StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Raymond Eliot Bellingham [Gun Runner]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Raymond Eliot Bellingham [Gun Runner]   So 25 Dez 2011, 21:23

Name: Raymond Eliot Bellingham

Rasse: Ghul

Beruf: Gun Runner

Geschlecht: männlich

Alter: 206 Jahre

Größe: 1,81 m

Gewicht: 74 kg

Augenfarbe: grün

Haarfarbe: schwarz

Bevorzugte Hand: rechts

Charakter: Ray ist ein schrulliger Einzelgänger, von dem man nie genau weiß, was man von ihm halten soll. Er scheint kein allzu großes Selbstwertgefühl zu besitzen und fühlt sich nur gut bewaffnet richtig wohl. Zu Frauen hat er ein gespaltenes Verhältnis, was vermutlich an seinem Aussehen liegt. Einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat er vermutlich nicht entwickelt; vielmehr lebt er nach seinen eigenen Regeln und verliert gern die Geduld. Er selbst bezeichnet sich als gläubiger Christ, legt deren Auffassungen aber regelmäßig zu seinen Gunsten aus. Gelegentlich hat er Phasen, in denen ihm alles egal ist – selbst seine eigene Sicherheit. Bisweilen wirkt er regelrecht apathisch. Dann lässt er sich wieder für diverse Dinge begeistern. Mit Menschen kommt er allerdings in der Regel weniger gut aus und beschränkt sich bei Konversationen lieber auf das Wesentliche.

Aussehen: Ray ist mittelgroß und athletisch gebaut. Seine ledrige Haut hat ein ungesundes Kotzgrün angenommen und neigt dazu, rissig zu werden oder stellenweise aufzuplatzen. Stellenweise ist sie sogar durchscheinend und gibt unschöne Einblicke auf graugrüne Adern. Seine schwarze Mähne hat er zu Dreadlocks flechten lassen und ewig nicht mehr gewaschen. Staub, Dreck und verirrte Splitter lassen sich dort finden und seine volle Haarpracht hat er nach seinem Unfall ebenfalls einbüßen müssen. An einigen Stellen seiner verschorften Kopfhaut wächst nichts mehr, was jedoch insgesamt kaum auffällt. Sein Gesicht war früher vielleicht einmal ansehnlich gewesen, heute jedoch sieht es ein wenig anders aus. Statt aus Knochen besteht sein Schädel in Folge einer groben Operation aus Eisen. Wenn man genau hinsieht, kann man sie stellenweise an den kahlen Stellen seines Kopfes erahnen. Sein linkes Auge schwimmt in einer milchig- weißen Suppe, was seine Sehfähigkeit aber nicht weiter behindert. Das obere Stück seiner Nase fehlt und wurde durch eine Prothese aus Holz ersetzt, die mit winzigen Metallstreifen ins Fleisch festgenietet und anschließend farblich mehr oder weniger angepasst wurde. Lippen fehlen in dem Gesicht völlig und lassen seine Fratze noch grotesker erscheinen. Seine Zähne sind zu einem schleimigen Grün verfärbt. Der linke Schneidezahn besteht aus einem Holzstift, ein Backenzahn ist aus Gold.

Rays Unterkiefer wird durch ein spitz zulaufendes Gerüst aus schwarzem Kunststoff stabilisiert, möglicherweise ursprünglich aus einem Teil einer Kampfrüstung. An seinem rechten Ohr fehlt das Ohrläppchen. Seine lange, reptilienartige Zunge ist lang und erinnert an ein vergammeltes Stück graurotes Fleisch. Rays knochige Finger enden in splittrigen, mittellangen Fingernägeln. Seine Hände wirken dabei ein wenig wie Klauen. Seine Klamotten scheinen überwiegend aus alten Armeebeständen zu stammen und sind genauso ramponiert und ungewaschen wie er selbst. Sein Geruch lässt sich als eine Mischung aus abgestandenem Schweiß, muffiger Wäsche, festgesetztem Nikotin und Alkohol beschreiben. Einzig seine Waffen hält er regelmäßig in Schuss.

SPECIAL:
ST
6
WA
8
AU
7
CH
2
IN
7
BE
6
GL
8
Tag Skills:
- Große Waffen I
- Kleine Waffen I
- Reparieren I
- Scavenger I
- Werfen I
- Wissenschaft I

Neutrale Skills:
- Akademie
- Erste Hilfe
- Nahkampfwaffen
- Naturbursche
- Schleichen
- Spielen
- Untersuchen

Lack Skills:
- Arzt
- Bedrohen
- Computer
- Energiewaffen
- Fahren
- Fallen
- Handeln
- Lügen
- Öffnen
- Stehlen
- Überreden
- Unbewaffnet

Besondere Skills:
- Nähen
- Lesen & Schreiben
- Russisch (sehr schlecht)
- Shi (schlecht)
- Spanisch (schlecht)

Traits:
- Einer unter Millionen
- Spezialist

Perks:
- Zombie

Geschichte: Raymond wurde als Farmersohn im Hub geboren und entdeckte früh sein handwerkliches Talent, als er seinem Onkel nach der Ernte in seiner Werkstatt aushalf. Er fand jedoch schon damals schwer Anschluss unter den Gleichaltrigen und seine Familie war ihm auch nicht sonderlich hilfreich. Sein Vater trank regelmäßig und seine Mutter war ein geistloses Heimchen, mit der er nicht viel anzufangen wusste. Als Jugendlicher schloss er sich bald einer Gang an. Es folgten einige Schlägereien mit anderen Gangs und Auseinandersetzungen mit der Polizei. Mit 17 Jahren landete er zum ersten Mal im Knast. Nach zwei Jahren war er wieder draußen und zog mit seinen Jungs wieder um die Häuser. Zu dieser Zeit schossen immer weitere und teils gefährlichere Gangs aus dem Boden und bald beschlossen sie, sich anderswo einen geeigneten Turf zu suchen. Sie ließen sich 2131 in einer stillgelegten Fabrik im Boneyard nieder, umgeben von Giftmüll und nur durch eine simple Holzplanke erreichbar. Dort bastelten sie mit selbst gebrachten Materialien an hochwertigen Waffen herum, um ihr Gebiet zu verteidigen.

Mehrere Gangs wagten im Laufe der Zeit Überfälle, die meistens ohne Weiteres zurückgeschlagen werden konnten. Eines Tages jedoch erwischten sie einen von ihnen außerhalb des Wassergrabens und drohten, ihn in den strahlenverseuchten Giftpool zu werfen, sollten die Verteidiger ihre Waffen nicht fallen lassen. Man antwortete mit Blei und Ray wurde kurzerhand von kräftigen Händen im hohen Bogen in die Dreckbrühe geworfen. Sein Bein wurde durch einen großen Betonbrocken beschwert und so versank er wie ein Stein. Radioaktive Teilchen drangen millionenfach in seine Zellen ein, Mund und Nase füllten sich bald mit flüssigem Gift. Nach einem scheinbar endlosen Kampf gelang es ihm, den Knoten zu öffnen und an die Oberfläche zu gelangen. Er kotzte sich nach Leibeskräften aus und taumelte noch immer geschockt und verwirrt planlos durch die wie tot wirkenden Straßen des Boneyards. Schon bald setzte eine schwere Strahlenkrankheit ein, die ihn bettlägerig werden ließ. Entkräftet hielt er sich mit dem Fangen von Ratten und anderen Dingen über der Stange, doch er genas nur langsam. Seiner Zähigkeit hatte er es vermutlich zu verdanken, dass er nicht einfach das Zeitliche segnete.

Erst nach einem Monat konnte er sich halbwegs bewegen und hatte seine Sinne mehr oder weniger wieder beisammen. Er stellte fest, dass er sich verlaufen hatte...und überlebte, indem er mühsam gesammelten Schrott an die schattenhaften Bewohner des Boneyards verkaufte. Ein Großteil seines Geldes tauschte er gegen Strahlenmittel, denn die Krankheit war nicht spurlos an ihm vorüber gegangen. Doch auch die Medizin konnte die Nekrose und andere Veränderungen seines Körpers nicht mehr aufhalten. In seiner Verzweifelung blieb er seinen Leuten fern und schoss sich stattdessen eine Weile lang mit Drogen zu. Sein Lebenswille war einige Zeit lang wie weggeblasen, doch in der Einsamkeit hatte er viel Zeit zum Nachdenken. Er fühlte sich einfach nicht dazu in der Lage, seinem Leben ein Ende zu bereiten. Und so lebte er weiter. Um die Gun Runners machte er weiterhin einen Bogen. Unter anderem auch deswegen, da sie ihn gewissermaßen geopfert hatten.

Die nächsten Jahre kämpfte sich Ray durch die tote Stadt und gelangte mit seinen spärlichen Ersparnissen schließlich nach Adytum. Von dort reiste er mit der Karawane von Ort zu Ort. NCR, Hub, Dayglow, New Reno, Broken Hills... er verdingte sich als Scavenger, Waffenhändler, Wache, Handwerker und Söldner, schnappte ein paar Brocken shinesisch, spanisch und russisch auf und war immer auf Achse, um keinen Gedanken mehr an den Tod zu verschwenden. Mit der Zeit verwandelte sich sein Aussehen in etwas, dass einem Ghul gleichkam... doch er fühlte sich immer noch als Mensch...

Inventar:
Behälter, Rucksäcke etc.:
- Armeerucksack

Kleidung:
- Beschädigte Armschienen (grau)
- Einsatzgürtel
- Einsatzweste (grau)
- 2x Ellbogenschoner
- Feldhose (grau)
- Fingerlose Handschuhe (schwarz)
- Gehörschutz
- Gürtelholster
- Gürteltasche
- 2x Knieschoner
- Kopfhaube (1-Loch, grau)
- Lederbeinschienen (grau)
- Lederbrustpanzer (grau)
- Schulterpanzer (grau)
- Schwarze Kampfstiefel
- Stahlhelm
- 2x T-Shirt (grau)
- 3x Unterwäsche

Prothesen:
- Goldener Backenzahn
- Holznase (vorderes Stück)
- Schädelplatte (Eisen)
- Schneidezahn (Holz)
- Unterkiefer (Schwarzer Kunststoff)

Nahrung, Getränke etc.:
- Bohnendose
- 4x Dörrfleisch
- Flachmann (Inhalt: Fusel)
- 2x Instantsuppe
- Rot Gut
- Stimpak

Sonstiges:
- Armbanduhr
- Armeedecke (grau)
- Besteckset
- Blechgeschirr (Becher, Teller, Topf)
- Chemiekasten
- Drahtsäge
- Eisenkreuz
- 3x Dogtag
- Flickzeug
- Karten
- Klappspaten
- Klopapierrolle
- Kugelschreiber
- Notizbuch
- Nukoboro Big Pack (Inhalt: 22 Zigaretten)
- Pinzette
- Sonnenbrille (runde Gläser)
- Sturmfeuerzeug
- Taschenlampe (2/2 Mini-Energiezelle)
- Verbände
- Waffenpflegeset
- Werkzeugkasten
- Wurfanker (mit 10m Seil)
- Würfel (mit Becher)

Waffen und Munition:
- XL70E3 (20/20 5mm FMJ)
- 2x Magazin 5mm FMJ (20/20)
- 2x Wurfmesser

Verletzungen:
- keine

Deckel: 147

EP: 200/200

Level: 2

Bodycount:
- niemand


Zuletzt von Maki am Di 27 Dez 2011, 11:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
 
Raymond Eliot Bellingham [Gun Runner]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes RPG :: Charaktere-
Gehe zu: