StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Ödlandchroniken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Ödlandchroniken   Do 19 Jan 2017, 19:55

Im Schatten der Twin Rocks (Kapitel 1)

Handlung
Nachdem der Caravan der NTC in Bluff ankam, gab es bereits die ersten Probleme. Einige Mitglieder gerieten, aufgrund des Ghuls, mit den Texas Rangers aneinander. Durch Campell, dem ansässigen Anführer der Miliz, konnte die Situation zum Glück ohne eine größere Auseinandersetzung geklärt werden. Am kommenden Abend vergnügten sich die Caravaniacs dann ausgiebig im örtlichen Cafe, wo die Gruppe um den Ghul die Schamanin Aiyana kennenlernte.
Doch am nächsten Morgen dann der Schock: Mason, Angestellter der NTC und Caravan Chief, wurde hinter dem Trading Post tot aufgefunden. Viele der Bewohner verdächtigten sofort den Ghul, was zu einem kleinen Konflikt zwischen den Mitgliedern des Caravans und den Einwohnern der Kleinstadt führte.

Die Gruppe um den Ghul wurde daraufhin gebeten, den Mord so schnell es geht aufzuklären, damit Jizai/Ginji aus dem Schneider wäre. Aber auch dies war mit einigen Problemen verbunden. Zum einen verschwand ein vermeintlich wichtiger Zeuge, nämlich der Caravaniac Tommy; zum anderen kam es zu Streitigkeiten zwischen Eddy und Jizai/Ginji.
Derweil lieferten sich am anderen Ende der Stadt Diega und Aiyana einen Kampf mit dem übrigen Caravan-Wachen, nachdem ihr selbstgewählter Anführer Adam von ihnen getötet wurde. Denn dieser wollte mit seinen Kumpanen, den ganzen Caravan einfach unter allen Caravaniacs aufteilen, da Mason jetzt ohnehin tot war. Nur mit Glück überlebte Diega diesen Kampf, auch weil die Texas Rangers als Retter in der Not glänzten.

Anschließend wurde die Söldnerin verarztet, sowie mit Winston zu ihrer Sicherheit in das Gefängnis der Milizstation gebracht. Dort begegnete Mac wenig später Chema, ihren alten Ausbilder aus Val Verde, welcher mittlerweile einen höheren Rang bei den Texas Rangers innehatte. Das Wiedersehen dauerte nicht lange, aber es schien, als wäre er ihr für den Ärger in Bluff dankbar gewesen.
Indes machten sich Eddy, Aiyana und Jizai/Ginji - nach einem weiteren Streit - dazu auf, weiter und intensiver nach Tommy zu suchen. Sie fanden den Jungen, allerdings leider nur tot im dreckigen Sand liegend. Anschließend brachten sie den toten Leib zurück zu Campell, der daraufhin den Mord für unlösbar erklärte. Der Ghul war damit mangels an Beweisen nicht anklagbar. Kurze Zeit später verabschiedete sich die Gruppe von Milizführer, um alles für die Abreise des Caravans vorzubereiten, den - nach einer demokratischen Abstimmung - Winston als neuer Chief anführen sollte.

Nachwirkung
Die Caravaniacs verlassen Bluff schließlich mit gemischten Gefühlen. Im Hinblick auf die lange Reise, ist die Sicherheit des Caravans, durch den Tod von Adam - nebst restlichen Wachen - stark dezimiert. Das Fehlen dieser Leute beeinträchtigt zudem das Vorankommen, besonders auf schlechtem Gelände, wenn etwas mehr Körperkraft gefragt sein sollte. Teilweise beeinflusst ihr Fehlen die Versorgung, falls mit dem Proviant einmal Not am Mann sein sollte.
Somit liegt ein Schatten auf der weiteren Fahrt nach New Salem; und auch der der Twin Rocks ist mittlerweile länger geworden. Was letztendlich aus der bislang unabhängigen Kleinstadt in der Zukunft wird, liegt zwar in den Sternen, jedoch nun wohl eher in denen der Texas Rangers.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
 
Ödlandchroniken
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Fallout: Southwest :: Southwest Wasteland-
Gehe zu: