StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Ödland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Ödland   Mo 14 Nov 2011, 00:29

In gemächlichem Tempo tuckert die Gruppe mit ihrem neuen Gefährt mitten durch die Pampa. Viele der Straßen sind marode oder sogar komplett zerstört, demnach macht es keinen Sinn diese zu befahren. Im Bus selbst steht die Luft teilweise, obgleich der Fahrtwind, welcher durch die offenen Fenster hineinweht, eine willkommene Abwechslung darstellt.

Edina sitzt weiterhin am Steuer, da sie von allen Mitgliedern der Gruppe am meisten von solchen Gefährten eine Ahnung hat. Unterdessen chillt Brian zusammen mit Bullseye im hinteren Abteil des Fahrzeugs - dabei hat er auch seinen Fedora auf das Gesicht gelegt; vermutlich schläft er.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 14 Nov 2011, 19:52

Genauso wie Brian, hat sich Tetsuya nach hinten verkrümelt. Verträumt schaut er nach draußen und ist immer noch sauer. Bevor die Fahrt los ging, hat er hinterfragt, was mit den Mädchen passiert ist, die wohl als entführt galt. Als er sehen konnte, dass sie hingerichtet wurde, hat er sich natürlich sehr aufgeregt, dass man einfach so ein Mädchen exekutiert. Es gab gewiss andere Lösungen, doch leider war er zu dem Zeitpunkt nicht da, als es geschah.

Der Platz zwischen Brian und dem Shi war breit genug, jeder sitzt in einer Ecke, bis ein leises murmeln kommt: "Wieso?!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Ödland   Di 15 Nov 2011, 19:31

Brian, der im Augenblick in komplett anderen Hemisphären herumschwirrt, wird durch eine vertraute Stimme langsam und gemächlich aus seinen Träumen gerissen. Bullseye tut es seinem Besitzer gleich, steht kurz auf, um sich zu strecken, nur um sich gleich darauf wieder auf dem gleichen Platz am Boden des Busses niederzulassen. Den Hut nimmt der Revolverheld vom Gesicht und im Anschluss daran wischt er eine kleine Sabberglocke am Mundwinkel weg. Mit dem Fedora wieder am Kopf, macht nun auch Brian seine Gelenke locker, rührt sich jedoch dabei nicht sonderlich viel. "Da schläft man einmal in aller Ruhe...", brummt der Shooting Star. Tetsuya bemerkt er dabei kaum.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   Mi 16 Nov 2011, 14:24

Tavi sitz da und starrt einfach nur aus dem Fenster. Einerseits hätte sie Sandy wirklich gerne mitgenommen und doch andererseits ist es so wohl doch am besten für sie. „Wow kaum ist er da schon gibt es ein Massaker und meine ganze Gang ist dahin. Stattdessen sind hier neue Leute die ich kaum kenne“. Ihr Blick wandert mal zu jeden und bleibt schließlich an ihren Bruder haften. Sie muss etwas kichern, wie ein kleines Mädchen, als er aufwacht. Dann aber widmen sich ihre Augen wieder der Landschaft auf den Fenster zu.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Mi 16 Nov 2011, 15:05

Nat sitzt etwas weiter vorne im Bus, ihr Kram neben sich, und sieht teils durch das Fenster hinaus, so wachsam wie man in so einer monotonen Landschaft sein kann, teils beobachtet sie wegen der Ereignislosigkeit draußen ihre Mitreisenden. Tetsuya scheint über irgendwas nicht sehr glücklich zu sein, während Brian einfach verpennt ist. Die Scharfschützin mischt sich erstmal nicht weiter ein. Immerhin ist noch unklar, worum es überhaupt geht.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Sa 19 Nov 2011, 23:13

Die Fahrt ist die ganze Zeit sehr ruhig, ein Schlagloch reicht den Shi aus seiner Verträumtheit und Lethargie. Als dieser nach vorne schaut, fällt ihn ein, er hat ja noch einpaar Bücher, kramt diese heraus und macht sich auf, in Ruhe diese zu wälzen und sich etwas zu bilden. Jetzt hat er eh die Zeit dafür, das zu tun, was er schon die ganze Zeit vorhatte.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   So 27 Nov 2011, 14:30

Tavi schaut etwas geschockt und flüstert nur mit irritierenden Blick „Hat er dich gerade angesprochen?“, zu ihren Bruder „Und nun da du auf ihn eingehst holt er ein Buch heraus und ließt darin herum….. ist der behindert?“, fragt sie mit einem unbeschreiblichen Gesichtausdruck der Verwirrung und Erstaunen ausdrücken soll und einer Hand die ihr Gerede von den anderen abschirmen soll. Eigentlich kennt sie die Antwort schon aber der Shi scheint ihr selten blöd zu sein, so dass sie noch einmal eine Bestätigung von Brian haben möchte. Ihre großen grünen Augen schauen neugierig in die seinen. „Sind seine ganzen zahleichen Kopfverletzungen doch nicht spurlos an ihn vorbeigegangen und machen ihn nun ganz behämmert?“, denkt sie sich nur
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Ödland   So 04 Dez 2011, 17:53

"Ja, kann sein. Aber gute Idee, hab auch noch was zum Lesen aus New Reno dabei.", erwidert Brian und kramt seine Waffenzeitschrift heraus, um darin zu lesen und sich gleichzeitig fortzubilden - schließlich hat er noch lange nicht ausgelernt. Recht schnell ist der Revolverheld in sein Spezialgebiet vertieft.

Irgendwann später ist er fertig und beschließt nun endlich seine neue Lederjacke anzupassen. Er entfernt unsanft die beiden Ärmel der Kampflederjacke. Anschließend blickt er zufrieden drein. Die neue Jacke sieht eigentlich der alten ziemlich ähnlich, doch ist sie in der Innenseite zusätzlich gepanzert. Dannach schläft Brian wieder, was sollte er im Moment auch sonst tun?
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Unweit von ihm entpuppt sich Tetsu als Bücherwurm sondergleichen. Zunächst schnappt er sich das Buch über Rüstungen, in dem er anfangs ein paar Tipps bekommt warum es sinnvoll ist, überhaupt eine Rüstung zu tragen. Das Interessanteste an diesem Buch sind noch die Versuchreihen mit verschiedenen Kalibern (auch Plasma, Laser und explosive Geschosse), welche auf die unterschiedlichsten Materialien gefeuert wurden. Darunter sind ganz alltägliche Dinge wie Obst, aber auch Schutzwesten, Kampfrüstungen und sogar Teslarüstungen und Powerrüstungen - letztere scheint extrem stabil zu sein, da man fast schon als Mini-Panzer agiert. Manche Sachen waren ihm auch schon vorher bekannt, anderes Wissen hat er wiederum dazugewonnen.

Nachdem sich der Shi durch das eher wissenschaftliche Buch gewühlt hat, nimmt er sich zur Abwechslung einen Roman zur Hand: Mafia Sicilia. Der Autor erzählt die Geschichte einer Mafiafamilie aus den USA, die den amerikanischen Traum von Reichtum und Erfolg mit brutaler Gewalt verwirklicht. Die Handlung spielt im Chicago der 1940er Jahre. Der Protagonist wandert anfang des Jahrhunderts als kleiner Junge aus Sizilien alleine in die USA ein. Er fängt ganz klein an und arbeitet sich Stück für Stück hoch, bis er, schlicht als Don genannt, 40 Jahre später die mächtigste Mafiafamilie der Stadt anführt. Im Kampf um Millionenprofite aus Schmuggel, Erpressung, Glücksspiel und Drogenhandel scheut er vor Mord nicht zurück. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Es beginnt ein gnadenloser Kampf der Familien. Intelligenz und Niedertracht, Freundschaft, Treue und Verrat, kleine Gaunereien und Big Business, Geld, Sex und Liebe sind die zentralen Themen des Romans. Durch den Inhalt des Buches wird klar woher die Fratellis ihre Methoden, Werte und Ansichten haben. Sie haben wohl den Roman schlicht als Vorbild für ihr Treiben genommen.

Als nächstes nimmt sich Tetsuya das selbstgeschriebene Buch von Giuseppe zur Brust. Obgleich der Fratelli wenig gebildet gewirkt hat, so beschreibt er doch in sachlicher Manier - wenn auch mit vielen Rechtschreibfehlern - so gut wie alle erdenklichen Wurftechniken - natürlich vor allem mit Messern. Das Buch ist gut geschrieben, viele Details sind sauber erklärt und jedes Wort hört sich so an, als wüsste der Autor vollkommen über was er spricht, da es ihm scheinbar bereits ins Fleisch übergegangen ist. Der Shi erfährt wirklich einiges über das Messerwerfen und Ähnliches, wovon er zuvor überhaupt gar keine Ahnung hatte, da er bei diesem Thema seit jeher blank war, beziehungsweise sich nie damit beschäftigt hatte. Auf der letzten Seite steht der Zweck des Buches. Offenbar wollte Giuseppe es zweifellos in Serie drucken lassen und schließlich im ganzen Ödland verkaufen.

Zuletzt widmet sich Tetsu dem Notizbuch von Giuseppe. Es scheint weniger ein Tagebuch zu sein, wie es bei Francesco der Fall war. Hierbei handelt es sich lediglich um Notizen, To-Do-Listen und reißbretthafte Pläne. Ein Großteil beschäftigt sich mit der Stürzung der Bishops, welche zunächst innerhalb - durch den Verrat der Fratelli-Brüder am alten Bishop, um das Desperado (später Bandito) zu erhalten - und dann außerhalb - durch den geplanten Angriff auf den Shark Club - erfolgen sollte. Bei der Perversität, welche Giuseppe in seinem Panikraum versteckt hielt, kann man eigentlich froh sein kein Tagebuch von ihm zu Gesicht zu bekommen. Dennoch ist es erstaunlich, wie genau er über die Leichen und sogar teilweise über die Körperteile seiner Opfer Buch geführt hat. Ein Kannibale scheint er jedenfalls nicht gewesen zu sein, eher hat er sich vermutlich darauf schlicht und ergreifend aufgegeilt. Das er eine sadistische Ader beherbergte, dürfte ohnehin spätestens seit seinen tödlichen Messershows im Kasino bekannt sein.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Unterdessen fährt der Schulbus weiter seinem Ziel entgegen: Las Vegas. Doch plötzlich - die Gruppe hat gerade ein Viertel der Reise zurückgelegt - meldet Edina, dass das Gefährt Probleme bereitet. Sie kann noch nicht genau sagen, was mit dem Bus nicht stimmt, doch ist sie sich aufgrund der ungesunden Geräusche, welche aus dem Motorbereich kommen, sicher, dass er es nicht mehr allzu lange machen wird. An ihrem Pip Boy liest die Wissenschaftlerin die nächste Stadt ab: Broken Hills. Die Gruppe wird dort wohl oder übel einen kleinen Zwischenstopp einlegen müssen, um den Schaden zu beheben - falls er denn behoben werden kann.


Zuletzt von Micky am Di 06 Dez 2011, 17:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 05 Dez 2011, 21:29

Der Shi bemerkt nur beiläufig, dass Brian etwas ließt, bekommt aber Edina's Warnung mit. "Lieber kurz halten und gucken was kaputt ist, bevor wir in nem Schrottsark festsitzen. Wenn ne Stadt in der Nähe ist, dann park am besten etwas außerhalb. Der Wagen muss nicht ausgeräumt werden. Jetzt haben wir schon mal nen fahrbaren Untersatz, jetzt muss uns der nicht noch geklaut werden.", meinte der Shi etwas misstrauisch.

OT: Weiter bei "Broken Hills".
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Micky
El iluminado grande
avatar

Männlich
Alter : 28
Ort : Van Buren
Laune : avantgardistisch
Anzahl der Beiträge : 2715

BeitragThema: Re: Ödland   So 12 Aug 2012, 03:59

OT: Von "Broken Hills".

Mit dem reparierten Bus, der besser wie eh und je fährt, bewegt sich die Gruppe durchs Ödland in Richtung Süden. Sie fährt zunächst noch einige Tage auf eher unwegsamen Terrain mit Bergen und teils sehr kaputten Straßen, bevor die Landschaft wieder ebener wird. Daher kommt sie bis dahin nur langsam voran, trotz des Fahrzeugs. Zwischendurch wird Rast gemacht und ansonsten gefahren. Der Bus hält mit dem neuen Treibstoffzellencontroller gut durch und es gibt zumindest mit ihm nun keinerlei Probleme mehr - erstmal.
Die Gruppe macht kurz Halt in Squattertown, einer kleinen Stadt am Rande der NCR, wo sich jene allerdings nicht lange aufhält, sondern nur neue Vorräte beschafft - Nat durchstöbert bei der Gelegenheit kurz den Gemischtwarenladen. Danach geht es gleich weiter. Da die Umgebung nun wegsamer geworden ist, kommen sie gut voran. Nur einmal ist der Bus wegen Sichtbehinderung eines längeren Sandsturms außerstande seinen Weg fortzusetzen - weil Edina keinen Unfall riskieren möchte. Ansonsten tuckert der Bus im Anschluss daran in der sengenden Hitze der Mojave-Wüste vor sich hin.

Brian hat es sich bei seinem Platz bequem gemacht und schläft auf zwei Sitzen mit dem Fedora auf seinem Gesicht. Wobei, er schläft nicht richtig. Er befindet sich lediglich zwischen einer Phase aus Traum und Wachsein, während er seit mehreren Tagen von einer seltsamen Stimme behagt wird. Dabei fragt er sich was in diesem verdammten Rum von Abe drin war und ob das etwas damit zu tun hat - schließlich hat der Ex-Ranger einen Dachschaden. Der Revolverheld hingegen hat keine Lust den selbigen zu bekommen.

OT: Proviant-Pauschale 20 Deckel für alle Chars - für den Köter blecht der Irocowboy.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t298-schicksalsthread http://final-fantasy-rpg.forumieren.net/
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   So 12 Aug 2012, 06:40

Natania döst irgendwo etwas weiter vorne auf 'ihrer' Bank, mit ihrer zusammengerollten Decke als Polster. Weil sie etwas zu groß ist um waagrecht ganz auf die Sitze einer Seite drauf zu passen, hat sie ihre Füße auf dem Sitz auf der anderen Seite des Ganges - weit genug drüben, dass es ihr verletztes Bein nicht schmerzhaft belastet. Ihren Mantel hat sie als Sonnenschutz über die Hälfte ihres Fensters gehängt, damit es ihr nicht direkt ins Gesicht brennt, aber wie fast immer wenn die Sonne scheint hat sie auch ihre dunkle Pilotenbrille auf. Ihre zerlöcherte Rüstung trägt sie gerade nicht, die liegt zusammen mit ihrem Gewehr und dem Rucksack im Gepäckfach über den Sitzen, in Reichweite hat sie nur eine Wasserflasche, die Schmerztabletten, Kekse, und ihre Krücke. Und, weil es immer noch Nat ist - die nur schwer ohne Waffe in Griffweite sein kann, weil das ihre Paranoia zumindest irgendwie etwas besänftigt - ruht die riesige Pistole auf ihrem Bauch. Die Schützin hat ihre rechte Hand locker über die natürlich gesicherte 14mm gelegt, und dämmert vor sich hin. Wie zu erwarten war, hat sie die letzten Nächte nicht allzu gut geschlafen. Der entkommene Ruger verfolgt sie gelegentlich, und in wirren Träumen haben auch andere Personen denen sie lieber nie mehr begegnen würde manchmal rote Bikes.
Gelegentlich richtet sich die Blondine kurz ein Stück auf, späht aus dem Fenster und eventuell flüchtig durch den Bus, und legt sich wieder hin, weil sie eh nichts besonderes sieht. Insgesamt genießt sie aber in relativer Ruhe die Tatsache, dass sie nicht wach genug ist um sich zu langweilen, und nicht tief genug schläft um wieder mal komisches Zeug zu träumen. Besondere Lust mit jemandem viel zu reden hat sie möglicherweise wohl gerade sowieso nicht. Schief gelaufene Aufträge sind schlecht fürs Ego, und wenn das durch... Taktikprobleme... verursacht wurde ist es noch ärgerlicher. Sie ist bloß froh, dass sie nicht viel mehr zu tun hat als im Bus herumzulungern, weil sie sonst die Tatsache, dass sie noch immer eine Krücke braucht, noch viel mehr nerven würde. Dabei ist es jetzt nicht mal besonders lang... aber für Nat, die es gewohnt ist wenn nötig auch völlig allein klarzukommen und zu Fuß durchs Ödland zu reisen, ist es nicht besonders angenehm. Nicht, weil sie unbedingt nach Vegas latschen will - eher, weil sie den Gedanken bevorzugt, dass sie es notfalls könnte.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   So 12 Aug 2012, 09:49

Endlich ist der Trouble wegen Ruger zu Ende. Die Verletzten werden versorgt, die Ausrüstungen werden aufgestockt und es geht weiter nach Las Vegas. Während der Shi auch hinten sitzt, vor Brian's Bank, auf den Boden, schaut er sich um und sieht die zusammengeschusterte Gruppe, dass fast jeder etwas hatte. Abe mit seinen Gibs, Nat mit ihrem Bein, Cortez mit ihrer Schulter. Irgendwie stimmt es dem Shi glücklich, dass er mal nicht verletzt ist und lacht schallend. „Ihr müsst euch mal anschauen. Ihr seht so zusammen geschossen aus. Da bin ich ja mal richtig froh, nichts abbekommen zu haben.“ Die Begeisterung der anderen hält sich natürlich in Grenzen, doch trotzdem war es mal ein, mehr oder weniger, gutes Abenteuer ohne Verletzungen für ihn. Langsam merkt aber auch der Shi, wie müde er wird und seine Augen sich schließen. Dass der Bus noch startet und sich bewegt, bekommt der Shi noch mit, doch er versinkt dann schnell in Schlaf. Als er nach ein paar panisch aufwacht, greift er sofort nach seiner linken Brust, wo er gleich unter seiner Jacke seine Deagle fühlt und sich sicher sein kann, dass er sie ziehen kann. Es war alles etwas still im Bus und Tetsuya schaut sich etwas misstrauisch um. Haben sie alle etwas geplant? Wollen sie dem Shi los werden und haben abrupt aufgehört zu sprechen, als er aufgewacht ist? Vielleicht wollen sie ihn auch verletzen, dass er auch so aussieht wie alle anderen?! Er verwirft den Gedanken und schüttelt den Kopf, zieht seine Deagle und kontrolliert sein Magazin. Aus langer weile, nimmt er sein Pflegezeug heraus und fängt an, seine Deagle auseinander zu bauen und sie von Grund auf zu reinigen. Im Augenblick hat er ja mehr als Zeit und das öde Ödland bietet auch kaum Abwechslung fürs Auge. Auch wenn es mal interessant ist, mehr von der Welt zu sehen, als nur San Fransisco. Nachdem seine Deagle sauber ist, nimmt er sich seine Winchester vor und dann seine Schwerter. Während er so seine Waffen reinigt, fragt er in die Gruppe: „Was haltet ihr davon, uns ein Radio zuzulegen?! Somit würden wir die Stille etwas vertreiben können und könnten hören, falls es was aktuelles gibt?!“ Nachdem der Bus kurz rast macht, damit jeder mal seine Beine vertreten kann, überkommt dem Shi wieder ein unbehagliches Gefühl, dass er aufpassen muss. Voll ausgerüstet, geht er aus dem Bus und schaut vorsichtig, aber etwas misstrauisch alle an. „Jetzt wäre es ein guter Zeitpunkt, den Shi los zu werden. Ja, bestimmt! Aber nicht mit mir!“, kommt dem Shi nur. „Wenn ihr mich hier aussetzen wollt, zerschieß ich euch mit der Winchester die Reifen und ihr seid genauso wie ich hier gestrandet.“, spricht der Shi in Gedanken mit sich selbst und fängt etwas an, hinterhältig zu lachen. Nachdem der Shi etwas pinkeln war, geht die Fahrt mit ihm wieder weiter. Die innere Anspannung, dass sie ihm dort los werden wollten, verflog in dem Augenblick, als er sich wieder ganz hinten hinsetzt. Nachdem die Fahrt weiter geht, durchstöbert er die große Kiste im Bus, wo er allerlei Magazine und Bücher findet und durchblättert diese nochmal durch, die er schon kennt und liest sich die Bücher durch, die er noch nicht kennt. Dabei wandert immer wieder mal ein gelangweilter Blick nach draußen ins Ödland, das nur Wüste und Hitze zeigt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   So 12 Aug 2012, 12:05

Ihr egal. Cortez befolgt vorsichtshalber den rat des Arztes und macht sich auf einer der hinteren Bänke lang - um ein wenig zu pennen. Das war ja wohl ein Superreinfall. Kaum noch Knete, die Munition exorbitant teuer, so daß sie sich überlegt sich eine Zwille und Kugeln aus den alten Kugellagern auf Schrottplätzen zuzulegen.
Und der Schlaumeier, der sie fast alle abgefackelt hat kann gerne seine Texte ablassen. Sie stellt erst mal ihren Bass neben sich, knallt ihre Tasche in die eine Ecke und hat somit eine Art Kopfkissen. Dann wird sie erst einmal ganz kräftig abchillen. Das hat sie sich verdient. Die anderen brauchen einen flügellahmen Mechaniker ohnehin nicht, also wird sie hier erst mal ablähmen und ein wenig die Reise genießen - und abwarten.

Weit hinten im Bus.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   So 12 Aug 2012, 15:49

Auf das Gelächter des Shi hin nuschelt Nat etwas ärgerlich, aber wegen der Distanz der Bänke auf denen sie jeweils herumhängen vermutlich für Tetsuya nicht einmal wirklich hörbar: "Eh, der Spielmacher spricht... Gib mal nicht so an, kann sich alles ändern... Schon mal was von Friendly Fire gehört..." bevor sie es sich wieder so bequem wie möglich macht, und still vor sich hin dämmert. Auf die spätere Frage wegen dem Radio reagiert sie gar nicht - wer betreibt hier draußen in der Öde denn einen Radiosender? Gibts in Frisco einen? Egal, sie wäre mehr für Walkie-Talkies oder so, das wäre möglicherweise sogar nützlich. Wobei das gegen solche wahnsinnigen Aktionen wie in Broken Hills auch nicht helfen würde... Und vielleicht kann das wer abhören... geht das? Wahrscheinlich. Dann ist wieder alles um sonst... Kann ich mir auch gleich selber ins Bein schießen. So weit kommts noch. grübelt sie leicht träge.
Hmm, vielleicht bin ich auch noch weniger für die Frontlinie gemacht als ich dachte... Aber ohne Gerät seh ich nachts nicht weit genug. Ich hoff, keiner von den Bastarden folgt uns. Todee, nachdem Brian und Abe das Zeug geklaut haben... oder Ruger, auf seinem verfluchten roten Bike. Der Kerl sollte tot sein, mausetot, ist er aber nicht! Wie konnte das passieren? Hat jemand an meinen Sachen rumgepfuscht? Hm, die AK war nicht mal meine, sondern die von Abe. Aber wieso sollte der Alte... Wieso ist er abgehauen? Gut, sein Arm ist zerballert, aber... Komisch. Mit diesen und derartigen Gedanken schlägt sich die Scharfschützin herum, während sie da liegt und den Motorgeräuschen lauscht.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   So 12 Aug 2012, 18:31

Tavi sitz irgendwo mittig und schaut hinaus, das Ödland bittet kaum Abwechslung aber ihr ist auch nicht besonders nach Reden zu mute vor allem, da ihr Bruder zu schlafen scheint. Ihre Gedanken sind immer noch bei den beiden Leichen, wie sie teammäßig diese ausgeraubt haben. Dies war wahrlich ein magischer Moment. Dann wird sie aus ihren Gedanken geholt mit der Frage nach einem Radio. „Ich finde die Stille nicht unangenehm“, meint sie nur und schaut nun Testu zu, wie er seine Waffen reinigt. Was soll sie sonst anstarren, draußen ist immer der selbe triste Anblick. Als er sein Schwert zieht, funkeln ihre grünen Augen kurz auf. Sie hat schon länger ein Blick auf das edle Stück geworfen und würde auch gerne so eines haben jedoch hat sie sich bis heute noch nicht getraut zu fragen. Wärend der Pause geht auch sie kurz ihre Blase leeren als sie wieder kommt sieht sie den Shi erneut. „Tsetsuya dein Katana ist echt cool, ist es sehr schwierig damit zu kämpfen?“, sie wirkt etwas verlegen und tatsächlich ist Tavi leicht unwohl dennoch fasziniert sie das Schwert. Noch bevor ihr Gesprächspartner etwas sagen kann hört sie plötzlich eine weibliche Stimme die ihren Name ruft. „Tavi, Tavi , Tavi du musst …. du musst ...“, diese verstummt dann auch schon wieder wie aus dem nichts. „Hast du das auch gerde gehört?“, fragt sie mehr sich selber als Tetsu.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   So 12 Aug 2012, 23:08

Cortez setzt sich etwas ungelenk auf die hintere Ausstiegstreppe des Busses - und lehnt ihren Bass bequem auf ihren Oberschenkel. Etwas Fingerübung tut ihr ganz gut - nicht, daß die Griffel eventuell noch steif werden. Über das melancholisch klingende Stück hinweg ruft sie zu Nat rüber: "Eh, Muchacha! ¿Quieres un Cigarro?"
Breit grinsend stoppt sie kurz das Spiel und hält eine ihrer Death Valley Spacials hoch. Offenbar nimmt sie die Blessur erstaunlich gelassen. Dann meint sie noch: "Wenn´s möglich ist, verklopp die Desert Eagle nicht gleich bei der erstbesten Gelegenheit. Irgendwann hab ich die Knete. Ich mag das Ding - wenn ich sie aufgetunt habe, wird sie noch krasser aussehen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 13 Aug 2012, 02:08

Die Blondine fährt leicht zusammen, als Cortez ruft. Sie vermutet zumindest, dass sie gemeint ist. "Mhh..." Sie stemmt sich ein Stück hoch und stützt ihr Kinn auf ihre jetzt über der Rücklehne verschränkten Arme, und sieht zur Latina hinüber. Was hat die überhaupt gesagt? Irgendwas... auf New Latin, wie Spanisch im Ödland jetzt heißt. Und dann was über die Deagle. Nat rückt ihre Sonnenbrille zurecht und streicht sich ein paar hellblonde Haarsträhnen auf die Seite, ihr Barett hat sie gerade nicht auf, das hängt am Haken beim Fenster.
"Hmm, meinst du mich?" fragt sie leicht zweifelnd. Muss wohl, oder? Aber... "Ich habs, ehm, nicht verstanden." gibt sie dann zu, und wirkt ein wenig unsicher. Scheinbar ist jetzt, wo das Gefecht vorbei ist, wieder alles beim Alten und die Scharfschützin hat ihre im sozialen Umgang leicht verquere Zurückhaltung wieder. "Also... den ersten Teil." Vielleicht sollte ich das lernen. Keine Ahnung, was die reden könnten, wenn ichs nicht mal versteh...
Wegen der Desert Eagle grübelt sie dann noch kurz, bevor sie meint: "Huh... mjah... Ich schulde dir sowieso was." und langsam nickt. Zwar hatte sie vor, das Ding zu Deckeln zu machen um sich dann eine neue Rüstung zu besorgen - sie hat den leisen Verdacht, dass sie nach wie vor Gefahr läuft sich mehr Kugeln einzufangen als ihr lieb sein können - aber die Trapperin mag es nicht, bei jemandem in der Schuld zu stehen. Manche Leute fangen dann an, Gefallen einzufordern die sie eigentlich gar nicht erfüllen will, und sowieso gibt es nur Probleme. Denkt sie zumindest. Außerdem hat Cortez ihr so ziemlich den Arsch gerettet und sich ihretwegen eine Ladung Schrot eingefangen, das kann Nat nicht wirklich so stehen lassen. Nicht, dass die dann noch sauer auf sie ist.
"Kannst du haben..." Etwas mühsam steht sie dann mithilfe ihrer Krücke auf, und gibt der Latina die Deagle plus zwei volle Magazine vom Gepäckfach oben herunter. Das Ganze ist etwas fummelig, weil Natania sich einerseits abstützen muss um ihr Bein nicht zu belasten, das Gleichgewicht mitsamt der Gehhilfe halten, dazu noch vermeiden, quer durch den Bus zu fliegen falls der über eine unebene Stelle fährt... "Verdammte... eh, nicht du..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 13 Aug 2012, 02:18

"Ups - sorry. Wollte nur wissen, ob Du Bock auf eine Zigarre hast!" wird die Latina rot und sieht sich zu der blonden Scharfschützin um. Als sie sieht, wie Nat an ihrem Zeugs rumfriemelt, steht sie auf und hilft so gut sie kann mit dem einen Arm - und muss wieder lachen: "Harharhar - wir sind schon ein tolles Gespann, wir zwei krassen Kanonenzofen! Einer krüppeliger als der Andere. Was suchst Du denn? Feuerzeug? Hab´ ich am Start, keine Sorge."
SIe flucht etwas, weil es in der Schulter zieht und schlägt vor: "Wenn wir zwei mal vernünftige Jacken auftreiben, besorg ich noch etwas Stahlblech. Hab´ in meinem Werkzeugkrams eine Blechschere und diverse Nieten. Dann kann ich die Fummel aufpanzern, wär´ das was?"
Dann sieht sie an Nat´s Beinen runter und fügt noch hinzu: "Eine stabile Lederhose kann ich auf der Vorderseite auch noch pimpen. Das ist nicht weiter tragisch. Aber bei Stoffhosen würde die Nietung ausreißen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 13 Aug 2012, 04:14

"Ziemlich krüpplig, joa." wird ein wenig nuschelig bestätigt. Nachdem sie mit dem Balance-Akt doch noch fertig wird, drückt Natania der Latina die Desert Eagle mitsamt der zwei Magazine in die Hand. "Nah, kein Feuerzeug. Hier." Zwar ist sie schon wieder etwas verwirrt, weil sie keine Ahnung hat was Kanonenzofen sein sollen - zumal sie das Wort Zofe noch nie gehört hat, woher auch - aber daran, in den Sätzen der Latina immer irgendwas nicht ganz zu kapieren, muss sie sich wohl gewöhnen, sonst verbringt sie den Rest der Zeit mit nachfragen. Sie zuckt mit einem schmalen, schiefen Grinsen mit den Schultern.
"Hmhm, mach dir mal keinen Kopf wegen der Deckel, bist eh noch viel schlimmer abgebrannt als ich, naja... wiegesagt, ich schuld dir was..." Die Trapperin kommt jedenfalls auch ohne klar, insgesamt hat sie sogar jetzt noch ein bisschen mehr Caps als vor Reno. Könnte natürlich besser sein, aber da kann man vorerst nicht viel machen. Geckos jagen... Aber das ist, solange sie nicht vernünftig gehen kann, eine dumme Idee. Schließlich meint sie zur Musikerin: "Ähm... danke fürs aufpassen undso..." Nat kommt sich irgendwie ein bisschen zu bescheuert vor und sieht irgendwo an den Knien von Cortez vorbei, als hätte sie irgendwas verwerfliches angestellt.
Die Vorschläge der Latina zur Aufrüstung und übrige Fragen hat sie anscheinend irgendwie auf halbem Weg vergessen, jedenfalls lehnt sie anschließend erstmal wieder ihre Krücke an deren vorherigen Platz, und will es sich wieder auf der Bank bequem machen. Hmm, ich sollte einfach die Klappe halten. Sonst sag ich noch irgendwas falsches, und das kann schlecht ausgehen. Sehr schlecht.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 13 Aug 2012, 04:44

Zuerst sieht die Latina die Waffe mit großen Augen an - und dann Nat. Das... hätte sie dann doch nicht erwartet. So ein Ding ist immerhin sowas wie eine Kapitalanlage. Dies ist definitiv die netteste Person, die Cortez - neben ihren Eltern - jemals kennengelernt hat, da ist sie sich sicher.
Immer noch platt steht Cortez da und meint schließlich: "Das ist... wahnsinnig nett von Dir! Muchas gracias! Jetzt bin ich dir aber echt was schuldig!"
Sie hockt sich leger in die Bank neben der von Nat und hält ihr quer über den Gang die Zigarre nebst Feuerzeug hin: "Hier - kriegt man dunkle Haare von! Und wenn Du mal was brauchst - Panzerplatten auf dem Fummel, knitterfreie Hurratüte oder sonstwas - keine Bange, Cortez braucht nicht lange!"
Mit geübten Fingern - unter Beachtung und Schonung ihrer Schulter - untersucht und zerlegt die Latina die riesige Gasdruckwaffe, kramt ihr Kleinwerkzeug nebst Öldose und Putzlumpen hervor und beginnt das Stahlungetüm gründlich zu reinigen, während sie grinst und mit leuchtenden Bernsteinaugen schwört: "Wenn wir in einen brauchbaren Saufschuppen kommen, geb ich Dir erst mal einen aus! Und wenn wir mal ordentliche Kochutensilien auftreiben - und vernünftiges Futter, dann zaubert Mama Cortez euch allen ein feines Fresschen - damit ihr groß und stark werdet, harhar!"
Und sie zeigt Nat ihren kleinen Skizzen- und Notizblock, auf dem Kreppband, Birchwood&Casey´s Rust&Oil-Remover, Spraydosen in Army Dark Yellow und Army Red Brown vermerkt sind: "Und Deinen Paintjob habe ich auch nicht vergessen - wenn wir irgendwo diese Farben auftreiben, wird das Gewehr ordentlich getarnt! Und man kann die Farbe auch für die Platten Deiner zukünftigen Panzerjacke hernehmen! Alles schick abtarnen... Das A und O des Sniper-Einmaleins... Denn das Zeug muss ja auch zusammenpassen, nicht? Pass´ nur auf - mit der Zeit werde ich Dich sowas von aufbohren, daß Du mit `ner Blaskapelle neben Brian stehen kannst - und er wird Dich nicht mal mehr bemerken, harhar..."
So, wie es aussieht, hat Nat eine Freundin für´s Leben gewonnen - deren zumeist gute Laune soeben sogar noch besser geworden ist: "Und ich passe bei Bedarf weiterhin auf Dein Kreuz auf. Während der Rest marodierend, plündernd und brandschatzend durch die Gegend pilgert, muss ja wenigstens ich noch in der Nähe sein, damit Dich keiner klaut, oder?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 03:22

Natania ist eine nette Person? ... Naja, manchmal vielleicht irgendwie schon. Im Augenblick ist sie aber hauptsächlich ziemlich überrumpelt und weiß nicht ganz was sie dazu sagen soll, sie nickt nur beschwichtigend und setzt sich auf ihren Platz, jetzt aufrecht, da sie ja ein Gespräch führt. Mehr oder weniger, eigentlich sagt sie nämlich nicht so viel.
"Warum-" warum sollte sie dunklere Haare wollen? Sie ist mit ihren normalen bislang durchaus klargekommen, und fährt sich mit einer Hand durch ihren hellblonden Schopf, während sie mit der anderen die Zigarre von Cortez hält, auch wenn sie irgendwas von wegen "...Sollt wahrscheinlich nicht so viel rauchen... was solls... denk ich mal." nuschelt. Als ob sie viel rauchen würde. Genaugenommen raucht sie fast überhaupt nicht, außer manchmal nach einem schlechten Tag, und wenn die Latina ihr Tabak-Spezialitäten in die Hand drückt. Manchmal macht sie sich schon Sorgen, dass ihr der Rauch ernsthaft die Sicht vernebelt, oder die Aufmerksamkeit. Und was ist eine Hurratüte... Knitterfrei oder nicht, Nat hat nicht die geringste Ahnung. "Huh, mhm."
Die Sache mit dem Saufschuppen hat sie dann aber verstanden, da war das Vokabular weniger obskur... allerdings wirkt sie kurz eine winzige Spur besorgt, auch wenn man das wegen der Sonnenbrille kaum sehen kann - Cortez wirkt wie eine der Personen mit denen man ausgezeichnet einen draufmachen kann, was an sich ja nicht problematisch wäre, wenn die Scharfschützin nicht solche Paranoia hätte. Nicht mehr vollkommen schnurgerade gucken können, und andere Dinge, sind ihr nicht gerade angenehm. Aber gegen eine vernünftige Mahlzeit hätte sie keinesfalls was einzuwenden - auch wenn sie nicht wirklich der Ansicht ist, dass sie noch größer werden sollte als eh schon. Jedenfalls nickt sie leicht, schweigend und qualmend.
Was die Tarnung angeht, spricht sie dann wohl doch wieder: "Hmja, muss aussehen wie Dreck. Aber die richtige Sorte Dreck..." kommentiert sie, und sieht in das Notizbuch. Vom größten Teil was da drin steht versteht sie vermutlich nichts, aber gucken schadet ja nicht. "Tsss... Brian..." murmelt sie noch hinterher, als sie sich erinnert, dass er sie in Broken Hills ihrer Meinung nach zu viel bemerkt hat.
"Danke... ich glaub aber nich, dass mich jemand stehlen könnte, heh." meint sie dann schulterzuckend. Nat hat sich höchstens mal selber gestohlen - davongestohlen, heißt das. Und ohnehin... Wer sollte so nen Kram überhaupt versuchen? Slaver? Eher erschieß ich mich, damit das klar ist. Oder die Typen, das ist eine bessere Idee. Mies wäre es nur, wenn es keine Slaver sind... Verdammt. Ganz sicher nicht. Dann muss ich wohl wieder weg... Weiter weg... Süden... Oder so? Hm. Aber das ist auch schon wieder her... Kurz späht die Blondine relativ sinnlos aus dem Fenster, als würde sie da gleich irgendwas verdächtiges sehen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 03:58

Die Latina mustert Nat etwas verwirrt von der Seite - und betrachtet sie dann genauer. Ihre Bernsteinaugen sehen sie wachsam an - und dann grinst sie wieder: "Harhar... Das ist ja richtig niedlich... Ich hab´ `ne Idee: Du zeigst mir bei Gelegenheit ein paar Ballertricks und ich sorge dafür, daß Du nicht mehr rot anlaufen musst, wenn Dir jemand nur mal `Guten Tag´ sagt, okay?"
Cortez kennt das: Man lässt gerne Mittler für sich reden - ob es wie bei ihr früher der Bass war - oder wie bei Nat eher das Gewehr (was dann zumeist eher von kurzer Dauer und ein Monolog sein wird). Das ist einfacher. Denkt man.
`Aber hey - Nat ist scheißgroß! Und so hochoffiziell wie die aussieht, kann die´m Papst´n Doppelbett andrehen - auf Befehl. Bin mir sicher, wenn die mal richtig auftischen würde, gäbe kaum einer Widerworte - und wenn er noch so breit wäre.´ denkt sich Cortez, als sie sich auch eine Zigarre anzündet. Im Duett qualmt´s sich besser - und´s ist gut gegen Mücken und Neuweltgeier. Dann widmet sie sich wieder ehrfurchtsvoll den handflächenausfüllenden, gewaltigen Magazinen für die .44er-Magnumpatronen - die wiederum fast so groß sind wie ihre Ringfinger. Sie drückt die knopfähnlichen Flächen auf den Unterseiten ein - schiebt die Nutbleche nach Vorne ab und holt dann die Schachtfedern nebst Patronenböden heraus. So hat sie die Einzelteile vor sich und kann sie gut saubermachen und ölen: "Woah, das Ding ist so hurengroß, harhar - eine wahre Pracht ist das! Der Magazinschacht der Wuchtpuste ist so fett, da kannste´n Cabrio drin parken!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 07:45

Beinahe hätte sich die Blondine am Zigarrenrauch verschluckt, und sie räuspert sich erstmal, bevor sie, nicht besonders überzeugend oder eindrücklich, sondern eher weiterhin verlegen, protestiert: "Eh, was... Tu ich doch gar nicht." Tatsächlich hält sich das rot werden eher in Grenzen, trotzdem ist ihr die Unsicherheit durchaus deutlich anzumerken. Dass Cortez das als niedlich bezeichnet hat, macht es nicht besser. Interessanterweise war von diesem Problem als es zur Sache ging nicht annähernd so viel zu sehen, aber da kann die Scharfschützin es sich wohl auch weniger leisten. Und sie muss wirklich weniger durch Worte überzeugen als mit wohlplatzierten Kugeln. Falls es mal klappt wie sie will.
Allerdings kommt Natania oft genug wirklich so rüber, als wäre sie bei der Army - auch ohne richtige Uniform, und obwohl sie noch nicht mal ein Boot Camp aus der Nähe gesehen hat. Aber das weiß Cortez ja auch nicht. Jedenfalls ist die Vorstellung aus irgendeinem Grund naheliegend, Recon oder sogar die Rangers wären ihr womöglich zuzutrauen. Dabei ist Nat eigentlich noch nicht mal NCR-Bürgerin, wer weiß ob das überhaupt geht... Der Vorteil davon ist jedenfalls, dass dann wohl keine Files existieren.
"Mh, kann man das überhaupt beigebracht kriegen?" meint sie dann ein wenig misstrauisch. "Also das Ballern schon, ist klar. Für Tricks musst du aber Brian fragen, ich mach sowas nicht. Kann aber mal schauen, was zu verbessern geht... wenn du willst." Dann beobachtet sie die Latina einfach mal rauchend beim Zerlegen und Ölen der Deagle, und schmunzelt leicht als die von der Größe von dem Teil redet. Naja, sie hat die 14mm ja gesehen... die jetzt übrigens wieder im Holster verstaut ist, jetzt wo Nat nicht mehr auf der Bank herumliegt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 11:39

Die Latina sieht Nat ernst an - legt ihre Arbeit beiseite, steht auf und baut sich neben Nat zu voller Größe auf: "NATÜRLICH geht das, Soldat! Das ganze Leben ist heutzutage KRIEG! Wer gerade nicht mit Kugeln kämpft - der kämpft mit KONVERSATION! Die vier bösen Ks - Krieg, Kampf, Kugeln, Konversation sind essentiell! Ist das ANGEKOMMEN?!"
Mit hinter dem Rücken verschränkten Händen steht Cortez wie ein Offizier vor Nat und starrt auf sie hinunter - und dann grinst sie und winkt ab: "Harhar, das ist krass - wenn ich jeden Tag so einen Typen um mich rum hätte, dann könnte ich auch gut schießen - vor allen Dingen auf ihn! Aber vielleicht hilft Dir das tatsächlich weiter - wenn Ballern nicht hilft - mach ihn mit Worten fertig. Alles ist eine Auseinandersetzung - und daß Du gewinnen willst, hast Du ja zur Genüge bewiesen. Hey..." setzt sie sich wieder hin und poliert die Magazinbleche: "...Du bist verdammt lang! Und wenn Du so gerade dastehst, wirkst Du auf Deine Art so turbo-autoritär, daß man bei jeder Frage von Dir unwillkürlich hofft, sie nur ja zu Deiner Zufriedenheit zu beantworten. Ist Dir das noch nie aufgefallen? Das ist total heftig, mann!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Lucius
Hades of THE Wastes
avatar

Laune : Oh! Susanna, Oh! don't you cry for me
Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 13:48

Obwohl Ruger entkommen ist, scheint Abraham eigentlich verdammt ruhig damit umzugehen. Wahrscheinlich weil in Broken Hills jetzt hoffentlich alles besser wird, er kannte die Stadt nur einen Tag lang und trotzdem fragt Abe sich wie eine Stadt voller genetisch veränderte Supersoldaten, einfach so erbärmlich in ihrer eigenen Verteidigung sein muss damit sie Menschen anheuert. Während der Fahrt hat der Alte einfach mal angefangen seine Ausrüstung auf Vordermann zu bringen, den wie sagte sein Vater immer. “Eine saubere Waffe! Führt zu einem sauberen Tod!“ er vermisst den alten Hellfire manchmal sogar, ja er war ein ziemlicher Leuteschinder... aber er war eben auch sein Vater. „Hey wenn ihr militärischen Drill wollt, kann ich da ein wenig helfen.“ er hat zwar verpasst worum es bei dem Gespräch genau geht, doch sind sogar seine alten Ohren bei der militärischen Ausdrucksweise der Latina angesprungen. Dem Alten fällt wohl etwas ein und nach einem kurzen griff in seine Sachen hält er Nat seine AK hin. „Hier Missie nimm es als Entschuldigung für die Blessuren... Außerdem hat ein wenig extra Feuerkraft noch nie einem geschadet und du bist ein bessere Schütze als jeder hier im Bus!.“ die letzten Worte ruft er mit einem lächeln ein wenig lauter aus, damit Brian sie auf alle fälle hört. An diesem Sturmgewehr hängen viele Erinnerungen des Ex-Ranger, er kennt jede schraube und jede Kerbe in der Waffe. In kruden Lettern steht die Warnung. „Wehe du stirbst!“ in die Waffe eingeritzt. „Nimm es als Motivation, hat mir schon oft geholfen als ich im Dreck lag.“
Nach oben Nach unten
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 14:55

"..." während es die leicht schief grinsende Nat es bei der Erklärung der Latina noch hinbekommt, halbwegs die Fassung zu bewahren (und nach dem plötzlichen Wechsel des Tonfalls nach einem kurzen Zusammenfahren sogar relativ zackig zu salutieren, dafür, dass sie gerade sitzt - irgendwas wird an den Worten von Cortez wohl dran sein), wird jeder Versuch irgendeiner vernünftigen, weitestgehend selbstsicheren Antwort, die sie gerade begonnen hat sich zurecht zu legen, daraufhin vom herüberkommenden Abe zunichte gemacht.
Sie hatte zwar eigentlich wohl irgendwie vor, auf den Alten sauer zu sein, weil er in Broken Hills einfach mal jegliche Planung ruiniert und dann verfrüht abgehauen ist, aber sie muss feststellen, dass das um einiges schwieriger ist, als sie es sich vorgestellt hat. Sie sieht zwischen dem Ex-Ranger und dessen AK hin und her, mit dem leisen Gefühl, dass es eine Verschwörung ist - die wollen sie einfach durch ihre eigene Verlegenheit umbringen. "H-hey, das kannst du doch nicht... Ich mein, uh, ich kann nich..." Vorsichtig hält sie ihre Hand über das Sturmgewehr, als würde sie sich überhaupt nicht trauen es anzufassen. Auch wenn sie zuvor eigentlich eine Menge damit herumgeballert hat, sie weiß also durchaus, wie es funktioniert. Was Abe wegen dem Schießen gesagt hat, stimmt ja auch beinahe... Wobei Brian wahrscheinlich schneller ist, aber sie trifft mit freiem Auge vermutlich weiter. Genau verglichen haben sie ja noch nie.
Die Blondine betrachtet den Schriftzug - naja, wenn es so weiter geht, kann eine Motivation bei eventuellem unfreiwilligem Aufenthalt im Dreck sicher nicht schaden, auch wenn sie trotzdem sicher nicht so viel aushält wie der zähe alte Knacker. Und auch wenn sie eigentlich nicht mehr als zwingendermaßen nötig zerschossen werden will, in Zukunft. Der Veteran kann wahrscheinlich überhaupt nur durch einen sofort tödlichen Treffer sterben, zumindest kommt es ihr so vor... "Wer hat das da reingeschnitzt?" fragt sie, und murmelt schließlich "Verdammt, Abe, du willst das wirklich mir geben...?"
Verflucht, die haben ja alle keine Ahnung... Was oben im Norden war... Das soll auch niemand je erfahren. Nie. Aber das... was sag ich jetzt, was mach ich jetzt? Klar, extra Feuerkraft hat noch nie einem geschadet, außer er stand am falschen Ende, aber das kann ich doch nicht annehmen..
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 15:18

"Harhar... Die Ahnengalerie wird wohl noch auf Dich warten müssen, hm? Du bist echt in Ordnung, mann! Wäre echt eine Schande, wenn Du eingegangen wärst!" lacht Cortez in ihrer Ecke und setzt gerade wieder die Magazine zusammen, um sich danach dem Griffstück zu widmen. Sie grinst Abe an: "Ein Gentleman durch und durch - und angenehm... loco! Weißt Du, was?"
Sie greift in ihre Umhängetasche und fingert eine weitere Zigarre hervor, die sie Abe hinhält: "Hier, mann - Löcher in der Figur stopft man am besten damit! Rauch konserviert, harhar! Willkommen in der League of temporary invalid Gentlemen! Lasst uns paffen, bis jeder glaubt, der Bus brennt, wenn er ihn sieht!"
Lachend nimmt Cortez das Griffstück in die Hand und sieht zu Nat: "Hab´s doch gesagt - Du bist nett. Und er ist´s offenbar auch. Ich denke, ich hab´ Glück mit euch durch die Pampa zu reisen..."
Zufrieden paffend beginnt sie den Magazinschacht mit dem eingeölten Lappen zu reinigen, nachdem sie die einteilige Griffschale abgenommen hat: "Oh ja - die Zigarrenstummel bitte nicht wegwerfen - die werden noch gebraucht!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Di 14 Aug 2012, 16:33

Etwas missmutig schaut und hört er den dreien zu, wie sie wohl langsam alle anfangen zu paffen. Etwas provokant, öffnet er ein Fenster und murmelt: "Ihr wollt doch nicht jetzt alle paffen oder?" Als sein Blick die Runde macht, fällt dem Shi Tavi auf. Sie hat ihn draußen ja noch angesprochen, wegen seines Katana's. Tetsuya greift nach dem Wakisashi und seinem Katana und setzt sich gegenüber von Tavi. "Du hattest mich doch was gegen dem Schwert gefragt. Ich glaube.... es war, ob man sich damit verletzen kann, oder?", Tetsuya kann sich nicht mehr genau dran erinnern, was Tavi von ihn wollte.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   Mi 15 Aug 2012, 09:37

Tavi macht nichts, auch bekommt sie von daher nicht so viel mit so wie das paffen. Obwohl der Geruch sie leicht in Stimmung bringt sich selber eine anzustecken aber sie untersteht sich „Später Tav, später“, sagt sie sich selber und guckt dann mit einem kleinem Seufzer, der nach ihrem eigenen Verbot kommt weiterhin aus den Fenster in die eintönige Gegend hinein. Bis sie von den Shi angesprochen wird. Irgendwie freut es sie mal mit jemanden reden zu können. Und so dreht sie sich zu ihm um nun sieht sie seine Vorderseite und er die ihre. Als sie die Schwerter erneut sieht, blinzeln ihre Augen erneut auf. Zwar mag sie das Kurzschwert auch aber das Katana beeindruckt sie sichtlich mehr, „Ist das Walizashi eine gut Ergänzung zum Katana?, wie muss man die Schwerter richtig führen? Wo am besten anfassen? Wie halten?“, Tavi hat sich näher zu Tetsu gebeugt um die beiden Schätze besser bestaunen zu können. Man merkt, dass ihr Interesse von echter Natur zu sein scheint. „Ich würde ja gerne mal fragen ob ich es mal halten kann, nein Tavi noch nicht, es ist noch zu früh. Halte dich noch etwas zurück.“, so das Mädchen zu sich selber. Und ihre grünen Augen wandern dann wieder zu Tsetsu rüber. Nein ob man sich damit verletzten kann wollte sie im übrigends eigentlich nicht wissen.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Mi 15 Aug 2012, 11:15

"THARHARHAR! Produziert am meisten Feuer, Qualm und heiße Luft von allen und regt sich wegen ein wenig blauem Dunst auf... Ich mag den, der´s witzig!" lacht Cortez prustend los. Spaßeshalber nimmt sie den Lauf der Desert Eagle - und pustet ein paar Rauchkringel durch: "Rauchende Kanonen rotzen blaue Bohnen! Aber da er aussieht wie aus dem Ei gepellt und nicht so angekaut ist wie wir - kriegt er auch keinen Trostbalken. Lutsch´am Steinchen, Kumpel - ist sehr mineralhaltig, harhar..."
Dann beginnt sie den schweren und breiten Teilschlitten der Großkaliberpistole zu zerlegen. Die schwere beidseitige Walzensicherung hält die Schlagbolzenfeder. Nachdem sie die Schrauben der Schubregler entfernt hat und die Bolzenfeder so weit vordrückt, daß sie die Walze seitlich hinausnehmen kann - kommt sie auch an das Schlagstück heran und kann mit der Innenreinigung beginnen. Und die Latina strahlt wie ein kleines Kind.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Fr 17 Aug 2012, 19:34

"Es heißt Wa-ki-zashi.", korrigiert der Shi das Mädchen auf. "Und ja, es ist eine gute Ergänzung zum Katana. Das Wakisashi wird meist als Abwehrschwert genutzt, wenn man das Katana mit sich führt. Jedes Schwert führt man gleich, am besten mit beiden Händen und zwar am Griff.", dabei muss der Shi etwas grinsen, legt aber sein Katana hinter sich, dass niemand dran kommt und nimmt das Wakisashi vor sich, zieht die Klinge aus dem Griff und zeigt es in seiner vollen Pracht vor Tavi. "Die rechte Führungshand kommt nach oben, die linke Hand, kommt direkt unter der rechten Hand. Wenn du Rechtshänder bist, legst du im Schlag die Kraft in der obersten Hand, womit du das Schwert hinunter führst und mit der linken, bestimmst du die Richtung, wohin der Schlag soll.", dabei steht der Shi auf, zeigt Tavi alle Einzelheiten und hebt das Schwert vorsichtig über den Kopf, darauf achtend, nicht die Decke zu treffen und lässt es einmal runter sausen. "Auch mal?" Dabei reicht er ihr das Schwert, erst mit dem Griff, die scharfe Klingenseite, von sich abwendend.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   Sa 18 Aug 2012, 09:44

Tavi verdreht ihre Augen als der Shi sie korrigiert sie mag so etwas nicht aber will sich auch nicht all zu lange mit so einer Kleinigkeit aufhalten. Deswegen lässt sie es dann auch gut sein. Und sagt darauf auch nichts mehr. "Muss ich dann mit beiden Schwertern gleichzeitig kämpfen?", fragt das Mädchen leicht durcheinander. Sie versteht nämlich nicht ganz so genau wieso sie nicht mit den Katana abwähren kann? Sondern mit den Wakisashi. "Wieso kämpfe ich nicht nur mit einem Schwert?", fragt sie nun. Auf die lange Theorie folgt nun die Praxis. Was Tavi nur Recht ist. Ihre Augen glühen regelrecht auf bei dem Anblick des schönen, glänzenden Schwertes. Sie nickt und fragt sofort nach "Ist die rechte Hand immer die Führungshand egal ob man links oder rechtshänder ist?". Weitere nickt sie erneut. Und als die kleine Vorführung kommt, scheint sie noch begeisterter als davor. Man könnte sogar glatt meinen eine Art Erregung in ihren Augen zu sehen. Sichtlich beeindruckt schaut sie zu wie er das Schwert führt und ist ganz angetan davon. Auf seine Frage hin ob sie auch mal will, nickt sie eifrig und nimmt das Schwert sachte an sich. Dann nimmt sie es so, wie Tetsuya es ihr vorhin gezeigt hat und versucht es so zu schwingen, wie es ihr gerade vorgeführt worden ist. Zwar sieht der Versuch noch recht holprig aus und bei weitem noch nicht so elegant wie bei Tsetsu aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und Tavi sieht so aus als ob sie das schöne Stück, welches sie gerade in ihren Händen hält auch nicht wieder zurück geben will. "Ich will auch so eines!", nuschelt sie leise vor sich her und in ihren grünen Augen spiegelt sich die glänzende Klinge wieder.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Sa 18 Aug 2012, 20:42

Es stellt sich schnell heraus, dass Tavi viel Interesse am praktischen Dingen hat, anstatt auf Theorie. Auf die Frage hin, ob man gleichzeitig mit beiden Schwertern kämpfen muss, runzelt der Shi etwas mit der Stirn. Er versteht nicht ganz, was sie damit meint und sagt nur allgemein: "Du kannst sowohl mit dem Katana, als auch mit dem Wakizashi alleine kämpfen. Aber wenn du beide Schwerter zusammen hast und gut geübt bist, mit beiden zu kämpfen, kannst du das eine zur Abwehr, das andere zum Angriff nutzen. Du hättest dadurch einen guten Vorteil, weil während du mit einem Schwert, die gegnerische Waffe blockierst, kannst du mit dem anderen Schwert zuschlagen?!" Tetsuya nimmt sich viel Zeit, um dem Braunhaar alles genau zu erklären. "Wie gesagt, du kannst mit einem Schwert kämpfen, auch mit beiden. Das ist dir überlassen." Bei der Führungshand, schmunzelt der Shi nur und schaut auf die funkelnden Augen des Mädchens. So sieht sie ja richtig niedlich aus. Zwar vielleicht auf das Falsche fokusiert, aber eher Glanz in den Augen, als Leere. "Nein, ist nicht gleich. Bist du Rechtshänder, nimmst du die rechte Hand nach oben, bist du Linkshänder, nimmst du die linke Hand nach oben. Deine Führungshand hat die meiste Kraft, daher solltest du diese immer nach oben nehmen, um Kraft in den Schlag zu legen." Der erste Versuch wird vom Shi komentarlos hingenommen, selbst als diese für sich sagt, dass sie auch so eines will. Tetsuya sieht das ganze eher misstrauisch entgegen. Ihr Geist ist noch lange nicht scharf und stark genug, um ein wahres Schwert führen zu können. Denn ein Schwert ist nur so gut, wie der, der das Schwert führt. Im Augenblick sieht er das Schwert in Tavi's Händen eher im Gebrauch wie einen Knüppel. Immer feste drauf hauen, was unweigerlich das Schwert zerstören würde. "Wenn du willst, überlasse ich dir das Schwert zu Trainingszwecken. Aber für ernste Einsätze würde ich dir das Schwert ungern überlassen. Das Schwert ist kein Knüppel, mit dem man einfach auf den Gegner eindrischt. Es gehört viel mehr dazu. Dein Geist, wie auch deine Schwertführung müssen im Einklang sein, um es bestmöglichst führen zu können. Wenn du es wirklich drauf hast, kannst du jemanden sogar den Arm abtrennen, ist dein Geist aber zu schwach, bleibt die Klinge im Knochen stecken." Der Shi verstummt und blickt mit leicht hochgezogenen Augenbrauen das Braunhaar an, ob sie überhaupt verstanden hat, was er da erzählt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   So 19 Aug 2012, 13:11

Als Tsetsu seine Stirn runzelt tut Tavi dies auch. Sind ihre Fragen denn wirklich so doof?
Sie weiß es nicht aber scheinbar schon. Wie dem auch sei, hört sie weiterhin aufmerksam zu. Als er meint man könne mit beiden Schwertern kämpfen, runzelt nun sie die Stirn. "wie soll das denn gehen, ich dachte man braucht beide Hände um ein Schwert zu führen? Wenn ich dann aber zwei Schwerter habe, brauche ich da dann nicht auch vier Hände?", fragt sie sich so still und leise selber. Aber da diese Frage nun wirklich zu blöd kling, beschließt das Mädchen diese dann doch besser nicht zu stellen. "Gut ich denke ich werde zunächst mal mit einem kämpfen, da du ja ohnehin meintest, dass man für zwei Schwerter viel Übung braucht", so Tavi mit einem Lächeln. "Das habe ich mir nämlich schon gedacht, deswegen habe ich ja extra noch einmal nachgefragt um ganz sicher zu gehen, die Basics sind finde ich das A und O. Was man am Anfang falsch lernt, verfolgt einen das ganze restliche Leben", so sie. Als er meint er würde ihr das Schwert zum Trainieren überlassen ist auf ihren Gesicht sofort ein strahlendes Lächeln zu sehen. "Ja wirklich?????", fragt sie als sie könnte sie das nicht glauben und schaut ihn mit einer Mischung aus Freude und leichten Misstrauen an. "Meint er das wirklich ernst?" "Ich würde mich wirklich sehr freuen....", antwortet sie und schwingt das gute Stück noch einmal sachte um seine eigene Ache. Man sieht die Faszination des Mädchens erneut deutlich. Nun scheint sie mehr von den Shi fasziniert zu sein als von seinen Schwert. Denn nun blickt sie ihn ganz seltsam an. Und denkt sich nur "Wow Tsetsu ist ja mal cool drauf", sie lächelt ihn an und ihre Wangen werden sogar leicht rosa dabei. Ich glaube ich verstehe mein mentaler Geist muss auch wachsen und stark sein nur so kann ich das Schwert gut führen aber wie trainiere ich denn meinen Geist?", fragt sie den scheinbar weißen Mann gleich hinterher. In Tavi hat er eine eifrige Zuhörerin gefunden, die bereit ist seinen Weg, den er ihr aufzeigt zu gehen.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   So 19 Aug 2012, 17:20

Tetsuya stellt während des Gesprächs fest, dass es immer wieder kleine Verständigungsprobleme gibt, aber auch, dass er einiges an Aufklärungsarbeit machen muss, was ihn aber wenig stört. Immerhin hört sie ihn aufmerksam zu und das erfreut den Shi. Die Entscheidung, dass sie nur mit einem Schwert üben will, bestätigt er nur mit einem Nicken. Für einen Anfänger, ist ein Schwert ideal. Auch, als Tavi feststellt, dass Basics und Fehler in dieser, fatal sein können, kommentiert er nur mit: "Ganz genau." Als sie ihn nochmal fragt, ob sie ihn das zu Trainingszwecken wirklich gibt und ihn mit funkelnden Augen anschaut, lächelt er nur leicht, verschrenkt die Arme und setzt sich wieder hin, das Katana auf seinem Schoß. "Japp. Wirklich." Als sie dann selbst zusammen fasst, dass auch mentales Training wichtig ist und fragt, wie man dieses trainieren kann, erwidert er fachkundig: "Dies erreichst du einmal durch Lebensreife, durch Training und etwas durch Kopfarbeit. Alles was dein Grips anstrengt. Aber eher die ersten beiden Sachen. Wichtig ist halt, dass du lernst in gefährlichen Situationen Ruhe zu bewahren, deine Umgebung aufmerksam wahr nimmst, wo steht der Feind, was haben diese für Waffen, was sind ihre Stärken und Schwächen, wie ist das Terrain und wie sind deine Chancen. Nicht jeder Kampf lohnt sich, ausgetragen zu werden. "Ein wahrer Meister, brauch keine Kämpfe austragen."", zitiert der Shi und fügt hinzu: "Ein Schwert fürst du immer mit dem obersten Drittel, deines Schwertes, weil beim Schwung die Energie am größten in diesem Bereich exponenziert."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   So 19 Aug 2012, 19:07


Auf sein Nicken hin antwortet sie ebenfalls mit einem Nicken. Und einen Lächeln. Als er "ganz genau" sagt, will sie zuerst erneut nicken was sie dann auch tut, sagt aber dann noch dazu
" Ich sehe schon wir verstehen uns". Als er seine Bejaung noch einmal bestätigt, freut sich Tavi nur noch mehr. Nicht, dass sie ihm nicht geglaubt hat aber es noch ein oder zweimal noch einmal bestätigt zu bekommen kann ja nicht schaden. Auf seine Antwort hin schaut sie nicht gerade erfreut aus.
" Ich besitze leider noch keine all zu große Lebenserfahrung. Trainieren kann ich und mein Grips naja...", scheint als wäre das Mädchen nicht gerade von sich selber überzeugt, dann wandert ihr Blick zu den Schwert auf seinem Schoß "Aber ich will er erlernen und mein Bestes geben!", nun klingt Tav wieder übrezeugt scheinbar liegt ihr viel an der Sache. "Hilfst du mir ?", fragt sie nach mit verlegener Stimme und beisst sich etwas auf ihre Unterlippe dabei. "Darf ich wenn wir wieder Pinkelrast machen weiterüben? Denn hier im Bus ist es ja etwas ungünstig", so noch mal Tav. Die seine Ratschläge beherzigen und auch in die Tat umsetzen will.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 20 Aug 2012, 10:41

Es ist gut, dass Tavi und Tetsuya verstehen. Dies ist eine gute Grundlage zum Training. "Auch wenn du die Lebenserfahrung noch nicht hast oder den nötigen Grips, kann man alles trainieren und lernen. Es geht nur darum, dass du irgendwann anfangen musst und weißt, dass das Training Zeit braucht, woran du ja auch reifst. Das heißt nicht, dass ein 40-jähriger mehr Chancen hätte, mit dem Schwert umzugehen, als du?! Ich helfe dir gerne. Wenn wir draußen sind, können wir mit kleinen Übungen anfangen. Aber selbst im Bus kannst du schon üben, indem du Dinge scharf beobachtest, sie benennst und begreifst." Nun rutscht Tetsuya etwas zur Seite und tippt neben sich auf die Sitzfläche: "Komm und setz dich. Wir spielen jetzt mal ein Gedankenexperiment durch. Schau dich im Bus genau um und stell dir vor, du müsstest jetzt mit dem Wakizashi gegen uns alle kämpfen?! Wie würdest du es tun?! Wie würdest du das Schwert führen, wie würdest du deine Umgebung für dich nutzen, wo wären Probleme oder Hindernisse?! Ein Schwert kann man auf mehrerlei Weisen führen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 20 Aug 2012, 11:25

Nun ist Cortez aber auch interessiert. Neugierig taucht das Gesicht der Latina zwischen Tetsuya und Tavi auf - und mustert den Shi und die Klinge über seine Schulter hinweg: "Hm... Sag mal... wie stellt man so dermaßen schlanke Klingen her, ohne daß die sich bei der erstbesten Gelegenheit verbiegen? Oder daß die sogar brechen? Wäre ja endspeinlich..."
Tatsächlich interessiert (sie beobachtet jede Bewegung des Shi mit dem Kurzschwert in der Hand wie ein Hund die Hand, die einen Knochen hält) blickt sie das Martialgerät mit ihren Bernsteinaugen an, während sie sich über anderthalb Sitzbänke und Tetsuya´s Rückenlehne beugt. Und wahrscheinlich unbewusst, wie Abe und Nat feststellen müssen, einen hervorragenden Ausblick auf bestimmte Teile ihrer Anatomie gewährt, die ansonsten für das beobachtungsfreudige Auge eher... schwer zugänglich sind.
Ja, das Showbusiness ist faszinierend - ebenso wie die Tasache, daß selbst aus Stoffresten gefertigte Tarnhosen im klassischen Jeans-Style ihre Reize haben, wenn sie gekonnt auf Maß genäht worden sind. Und der Inhalt dieses Kleidungsstücks dementsprechend geformt ist, versteht sich.
Dessen ungeachtet muss die Latina wiederum zugeben, daß dieses... `Jahresringmuster´ innerhalb des Stahls irgendwie... faszinierend ist. Tatsächlich wirkt das Metall eher wie fein gemasertes, silbergraues Holz.
"Harhar... wenn man länger auf dieses Muster guckt, könnte man direkt besoffen werden! Ist bestimmt eine irre Arbeit dafür zu sorgen, daß der Stahl so aussieht!" grinst Cortez anerkennend nickend.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 20 Aug 2012, 16:51

Während der Shi mit Tavi beschäftigt ist, luckt ein Kopf zwischen den beiden hervor. Es ist Cortez, die sich ins Gespräch einklinkt. "Ja, wäre das schlimmste, was dir passieren kann, aber solche Schwerter werden aus weichem und hartem Metall geschmiedet. Dazu immer weider gefaltet, dass sie sehr stabil werden. Solche Schwerter sind eher fürs Schneiden geeignet, nicht unbedingt fürs Fechten." Während Tetsuya so redet, dreht er sich gen Tavi und Cortez und kann etwas ihre Profilseite sehen, was fürn Body sie doch teils hat, versucht sich aber wenig anmerken zu lassen. "Es kostet sehr viel Arbeit, dieses Meisterwerk der Schmiedekunst herzustellen."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 20 Aug 2012, 16:58

"Und wahrscheinlich auch Zeit. Auch, wenn Stahl glüht, ist er nicht unbedingt weich." nickt Cortez beeindruckt. Schmieden hat sie gelernt - weshalb sie auch sehr drahtige Arme hat. Viele Schmieden haben angetriebene Fallhämmer - manche sehr klein, andere geradezu gigantisch. Aber hier...
"Fallhämmer werden den Job wahrscheinlich nur teilweise oder gar nicht erledigen. Das ist bestimmt zu 80% oder mehr reine Handarbeit. Wer sowas macht - der kann was!"
Sie wendet sich Tavi zu und meint: "Jemand, der dauerblank ist wie ich wird sich so etwas wahrscheinlich nie leisten können. Die sind wahrscheinlich ultra-mega-teuer. Dann sind sie erst mal lange Zeit nix - und dann sind sie sehr selten, denke ich mal."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Lucius
Hades of THE Wastes
avatar

Laune : Oh! Susanna, Oh! don't you cry for me
Anzahl der Beiträge : 256

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 20 Aug 2012, 19:20

Abe winkt bei den bedenken des Mädchens einfach ab. "Nein Rekrutin behalten sie die Waffe, das ist ein Befehl... Die Schnitzerei is noch vom alten Brock und schau mich nicht so an, ja es gibt noch nen älteren Brock als mich." mit einem lächeln klemmt er sich die Zigarre in den Mundwinkel und nuschelt ein Dankeschön während er den Rauch in seine schnell einatmet und aus seinen Nasenlöchern wieder auspustet. „So ungefähr konnte man ihn die meiste Zeit vorfinden... der alte Sack hieß nicht umsonst Hellfire... hoffe für alle anderen verstorbenen das es keine Hölle gibt, sonst hat er da bald das Zepter in der Hand und drillt sie bis zum letzten Tag.“ Ja sein Vater war ein ziemliches Arschloch und hat ihn oft genug schlimmer verprügelt, als es je ein Profiboxer mit Powerfaust tun könnte... doch er war sein Vater und das sollte wohl mindestens etwas bedeuten. Während er sich wieder der Zigare widmet, achtet der Ex-Ranger einfach nicht auf das lamentieren des Shi. „hm solltest lieber auch anfangen zu rauchen wenn du so alt wie ich werden willst.“ Abraham pafft ein paar Rauchkringel an die Decke des Busses und sieht zu wie sie sich wieder auflösen. Mit dem rauchen hat er in der Army angefangen, er weiß nicht einmal mehr richtig wieso. Wahrscheinlich einfach nur um etwas anderes als den faden Geschmack der kargen Rationen im Mund zu haben. Während aber manche die meiste Zeit an den Kippen hingen, lernte er schnell es zu lassen während man Wache hält.... so ein kleines glühen in der Dunkelheit ist alles was ein guter Scharfschütze braucht. „Ach Rekrutin nennen sie mich noch einmal nett und sie laufen den restlichen weg nach Vegas... comprende?“ Abe grinst als er das sagt natürlich sein breitestes grinsen so das die Latina den Witz hoffentlich nicht falsch versteht.
Nach oben Nach unten
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 20 Aug 2012, 19:29

Cortez sieht sich zu Abe um und grinst breit: "Sinn für Humor hat er auch noch, harhar... Keine Sorge, mon Capitán, ich sag´s auch nicht weiter."
Die Latina dreht sich vollends um und hockt sich leger auf die Rückenlehne der leeren Sitzreihe hinter der von Tetsuya und Tavi: "Muss mal grübeln, wie ich in Vegas an Knete komme - möglichst, ohne daß gleich wieder der Manager pulverisiert wird. Hm... in Kneipen was anreißen wäre schon mal ein Start..."
Sie zieht an der Zigarre und sieht zu Abe: "Bei uns gab´s einen, der war ähnlich drauf wie Du - wir nannten ihn El Colonel. Genau so breit wie lang, genau so eine Art zu reden und genau so zugehängt mit Kanonen aller Art. Nicht kaputtzukriegen. Muy simpatico! Ich mochte den, der war klasse! Solche Leute sind stockehrlich, weil Scheiße labern unter ihrem Niveau ist!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   Mo 20 Aug 2012, 21:28

Als der Shi meint, man könnte aller erlernen und antrainieren freut sich Tavi schon sehr. "Jehhha es gibt sogar noch für so eine wie mich eine Chance", denkt sie sich innerlich und Äußerlich lächelt sie den Shi nur zu und meint "Gut zu wissen". "Danke das wirklich sehr nett von dir", meint sie und freut sich innerlich schon sehr darauf mit Tsetsu zu üben. Als er dann meint sie könnten ja auch schon im Bus üben, muss das Mädchen eine Augenbraue heben. "Wie soll das denn gehen ? Ich zerschneide doch den ganzen Bus wenn ich hier drinnen übe!", denkt sie sich und ihre Zweifel bleiben vorerst besten bis der Shi seinen Plan näher beschreibt. Nun versteht auch Tav wie er das mit dem im Bus trainieren meint. Als er sie auffordert sich zu ihm zu setzen tut sie dies ohne einen großen Aufstand um die ganze Sache zu machen, als dies geschehen ist, hört sie ihm weiterhin aufmerksam zu. Auf seine der ihr gestellte Aufgabe muss sie erstmal grübbeln. "Hmmmm", gibt sie von sich und denkt weiterhin gründlich über ihre Antwort nach. "Ich glaube es ist etwas spährig zu kämpfen hier, da es hier nicht viel Plantz gibt, so könnte das Schwert irgendwo steckenblieben. Ich glaube man könnte den engen Raum aber auch ausnutzen um die Gegner in die Ecke zu treiben, vielleicht das Schwert der Länge nach mit der scharfen Klinge vorne weg nutzen um so alle möglichst in eine Ecke zu treiben und dann vielleicht einen Schlag ausführen, wo viele trifft?", so nun das Braunhaar welches nun eher hilfesuchend zu Tetsuya schaut.

Plötzlich wird Tav durch einen Latinakopf überrascht. "wer zum Teufel ….", denkt sie sich. Und was diese Latina von sich gibt, versteht Tavi erst recht nicht so denkt sie sich nur "Man wir waren hier so schön am reden, was mischt du dich hier ein, dies ist meine Spielwiese also verbissle dich man!". Jedoch die Infos, die dieses braune Flittchen aus Tsetsu herauslockt sind für Tavi ganz interessant. Sie bemerkt seine Musterung auf den braun gebrannten Körper und verdreht nur ihre Augen daraufhin. "Wieso quatscht die mich nun an?", fragt Tav sich und nickt nur "Tja ich bin zum Glück nicht dauerblank und ich werde mir ein Katana zulegen ich habe ja auch schon einen Meister gefunden, der mich unterrichte", sie sieht verschmilzt zu den Shi herüber. Als sich Abe mit der braunen unterhielt, freute das Tavi sehr, denn sie will den Shi vollerst ganz für sich alleine beanspruchen. So sieht sie auch wieder zu diesem rüber.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Di 21 Aug 2012, 14:11

Natania starrt noch einen Augenblick, ehe sie Abes AK aus seinen Händen nimmt. "Uhh..." Sie räuspert sich. "Yes, Sir!" Wahrscheinlich fürchtet sie sich schon vor dem Tag an dem sie ans Ende ihrer Kenntnisse über militärisches Prozedere gelangt. Aber naja. Tatsächlich bringt die Erzählung vom alten Hellfire Brock sie beinahe an den Rand ihrer Vorstellungskraft, aber sie sagt nichts in die Richtung. Auch wenn es nicht ganz einfach ist sich das vorzustellen, hat natürlich auch der Ex-Ranger Eltern. Und dessen Alter klingt verdammt hart, zumindest lässt sich das aus den Worten von Abe schließen - und irgendwie auch aus dem Schriftzug auf der Waffe, die Nat nun ihr Eigen nennen kann. Nachdenklich und qualmend betrachtet sie, den Kopf gesenkt, noch einmal die Schnitzerei.
"Dass es keine Hölle gibt, hoff ich auch..." nuschelt die Blondine, mit der Zigarre im Mundwinkel. Vor allem hofft sie das, weil sie zwar nicht unbedingt überzeugt ist, dass ein derartiger Ort existiert, aber eher, dass sie in dem Fall vermutlich da landen wird. Und das würde sie dann doch lieber vermeiden. "Klingt jedenfalls ganz schön hart." Mit der AK neben sich aufgestützt lehnt sie sich etwas zurück, und mustert den Veteran aus den Augenwinkeln, scheint aber ein kleines Bisschen unkonzentriert, der Erinnerungen wegen. Ihr eigener Das hat nie irgendwen gedrillt, seine Methode war eher, Nat nach draußen mitzunehmen, und wenn sie nicht schnell genug klarkam, war das eben ihr Problem. Aber sie war eigentlich fast immer gut dabei. Nur verärgern durfte man Dan nicht, was aber über die Jahre hinweg immer unmöglicher wurde. Am Anfang hatte es noch genügt, keine Dummheiten zu machen, aber am Ende konnte zu auffälliges Vorbeigehen eine ernsthafte Provokation darstellen. Aber auch nur irgendwas davon freiwillig zu erzählen, liegt der Scharfschützin eher fern. Am besten, niemand findet je irgendwas davon raus, wer weiß was sonst ist.
Schließlich antwortet sie Cortez noch etwas verspätet: "Nya, mal sehen..." Nett. Hm, wer weiß.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Di 21 Aug 2012, 14:54

Cortez lässt ihre Neuerwerbung um den Abzugsfinger kreisen - mit beeindruckender Geschwindigkeit. Grinsend wechselt die Latina die Drehrichtung und die Hand, um die schwere Halbautomatik in einem imaginären dritten Holster verschwinden zu lassen. Auf Nat´s und Abe´s Blick hin meint sie zufrieden: "Sieht toll aus - bringt aber nix. Ist eben Show - und da muss man den Leuten schon was bieten können, harhar."
Sie betrachtet die Pistole mit dem Verschluss eines Sturmgewehres und grübelt: "Wenn ich eines Tages so gut ballern wie jonglieren können sollte, könnt´ ich auch Bounty-Hunter sein. Manche meinen, daß ich ohne den Bass ohnehin fast so aussehe. Wie auch immer - Knete muss in´s Haus!"
Die Latina greift sich den Fünfsaiter und macht etwas Musik. Zufrieden vor sich hinpaffend beweist Cortez, daß ein solcher Bass zu weit mehr als nur Begleitung gut ist.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Di 21 Aug 2012, 16:05

Erst, als sich Cortez wieder gen Abe widmet, spricht er wieder mit Tavi und hört ihren Erklärungen zu. "Nicht schlecht. Bei so engem Raum wäre das "Stechen" besser, als ein "Hieb". So wie du sagtest, das Schwert könnte irgendwo hängen bleiben. Aber selbst ein Feind in der Enge könnte gefährlich werden. Was ich dir damit sagen wollte war, dass du nicht nur mit dem Schwert kämpfen kannst und sollst, sondern auch mit kurzen Schusswaffen, Händen und Füßen. Stell dir vor, du stehst hier im Gang. Mit einem Seitwärtskick könntest du zb. Cortez gegens Fenster kicken, mit der rechten Hand und Schwertgriff, Natania's Nase versauen, was dir Zeit verschafft und Abe die Klinge vor die Nase halten. Sollte Brian hinten dann noch reagieren, hast du die linke Hand frei, um eine Waffe zu ziehen und nach hinten zu schießen. Somit würdest du mit allen Leuten hier drin interagieren, auch wenn dein Schwert etwas kürzer ist. Das wäre Interaktion mit anderen. Ansonsten beobachten?! Meinte ich eher so, schau mal zu Cortez, die spielt die ganze Zeit mit ihrer Pistole, Nat hat eine AK an sich gelehnt, die aufgrund ihrer Größe etwas mehr Zeit braucht zum ziehen, Abe hat grad gar keine Schusswaffe, aber seine Statur ist kräftiger. Brian hat immer zwei Schusswaffen an der Brust bei sich, der aufgrund der Distanz zur Gefahr werden könnte. Doch dies könntest du ausgleichen, indem du zb. Nat als Schutzschuld nimmst. Ihr Bein ist grad angeschlagen und somit Handlungsbeschrenkt."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Far
Ex-Mod-Usurpatorin
avatar

Weiblich
Alter : 25
Ort : Wien
Laune : robotastisch
Anzahl der Beiträge : 539

BeitragThema: Re: Ödland   Do 23 Aug 2012, 14:25

Nat sieht den Shi nach dessen Erklärung mit leicht zusammengekniffenen Augen misstrauisch an, und streicht ein wenig mit den das AK haltenden Fingern über deren Holz. Wieso denkt der Kerl überhaupt an so einen Kram? Vielleicht waren seine Blindgänger-Aktionen Absicht, und er will uns alle umbringen - ich sollte ihn im Auge behalten, er ist sowieso komisch. Nicht wegen dem Aussehen, aber Tavi zu erklären wie sie uns abmurksen kann... "Hrmz." macht die Blondine, mit einem angedeuteten Kopfschütteln. Sie beobachtet genauer Tavis Reaktion auf den Taktikvortrag, den sie übrigens etwas zweifelhaft findet. Den Kopf eine Spur zur Seite legend, mustert sie die beiden, ihre Vorbehalte sind ihr durchaus anzusehen.
Die Scharfschützin streicht sich die hellblonden Haare zur Seite, scheint einen Moment lang zu überlegen, sagt dann aber doch etwas, mit recht leiser, etwas murmelnder Stimme, in der das Misstrauen auch wahrnehmbar ist. Nach einem kurzen Räuspern meint sie: "Das wär wenn wir alle stillhalten, also unwahrscheinlich... Wenn Abe und Brian ihre Metallrüstungen tragen, ist mit einem Schwert draufzuhauen außerdem nicht die beste Idee, hm Tetsu? Cortez hat zwei Hände zum schießen, und genug Pistolen um das auszunutzen - ganz abgesehen davon, dass du meine 14mm vergessen hast." Natania lässt das AK angelehnt und zieht rasch die riesige Pistole, zielt aber nicht direkt auf irgendwen."Einhändig wärs unangenehm, aber sicher nicht so schlimm wie für den, der die Kugel abbekommt..." Sie zuckt mit den Schultern und steckt die Kanone wieder weg. "Ich bin kein Ninja-Dings oder was, aber so oder so würd ichs lassen einen Bus voller Bewaffneter mit nem Schwert und vielleicht noch einer Pistole anzugreifen. Geht eher nich gut aus." Nat zieht sich etwas weiter zur Fensterwand und lehnt sich an, das Sturmgewehr jetzt über ihren Beinen.
"Übrigens, wer das mit dem Schutzschild bei mir ausprobiert, stirbt." Diese letzten Worte sind zwar nicht lauter, aber etwas knurriger gesprochen, während sie zu Tet hinübersieht. Die Vorstellung findet die Trapperin äußerst ungut, ihr eigenes Humpeln findet sie auch so schon einschränkend genug. Außerdem würde sie sich so oder so wehren. Wenigstens denkt Tetsuya irgendwie immer nur an das was er könnte, und nicht was die anderen könnten, im Notfall wird er sich da vertun... Moment, falls er überhaupt je versucht welche von uns zu töten, wenn er nicht die Seite wechselt ist das ja ein Nachteil für uns... Hmm. Seltsamer Typ, besser nicht unaufmerksam werden.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t291-jago-diaz
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Ödland   Do 23 Aug 2012, 17:55

Cortez horcht kurz auf - hört genauer zu, sieht zu Nat - und dann zu Tetsuya und Tavi... und man sieht das Getriebe rattern, als ihr schlussendlich auffällt, was hier passiert. Dann aber lacht sie schallend los: "THARHARHAR! Das ist ja drollig!"
Zu Nat gewandt grinst sie mit der Zigarre im Mundwinkel: "Das ist nur die theoretische dicke Hose für ein eventuelles Rendezvous! Sonst nichts, keine Sorge! Man muss schon´n bisschen was auftischen, wenn man´s zu was - oder zu wem bringen will. Klappern gehört zum Handwerk."
Ist schon witzig - als ob die Kleine all den Sums behalten würde - und in Nullkommanix anwenden könnte. Die Latina kann sich auch nicht unbedingt vorstellen, daß einer dieser ganz krassen Schwertschmiede selbst gegen Geld seine Waffen irgendeiner Gringobraut geben würde - und wenn sie noch so putzig ist. Das sind... spezielle... Dinger.
Wie nennt man die Teile eigentlich?
Wäre wahrscheinlich besser, wenn Tet ihr ein paar seiner Horror-Kung-Fu-Tricks zeigen würde, das wäre praktikabler. Und es wäre eine wirkliche Hilfe, wenn Tavi den nächsten Idioten einfach mal eben mit der bloßen Hand zusammenfalten könnte.
Da würden so manche Typen aber echt mal blöd aus der Wäsche gucken.
Die Vorstellung der Szene und der dazugehörigen dummen Fressen lässt Cortez wieder breit grinsen, als sie sich wieder ihrem Instrument widmet.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Orcamaster
Living Kung Fu Headache
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1080

BeitragThema: Re: Ödland   Sa 25 Aug 2012, 12:56

Wenig begeistert von Natania's Erläuterungen, verzieht der Shi nur seine Augenbrauen. Es scheint mal wieder, dass Nat die Sache viel zu ernst nimmt und den Sinn dahinter nicht ganz versteht. Auch wenn sie teils Recht hat, er hat die 14mm übersehen, doch bei diesem Gedankenspiel darf man sich Fehler erlauben, was in der Realität nicht gut endet. Somit schaut er erstmal kurz zu Tavi, ob sie etwas zu dem Thema sagen möchte.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t308-eddy-vincent-soldner
Hamsterly

avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : bunkerfreudig ^^
Anzahl der Beiträge : 147

BeitragThema: Re: Ödland   So 26 Aug 2012, 16:12

Tavi schaut den Shi genaustens an. Kommische Verschwörungstheorien, so wie Nat hat sie allerdings nicht, da ja alles zum Übungszweck sein soll. Zumindest in Tavis Augen. Sie würde niemals auf die hinterhälltige Idee kommen einfach mal so ihre ganzen Kameraden umzulegen wieso auch diese sind doch ganz nützlich also wieso etwas nützliches entsorgen?
Als Tsetsu sie lobbt, freut sie sich etwas jedoch folgt darauf auch schon die Kritik, welche
ihre Mimik wieder nüchtern bis leicht genervt verwandelt. Als Nat was äußert pfeift das Braunhaar auf. "Net schlecht", denkt sie sich und sagt nur darauf "Ich denke keiner schafft es so einen Bus anzu greifen und da lebend wieder heraus zu kommen und welche Rüstung wer trägt, kann man ja auch nicht er riechen so sollte man einfach auf alles gefasst und gewappnet sein stimmts? So sie mehr zum Shi gerichtet. Sie grinst dabei leicht hämmisch, da es ihr nur recht ist, dass Tsetsu selber etwas übersehen hat jedoch ist er in ihren Augen nach wie vor ein sehr guter Beobachter und Planer "Tja wie ich sehe passiert auch Profies auch noch kleine Planfehler wie?", meint sie noch und widmet sich dann kurz der Blondine und meint nur "Gut zu wissen, aber ich hatte ey nie vor dich als Schutzschild zu benutzen aber nun erst recht nicht", so Tavi zu Nat mit mit einem Lächeln.
Nach oben Nach unten
http://www.lyrkefantasy.de.tl
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ödland   

Nach oben Nach unten
 
Ödland
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes RPG-
Gehe zu: