s nur ab - bald ist Halloween - und DU... bist mittendrin."
Dann sieht Sally wieder rauf zum Dach und meint mit wachsender Neugier und Sympathie: "Irgendwie... ist sie voll Tim-Burton-mäßig - ich fahr da voll drauf ab! Und meine Mutter auch!"
"Dann ist Halloween ja echt gerettet..." grummelt Stacey.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 02 März 2016, 15:48

"Perfekt!" grinst die junge Frau vom Dach und verschwindet wieder. Die Vermutung liegt nahe, dass sie runter kommt.

"Okey, gut. Dann mache ich mich wohl besser auf alles gefasst." nickt John und wundert sich, was ihn an Halloween wohl erwarten wird. Einige scheinen ja voller Vorfreude darauf zu sein.

Es öffnet sich ein Fenster im ersten Stock, aus dem die seltsame Frau sogleich hüpft und geschickt am Boden landet. "Habe keinen Schlüssel." zuckt sie mit den Schultern. "Ich muss zu Messinah. Wer von euch ist das?" kommt sie gleich zur Sache. Sie ist tatsächlich sehr Tim-Burton-mässig, schon nur ihr Gesicht fällt sogar in der Gothic-Szene auf.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 02 März 2016, 15:55

"Öhhm... keiner." bemerkt Sally so treffend und Stacey meint: "Wenn Du ihren Namen kennst, weißt Du auch wie sie aussieht... - obwohl..."
Stacey winkt ab: "Okay, sie kann aussehen, wie sie will - das zählt also nicht."
Sally guckt auf ihr kleines Tablet und meint: "Okay - Messinah ist im Tower. Wir können also gleich da hinfahren - hey! Fahr´ doch bei..."
"...MIR mit." meint Stacey: "Euer Wagen ist voll - der von Pearl auch - also, wenn ich bitten darf..."
Stacey dreht sich elegant um und weist auf den kantigen Camaro, der sich auf seinen riesigen Hinterwalzen wie ein mattschwarzer Keil aus der Parkplatzreihe abhebt.
"Genz genau!" strahlt Pearl, als sie begreift, was Stacey meint: "Mein Wagen ist aber gleich sowas von voll! Meine Fresse... Okay, ab geht´s!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 02 März 2016, 18:58

"Nein, weiss ich leider nicht, sonst wäre die Frage überflüssig gewesen, aber da ich gefragt habe, weiss ich es wohl nicht. Oder so..." meint sie und wirkt ein wenig zerstreut. Aber sofort ist sie wieder ernst. "Okey, danke. Aber keinen Scheiss, ich mag nicht noch jemanden töten müssen." Sie geht zum Camaro und besieht sich den Höllenschlitten. Sie pfeift anerkennend und wartet darauf, dass es losgehen kann.

"Ehm... Ich will ja nicht sagen, dass ich ein Unschuldslamm bin, aber ist es klug jemandem einfach zu vertrauen, der soeben einen Mann getötet hat UND unsereins mit dessen Leiche bewarf? Und wie zur Hölle konnte dieses Mädchen deisem Kerl den Kopf verdrehen?" fragt John Pearl, als auch er einsteigt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 02 März 2016, 22:42

"Öhhm... majaaa - also..." meint Pearl nachdenklich als sie John die Wagentür öffnet - und etwas hilflos zurück zu der Leiche sieht: "Also, so die Ahnung von rabiaten Techniken hab´ ich ja nicht - wenn ICH jemandem den Kopf verdrehe, geschieht das manchmal sogar eher unbeabsichtigt - und nicht wortwörtlich, da kannst Du ganz beunruhigt sein - öhh, ich meine keine Angst, ich bin total harmlos, hehe..."
So unauffällig wie möglich lässt Pearl die halbautomatische Häuserkampfschrotflinte im Fond des Facel Vega verschwinden und meint: "Nur herein - und oh ja - Gurte gibt´s nicht. Ist´n Oldtimer..."

Unbeeindruckt öffnet Stacey ihren Wagen - schnallt sich an und meint lapidar: "Für `Scheiß´... bin ich nicht gebaut - ich bin dazu gebaut allen möglichen Scheiß zu überleben. Also sollten wir akzeptieren, daß der jeweils Andere `ne ganz große und böse Nummer ist - und schön gesittet zu Big M fahren."
Und als Stacey den Motor anlässt - klingt das eher wie eine Mischung aus wütendem Panzer und Senkrechtstarter. Und Pearl meint: "Och, menno - man versteht ja sein eigenes Gefluche nicht mehr! Aber das haben wir gleich..."
Dann schmeißt sie ihre Musikanlage ein und startet ihren Wagen.

https://www.youtube.com/watch?v=HMv09SiHieM&list=RDHMv09SiHieM#t=26
(Man genieße den passenden Titel, hähä...)

Sally´s Oldsmobile führt die kleine Kolonne an - und mit Stacey als lauter, röhrender Schlußleuchte rollen sie alle durch das nächtliche Maine. John kann sich gut vorstellen, daß es apokalyptisch klingen muss, wenn dieser TransAm mal seine Höchstgeschwindigkeit ausfährt - wo immer diese auch angesiedelt sein mag. Ein angemessenes Gefährt für jemanden, der offiziell schon als Astronaut gilt - und sein Raumfahrzeug ohne Anweisungen vom Tower flog. Die Schallisolierung in dem Monster ist jedenfalls schon mal gut, als das ungewöhnliche und düstere Mädchen sachlich und ruhig angesprochen wird: "Wo wir schon mal dabei sind - ich bin Stacey McCallum. Und auch wenn ich vielleicht´n bisschen so aussehe - im Gegensatz zu vielen anderen...beiße ich nicht."
Währenddessen muss John feststellen, daß Pearl eine angenehm routinierte Fahrerin ist. Wie ein Stuntman - oder ein Fluchtwagenfahrer aus der Personenschutzbranche. Es ist angenehm entspannend, nebem jemandem zu sitzen, der nicht nur weiß, wann er was zu tun hat - sondern auch, warum er es tun muss.

Die Fahrt geht aus den Ballungszentren hinaus - durch einige Dörfer und Wälder, bis sie zu einem an der Küste gelegenen Komplex kommen, der von einem eigenartig geformten Hochhaus dominiert wird. Als sie auf das Grundstück fahren, das in einer Art englischem Park lag bemerkt John sehr wohl die diskrete, aber verblüffend komplexe Sicherheitsanlage. Und einige typische große und sehr stabil aussehende Geländewagen mit einem Wappen auf den Türen, in dem steht: Devlin Rose Security.



Er schätzt diese Dinger entweder als MaxTac-Fahrzeuge oder sogar als DTVs ein. Und der erfahrene moderne Krieger bemerkt auch die Strategie hinter dieser Sicherheitspolitik: Als gewöhnlicher Passant bemerkt man so gut wie nichts - aber die, die es angeht und die wissen, worauf sie achten müssen bemerken schnell - hier wird´s Probleme geben, wenn jemand den Breiten auspacken will.
An diversen flachen und modern aussehenden Gebäuden geht´s vorbei - und hinein in eine Tiefgarage, in der auch alles Mögliche und sogar Unmögliche zu finden ist. Hier steht ein dunkelblauer Veyron - und dort ein weinroter Maybach 62. Einige bullige Motorräder mit wirklich beeindruckend dicken Hinterreifen - und sogar ein metallicgrüner Indra - eines dieser Fahrzeuge mit meterlanger Kühlerhaube und Platz für gerade mal zwei Leute - wenn man die Zeitung aus dem Kofferraum nimmt. Stacey parkt ein und zieht den linken Handschuh aus, um ihre Hand auf eine kleine rechteckige Glasfläche zu drücken. Und Pearl meint zu John: "Wooah - immer, wenn sowas anliegt ist Stacey voll krass drauf! Das macht sie so cool und stylisch!"
Bald darauf öffnet sich ein ziemlich großer Personenaufzug in mondänem Titandesign: "Okay - alle rein hier."
Sally stellt sich demonstrativ und Kollegialität bescheinigend neben das Goth-Mädchen und grinst aufmunternd: "Ab in´s `Oval Office´, hehe..."
Und Dylan meint: "Es ist echt oval - weil dieser Wolkenkratzer so gebaut worden ist..."
Als die Tür aufgeht - sehen sie zuerst jemanden, der Stacey vom Typ und der martialischen Garderobe her erstaunlich ähnlich ist. Kurze, leicht stachelig wirkende karamelfarbene Haare und eine Augenklappe rechts. Ein angenehmes, aber ernstes Gesicht - und ein lauter, harter Handschlag mit ihrer `Kollegin´, bei dem man erwarten würde, Funken fliegen zu sehen.
PFAKK!
Stacey und die andere grinsen sich an - und dann wendet sich die Pilotin an John und das Mädchen: "Carula Mars - Chefin der hausinternen Sicherheit."
Carula geht zur Seite - und mustert die beiden Neuankömmlinge genau. Das schwarzweiße Mädchen wird von dem stechenden Huskyauge etwas genauer unter die Lupe genommen. Und als John in das großzügig und modern eingerichtete Foyer kommt, bemerkt er zwei Dinge: Das schwarzrote rechteckige Symbol mit dem großen M an der Wand - das wohl irgendwie mit der Bezeichnung BIG M zusammenhängt - und darunter eine Rezeption mit einem... Engel dahinter. Eine eigenartige blauweiße und etwas... spacig wirkende Uniform tragend sitzt da eine niedliche, sportlich wirkende Frau mit blondgelockter Mähne, einer dunkelblauen Seidenschleife im Haar - und den blauesten Augen, die John jemals gesehen hat: "Wir haben Besuch?"
"Ganz genau. Beides geschäftlich... glaube ich." nickt Stacey, während Fin mit Fabienne im Schlepp gleich zu der Frau hinläuft. Diese aber steht auf und geht zu einer großen Mahagonitür - und meint:" Mein Name ist Enielle Duval - und ich heiße Sie willkommen im Pendragon Building. Mrs. Pendragon hat gerade einen Gast, aber ich denke, Ihr Anliegen ist wichtig..." Und als John und das Mädchen hier hineinkommen, kommen sie sich vor wie in der hochtechnischen Zentrale eines Superschurken - wie in einem typischen James-Bond-Film. Große Flachbildmonitore an den Wänden und an Schaltpulten zeigen Börsenkurse, Nachrichten und Satellitenaufnahmen. Und... Anderes. Doch anstelle von Bloefeld sehen sie...
Die rothaarigste und exorbitanteste Frau, die sie je gesehen haben. Mit grünen Augen mustert sie die neuen Gäste. Sie trägt dieselbe Art Uniform wie auch die engelsgleiche Vorzimmerdame und der knappe Sitz dieser Uniform verrät sehr lange und sehr ansehnliche Beine. Und mit einer angenehmen und fast belustigt klingenden Stimme meint sie: "Immer reinkommen - Platz haben wir ja!"
"Kleines Mädchen!" hört das Gothmädchen eine Stimme mit rollendem russischen Akzent - eine Stimme, die in Erinnerung bleibt, wenn man sie einmal gehört hat. An eine Säule gelehnt steht da eine beeindruckende, exotische Frau in einem schwarzen Zweireiher. Zweifellos sehr exquisite Tuchware. Das Mädchen wird von der braunhäutigen Hünin mit bordeauxroten Augen gemustert. Mandelaugen, die unter unvergesslichen kleinen, putzigen und ovalen Brauen lagen - fast wie die `Brauen´ eines Dobermanns. Jedes Nachtkind aus Großbritannien kennt diese Person inzwischen.
Lady Roth.
Die Samojedin. Winterhexe. Das Dunkel aus dem Osten.
"Kleines Mädchen - ich sehe, Dir geht es gut. Das ist schön - sehr schön."
"She-Rex!" beginnt Sally zu grinsen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   So 06 März 2016, 08:57

(Mooh, ich werde noch total rammdösig! Zwei Foren - und in beiden passiert so viel wie in keinem... Und ich hab´ schon alles gemacht, was zu erledigen wäre - da wird man echt beknackt!)

Diane liebt ihre neue Beschäftigung - auch, wenn sie es nicht für möglich gehalten hätte - ein Hobby hält jung! Und es hat zur Abwechselung mal nichts mit Mord und Totschlag zu tun. Nein, Calin, der kanadische Indianer, hat ihr die Musik nähergebracht. Okay - eigentlich hatte das ihre Tochter Megara schon getan - aber nun war sie aktiv mit dabei, selber welche zu machen. Sie mochte das Design und die Eleganz moderner E-Gitarren - und sie mochte es tatsächlich sogar sehr, ab und an zu singen. Und so klingt der Sound von Calin und Diane durch den Tower...

https://www.youtube.com/watch?v=NTbjS9Dhtx0

Und man mag es nicht glauben, aber Vampire sind durchaus empfindsam. Solitaire sogar über die Maßen - denn sie haben nie aus dem Blick verloren, woher sie eigentlich kommen. So sind Diane und die anderen froh, daß es Leute wie Calin und Fabienne gibt - die in Japan´s Wortschatz des Paranormalen sogar schon einen Namen haben: Meta-Otakus.
Jeder Vampir begann seine `Karriere´ einst als Mensch. Vampirismus als eine Art retrogenetischer Virus ist eigentlich eine Epidemie - die ziemlich schwer übertragbar ist. Auch, wenn man als ein rein carnivorisches Etwas mit überragenden mentalen Fähigkeiten daraus hervorgeht - sogar eines, das einige anatomische Anpassungen durchläuft (im Falle der ersten Vampire und der Solitaire sogar einige mehr), ist die Denkstruktur dennoch recht menschlich - vor allem in Hinsicht auf Machtstreben und die Suche nach persönlichem Glück, was auch immer man als Individuum darunter verstehen mag.
So ist es immer eine wahre Sternstunde einen Menschen zu finden, der einen mag - so, wie man ist.
Selbst wenn er realisiert, WAS man ist.
Und im Fall von Calin und Fabienne ging es sogar noch weiter: Die zwei waren sich einig, daß dieser Fakt nicht nur interessant war - nein, er faszinierte sie sogar sehr. Er machte Diane, Fin und Sally - und all die anderen in ihren Augen sogar noch reizvoller. Calin und Fabienne waren privilegiert, da waren sie sich sicher.
Und immer, wenn Dylan oder Stacey einen der beiden fand - wie damals Fabienne irgendwo in einem Haufen lacklederschwarzer Gliedmaßen verknotet, mit seinen Händen oder sogar seinem Gesicht halb im Schlund von Diane oder Sally steckend - war das für den Meta-Otaku nicht nur äußerst faszinierend und berauschend und für die jeweilige Nospheratin angenehm und irgendwie raubtierhaft-erregend - nein, es war mehr. Es war ein bedingungsloser Vertrauensbeweis.
Und wenn ihr ganzer hypersensitiver Nervenstrang leuchtet wie ein Weihnachtsbaum auf Crystal Meth sind sich Diane, Sally und Fin einig - ja, die Solitaire haben tatsächlich einige Schätze. Mit großen, toleranten Herzen.
Und vor allem Diane kann etwas nachholen, von dem sie glaubte, sie würde nie erfahren es zu erleben - sich einfach fast wie ein noemales Mädchen zu fühlen. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten natürlich.
Was bedeutet, daß Calin und Fabienne sich schon mal anschnallen können.



Vor allem jetzt, wo Diane weiß, wie Messinah´s Tensorgenerator funktioniert - und wo sie von Pearl diverse Age-21-and-over-Tricks gelernt hat...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 09 März 2016, 15:09

John setzt sich und meint ab den fehlenden Gurten nur "Cool." Die Musik gefällt ihm dann auch sehr gut, ist sogar ein unheimlich passender Titel. Welcome the night - eigentlich genau sein Plan. "Heh, ich steh auf klassischen Rock! Def Leppard, Led Zeppelin und so. Das macht Laune!" er grinst und geniesst die Fahrt. Bei Pearls Fahrstil kann er sich entspannt zurücklehnen, er sieht, wenn jemand ein Fahrzeug im Griff hat. Schliesslich hat auch er eine Fahrausbildung der fortgeschrittenen Stufe absolviert: Fliehen, Rammen, Ausweichen und Abdrängen - beinahe schon Routine.

Bei Stacey im Wagen herrscht eine etwas ernstere Stimmung. "Ich bin Vermilion, die letzte Malkavianerin und komme aus Edinburgh. Und ich war auch diejenige, die den Dämonen gehörig in den Arsch trat. Achja, genau das beabsichtige ich erneut zu tun. Ein netter Herr namens Scottie hat mir daher eure Adresse empfohlen." erklärt sie und blickt aus dem Fenster.

Schliesslich im Turm angekommen folgen beide dem Rest, bis sie im Büro stehen. John nickt freundlich und will wohl gerade etwas zur Begrüssung sagen, als Vermilion ihn deutlich übertönt. Mit einem Kreischen, wie es sonst eher pubertierende Groupies beherrschen, springt sie die riesige Frau an, welche mit russischem Akzent spricht. Sie klammert sich einfach an sie und hat offensichtlich überschwängliche Freude. "Klar gehts mir gut! Ich habe es allen gehörig vergeigt! Hätte nie gedacht, dich hier zu treffen!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 09 März 2016, 17:56

Auf dem Weg nach oben grinst Pearl und meint zu John: "Wenn Du auf solchen Sound stehst - und auf die 80er und sowas, dann warte mal ab, bis Du Megara kennenlernst - das ist Sally´s große Schwester. Die ist selber Musikerin..."
"Yeah - auf die bin ich auch gespannt..." meint Dylan, als sie sehen, wie Vermillion an der erstaunten Stacey vorbeirennt - und die große, ungewöhnliche Frau begeistert anspringt...
Und die...
...fängt das puppenhaft schlanke Mädchen ganz einfach auf und wirbelt sie ganz offensichtlich begeistert herum: "Harharhar... Es kommt selten vor, daß man sich freut mich zu sehen! Du bist immer noch so niedlich klein und wuschelig - harhar, oh könnte Dich einfach so am Stück wegfressen..."
Schließlich ging die große Frau mit dem Gothmädchen in den Armen in die Hocke und Sally´s Grinsen wurde noch breiter: "Und jetzt finde ich sie erst recht cool!"
Die rothaarige Frau wiederum betrachtet sich das Ganze vergnügt - und dreht sich dann gespielt auffordernd zu den anderen um: "Wieso macht ihr das nie mit mir, hm?"
"Werd´s mir überlegen." räuspert sich Stacey und meint dann zu ihr: "Ich darf vorstellen, er hier ist John Doe - nach eigenen Angaben kein Witz. John - dies ist Messinah Pendragon - alias die Chefin, oder auch Big M. Und die andere, öhhm... `Dame´ ist Lady Roth aus England, aus für jeden ersichtlichen Gründen auch bekannt als die Samojedin..."
Und während Lady Roth sich tatsächlich mit mütterlicher Begeisterung über Vermilion´s Anwesenheit freut und sie mit ur-russischer Zuneigung umarmt hält, geht Messinah interessiert auf ihren ganz speziellen Gast zu: "Sieh an, wen ihr immer so alles trefft... Hm... Mr. John Doe... quadratisch, praktisch, gut..."
Ein amüsiertes Grinsen huscht über das elegante Gesicht der rothaarigen Frau: "Ich könnte SIE anspringen - scheint ja gerade in Mode zu kommen, hähä... Womit kann ich dienen?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 11 März 2016, 14:25

"Ich schmecke nicht, das weiss ich." meint Vermilion ganz sachlich, aber vergnügt. "Was machst du denn hier?"

John ist ein wenig verdutzt, aber fasst sich wieder.
"Ehm, ja, sehr erfreut Sie kennen zu lernen. Das mit dem Anspringen wäre mir vielleicht doch ein wenig unangenehm. Eigentlich wurde ich ja überredet hierher zu kommen, da Sie womöglich eine offene Stelle haben könnten, die meinen Fähigkeiten entspricht. Was das angeht - ich war bis vor Kurzem First Liutenant in der Delta-Force. Und das ist leider nicht immer eine geeignete Qualifikation." gibt er zu und wartet ab, was die rothaarige Chefin meint. Warum sind hier eigentlich alle so attraktiv - und weiblich?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 11 März 2016, 15:23

"Tjaaa... was mache ich hier..." lächelt Lady Roth Vermillion vielsagend an: "Schadensbegrenzung könnte man es nennen - und ich erweitere mein `böses Imperium´, hähä..."
Die Samojedin weist auf die KGB-Spange an ihrem Revers: "Hach ja - die gute, alte Zeit, harhar... Spaß beiseite: Der `Flugzeugträger der Freiheit´, Großbritannien ist sicher. Nun treffen wir Vorbereitungen, daß alles was uns wichtig ist, auch hier sicher ist."
Sally kommt ebenfalls zu den beiden rüber und strahlt beide an: "Willkommen bei uns! Und ich hatte recdht: Wer She-Rex mag, ist in Ordnung!"
"M... THARHARHAR! Du gibst mir immer so lustige Namen!" amüsiert sich Lady Roth - aber dann hört sie genau zu, was John zu sagen hat.
Auch Messinah betrachtet den Mann äußerst interessiert: "Oh, ein ausgebildeter Vollblutkrieger zu sein ist eine ausgezeichnete Qualifikation - in Zukunft vielleicht sogar noch mehr..."
Sie legt den Kopf schief und lächelt: "Ich mag Ihren Schlag - offene Worte, simples Lächeln, zuverlässige Armbanduhren. Und wenn Stacey Sie hier anschleppt heißt das, daß da etwas ist, das nicht mal ich begreife - aber ich akzeptiere es, weil es kostbar ist."
"Dann habe ich ja eine gute Wahl getroffen, als ich damals Stacey `anschleppte´." hören sie eine leicht frostig klingende Stimme - und drehen sich um. Und was John und Vermillion da sehen, ist... bemerkenswert. Durch die Doppeltür kommt... eine Erscheinung. Die Person trägt finster wirkende ballistische Kleidung inklusive einem Mantel, der mitsamt dem Bronzeschwert auf dem Rücken Tonnen wiegen muss. Das muss dabei rauskommen, wenn John Woo eine... Elfe in einem seiner Actionfilme unterbringt - inklusive Zeitlupeneffekt, der die seidenlangen, milchblonden Haare wehen lässt. Tatrsächlich fehlen nur noch das typische welke Laub und die auffliegenden Tauben. Das elegante, leicht unirdisch wirkende Gesicht der hochaufgeschossenen Fremden zeigt keinerlei Regung.

Elaine war zurück.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   So 13 März 2016, 11:55

(Mal sehen, daß hier was vorangeht - so viel Zeit, wenig los und nix zu tun - das ist Gift!)

Währenddessen beginnt es auf dem Mars zu kochen. Alte Vulkane brechen aus, seit Milliarden von Jahren verstummt - neue kommen hinzu und die Atmosphäre verdichtet sich - bis es durch verdampfendes Wasser zu Wolkenbildung - und Regen kommt. Durch die Bewegungen des warmlaufenden Eisenkerns bekommt der Mars wieder eine Magnetosphäre. Und während sich an Land die ersten Flechten, Moose und Schachtelhalme ausbreiten - beginnen in den Wassern der flachen Ozeane die ersten mehrzelligen Lebewesen aufzutauchen.

Life on Mars

Natürlich bleibt dieses Phänomen nicht unbeobachtet. Spektralanalysen und hochauflösende Kameraüberwachung verrät den Wissenschaftlern in Observatorien rund um den Globus, daß der Mars seine Farben verändert - er wird blauer - und grüner. Man könnte sagen, er erwacht.
Aber warum... weiß keiner.
Dieses Phänomen bleibt erst mal unter Verschluss, bis es nicht mehr abzustreiten ist - bis man dazu was sagen MUSS. Aber man hat schon einen Namen für dieses Phänomen - der ANASTASIA-Effekt. Denn ganz wichtig: Wollen Sie in der Weit der Wissenschaft ernstgenommen werden, ist nicht sprachlos sein eine erste Bewährungsprobe. Sie können ruhig zugeben, keine Ahnung und keinen Plan zu haben - solange Sie für das, was Sie nicht wissen einen coolen Namen haben.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 14 März 2016, 04:41

(Und da mir immer noch öde ist - mache ich gleich mal was weiter.)

VOODOO

...ist eine tolle Sache. Vor allem, wenn man sich um die F-101 kümmern kann! Messinah´s Rezept ist simpel - Nimm´ Altes und erwiesenermaßen Bewährtes - tune es auf und konfiguriere es neu. Man braucht das Rad nicht neu erfinden. Es rollt bereits. Es muss nur präziser, zuverlässiger und besser rollen als vorher. Ihr Erfolgsrezept sind freischaffende Enthusiasten, erfahrene Veteranen und hier und da ein paar ausgesuchte Söldner. Einzigartige Individuen. Denn der Kalte Krieg, wenn man es so nennen kann... hat für die Metawesen der Welt schon lange vor dem Zweiten Weltkrieg begonnen - und er läuft auch jetzt noch auf Hochtouren. Nicdht nur, daß sich Werwesen mit Dämonen, Vampiren und allem Anderen anlegen - nein, selbst unter Artgenossen kommt es oft zu Kämpfen. Messinah weiß, wie es ist, wenn zwei Clans sich bekämpfen - und Lady Roth weiß das auch - nur zu gut.
Aber das Haus Solitaire ist klein.
Und dann wieder ist Messinah ein wahnsinniges Genie. Wahnsinnig genial. Unmenschlich genial - auch in finanziellen Belangen. Sie hat schon mehr miese Börsentricks vergessen, als manche Nadelstreifengangster jemals lernen werden. So kommt man zu Geld - und heute ist es einfacher denn je. Dank des Internets. Mit diesem Kapital baute Messinah ihr Reich auf - einen Firmenkomplex, der in vielen Dingen mitmischt - und wo es auffallen würde, wenn sie eines Tages fehlen würde. Das ist eine Rückversicherung. Ihr Beitrag zum Kalten Krieg. Mach Dich nützlich und beliebt - dann wirst Du sogar von Leuten unterstützt und beschützt, von denen Du es nicht für möglich gehalten hättest. So ist ihre Kenntnis über medizinische Hochtechnologie und deren Anwendung für alle von Nutzen.
Dann sind da noch die Versuchslabore und Testgelände für das U.S.-Militär.
Auch hier ist der Pendragon Trust Mitglied des Militärindustriellen Komplexes - also wichtig für die nationale Sicherheit. Und niemand ist so dumm und lenkt die Aufmerksamkeit des U.S.-Sicherheitsapparates auf sich. Und: Man kann sich so Einiges erlauben, wenn man Mitglied im `Big Club´ ist - ein wichtiger Fakt, den all die anderen Clans, Häuser und Fraktionen weitestgehend verschlafen haben. So ist das: Produziere etwas, das jeder haben will, weil er sich einbildet, daß er es braucht - und Du bist fein raus.
Knarren... will jeder haben.
Und alles, was dazugehört. Das ist ein essentieller Teil des American Dream.
Und Knarren, gepaart mit Hochtechnologie - jeder im Pentagon fährt voll darauf ab! Neue Erkenntnisse in der Luft- und Raumfahrt? Neue Verbundpanzerungen? Verbesserte Optronik und Robotik? Immer her damit - wenn DARPA es nicht schafft, dann diese eigentümlich effiziente Firma in Maine. Das Beste aus der Verteidigungstechnologie - und das Beste aus der Medizin, um diejenigen wieder auszuwuchten, die vorher von den anderen Sachen plattgemacht wurden. Wenn DAS nicht effizient ist! Und jemandem, der so ein nützlicher (und patriotscher) Baustein in der Pyramide der Gesellschaft ist - dem gesteht man auch gerne einige abgefahrene Spleens zu. Dies sind die U.S.A. - das Land der beschränkten Unmöglichkeiten! Hier... geht alles!
Wenn also so jemand der Regierung Entsorgungskosten spart, indem er altes Militärequipment zurücknimmt, es als Technologieträger nutzt - oder einfach aus `nostalgischen Gründen´ wieder einsatztauglich herrichtet - wer will was dagegen haben? So steht Instructor Harker vor Tom Yaeger und May-Lee Durant und erklärt ihnen, was die `Eierköppe´ mit den zwei F-101 VOODOO angestellt haben - die in brandneuem National-Guard-Green-Pattern hinter ihnen standen: "Wie man sehen kann, hat sie nun ein kurzes, massives Fahrwerk - und zwei zusätzliche Pylonen, die so nie vorgesehen waren. Gott, sieht der Vogel GEIL aus! Ich liebe diesen Job - fühle mich gleich um 50 Jahre jünger! Wo war ich? Ah ja - durch diese Aufhängungen haben wir die Möglichkeit zwei Lenkflugkörper mitzuführen. Und ihr zwei Hübschen werdet die Mühle jetzt ordentlich testen! Alles, was an Materialermüdung leiden könnte, wurde ausgetauscht - und wenn möglich durch moderne Verbundstoffe ersetzt! Die Voodoo war immer ein geiler Vogel - also zeigt mir, wie geil sie JETZT ist!"



Und während die Vorgänger der F-4 Phantom durch die Nacht rasen, hat Messinah ihrem Haus einen weiteren Dienst erwiesen. Der Clan der Solitaire besteht nicht mehr nur aus Vampiren - oh nein, das ist inzwischen wesentlich mehr. Das ist eine verschworene Gemeinschaft, der verschiedenste Wesenheiten angehören, die alle einem Ideal verpflichtet sind: Diejenigen zu schützen, die selber dazu nicht in der Lage sind. Und so ist Messinah´s Hobby inzwischen fester Bestandteil ihrer Verteidigungsstrategie - eine kleine, aber feine `Privatarmee´ sozusagen. Mit Lady Roth hat sie eine ausgezeichnete und erfahrene Strategin an ihrer Seite, die den `militärischen Arm´ leiten wird, während Messinah selber weiter forschen wird. Und nun steht sie diesem einzigartigen, faszinierenden Mann gegenüber - einem, der `weiß, wie der Laden läuft´. Es wird interessant sein zu erfahren, was diesen Mann motiviert - also fragt sie John: "Was erwarten Sie von Ihrem Job - im besten Fall? Nur keine Scheu. Niemand hier lacht über den Traum eines anderen."
Eine interesante Frage - auf deren Antwort auch Elaine zu warten scheint. Sie stellt sich neben Stacey - und beobachtet den Mann mit ihren silberfahlen Augen genau.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 18 März 2016, 23:59

(Habe ich schon erwähnt, daß ich jetzt `ne Woche frei habe - und ich mir immer noch anöde?)

Lady Roth fühlt sich wohl. Es ist dieses wohltuende, warme, fast schnurrende Gefühl, das Vermillion spüren kann, wie die Samojedin sie zwischen ihren Beinen vor sich auf dem großen Sessel drapiert. Sie mag es, diese bunte, lebhafte Truppe zu beobachten - und sie fühlt sich sogar etwas geehrt, daß sie - dieser alte Drache - eingeladen worden ist, zu bleiben - dazuzugehören. Da fällt ihr was ein - wie jeder `Geheimdienst´ hat auch ihre Truppe in Großbritannien ein... `Zeugenschutzprogramm´. Und wie man sich denken kann - nach den letzten Geschehnissen gibt es einige interessante Leute, die so Einiges mitbekommen haben - die `zu viel wissen´. Natürlich könnte Lady Roth sie alle töten - aber einige waren einfach nützlich, andere irgendwie wichtig - oder zu niedlich.
Sie lächelt, gibt eine Nummer in ihrem Handy ein - und reicht es Vermillion: "Hier - ist für Dich."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 30 März 2016, 11:54

"Ach so." meint Vermilion zu Lady Roth, wobei man bei ihr nie genau weiss, ob sie auch versteht, was man eigentlich meint. "Danke! Aber wir warten erstmals ab, ob meine Wenigkeit auch wirklich in Ordnung ist. Meine Freunde sind eher dünn gesät." antwortet sie dann Sally und betrachtet das Handy, welches sie erhält. "Cool - und das ist...?" fragt sie nach.

John lächelt dankend, zum ersten Mal weiss jemand seine Ausbildung zu schätzen. Dass soeben erneut eine unglaubliche Gestalt durch die Tür kommt, erstaunt ihn mittlerweile fast nicht mehr - scheint hier ja mehr als normal zu sein.
"Was ich von einem Job erwarte? Nach meinen letzten Erfahrungen eigentlich gar nichts mehr, aber was ich gerne tun würde ist simpel: Ich möchte die Welt zu einem besseren Ort machen. Sei es indem ich den Schwachen helfe, oder indem ich diejenigen töte, die ihre Stärke missbrauchen. Das klingt so plump gesagt doof, aber ist es eigentlich gar nicht. Es ist mehr wie eine unglaublich grosse Herausforderung, aber genau die suche ich gerne. Und auch wenn ich es alleine nicht schaffen kann - wenn es nur genug Leute gibt, die gleich denken, dann könnte man mit vielen kleinen Taten wohl ebenfalls grosses erreichen.
Ich dachte eigentlich in der Army würde ich diesem Ziel näher kommen, aber inzwischen sehe ich das auch anders. Jede Armee dient einem Land - und ein Land dient immer nur sich selbst, nicht einmal der Bevölkerung, wie es uns die Demokratien weismachen wollen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 30 März 2016, 13:59

"Das ist ein Gespräch - nur für Dich..." lächelt Lady Roth Vermillion an, gütig wie eigentlich nur Mütter es können - dann wendet sie ihre Aufmerksamkeit voll und ganz diesem interessanten Mann zu, als Messinah beiläufig mit amüsierter Stimme sagt: "Woah, ich steh´ voll auf plump und doof - nur raus damit!"
Ihre malachitgrünen Augen beobachten John genau. Mit der Zeit erkennt man, ob man einen vorgekrückt kriegt - oder eher nicht. Und Messinah... hatte reichlich Zeit zum Lernen... Und das Interesse wuchs...
"Das ist, was einen wahren Krieger ausmacht. Ein wahrer Krieger kämpft nicht für Sold - woher das Wort Soldat kommt. Er weiß, wann und wofür er kämpft. Ich muss sagen, es is sehr schön, daß es solche Leute offenbar noch gibt..." hört John Lady Roth schließlich sagen. Die Samojedin sieht ihn an und bekommt einen schwärmerischen Gesichtsausdruck: "Wie in alten Zeiten, als der Geist der Leute noch klar und die Ziele ehrenvoll waren."
Messinah lehnt sich an den Tisch und scheint sich zu freuen: "Das war eines der besten Vorstellungsgespräche seit Langem, muss ich sagen. Da niemand als ich besser weiß, wie schnell einem die Zeit ausgehen kann, würde ich sagen: Willkommen bei uns - wir können sofort anfangen. Was darf´s sein? Schongang oder Schocktherapie?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 30 März 2016, 16:49

Die kleine Vampirin zuckt mit den Schultern und klickt auf 'Anrufen'. Sie lässt die Füsse baumeln und ist gespannt, wer wohl am anderen Ende abnehmen wird.

"Was, im Ernst jetzt?" fragt John und blickt verwundert in die Runde. "Das wars schon?"
Irgendwie vermutet er eine Art von Test, oder sonst ein Spiel, aber er kann sich nicht genau ausmalen, worauf diese Miss Pendragon hinaus möchte. Die Antwort ist ihm jedoch trotzdem klar. "Na gut, dann wähle ich die Schocktherapie - das Leben kennt ja auch keinen Schongang."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mi 30 März 2016, 17:59

Es dauert etwas - aber dann nimmt jemand am anderen Ende ab. Vermillion kennt die Stimme. Obwohl recht dunkel, klingt sie sanft - und sogar etwas niedlich. Das ist unverkennbar Gerry´s Stimme: "Ja, bitte?"

"Schön!" schwingt sich Messinah auf den Schreibtisch und strahlt von Ohr zu Ohr, ein erstaunlich carnivorisch aussehendes Gebiss präsentierend: "Ich weiß nicht, wie weit Sie mit allen möglichen Verschwörungstheorien vertraut sind. Aber ich kann Ihnen garantieren - sie sind wahr. Und Sie kennen wahrscheinlich nur die niedlichsten von denen, sonst wären Sie bereits tot."
Dann legt sie den Kopf schief - und beobachtet John genau: "Und Sie betrachten unseren amüsanten Haufen schon eine ganze Zeit lang und fragen insgeheim was zum Henker hier eigentlich los ist - stimmt´s?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Do 31 März 2016, 15:50

"Gerry?" fragt Vermilion beinahe gschockt nach, bevor ihr dann die Worte ausgehen. Lange ists her...

"Öhm, ohne unhöfloch sein zu wollen: das frage ich mich in der Tat. Aber was genau das mit Verschwörungstheorien zu tun hat, ist mir jetzt auch nicht klar. Reden wir von der Mondlandung und 9/11, oder was muss ich mir darunter vorstellen?" fragt er nach und kapiert so langsam nichts mehr.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Do 31 März 2016, 16:50

"Schön, Deine Stimme zu hören. Ich darf annehmen, daß es unnötig ist zu fragen, ob Du Dich verändert hast?" kommt Gerry´s Antwort - wie üblich in seiner etwas antiquiert-viktorianischen Art und Weise - und Lady Roth lächelt sanft und meint nur: "Man erkennt den Wert von jemandem oder etwas erst, wenn er oder es nicht mehr da ist. Das ist... ziemlich bedauerlich. Aber angenehm menschlich, nicht wahr?"

Genüsslich lässt Messinah die Finger knacken und grinst: "Okayyyyhh... alles klar zum besten Skull-Out ever!"
"Skull-Out? Muss ich anfangen, mich zu fragen, ob ich was verpasst habe?" fragt Elaine nach und Sally grinst: "Nur, wenn Du Fin mal so richtig lachen sehen willst. Das ist `ne Szene in einem steinalten Viedospiel, das Braindead 13 heißt."
Die kleine Koreanerin zeigte der elfenhaften Celestialen ein passendes Bild auf ihrem Smartphone.



Wie passend." konstatiert Elaine lakonisch und denkt sich: `Fin kann lachen?´
Sally aber fährt unbeeindruckt fort: "Abgewandelt gefällt Messinah der Ausdruck - im Kontext mit jemandem, dem der Mund vor Staunen so weit aufsteht, daß ihm der eigene Schädel aus dem Gesicht rutscht."
Währenddessen arrangiert die umtriebige rothaarige Frau Pearl, Stacey und John vor einer der blankpolierten Chromwände - und fordert John auf, sich das Spiegelbild drain zu betrachten: "Was... stimmt nicht an dem, was Du hier siehst?"
Auf den Monitoren ringsrum tauchte ein rotes Fragezeichen auf. Und in der Tat - John sah nur drei Leute - sich, Pearl und Stacey.

Messinah aber war nicht zu sehen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 04 Apr 2016, 15:13

"Naja, irgendwie habe ich das schon. Ich bin jetzt selbstständig - und ich habe auch den Wahnsinn im Griff - meistens. Und was machst du so?" fragt sie nach.

John fällt schnell einmal auf, was sie meint. Bloss die Erklärung dazu will ihm nicht so schnell in den Sinn kommen.
"Nun, Sie scheinen offenbar kein Spiegelbild zu haben?" meint er, fragend. Ist das ein Trick? Seine Gedanken kreisen bisher noch in einer Welt umher, in der Magie nicht viel mehr als Betrug ist - wenn sich das nicht bald ändert...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 04 Apr 2016, 23:30

"Ich versuche gerade, meinen Wahnsinn in den Griff zu bekommen. Und ich muss sagen, der hat´s ganz schön in sich." entgegnet Gerry trocken. Rotwerdend sieht Lady Roth betont unauffällig in eine Ecke des Zimmers und meint leise: "Naja - damals ging es ziemlich rauh her - und jeder, der in Verdacht stand, etwas zu wissen, was er nicht wissen sollte..."
"Russische Diplomatur." atmet Carula schwer aus und Vermillion hört weiter die Stimme aus dem Hörer: "Wie dem auch sei - irgendwie scheint Lady Roth Dich zu mögen - und somit über einige Umwege auch mich. Woher Du sie kennst, weiß ich nicht - und um ehrlich zu sein habe ich auch keine Ahnung, woher ich sie kenne..."
"Tharharhar... er ist so putzig!" amüsiert sich Lady Roth während Gerry fortfährt: "Nunja - diese äußerst bemerkenswerte Frau meinte, die beste Art in einem Raubtierkäfig zu überleben, sei eine massive Aufrüstung. Ich kann also mit Fug und Recht behaupten: Ja, ich habe mich verändert. Und das nicht zu knapp."
"Thähähä... ich bin bemerkenswert!" lächelt Lady Roth in sich hinein.

"Macht nix!" grinst Pearl neben John: "Wir beide sehen da drin auch alleine zu zweit echt scharf aus, theheee..."
Stacey verdreht die Augen, während Elaine sich die Hand vor die Stirn schlägt. Messinah sieht zu Pearl rüber - und sagt mit einem undeutbaren Gesichtsausdruck: "Also echt - manchmal... beneide ich Dich."
"Klar tust Du das!" entgegnet Pearl voller Überzeugung - und dann fragt sie: "Und warum tust Du das?"
"Oh, Du kannst ganz beunruhigt sein - deiese Momente sich nicht von langer Dauer." grinst Messinah dann - und wendet sich an John: "Okay - andere Frage - finden Sie... mich gruselig?"
Dieses Mal verdreht Elaine die Augen - und Stacey gibt sich einen Facepalm.


Zuletzt von Kaela Khan am Di 14 Jun 2016, 16:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   So 12 Jun 2016, 12:19

Währenddessen sind Calin und Diane bei Enielle im Vorzimmer angekommen - und der Indianer wurde gleich wieder von Fin in Beschlag genommen.
"Soso - Besuch? Bin schon gespannt, hähä..." grinst Diane und Enielle nickt: "jaja - ein ziemlich großer und kräftiger Mann - und ein Mädchen, das wie ein schwarzweißes Gespenst aussieht."
"Alles klar, langweilig wird´s hier jedenfalls nicht..." schwingt sich Diane auf die Tischplatte und drapiert Fabienne zwischen ihren Beinen. Sie fühlt sich angenehm berauscht. Der Abend war gut verlaufen. Erst mal was fressen gewesen - irgendwas, das noch eine Zeitlang so lustig um Bauch zappelt, dann ordentlich Lärm machen mit Calin - und dann die Nähe von jemandem genießen, der genau weiß, was man ist - und einen trotzdem... geradezu verehrt. Mal sehen, was noch so kommt...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Di 14 Jun 2016, 15:54

"Das ist gut." meint Vermilion und verzeiht den Mund zur Seite. "Irgendwie bin ich wohl schuld daran, dass du da mit reingezogen wurdest. Das... tut mir echt leid. Früher kannte ich so etwas wie Konsequenzen nicht. Und auch Verantwortung war eher ein Fremdwort. Ich hoffe du kannst mir das verzeihen." So gruselig und selbstbewusst sie auch sein mag - solche Gefühle sind für sie immer noch Neuland und dementsprechend wirkt sie für einen Moment eher wie das merkwürdige, aber einfache und vor allem menschliche Mädchen, das sie hätte sein können.


John lacht ab Pearls Spruch kurz auf - sie sehen tatsächlich gut aus. Aber irgendwie scheint diese Situation auf etwas sehr Unangenehmes zu zu steuern, weshalb er schnell wieder ernst wird. Diese Spiegelungen wirken zwar echt, aber können es einfach nicht sein! Was ist das hier für ein Scherz? Und wieso findet er nichts lustiges daran?
"Je länger ich darüber nachdenke - ja das tu ich. Ich weiss nicht, wie sie das machen, aber die eigentliche Frage ist ja: wieso? Ich verstehe einfach nicht worauf Sie hinauswollen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Di 14 Jun 2016, 16:23

"Oh, das braucht es nicht..." erwiderte Gerry.
"Im Gegenteil - ich denke, als ich Dich und Deinesgleichen kennengelernt habe, wurde mir gezeigt, daß die Welt weit weniger profan ist, als ich befürchtet hatte - ich bin Dir sogar dankbar dafür."
Und während Kaela gemütlich vor sich hinlächelte, flüsterte Gerry: "Es ist erstaunlich, was man so alles zu sehen bekommt, wenn man so ist wie ihr. Man hat das Gefühl. all die Zeit vorher stocktaub, blind und stumm gewesen zu sein. Tatsächlich ist es in meinem Fall sogar so stark, daß ich für die nächste Zeit auch nachts eine Sonnenbrille tragen muss..."    

"Ha. Wieder nix. Du bist immer noch gruselig." bemerkte Elaine trocken auf John´s Kommentar.
"Du musst noch viel üben! Guck´ Dir mich an - mich findet er nicht gruselig!" nickte Pearl und deutet auf Stacey: "Und sie auch nicht!"
Verblüfft sah Messinah John an: "Woran liegt´s? Daß ich mich beim Frisieren im Spiegel nicht sehen kann? Dann sähe ich aber wohl eher dämlich aus, nicht gruselig."
"John hatte schon Erstkontakt. Leute wie er bemerken es, wenn etwas nicht `stimmt´." klärte Stacey die rothaarige Frau auf - und Messinah begann zu lächeln: "Ach sooo... nun gut - wir waren bei Verschwörungstheorien. Geheimorganisationen, Bilderbergtreffen, Tod und Teufel - all das passt wundervoll in das opulent-düstere Rembrand-Gemälde, das so groß ist, daß die´Nachtwache´ dagegen aussieht wie eine 20-Cent-Briefmarke."

https://www.youtube.com/watch?v=PQpBbK7ua-g

Voll in Fahrt dreht die Frau eine Pirouette im Raum - und sogar die Bilder auf den Monitoren zeigen Bilder von vielen bekannten Persönlichkeiten - aber viele dieser Bildschirme wurden dunkel, bis nur noch einige wenige übrigblieben: "Was selbst die mächtigsten Männer dieser Welt nicht wissen - unter ihnen befinden sich Gestalten, die noch weit mächtiger sind. Aber um nicht aufzufallen, müssen sie sich tarnen. Der da? Dämon. Und der hier? Werwesen aus der keltischen Zeit. Und der Typ da vorne - oh, ich liebe es, ihn zu verabscheuen - er ist ein Nospherat."
Und sie tänzelt weiter mit einem ausziehbaren Zeigestock: "Werwolf, Vampir, Vampir, Dämon, Darksider, Werwolf, Darksider, Vampir, Dämon... Illustre Gesellschaft... Warum das alles? Damit die Menschheit nicht auf die Idee kommt, daß sie eigentlich nur die zweite Geige spielt. Diese Personen handeln in großem Stil Ressourcen aus - zu denen auch Menschen gehören. Es gibt nun über 7000000000 Menschen - wenn da einige nachher fehlen, fällt´s kaum auf. Armut und Unterentwicklung bekämpfen? Wozu? Ist doch toll - der Großteil der Menschheit geht davon aus, daß man verreckt, wenn man nix zu essen hat - oder nicht weiß, wie man an einen brauchbaren Job kommt - ideal für solche Leute und ihre Vorhaben! So haben wir einen Pool von 70% der Menschheit, deren Mitglieder nicht wichtig oder bekannt genug sind - wenn die mal weg sind, werden sie auch nicht großartig vermisst..."
Selbst Stacey zog eine Braue hoch - so explizit war sie auch noch nicht gebrieft worden. Und Messinah drehte sich zu John um: "Und auch, wenn ich und meine engste Familie in weitestem Sinne zu diesen Sonnenscheinchen dazugehören - wir haben uns das nicht ausgesucht - und es gefällt uns nicht."
"Weshalb ich hier bin. Auch, wenn ich nicht so aussehe - wenn ich freiwillig hier bin, können Sie sicher sein, daß dies für Sie genau der richtige Ort ist." bestätigte Elaine, die elfenhafte Gestalt in der dunklen, ballistischen Garderobe.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Di 14 Jun 2016, 17:11

Vermilion ahnt bereits worauf Gerry hinaus will. "Wenn man so ist wie ihr? Sag bloss..." Sie springt auf und dreht sich zu Lady Roth um. "Wer? Und seit wann?" fragt sie dann ungläubig - wobei diese Frage gleich an beide gerichtet ist.

"Okay... Okay. Ihr wollt mir also ernsthaft sagen es gibt so etwas wie Vampire und Dämonen - und es ist bisher bloss noch keinem aufgefallen?" fragt John verdutzt und grinst. "Aaaah, jetzt weiss ich auch was Ihr mir mit dem Spiegelbild weismachen wolltet. Alles klar, ein guter Scherz. Aber jetzt im Ernst, was soll ich hier?"
Wirklich komisch das ganze, doch nun ist ja alles klar. Oder etwa nicht? Anscheinend findet wirklich niemand witzig, was hier passiert - und es wirkt auch nicht so als kämen gleich mit Trompeten und Gelächter begleitet ein Moderator mitsamt Kameramann in den Raum gelaufen, um ihn aufzuklären.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Di 14 Jun 2016, 17:30

Vermillion konnte förmlich spüren, wie Gerry rot wurde und Lady Roth lächelte: "Nun, bevor man etwas Großes startet, muss man zusehen, daß alles, was einem wichtig ist in Sicherheit ist - oder dermaßen gesichert, daß es nicht kaputtgehen kann."
"Öhhm... eines Abends stand ein wirklich ungewöhnlicher schwarzer Wagen vor meiner Wohnung. Und die Fahrerin war nicht weniger außergewöhnlich..." erklärte Gerry und Lady Roth begann zu grinsen: "...Hähä, ein sehr schöner Wagen - den er inzwischen fährt."
Sie wies auf die große Fensterfront, von der aus man auf den Parkplatz vor dem Reha-Zentrum sehen konnte. Neugierig ging Sally zu der Glaswand hin, während Elaine fortfuhr: "Die Menschheit macht große Fortschritte, was Technologien und Sicherheitselektronik angeht - nicht zuletzt dank ihr hier."
Elaine wies auf Messinah und fuhr fort: "Und diese Herren dort beginnen zu begreifen, daß sie nicht mehr lange inkognito und unbeobachtet so rumaasen können wie bisher. Was bedeutet, daß sie etwas unternehmen müssen. Destabilisierung der bestehenden Machtstrukturen wäre eine Idee. Klappt die Zivilisation erst mal zusammen und gibt es einen spürbaren Technologieverlust - zum Beispiel durch einige EMPs, können diese Wesen ein Feudalsystem zu ihren Gunsten errichten, wo sie tun und lassen können, was sie nur wollen..."
"...und damit versauen sie fast meinen tollen Plan. Aber nicht mit mir. Ich habe auch einen Plan B." erklärte Messinah und auf den Monitoren erschienen Aufnahmen von... diversen militärischen Einrichtungen, wie es schien. Bestückt mit Hardware, die altbewährt schien. Dann lächelte die Frau und meinte: "Aber Plan A sieht etwas Anderes vor - meine Pläne sind ehrgeizig."
"Das kann man wohl sagen." nickte Elaine und Stacey bekam große Augen, als auf dem Hauptmonitor das Bild eines Planeten auftauchte: "Was zum... ?"
Der Planet war vornehmlich rot. Aber es gab da grüne Stellen und auch Gewässer, wie es schien. Er sah dem Planeten auf dem Bild im Foyer schon recht ähnlich. Und wer sich ein wenig auskennt wusste, was das war - eine Keppler-Aufnahme vom Mars.
"Meiner Meinung nach gehört die Menschheit in´s All. Zeit, ihr einen Schubs in die richtige Richtung zu geben." lächelte Messinah.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Do 16 Jun 2016, 16:35

"Als hätte ich damals irgendetwas angefangen. Höchstens beendet habe ich es." meint Vermilion und schnaubt. "Wenigstens war es nicht jemand anderes, der dich verwandelt hat. Du solltest unbedingt auch rüber in die Staaten kommen Gerry." meint sie dann, wieder etwas ruhiger, während sie aus den Augenwinkeln beobachtet, was die anderen so machen.

John kapiert in der Zwischenzeit wieder einmal gar nichts. "Moment, ich fasse zusammen: Zuerst wollt ihr Vampire und Dämonen sein, dann erzählt ihr mir, dass unser System von Monstern unterwandert wird und jetzt - dass ihr ins All wollt. Ihr wisst schon, dass sich dies einfach nur nach einem schlechten Witz anhört?"

Immer noch ein wenig sauer darüber, dass sie Gerry einfach seinem Schicksal überlassen hat und ihr die Samojedin dann noch zuvorkommen konnte, hat sie nun die Nase voll von dem Theater in diesem Raum. "Warte kurz." unterbricht sie ihr Gespräch und legt das Handy behutsam auf eine Armlehne, bevor sie sich bei den anderen einmischt. "Seht ihr eigentlich nicht, dass euch der Typ kein Wort glaubt? Tze, und das nennt ihr Schocktherapie..."
Sie geht ein wenig in die Knie - und springt ab. Mit unmenschlicher Geschwindigkeit fliegt sie auf John zu, die Hände voran. Dieser hat keine Chance sich noch rechtzeitig zu wehren und wird einfach von den Füssen gerissen. Auf ihm kniet nun das komische Mädchen, den blassen Kopf direkt über seinem - und sie faucht ihn an, wie ein Tier. In ihrem geöffneten Mund sieht man dann auch deutlich, was dort eigentlich nicht sein sollte - ein Vampirgebiss. "Willkommen im der wahren Nacht - ein Albtraum ohnegleichen. Ja, hier gibt es wirklich Monster - und wären es keine so scheiss-freundlichen wie dieser Haufen hier, wärst du schon lange tot." Sie lässt von ihm ab und steht auf, woraufhin sie unbekümmert zurück zu ihren Handy geht, als wäre nichts gewesen. "Bist du noch dran?"

John bleibt noch einen Moment lang liegen. Der Angriff und die unsanfte Landung waren nicht so schlimm. Aber die anschliessende Erkenntnis hat weh getan. Als hätte jemand seine gesunde Weltanschauung genommen, innert wenigen Sekunden zerbrochen und anschliessend noch mit den Füssen getreten. "Fuck" murmelt er schliesslich und setzt sich auf. Wenn es tatsächlich Vampire gibt, dann kann gerade so gut alles andere auch möglich sein. Und er sitzt genau in diesem Moment in einem Raum voller Real gewordener Unmöglichkeiten.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Do 16 Jun 2016, 17:00

"Ich bin noch dran." hört Vermillion Gerry sagen - und Sally grinst von der Fensterfront zu ihr rüber: "Und er ist eindeutig in Amerika. Falls er so ein kleiner, schwarzhaariger Gothic-Schmuseknochen ist."

Währenddessen ging Lady Roth zu John rüber und meinte zu Vermillion: "Partnertausch."
Neben John ging die große Frau in ihrem dunklen Anzug in die Hocke und sah ihn mit ihrem exotischen Gesicht und den dunkelroten Augen an. Dann sagte sie ihm mit einer samtenen Einfühlsamkeit, die nur ein satter Panther vermitteln kann: "Soweit ich das mitbekommen habe, bist Du ein professioneller Krieger. Wir hier bieten Dir die Gelegenheit, ein wahrer Krieger zu werden - einer, der für etwas kämpft, von dem er aus tiefstem Herzen überzeugt ist. So beschlossen wir, Dir alles zu sagen. Und das ist... eine Menge. Aber wie es aussieht, sind einige von uns nicht besonders geduldig, hähä..."
"Was Du dereinst aus Dir machst ist natürlich Deine Sache. Denn wie Du ja gehört hast - es gibt nicht nur Nospheraten." fuhr Elaine fort und wies auf eine errötende Stacey und erklärte: "Gibt da einen lustigen Spruch hier in Amerika: Superman ist, wie wir gern wären - und Batman ist wie wir - nur besser. Und auf niemanden trifft das mehr zu als auf Stacey."
"Wo wir gerade dabei sind..." holte Messinah eine Partytröte hervor und blies kräftig hinein: "2400! Happy Halloween!"
"Da fällt mir ein - vielleicht kennt John von früher ja noch ein paar dufte Kumpelz?" hob Pearl den Finger und Elaine wiederum hob eine Braue: "Interessanter Vorschlag - und eine gute Idee. Selber drauf gekommen - oder hat einer vorgesagt?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Do 16 Jun 2016, 22:44

Königin der Nacht

https://www.youtube.com/watch?v=L0bcRCCg01I

Wenn man ist wie Lady Roth, kann man das Göttliche schon ergreifen. Eine in Form gebannte Naturgewalt. Nahezu zwei Jahrtausende zügellose Gewalt, Krieg und Schlachtenwahn. Nun hier zu sein und der heranwachsenden Personifizierung der Weisheit beizustehen, die Ruhe und das Amusement eines fast normalen Lebens genießen zu können ist für die Winterhexe ein Privileg.
Wenn man ist wie Lady Roth, zu dem gemacht worden ist, was sie nun ist auf die gleiche Weise, wie sie es erlebte, dann ist das traumatisch. Von etwas abzustammen, das dämonischer ist, als manch eine Gottheit himmlisch ist, ist schwer. Man muss lange trainieren, um diese rohe Macht bändigen zu lernen - weshalb Lady Roth bis vor Kurzem trotz ihres selbst erschlachteten Status, ihres geradezu vorbiblischen Alters und ihrer prä-nospheratischen Anatomie keinerlei Spross geschaffen.
Dann kam die Zeit, als sie Vermillion und ihren lustigen kleinen Freund kennengelernt hat. Interessanter Kerl. Er ließ sich trotz seiner selbst für einen Menschen offensichtlichen Hinfälligkeit nicht aufhalten. Er war nahe bei einer Nospheratin, die nicht nur gefährlich und psychotisch war - nein, sie war auch noch geistig instabil. Und dennoch hat der Knirps etwas in ihr gesehen, was ihr vielleicht selber bisher entgangen war...
Lady Roth war - was kaum einer wusste - ebenfalls fortschrittsgläubig. Ihr Traum ist, eines Tages auf einer Welt mit einer Sonne zu stehen, die harmlos ist. Eine Welt, auf der sie wirklich frei sein könnte. Und damals, in England, war sie auf der Suche nach einem Genie. Und dann traf sie Vermillion und diesen putzigen, wuscheligen Nerd - in einem Einkaufszentrum in England. Gerade als sie vorbeikam, drehte sich Gerry um, um mit seinem Einkauf zur Kasse zu gehen - und prallte gegen die hünenhafte Samojedin. Was für eine Zusammenkunft...



Die Entscheidung, wie weiter zu verfahren war, wurde Lady Roth schnell abgenommen, als die Lage in England zu eskalieren begann. So kam es, daß dieses eine Mal eine Dracul - DIE Dracul - keinen Kämpfer zu ihrem Kind machte... sondern einen Gelehrten. Welch köstliche Verkettung der Umstände. Gerry´s enorme wissenschaftliche Neugier ermöglichte es ihm sogar, seine `Konvertierung´ zu meistern - er war immer noch der etwas unbeholfen-altmodische, irgendwie viktorianische Akademiker mit ungebremstem Wissensdurst - das war lustig. Er war erfrischend respekt- und furchtlos, ohne jemals unhöflich zu sein. Und so kam es, daß Gerry´s `Mutter´ es ihm erlaubte, sie zu untersuchen, um zu begreifen, inwiefern sich die urtümliche Nospheratin mittlerweile vom Menschen unterscheidet - und wie seine eigene Metamorphose voranschreitet.

Wie Lady Roth bereits mehrfach erwähnte...

Sie sind alle so klein und niedlich - man muss sie einfach gern haben. Und hier, innerhalb dieses außergewöhnlichen Konglomerates verschiedenster Wesenheiten ist sie eine Freundin - und fühlt sich willkommen. Möglicherweise ist dies endlich der Zeitpunkt, wo sie beginnen kann, ihr ganzes Wissen über die Kunst Kriege zu überleben weiterzugeben.

Dieser John Doe hier... wäre mit Sicherheit ein guter Lehrling. Weiß er doch bereits, worum es geht. Möglicherweise ist Gerry sogar der perfekte Ansprechpartner für John, denn er ist selber `recht neu´ im Geschäft - aber weiß bereits bestens, um was es geht. Und so hockt Lady Roth neben John und lächelt ihn an: "Wie sieht es aus - Lust darauf, dem `Club´ beizutreten? Alles kann... nichts muss, harhar..."
"Oh ja - das wird cool!" nickte Pearl und Messinah grinste: "Hier kommt Dr. Mabuse - mit der grauen Theorie von hinten durch die Bluse! Wir verbinden uraltes Wissen mit neuester Technologie - weißt schon, wie in der Muppetshow, im Labor von Professor Bunsenbrenner, wo die Zukunft schon heute gemacht wird!"
"Und wenn jetzt einer `Mimimimimi´ sagt, hau´ ich ihn um." kommentierte Dylan trocken.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 17 Jun 2016, 07:47

Nun ist es wieder an Vermilion breit zu grinsen. Die Überraschungen wollen also auch für sie nicht aufhören. "Na dann schieb sofort deinen Hintern hier rein, bevor ich das erledigen muss." meint sie dann und tritt ebenfalls zu Sally ans Fenster.

Nach Vermilions Überraschung für John, hat dieser so einiges zu verarbeiten. Freundliche Vampire, also... Er muss verrückt geworden sein! Oder träumen. Oder beides. Aber im Moment sollte er sich beruhigen und rational denken.
Gibt es Monster? - Na klar! Und du sitzt genau zwischen ihnen.
Sind sie böse? - Ja sehr, sie manipulieren die gesamte Menschheit, aber anscheinend sind nicht alle so.
Sind sie stark? - Dumme Frage - verdammt stark!
Sind sie deine Feinde? - Ehm... bisher waren sie eigentlich eher auf dem Weg zu 'Freunde'?

"Beitreten? Wenn auch nur die Hälfte von dem stimmt, was in den Geschichten so erzählt wird, könntet ihr mich mit einer Hand umbringen, bevor ich überhaupt etwas davon merke. Wenn nicht als Mahlzeit - wie sollte ich euch schon helfen können?"
Die kleine Frau war bereits unglaublich kräftig und sogar noch um einiges schneller - er möchte gar nicht wissen wie es mit dieser Lady Roth aussieht.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 17 Jun 2016, 16:05

Und Sally und Vermillion sehen unten auf dem ausgedehnten Parkplatz tatsächlich ein ungewöhnliches Auto - es ist ein riesiges, lackschwarzes Sportcoupé mit einer Kühlerhaube, die sicherlich über zwei Meter lang ist. Wäre James Bond ein Vampir, wäre dieses Auto mit Sicherheit seine erste Wahl. Und gleich neben der dicken, offenen Fahrertür steht in der Tat Gerry - sieht zu den beiden Mädchen hinauf und winkt schüchtern. Unverändert - perfekt mit seinen üblichen, krummen Zigaretten. Und Sally fängt an zu grinsen: "Sag mal... wo der herkommt, gibt´s da mehr von?"

Da taucht Messinah´s Gesicht neben John auf und sie grinst breit: "TADAAA! Und SCHON... bin ich nicht mehr gruselig!"
Irgendwie muss John bei diesem Grinsen gerade an die Film DIE MASKE denken, als Lady Roth fortfährt: "Ihr helft nicht uns - wir helfen euch. Wir geben euch... Starthilfe."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 17 Jun 2016, 16:25

Vermilion grinst noch bereiter und winkt zurück. Das ist tatsächlich etwas anderes als das Taxi, in dem sie sich zum ersten Mal sahen. Dann sieht sie zu Sally rüber. "Warst du noch nie in Schottland? Oder zumindest England? Wir sollten hier doch für die Gentlemen bekannt sein? Wenn ich du wäre, würd ich mein Glück jedenfalls auch mal in Europa versuchen gehen."

"Wenn ich ehrlich sein soll, seit ihr auf einmal alle ein wenig gruselig geworden. Aber das kann auch einfach daran liegen dass ich euch nun ein klein wenig anders sehe, als bisher." Er steht auf und lässt einmal die Schultern kreisen. "Jetzt wäre ein verdammt guter Zeitpunkt für nen Drink - eine harten. Danach interessiert mich was ihr unter Starthilfe versteht und ich versuche einfach mal alles zu glauben, was ihr mir so erzählt." Wenn es in dieser Art und Weise weitergeht, dürfte das gar nicht so leicht werden. Eine wahrlich unglaubliche Nacht - und noch immer ist sie nicht zuende.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Fr 17 Jun 2016, 17:05

Mit einem schwungvollen PAKK! landet eine Flasche Teacher´s Best auf Messinah´s Schreibtisch - und Elaine, Dylan und Pearl machen es sich gespannt auf einer Couch gemütlich, während Messinah Gläser herausholt: "Harhar... wie Lady Roth bereits anmerkte - diese Geschichte beginnt vor sehr langer Zeit - vor etwa 11 Milliarden Jahren, um genau zu sein. Und für eine Fraktion - uns Vampire - scheint sie bald zu enden. Nunja, `bald´ ist ein dehnbarer Begriff..."
Stacey haute sich einfach in einen Drehstuhl - und klemmte die Rückernlehne zwischen ihren Schenkeln ein - irgendwie erstaunlich synchron mit Carula Mars.
"Vampirismus ist in weitestem Sinne eine retrogenetisch aktive Seuche - aber sie ist rezessiv. Das bedeutet: jeder neu gezeugte Vampir ist normalerweise etwas schwächer, als derjenige, der ihn geschaffen hat. Das liegt daran, daß die Essenz, die für diese Metamorphose verantwortlich ist, nicht im eigentlichen Sinne lebt - weshalb Vampire oft auch als Untote bezeichnet werden, was aber Unsinn ist." erklärt die umtriebige rothaarige Frau, während sie die Gläser füllt. Und Stacey meint: "Im Klartext heißt das, daß irgendwann in der Zukunft keine Vampire mehr da sein werden - sondern nur noch kaum alternde Menschen, die eine ausgewachsene Sonnenallergie haben."
"Allerdings stehen die Menschen nun kurz vor einem Durchbruch - einem evolutionären." zeigt Mesinah auf einen Bildschirm, der eine Art medizinisches Hirndiagramm zeigt: "Momentan nutzen die Menschen etwa 12% ihrer mentalen Kapazität. Das aber wird sich bald ändern."
"Aber wie schon bemerkt wurde... `bald´ ist ein sehr dehnbarer Begriff, hähä..." lächelt Lady Roth vielsagend und Elaine fährt fort: "Weshalb entschieden wurde, dem ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Denn die Gegenseite schläft nicht."
Die elfenhafte Celestiale zeigt diskret auf Stacey - die davon amüsanterweise nichts mitkriegt.

Währenddessen macht sich Gerry auf den Weg nach oben - und Sally steht vor Vermillion: "Aber hey - echt jetzt: Ich mag Deinen Style. Du bist lässig - ich denke, meine Mom wird Dich auch krass finden!"


Zuletzt von Kaela Khan am Mo 20 Jun 2016, 12:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   So 19 Jun 2016, 07:44

Besagte Mom war gerade extatisch dabei, ihrer Schwester Enielle zu präsentieren, wie weit ihre Künste auf ihrer frisch erstandenen E-Gitarre schon gediehen waren. Nun, daß Diane durchaus sehr passabel singen konnte, wusste Enielle ja schon - aber daß sie von Calin in dermaßen kurzer Zeit gelernt hat auf diesem Instrument zu spielen...

https://www.youtube.com/watch?v=NTbjS9Dhtx0

Auch, wenn Calin den Recorder und Diane die Giitarre leise gestellt haben - man konnte dieses eigenartige Lied gedämpft auch im `Oval Office´ hören - vor allem Dylan, die unbewusst anfing, den Takt nachzuahmen. Sie war in der Tat vergleichbar mit `The Animal´, dem Schlagzeuger aus der Muppet Show...

Und gerade in dem Moment kam ein androgyner, schwarzmähniger Knirps aus dem Fahrstuhl in das umtriebige Vorzimmer und staunte über diese lacklederne Kristallprinzessin und den dunkelhäutigen Jungen, der ein wenig wie seine `Mutter´ aussah - welche beide gerade etwas Musik aus eigener Fertigung zum Besten gaben und damit einen blonden Typen, ein weißhaariges Mächen und eine engelsgleiche blonde Dame zum Staunen brachten.
Da stand Gerry nun - mit seiner verbogenen, handgedrehten Zigarette, dem einen langen Koffer, in dem immer noch Trigon´s Warrior-Bass drin war - und einem anderen langen Koffer, in dem... diverse andere interessante Sachen drin waren. Auch, wenn sich äußerlich keinerlei Regung auf seinem bartlosen Gesicht zeigte (oder dem Teil, den man davon sehen konnte) - er schien hier richtig zu sein und sich über diese Tatsache zu freuen. Aber in einem geeigneten Moment sagte er einfach: "Wo man singt, da lass´ Dich ruhig nieder - böse Menschen haben einen MP3-Player. Ich hoffe doch sehr, ich komme nicht ungelegen?"
Und während Fin die Hände vor dem Gesicht zusammenschlug, weil der Neuankömmling in ihren Augen total `niedlich´ war, sahen Calin und Diane den düster-eleganten jungen Mann mit einem verblüffend dämlichen Gesichtsausdruck an - und Diane fragte: "Wie... hast Du den Fahrstuhl in Gang gebracht?!"
Gerry wurde rot: "Nunja... ich habe den richtigen Knopf gedrückt, vermute ich mal..."
Und dann konnte man selbst in Messinah´s Konferenzraum hören, wie Enielle seit langer Zeit mal wieder schallend lachte.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 20 Jun 2016, 08:26

Eine Augenbraue hebend, meint sie "Lässig bin ich eher selten, aber krass finden mich bestimmt ganz schön viele." und etwas leiser fügt sie an "Nach der ganzen Scheisse in Edinburgh wohl erst recht. Ich bin übrigens Vermilion, genaueres erkläre ich dann später noch." stellt sie sich schliesslich auch noch vor und wartet weiterhin auf Gerry.

John hört aufmerksam zu und muss zugeben, dass die Frauen sehr überzeugend wirken, jetzt da er komplett unvoreingenommen an die Sache herangeht. Er sieht ebenfalls zu Stacey rüber.
"Und wie wirkt sich dieser evolutionäre Durchbruch aus? Bisher hätte ich noch nichts dergleichen bemerkt."
Oder doch? Was war eigentlich genau auf dem Parkplatz los gewesen?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Mo 20 Jun 2016, 11:25

"Öhhm, ja - ich erwähnte bereits, neben Nospheraten gibt´s noch andere Wesen - wie Werwesen, Dämonen und..." begann Messinah und Elaine stand auf - und zog die überraschte Stacey auf ihre Füße: "Unser Auftritt, Frau Kollegin."
Elaine sah zu John hin - und ein winziges Lächeln verzog ihre Mundwinkel, als diese eigenartige Person ihm verstohlen zuzwinkerte.
Und was dann kam - sah man nicht alle Tage.
Während der schmalen, elfenhaften Frau in ihrem ewig langen, schwarzen Mantel riesige, rabenartige Flügel aus dem Rücken schossen, schien Stacey mit einem Mal einfach präsenter zu werden - und sie hob vom Boden ab - etwa 40 cm. Was auch immer kommen mochte, Stacey mit ihrem ohnehin meist recht ernsthaften Gesicht wirkte nun einfach nur... bereit. Und die kleine, schwarzlederne Koreanerin grinste Vermillion an: "Cool, oder? Daß Stacey fliegen kann, verdankt sie meiner Mom... Ich nenne es den `Dragonball-Effekt´! Oh ja - ich bin Sally..."
Währenddessen sah Elaine zu John hin: "Ja - manche von uns können fliegen. Ich, Stacey, Fin und auch Pearl. Und auch, wenn ich vielleicht wirklich nicht so aussehe..." wurde sie rot und sah zur Seite: "...bin ich trotzdem ein Engel."
"Ein Rabenengel - eine Earthbound. Die sehen nicht ganz so wie ihre Kumpelz aus der Unterwäschemodel-Abteilung aus..." nickte Messinah. Dann wandte sie sich zu Stacey, die ebenfalls ertwas unsicher zu John hinsah: "Aber sie ist mein absolutes Kunstwerk - Homo Excelsior, der voll erwachte Mensch...."
"Oder einfach Supergirl!" grinste Dylan, was ihr einen finsteren Blick von Stacey einfing. Und Lady Roth stand auf, ging zu Stacey hin und bemerkte zum ersten Mal, wie groß diese stolze Erscheinung eigentlich war. Die Samojedin umrundete Stacey neugierig und meinte zu Messinah: "Soso... Du hast´s also geschafft... Was ist das Geheimnis?"
"Das Chrysalium, das ich einst von Dir bekam - was damals Dein Magister von den Necrarch erfand. Habe ein wenig an der Formel gebastelt... Dies und die Erkenntnis meinerseits, daß unsere `Kräfte´ mental bedingt sind - es sind PSI-Kräfte."
Stacey beobachtete die Samojedin ebenfalls genau - die hatte doch was vor... Und Messinah fuhr fort: "Der Rest war simpel - wenn man weiß wie es geht, kann man seine eigenen Grenzen überwinden, sozusagen über sich hinauswachsen. Und Stacey... ist immens gewachsen, wenn ich das mal so sagen darf..."
"Das sollte sie besser auch - schlimmstenfalls bekäme sie es mit Jemandem meiner Preisklasse zu tun..." nickte Lady Roth bedächtig und Stacey antwortete ruhig: "Keine Sorge - ich bin stabil gebaut."
"Das wird vielleicht nicht ausreichen, denn..." begann Lady Roth, als Stacey´s Faust vollkommen unerwartet ihre linke Wange traf wie ein ballistischer Flugkörper - und die große, schwarzgekleidete Frau mit einem Höllenlärm quer durch die Halle beförderte - durch die massive Tür durch und durch den Empfangsraum, wo sie schließlich von der rückwärtigen Marmorwand gestoppt wurde - die danach zahlreiche Sprünge aufwies. Sally sprang auf und jubelte: "Revenge of the Mantis Crab! Woah, das war HEFTIG!"
Und John´s geschultes Auge begriff immerhin dieses Geschehen auf Anhieb, als Messinah zu ihm hinsah und mit dem Zeigefinger an ihrer Schläfe erklärte: "Alles... Kopfsache. Was meinen Sie... sind Sie dickköpfig? Ist da nicht noch jemand, dem Sie es mal so richtig besorgen müssen - oder gleich mehrere?"
Ja, John begriff es - Stacey´s Reflexe waren zweifelsohne schnell - aber nicht so schnell wie die dieses kleinen weißgeschminkten Etwas. Dieser Faustschlag hingegen war im wahrsten Sinne des Wortes übermenschlich. Und er bewies, wie stabil Stacey wirklich war - wenn man mit nahezu Schallgeschwindigkeit gegen eine Betonwand schlägt, bleibt nur sehr wenig übtig, was nachher noch als Hand erkannt werden könnte. Normalerweise. Das erklärte auch, warum Stacey diese unglaublich stabilen Klamotten trug. Ihre Garderobe muss unter allen Umständen mithalten können. Dylan hatte also vielleicht gar nicht so unrecht...

Und draußen im Foyer setzte sich Lady Roth in ihrem Schutthaufen auf, sah Diane, Enielle, Calin, Fabienne und Gerry, die sie ansahen wie ein Gespenst - und sie meinte nur lakonisch: "Alles in Ordnung - wurde nur gerade mächtig vom Fortschritt eingeholt. Und dann... kam das Überholmanöver."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Di 21 Jun 2016, 09:33

Sogar Vermilion staunt nicht schlecht, als Stacey abhebt. Wieder einmal realisiert sie, dass sie noch viel lernen kann. Aber sie ist ja auch noch jung. "Nicht übel, das könnte durchaus nützlich sein."

John hat aber noch viel mehr zu staunen. Engel?! Heisst das es gibt tatsächlich auch Gott? Vielleicht muss er irgendwann in einer Kirche noch viel nachholen gehen.
Dass Stacey fliegen kann, überrascht ihn danach schon fast nicht mehr. Es wirkt wie bei David Copperfield, nur dass er sich langsam sicher ist, dass hier keine Tricks verwendet werden. "Sachen gibts..." murmelt er und passt auf, was geschieht. Von Chrysalium und Nacrach hat er keine Ahnung, aber unter PSI-Kräfte kann er sich durchaus etwas vorstellen. In seiner Ausbildung gehörte auch Meditation dazu, erstens um den Puls und die Atemfrequenz bewusst und schnell senken zu können - und um seine Kräfte zu konzentrieren.
Doch Stacey beweist in diesem Moment auf unglaubliche Art und Weise, dass sie einige Ligen über ihm spielt, was Kraft konzentrieren angeht. Er verkneift sich trotz der Überraschung einen Kommentar oder Ausruf, irgendwie scheint es Stacey nicht zu gefallen so präsentiert zu werden.
"Ich glaube unzählige Leute haben noch so einen Fausthieb verdient." nickt John und fährt fort: "Was meinen Schädel angeht - ich hätte gerne gesagt der ist tatsächlich dick, aber nach so einem Hieb schätze ich seine Konsistenz höchstens noch auf überreife Pflaume. Sagen wir einfach ich gebe nicht gerne nach oder komplett auf."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Di 21 Jun 2016, 13:02

"Gemessen an den Umständen ist das eine sehr gute Antwort." kam Lady Roth wieder in das Oval Office - und klopfte lachend den Staub von ihrer Kleidung. Und Elaine meinte trocken: "Gesehen hab ich ihn noch nie - aber Gott... gibt es tatsächlich. Und er hat einen echt beschissenenen Sinn für Humor."
"Und wo wir hier schon Captain Chaos und seine Mutantenfreunde spielen - darfst DU auch nicht fehlen." klopfte Stacey einer überraschenderweise recht kleinlauten Pearl auf die Schultern. Und Dylan lehnte an der Wand und grinste: "Abgesehen davon ist Halloween."
Währenddessen konnte John sehen, wie diverse Leute durch die ramponierte Tür vorsichtig und neugierig in den Raum sahen - und eine mädchenhafte Frau mit einer opulenten, lackschwarzen Frisur und Ohrhängern aus Bergkristall katzenhaft zu Stacey rübergrinste und ihre niedliche Faust ballte: "Yess! Strike!"
Und während Messinah und Lady Roth ein paar Worte wechselten (und die Samojedin mal probeweise ihre Kiefergelenke überprüfte), ging ein schwarzmähniger, androgyner Knirps in gediegenen Gothklamotten mit zwei langen Koffern, die nach schweren Gewehrfutteralen aussahen, ungerührt quer durch den Raum - hinüber zu diesem weißgeschminkten Mädchen. Die beiden Koffer abstellend, stand er schließlich vor ihr und meinte auf altmodisch-britische Art mit einer überraschend angenehmen Stimme: "Du bist immer noch genau so faszinierend, wie ich Dich in Erinnerung hatte."
`Der ist ja sooo drollig!´ dachte sich Sally, während Pearl kleinlaut meinte: "John... wird mich doof finden!"
"Bist Du ja auch - in sympathischem Sinne." gab Elaine zurück und Stacey konterte: "Hey - ich muss heute abend wieder als Conan´s Schwester rumrennen!!"
"Oh ja - das wird geil! Und ich bin die Prinzessin, die Du rettest!" kicherte die lacklederne Kindfrau mit der kunstvollen Frisur im Türrahmen und Stacey grummelte: "Weil DU vor irgendwas gerettet werden müsstest..."
"Okay... hey, John - ich bin total harmlos, ja? Also nicht gleich zum Fenster raushüpfen!" begann Pearl ihre Schuhe, ihre Jacke und diverse Schmuckstücke abzulegen. Schließlich hatte sie auch die Socken ausgezogen und stand nun da - in ihrer tarnfarbenen (und knallengen) Stretch mit den aufgesetzten Taschen und einem neongelben Top, das hinten nur untenrum und um den Hals herum geschlossen war - direkt auf dem Rücken war eine großzügig dimensionierte, ovale Öffnung. Und dann ging alles sehr schnell.
Als wäre eine Rauchbombe hochgegangen, machte es plötzlich VHAM! ...und es roch irgendwie nach... Weihnachten - fast wie warmer Zimt. Und das Erste, was John sah, als der Dunst sich verzog waren... Hufe.
Fast weiße, leicht perlmuttern schimmernde Hufe, spornartige Fersen, ebenso gefärbte Hornplatten über den Ansätzen zu den Schienbeinen, bevor diese in den Hosenbeinen verschwanden und dann begannen äußerst lange Beine sichtbar zu werden, die nun zu etwas gehörten, das locker an der 250cm-Marke kratzte. Es war immer noch eindeutig Pearl - aber sie war riesig. Berauschend lasziv, geradezu opulent... Immer noch drahtig war sie aber nun rostfarben und hatte... wahre Tragflächen.
Fast wie ein Flugsaurier.
Diese schoben sich vorsichtig zusammen und Pearl guckte schüchtern zwischen ihnen raus zu John rüber und Stacey dachte sich: `Wenn John DAS verkraftet, wird er auch nit ihren anderen Spinnereien klarkommen - denke ich mal.´
Ja - das war Pearl - from Hell, wie es aussah.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   Di 21 Jun 2016, 14:51

"Du täuschst dich, denn ich bin sogar noch viel faszinierender geworden. Aber du auch, kleiner Gentlemen." meint Vermilion und schliesst den wuscheligen Gerry kurzerhand in ihre Arme. Für einen Moment bleibt sie einfach still und geniesst den Augenblick.

John nippt an seinem Glas und bleibt gespannt, was ihn jetzt noch erwartet. Der neue Besuch scheint herzlich willkommen zu sein und wird auch gleich in Empfang genommen. Er beäugt die Neuankömmlinge kurz und wendet sich dann wieder den anderen zu. Er wird sich wohl unmöglich alle Namen und Gesichter merken können, aber wer weiss - vielleicht bekommt er später einmal noch mehr Zeit dafür.
"Hä? Und wieso sollte ich das?" fragt er - bekommt seine Antwort jedoch auch schon. Das sexy Girl verschwindet in einer Rauchwolke. Aus dieser taucht dann ein Wesen auf, wie es John noch nie gesehen hat. Gut, er hat bisher auch noch keine Engel oder Vampire gesehen, doch diese Erscheinung stellt die ganze bisherige Zaubershow in den Schatten. Wenn es tatsächlich zum 'Skullout' kommen könnte, dann wäre jetzt der Zeitpunkt dafür!
Normalerweise hat er seinen Körper gut unter Kontrolle, doch für einen Moment klappt ihm der Kiefer nach unten und beinahe rutscht ihm das Glas aus den Fingern. Er braucht sogar einen Moment bis er wieder Worte findet. "Wow! Das ist... krass! Unheimlich, aber irgendwie... sexy."
Man muss kein Genie sein, um darauf zu kommen, das Pearl dann wohl ein Dämon ist. Aber irgendwie hat John ein völlig anderes Bild von Dämonen im Kopf gehabt - dies ist also eine durchaus positive Überraschung.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Welcome the Night! (AC-Sidestory)   

Nach oben Nach unten
 
Welcome the Night! (AC-Sidestory)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Sonstiges :: Abandoned Creatures-
Gehe zu: