StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Fallout: Texas - Kapitel 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
AutorNachricht
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 14:34

Vikki versucht mit der anderen Hand auch noch das Seil zu greifen und sich wieder darunter zu ziehen. Viel anderes bleibt ihr auch nicht übrig. Sie muss ihre Arme dann wohl um das Seil, anstatt nur darüber legen, sonst verliert sie zu schnell wieder den Halt. Die paar Schürfungen, die das geben könnte, lassen sich nicht mit denen vergleichen, die sie haben wird, wenn sie vom Wagen fällt.
Da das Seil nicht sehr straff gespannt ist, könnte sie damit vielleicht sogar Erfolg haben.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 18:33

Gerry kann Angel auf Fury sehen. Die Arme hat sie nicht mehr ausgebreitet, sondern hält sich jetzt ebenso wie Gerry sicherheitshalber fest. Vikki kann er nicht ausmachen, denn der Spark Sprayer ist für ihn in diesem Moment außer Sicht.


Vikki schafft es mit der anderen Hand das Seil zu packen, kommt aber nicht mehr darunter. Stattdessen macht sie eine Art Klimmzug-Bewegung und zieht sich nach vorne, bis sie mit dem Kinn bäuchlings über dem Seil liegt. In dieser Position hat sie eine bessere Sicht auf die Strecke, muss aber aufpassen, nicht aus Versehen loszulassen. Der Spark Sprayer ist aus der Staubwolke wieder draußen und Dogan gibt mächtig Stoff. Trotz des Ausreißers zieht er in der Kurve am Bone Wagon vorbei und kommt nah an die beiden Führenden heran, die im Kampf um Platz 1 immer wieder aneinander krachen und dabei etwas Zeit einbüßen. Raven hat nach wie vor leicht die Nase vorn, als Fury von hinten gerammt wird. Aus dem Duell wird ein Kampf zu dritt. Es geht durch weitere Kurven; Sand wird umhergeschleudert, Metall schlägt an Metall. Sky verliert das Duell mit Dogan und der Spark Sprayer schiebt sich langsam an Fury vorbei. Dann wird der Blackbird mehrere Male angegriffen. Durch eine Attacke in einer Kurve reißt das Heck aus, aber Raven beherrscht ihren Boliden, lenkt gegen und bleibt auf der Spur. Gerry fliegt von einem Ende des Dachs zum anderen, aber er krallt sich eisern fest und bleibt 'im Sattel'.

Kurz sind der Spark Sprayer und der Blackbird gleichauf. Gerry und Vikki können zu Seite blicken und einander sehen. Dann kracht es von hinten und Vikki wird auf dem Dach nach vorne geruckt. Fury und der Bone Wagen drücken beide nach vorne. Fury schafft es am Spark Sprayer vorbei, während sich dieser mit dem Bone Wagen beschäftigen muss. Nach diversen Rammattacken beider Jockeys gerät der Bone Wagen aus der Spur und sein Superman fliegt schreiend vom Dach. Er knallt ungebremst auf den Sand, überschlägt sich mehrere Male und bleibt dann liegen. Die Szene ist aus der Entfernung nur schlecht zu beobachten, aber Carol bekommt mit, dass im Gerangel der vier Boliden eine Person den Halt verloren hat. Sie schaut genau hin und ist sich unsicher, glaubt aber nicht, dass es sich um Gerry oder Vikki handelt. Abermals geht ein Johlen durch die Menge.

Fury, Blackbird und Spark Sprayer kämpfen nun zu dritt um die Führung. Der Bone Wagen holt von hinten wieder auf, allerdings ohne Superman. Die Fahrzeuge passieren eine weit geschwungene 180° Kurve und steuern jetzt auf Umwegen wieder auf die Start- und Zielgerade zu. Die Hälfte der Strecke ist abgefahren.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 18:42

`Sollte ich das täglich machen und entgegen jeder Logik auch noch überleben, müsste ich nach etwa einem Dreivierteljahr Arme wie Mister Tyler haben.´ amüsiert sich Gerry in Gedanken und klammert sich mit allen möglichen Gliedmaßen an dem Wagen fest. Er klopft dann kurz auf´s Dach und meint: "Auf geht´s! Zeigen Sie diesen Leuten, daß Raben fliegen können, Werteste!"
Er geht davon, aus, daß sie auch das nicht mitbekommen hat - es musste aber mal gesagt werden. Dann hält er sich besser wieder ordentlich fest. Wie Miss Raven schon sagte: Gedengel und Geschramme stehen hier ganz hoch im Kurs. Und so `super´ ist Gerry nun auch wieder nicht, daß er das hautnah miterleben muss...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 19:18

Jetzt wo sie auf dem Bauch liegt, kann Vikki wenigstens etwas sehen und sich auf die Kurven und Rammmanöver einstellen, bevor die Karre ruckt oder einlenkt. Hoffentlich geht das nicht mehr lange so weiter, sonst verlässt sie noch die Kraft, auch wenn das Adrenalin ordentlich wirkt.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 20:05

Für Raven spitzt sich die Lage zu. Fury und der Spark Sprayer greifen von beiden Seiten aus an. Gerry hört Angel wieder schreien und lachen. Raven dagegen hat alle Hände damit zu tun, ihren Boliden auf der Spur zu halten. Sie geht als Verlierer aus dem Dreier-Duell und wird von den beiden anderen überholt. Zusätzlich kommt der Bone Wagon dazu und versucht mitzumischen. Er attackiert den Blackbird von hinten. In einer Kurve wird Raven auf eine ähnliche Art gerammt, wie sie es am Anfang des Rennens selbst mit dem Wagen der Road Mauler getan hat und der Blackbird reißt aus. Gerry verliert schlussendlich den Halt. Er rutscht weg und kippt am Rand herunter. Das Seil, das sich durch die hinteren Fenster zieht, fängt ihn äußerst schmerzhaft auf, aber er hängt nun an der linken Seite des Wagens. Sein Blick trifft für eine Millisekunde den von Raven, als sie in den Seitenspiegel schielt.

"ZIEH DICH HOCH!!", schreit sie ihn an, so laut, dass es selbst durch all den Lärm zu hören ist. Gerry sieht eine Mischung aus Ärger und höchster Konzentration in ihrem Gesicht, doch schon im gleichen Lidschlag ist ihr Blick wieder nach vorne gerichtet. Der Blackbird nimmt eine der Begrenzungsflaggen mit, als sich Raven zurück auf die Spur kämpft. Das Ding wird aus dem Boden gerissen, klatscht gegen die Windschutzscheibe und fliegt über das Dach hinweg getragen sonst wo hin. Der Supercharger kreischt geradezu. Die Welt fliegt an Gerry vorbei und der Fahrtwind reißt an seiner Haut. Raven kommt an den Spark Sprayer heran. Gerry sieht durch die Beifahrerseite hindurch bis zu Dogan, der den Wagen steuert. Kurz blickt der Scorcher nach rechts und bemerkt den schmalen Arzt in seiner misslichen Lage. Mit einem fiesen Grinsen zieht er kurzentschlossen nach rechts, um den Blackbird zu rammen - mit Gerry als Knautschzone. Raven weicht nach rechts hin aus, verliert damit die Ideallinie, aber verschafft Gerry eine Sekunde Zeit. Dennoch - er muss wieder hoch!


Vikki klammert sich verzweifelt fest, aber auch sie hat es nicht leicht. Irgendeine Fixierung innerhalb des Wagens lässt locker; das Seil an dem sie hängt macht einen Ruck nach hinten und wird loser. Wieder knallt sie mit den Knien an die Heckscheibe. Die Muskeln in ihren Armen brennen wie Feuer und sie bekommt das Gefühl, jeden Moment loslassen zu müssen. Sie sieht außerdem den Blackbird heransausen und bekommt auch mit, wie Gerry gerade um sein eigenes Leben kämpft. Er scheint in einer noch schlechteren Lage zu sein als sie selbst, zudem scheint der Scorcher-Jockey ihn bewusst zerquetschen zu wollen...


Die Wagen kommen dem Publikum wieder näher. Carol sieht Vikki noch auf dem Dach des Spark Sprayer, aber Gerry scheint seitlich am Blackbird zu hängen. Ravens Karre zieht langsam aber stetig auf Position 2. Fury hat die Führung, aber alles ist noch offen. Der Bone Wagon der Acolytes ist aktuell noch auf Rang 4 und zudem ohne Superman, aber auch er prescht voran und ist irgendwann ganz dicht am Spark Sprayer dran. Nur noch ein paar Kurven, dann geht es auf die Zielgerade.


Zuletzt von Cerebro am Sa 28 März 2015, 21:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 20:13

Hoffend, daß das Adrenalin ihm einen Extrakick verschafft, beginnt Gerry sich hastig wieder hochzuziehen. Besser eine Muskelzerrung und Muskelkater wie blöd - als platt am Wagen zu pappen. Oh ja - er sagte einst, er habe nicht mehr allzuviel zu verlieren - aber das bisschen, was er noch hat, hätte er doch gerne noch eine Weile behalten - seine Gliedmaßen und sein Leben zu Beispiel. Also strengt er sich auch dementsprechend an.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 20:13

Wow. Gut, das ich Ravens nettes Angebot ausgeschlagen hab...

Carol würde mit den beiden nur ungerne tauschen wollen. Angespannt wartet sie ab, ob die Dunkelhaarige nicht noch ein paar Tricks im Ärmel hat. Sieht inzwischen ganz schön eng aus. Besonders für...Gerry. Hängt ja ziemlich windschief an der Karre. Übel. Der erste 'Superman' ist ja bereits aus dem Rennen. Wäre blöd wenn die beiden so kurz vor dem Ziel auch noch davonsegeln...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 20:49

Mit Fahrkünsten jenseits von diesem Stern schafft es Raven, den mehrfachen Angriffen des Scorchers so auszuweichen, dass Gerry ungeschoren davonkommt. Schließlich lässt sie den Spark Sprayer hinter sich und kämpft sich an Fury heran. Gerry mobilisiert alle Kräfte, aber auch das Adrenalin hilft ihm nicht zurück aufs Dach. Es ergibt sich die gleiche Konstellation wie zuvor: Der Arzt sieht, wie der feurig bemalte Fury in sein Sichtfeld rückt. Er schaut durch die Beifahrerseite bis zum Fahrer und erblickt eine junge Frau mit schlohweißem, kurzem Haar. Sie sieht ihn ebenfalls, reagiert aber anders als der Scorcer. Fury bleibt auf seiner Spur. Dies rettet Gerry vermutlich das Leben, zumindest in dieser Sekunde...

Dann geht es auf die lange Zielgerade. Vom Dach des Fury aus, der direkt neben dem Blackbird rast, hört Gerry Angel auf das Blech hämmern und "Nitro! Nitro!" schreien. Es ertönt ein undefinierbarer Laut und Fury wird sehr schnell sehr viel schneller. Gleichzeitig geht ein Ruck durch den Blackbird. Gerry hört den Supercharger aufheulen und ein elektrisches Zirpen schießt durch den Motorblock. Irgendetwas hat Raven getan und irgendwie bleibt der Blackbird dran. Der Fahrtwind wird unerträglich. Dann verliert Gerry den Halt und fliegt aus dem Seil...


Vikki kämpft um ihren Halt, während der Spark Sprayer und der Bone Wagen um Anschluss kämpfen. Ein ums andere Mal krachen die Wagen aneinander. Dann sieht Vikki von vorne, wie Gerry scheinbar loslässt und auf die Straße fliegt, direkt vor die beiden anderen Vehikel. Im nächsten Moment spürt sie, wie der Spark Sprayer etwas überfährt. Ein kurzes 'Ba-Dum' - 'Ba-Dum' ertönt. Sie hört Dogan dreckig lachen, aber der Laut endet in einem "Oh Fu-".

Es kracht. Der Spark Sprayer reißt aus und durch falsches Gegenlenken schleudert er um die eigene Achse. Der Bone Wagon braust vorbei.


Carol sieht, wie Gerry auf die Straße fällt. Er wird vom Spark Sprayer überfahren und verliert sich für sie im aufgewirbelten Staub der Boliden. Auf der Zielgeraden scheinen Fury und der Blackbird irgendwelche Nachbrenner zu zünden. Kopf an Kopf rasen sie wie Raketen auf die Finish Line zu. Weiter hinten rempelt der Bone Wagon den Spark Sprayer aus dem Rennen. Letzterer kann sich wieder fangen und fährt weiter, ist nun jedoch hoffnungslos abgeschlagen. Vikki fliegt herum wie ein Ping-Pong-Ball, hält sich aber irgendwie oben.

Am Ende ist es der Blackbird, der eine halbe Wagenlänge voraus als Erster das Ziel passiert, dicht gefolgt von Fury. Die Raidermenge jubelt. Der Bone Wagon beendet das Rennen eins, zwei lange Sekunden später als Dritter, noch weiter abgeschlagen folgt der unglücklich abgeschossene Spark Sprayer auf Rang 4.


Und Gerry? Er sieht den blauen Himmel über sich und fühlt sich wie die Reinkarnation eines nassen Sacks. Er erinnert sich, wie sich der Blackbird wie in Zeitlupe plötzlich immer weiter von ihm entfernt. Er fliegt. Eine kurze Sekunde fühlt er sich tatsächlich wie ein echter Superman. Dann schlägt er hart auf, überschlägt sich und bleibt liegen - alle Viere von sich gestreckt. Schon im gleichen Moment brettert etwas über seinen ausgestreckten linken Arm. Es macht 'Ba-Dum' - 'Ba-Dum'. Gerry wird kurz schwarz vor Augen und er driftet weg. Daran erinnert er sich. Jetzt liegt er da. Er hört in der Ferne Geschrei und Motoren. Über ihm erstreckt sich ein makelloser Himmel...


Zuletzt von Cerebro am Sa 28 März 2015, 21:18 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 21:06

`Fliegen wäre jetzt echt schön...´ denkt sich Gerry. Zu mehr ist er irgendwie nicht in der Lage. Taubheit erstreckt sich gnädig durch sämtliche Nervenbahnen - und alles was er sieht ist grenzenloses Blau.
`Die Partikel der Erdatmosphäre reflektieren das blaue Lichtspektrum des Sonnenlichts - deshalb ist der Himmel tagsüber blau. Es würde mich interessieren, welcher Körperteil von mir noch einwandfrei funktioniert - aber momentan bin ich mal wieder in der wenig beneidenswerten Lage, mich nicht rühren zu können - was vielleicht auch ganz gut so ist...´ stellt er in Gedanken sachlich fest, während er nach oben sieht.
`Das war definitiv eine meiner weniger intelligenten Ideen.´
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Sa 28 März 2015, 21:57

Verwundert nimmt die Söldnerin Notiz davon, das ihr Herz geräuschvoll vor sich hin hämmert. Dieses Kopf an Kopf-Rennen ist ziemlich spannend. Gleichzeitig ist sie reichlich skeptisch was Gerrys und Vikkis Sicherheit angeht. Und bald passiert, womit sie bereits gerechnet hat. Es hat beinahe etwas Elegantes, wie der junge Arzt durch die Luft segelt, sich überschlägt und dann regungslos liegenbleibt, wo er glatt überfahren wird. Ihre Augen verengen sich zu schmalen Schlitzen. Oh Shit. Sie ist versucht loszulaufen, wartet aber noch bis das Rennen zuende ist.

Und tatsächlich, Raven schaffte es als Erste ins Ziel. Sie hätte Geld auf die Kleine wetten sollen. Auch egal. Jetzt musste sie erst einmal nach dem Doc sehen. Die Söldnerin läuft los und sieht nach, was von ihm noch übrig ist...Dabei nimmt sie ihr Zeug mit, also auch Vikkis Gerümpel.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 06:21

Vikki kann Drogan nachempfinden. Sie flucht ebenfalls lauthals drauf los, als Gerry den Halt verliert und das Arschloch unter ihr auch noch über ihn hinwegfährt. Das kann doch nicht wahr sein?! Wenn der Doc jetzt stirbt hat sie für nichts ihr Leben riskiert - und ihre weitere Reise steht unter einem schlechten Stern. Was mussten sie sich auch auf Geschäfte mit Raidern einlassen? Das konnte ja nur so ausgehen...
Sobald sie dazu in der Lage ist, taumelt sie vom Wagen und erholt sich erstmals kurz vom Schock und der irren Fahrt.
Nach oben Nach unten
Vermilion
Evil director of H.R.
avatar

Männlich
Alter : 24
Ort : Zwischen den vielen Bergen
Laune : Nihilistisch
Anzahl der Beiträge : 1718

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 09:59

Abseits der Menschenmasse sitzt Vermilion am Boden und putzt ihre Waffen. Sie kann so viele Leute auf einem Haufen einfach nicht ausstehen. Deshalb bekommt sie auch nichts von den Ereignissen mit, bis auf das Gejohle der Menge. Aber die sind ja ständig am gröhlen. Sie will später noch einmal die Leute hier ausfragen - und sich ein Tattoo stechen lassen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t293-corvus-raven http://fallout.forumieren.com/t319-aiyana-schamanin-wip
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 11:13

Gerry tut das, was ihm in der aktuellen Situation am leichtesten fällt: Er bleibt einfach liegen.


Carol wartet, bis die Boliden das Ziel passieren und sich einige Meter dahinter feiern lassen, dann eilt sie mit ihrem und Vikkis Gepäck los in Richtung Strecke, um nach Gerry zu sehen. Mehr rutschend als laufend eiert sie den Abhang hinunter, behindert durch das zusätzliche Gepäck. Etwa auf halben Weg zu Gerry hört sie dann Motorengeräusche, die sich von hinten nähern. Der Blackbird schiebt sich an ihre Seite und Raven ruft: "Spring auf!"


Vikki ist schummerig. All ihre Gliedmaßen fühlen sich an wie Pudding und ihre rote Mähne ist vom Sand eher staubgrau und zudem völlig durcheinander. Sie hat Schürfwunden an den Händen und hätte sie auch noch an so ziemlich allen anderen Stellen, hätte das Gelee auf ihrem Körper nicht für eine gute Schmiere gesorgt. Prellungen und Schmerzen gibt es trotzdem. Noch leicht verwirrt steht sie - oben herum natürlich noch immer nackt - nahe dem Spark Sprayer und bekommt am Rande mit, wie diverse Raider die Böschung hinunter stürmen, um die Fahrer in Empfang zu nehmen.

Der Blackbird wartet nicht darauf, sondern dreht um und fährt zurück auf die Strecke...


Vermilion macht die ganze Zeit über nichts anderes, als ihre Waffen zu putzen. Nie zuvor hat sie sie dermaßen aufblitzen sehen. Wenn sie noch weiter putzt, werden sie womöglich durchsichtig...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 13:58

Mehr schlecht als recht schliddert die Dunkelhaarige herunter und kommt Gerry langsam aber sicher entgegen. Lebt er überhaupt noch? Wird sie gleich wohl selbst herausfinden. Als Raven spontan einspringt, nickt sie nur kurz, wuchtet den Seesack auf den Beifahrersitz und steigt an der Seite auf, wo sie sich gut festhält.

"Passiert ja anscheinend häufiger...Habt ihr einen gescheiten Arzt?"

Das bisschen Erste Hilfe das sie noch weiß wird wahrscheinlich nicht allzu helfen. Aber mal sehen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 14:08

"Badge.", antwortet Raven. "Er hat sich auch um euern Jungen gekümmert."

Carol wirft Vikkis Seesack ins Auto und lässt sich von Raven bis zur Unfallstelle kutschieren. Gerry hört, wie sich ein Fahrzeug nähert. Einige Meter neben ihm kommt der Blackbird zum Stehen. Raven steigt aus, Carol ist bei ihr. Der Arzt schaut nach wie vor in den Himmel, als sich die bekannten Gesichter der beiden Frauen in sein Blickfeld schieben.

"Er ist wach.", stellt Raven fest und bückt sich zu Gerry herunter. "Na? Alles noch dran, Professor? Wie fühlst du dich?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 16:48

Müde lächelnd meint Gerry: "Würde ich mich so fühlen, wie Sie aussehen, könnte ich sagen `großartig´. Aber das würde der Sache nicht ganz gerecht, fürchte ich. Und so, wie Sie fragen, sehe ich wahrscheinlich eher so aus, wie ich eigentlich nicht aussehen wollte. Wer hat nun eigentlich gewonnen - und wenn... worin besteht der Preis?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 16:55

"Wenn er noch flirten kann, kanns ihm nicht allzu schlecht gehen. Heh." Carol beugt sich ebenfalls hinunter und besieht sich den Schaden.

"Coole Aktion, hab gedacht du würdest bis zum Ende oben bleiben. Und was denkst du - Raven hat natürlich gewonnen. War die Daumendrückerei wenigstens nicht umsonst. Kannst du dich bewegen? Irgendwas gebrochen? " Hakt sie nach und nimmt ihre Zigarette kurz in die Hand um eine kleine Rauchschwade zur Seite zu pusten.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 17:08

Gerry glaubt, dass er sich mit Hilfe der beiden Frauen aufrichten könnte, doch er hat ziemliche Schmerzen. Ob etwas gebrochen ist oder nicht, ist derzeit schwer für ihn einzuschätzen.


Carol und Raven können sehen, dass Gerry durch den Sturz diverse Schürfwunden erlitten hat, darüber hinaus ist er voller Staub und Sand. Auf der Strecke sind noch diverse Fahrzeugspuren zu erkennen. Eine davon führt in gerader Linie direkt über seinen linken Arm. Außerdem ist seine Sonnenbrille hinüber. sie liegt ein paar Schritte weiter plattgefahren im Sand.


Raven zuckt mit den Schultern. "Bin mir selbst nicht sicher. Es war kein offizielles Rennen, sondern nur ein Fun-Race zwischendurch - auch wenn sie die Besten der Clans haben antanzen lassen. Vielleicht paar E-Zellen, Ersatzteile oder sowas... Komm, jetzt kratzen wir dich erst mal vom Boden ab. Hilf mir mal Li..."

Raven geht zu einer Seite und sieht zu, dass Gerry den Arm um ihren Nacken schlingt. Mit Carol auf der anderen Seite können sie ihm so zum Auto helfen oder im Notfall tragen. Viel wiegen tut er ja nicht...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 17:24

Carol macht sich mal nützlich und bugsiert den wagemutigen Doc einfach auf den Beifahrersitz von Ravens Schlitten. Das bisschen Schmutz ist grade unwichtig. Sieht ihr ganz so aus, als könnte sein Arm hinüber sein. Der Verantwortliche ist ja ein ganz schön fieser Arsch. Egal, damit hätten sie wohl halb rechnen müssen. Sie guckt zwar noch ob Vikkis Kram ebenfalls Platz hat, aber notfalls läuft sie eben das Stück zurück.

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 17:32

"Oh, das also ist ein Fun Race? Gut, daß ich das jetzt weiß, war mir doch glatt entgangen..." holt der schmale Mediziner tief Luft.
"Irgendwie wurde der Wagen plötzlich verdammt schnell - ich selber aber nicht... Aber sehen Sie es positiv..." zischt Gerry durch die Zähne: "Mein gekonnter Abgang hat den Luftwiderstand Ihres Fahrzeugs bestimmt günstig beeinflusst. Und immerhin vermeldet mir mein Nervensystem, daß ich noch am Leben bin..."
Zu Carol meint er mit einem gequälten Lächeln: "Und wieder bin ich um eine Erfahrung reicher - dahinter ist Mist. Obendrauf und an der Seite auch - und untendrunter erst recht. Nächstes Mal werde ich besser IN einem Fahrzeug sein."
Und während sich Gerry so gut wie möglich zusammenreißt: "Nun, daß Männer dazu neigen dämlich zu sein und schwachsinnige Dinge zu tun, brauche ich ja wohl kaum zu erklären - aber kann mir jemand sagen, wie Miss Vikki auf die blödsinnige Idee kam, hier mitzumachen?
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 17:56

"Deswegen wollte ich lieber neben Raven fahren als auf ihrem Dach." Bestätigt Carol dem Arzt mit einem humorlosen Lächeln, während sie ihn in den Beifahrersitz packt.

"Vikki hat sich in den Kopf gesetzt auch dein Zeug zu retten. Weiß nicht wieso, jedenfalls war das ihr Deal mit Cooper. Schätze, sie ist es gewohnt für Andere den Hampelmann zu machen. Sah mir so aus, als hätte der Spaß erst mit dem Dach-Rodeo aufgehört. Jedenfalls schuldest du ihr wohl was. Geh aber erst mal zum Doc, Doc." Sie klopft ihm auf die vermutlich unverletzte rechte Schulter, ehe sie die Wagentür schließt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 18:07

Interessant. Wer hätt´s gedacht? Er nicht.
"Es hätte wohl nicht gereicht, daß ich mich lächerlich gemacht habe. Nein, nun muß sie mich auch noch beschämen und sich selber dabei erniedrigen." grummelt er, während er von Carol in den Wagen verfrachtet wird. Abgesehen davon... so, wie er diese Person bis jetzt einschätzt, hat sie das höchstwahrscheinlich ohnehin nur getan, DAMIT er ihr was schuldig ist (was auch immer) - könnte er sich zumindest gut vorstellen. Einen anderen Grund sieht Gerry nicht - vor allem nicht den, daß außer ihm zur Abwechselung ja auch mal andere Leute Verletzungen davontragen könnten. Eine Vorstellung, dermaßen gewagt und blasphemisch, daß sie ihm gar nicht in den Sinn kommt - ebensowenig wie alle anderen Szenarien, welche gemessen an seinem bisherigen Erfahrungsschatz tatsächlich eher an Science Fiction heranreichen.


Zuletzt von Kaela Khan am So 29 März 2015, 20:14 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 19:41

"Oh du verdammte Scheisse!" murmelt Vikki und reibt sich die Stellen, an denen sie den grössten Schmerz empfindet. Natürlich mit dem Handrücken, da ihre Handflächen auch ziemlich leiden mussten.
Sie will erstmals etwas zum anziehen, und dann ihre Belohnung haben. Gleich danach will sie nach Gerry sehen.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 21:11

"Die Alternative wäre, du hättest deinen ganzen Scheiß verloren. Sieh's mal von der Seite und beschwer dich nicht... Dir scheint's echt nicht allzu schlecht zu gehen, wenn du noch so herummosern kannst.", kommentiert Raven, die den Blackbird wieder zurücksteuert. Auch Carol und das Gepäck sind an Bord. Es gibt genug Platz - der Highwayman ist ein Viertürer.


Vikki bekommt das Gefühl, sie sollte sich lieber schnell vom Acker machen, bevor sie in der After Show Party der Raidermeute untergeht und in ihrem halbnackten Erscheinungsbild vielleicht sogar von irgendwem begrapscht oder sogar einkassiert wird. Im Moment sieht sie weder Ruby noch Cooper, sie hat also keine Ahnung, ob da jemand in der Nähe ist, der mit ihren Sachen auf sie wartet. Viel wahrscheinlicher ist, dass sich aktuell erst mal keiner um sie kümmert - zumindest keiner, der ihr lieb ist.

Soweit Vikki weiß, liegen ihre alten Klamotten noch bei Cooper in Verwahrung und von dem bauchfreien Top, das sie vor Rennbeginn an hatte, ist in der unmittelbaren Umgebung nichts zu sehen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 21:39

"Sie haben natürlich recht - hebe ich mir das Rummosern mal lieber für die Gelegenheit auf, daß Mister Cooper die Gute von vorne bis hinten veralbert hat - und sie mit nichts mehr zurückkommt." entgegnet Gerry.
"Es bleibt aber dabei - Sie erinnern sich an Männer und Dämnlichkeit - ich habe Miss Vikki nicht darum gebeten, da bin ich eigen. Zudem... Ich bin irgendwie davon überzeugt, daß eher Sie vorhin aus... sagen wir mal `Sympathie´ den Rückwärtsgang eingelegt haben, als daß Miss Vikki´s Beweggrund so etwas wie Sympathie gewesen ist. Und auf den wahren Beweggrund wäre ich dann doch sehr gespannt..." 
Dann sieht er sich seinen ramponierten Arm an: "Und auf den Befund nach meinem `Besuch auf der Hebebühne´ bin ich auch schon gespannt."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 21:55

"Selbst wenn Cooper sie verarscht, hat sies wenigstens versucht, oder? Ne bessere Lösung haste auch nicht gehabt. Ist doch latten was sie für ne Absicht hat. Will wahrscheinlich sicher gehen das wir sie nicht allein im Outback zurücklassen. Könnte ja grade mit ihrem Zeug zum Beispiel die Biege machen, während sie sich halbnackt mit einer Raidermeute herumschlägt. Brauchst Freunde, wenn du schon allein herumläufst. Und Raven wird den ganzen Mist wegen Cat auf sich genommen haben. Hat schon alles ganz gut funktioniert. Hätte noch dickere Schwierigkeiten gegeben wenn wir nicht direkt zu den Vultures gelotst worden wären."

Schlechte Laune kann sie in seiner Lage zwar verstehen, aber trotzdem hat sie nicht unbedingt den Nerv dafür sich das viel länger anzuhören. Sie kriegen wahrscheinlich ihren Kram zurück und kommen lebend aus dieser Ecke heraus - noch dazu mit Informationen. Das ist schon einiges.

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   So 29 März 2015, 22:08

"Gute Argumente - warten wir also erst mal ab, wie sich das alles nun weiter entwickelt. Abgesehen davon wissen wir nun, daß man sich nicht von seinem verdammten Gepäck trennt. Hätten wir zwar auch von selber drauf kommen können - aber wenigstens können wir uns das noch für´s nächste Mal merken." lehnt sich Gerry zurück und lächelt. IN einem Auto zu sitzen ist doch wesentlich angenehmer. So ein Fahrzeug ist schon was Praktisches.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mo 30 März 2015, 20:38

Nachdem sie sich ihrer Lage bewusst wird, beschliesst Vikki, noch vor dem Einfordern ihrer Belohnung die anderen zu suchen. Irgendwo wird sie Li schon finden. Oder sonst jemanden, den sie kennt. Sie stolpert also aus dem Raum, wo sich die Leute nach und nach versammeln werden hinaus und sucht nach bekannten Gesichtern.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mo 30 März 2015, 22:02

Vikki sieht den Blackbird draußen auf der Strecke herumfahren. Von Carol ist nichts zu sehen. Die Start und Ziellinie wird nach und nach von immer mehr Raidern geflutet und die Fahrer lassen sich feiern. Vikki steht etwas Abseits, erregt allerdings schon Aufmerksamkeit. Das einzige bekannte Gesicht, das ihr in der Menschenmenge auffällt, ist das von Carlos, der sie aber nicht bemerkt. Er scheint mit einer anderen Frau zu flirten. Plötzlich spürt Vikki etwas. Jemand will ihr von hinten an die Brüste greifen, doch sie ist aufmerksam und bemerkt es rechtzeitig. Als sie dem 'Anschlag' entgeht und sich umdreht, steht Ruby lachend vor ihr.

"Uhh... hast mich erwischt. Schade. Hehe." Sie streckt keck die Zunge heraus.


"Ich lass die Zielfete mal aus.", meint Raven auf dem Weg zurück. "Setze euch direkt bei Badge ab. Aber wenn ihr Pech habt, ist er bei den Partyleuten und noch ne Weile weg. Schätze im Lager ist gerade nicht viel los... Trotzdem; für dich (sie blickt kurz zu Gerry) ist die Feier wohl besser vorzeitig abgesagt."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mo 30 März 2015, 22:16

"Ja, das wird wohl besser sein. Nachvollziehbarerweise fühle ich mich nicht gerade fit für eine Party." lächelt Gerry mit einem seltsam zufriedenen Gesichtsausdruck. Da hat er mal was zu erzählen. Sowas wird wohl nicht jeder zum Besten geben können. Er fügt hinzu: "Lächeln Sie mal wieder - Sie haben das Rennen gewonnen. Dafür, daß ich kein Superman, sondern eher ein Supermoron bin, können Sie ja nichts..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Di 31 März 2015, 12:18

"Ja echt schade. Du hast deinen Spass doch schon gehabt, was willst du noch?" Vikki hofft, dass Rubys Anliegen nur ist, dass sie ihr ihren Lohn und etwas zum anziehen bringt. Aber so wie sie diese Frau kennt, macht sie sich da wohl falsche Hoffnungen. Ruby hat sie beinahe in den Tod geschickt mit ihrem lasche Seil! Was kann sie da schon weiteres erwarten?
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Di 31 März 2015, 12:55

"Nichts.", grinst Ruby. "Ich hab dich hier nur so verloren stehen sehen... Wie hat dir dein Ritt gefallen? Nen schönen Kick gehabt!?"


Raven fährt den Wagen abseits der Party an einer abgeflachten Stelle die Böschung hinauf und zurück ins Lager. Sie parkt neben einer Reihe Vulture-Zelte. "Ok, wartet ne Sekunde.", meint sie und steigt aus. Carol und Gerry hören sie nach Badge rufen und den Kopf in eines der Zelte strecken. Kurz darauf kehrt sie zurück.

"Tja, wie schon gedacht: Er ist nicht da." Sie schaut zu Gerry. "Ich schätze wir laden dich hier trotzdem einfach ab. Ich geh dann zur Party und hör mich bezüglich eurer Sache mal etwas um. ... Ach ja, euer Junge hockt im Zelt. Könnt euch ja gegenseitig etwas Gesellschaft leisten."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Di 31 März 2015, 13:24

'Meint sie das ernst?' wundert sich Vikki und überlegt, ob sie jetzt freundlich bleiben soll, oder ihr direkt an den Kopf werfen soll, was ihr selbst gerade durch den Kopf geht. Da ihre Geduld mit Ruby jedoch zu ende ist, bleibt nur eines übrig.
"Ich wäre beinahe vom Dach gefallen und hätte locker dabei draufgehen können! Das ist ein Kick, ja, aber definitiv einer in den Arsch! Hast du das Seil mit Absicht so lose gelassen?" schimpft sie also los, behält aber einen halbwegs ruhigen, wenn auch bösen Ton. Es fehlt dennoch nicht mehr viel, bevor sie komplett austickt, sie mit schriller Stimme anschreit und ihr wie eine Furie die Haut vom Gesicht kratzt.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Di 31 März 2015, 13:47

Ruby lacht. "Haha, bleib locker! Das Seil hat gehalten oder!? Wollte dir vor deinem ersten Ritt nur etwas Angst machen. Und überhaupt; war nich meine Idee, dich da oben anzuschnallen. Da bist bist du doch selbst drauf gekommen - was regst du dich also auf!? Kannst froh sein, nicht so nen peinlichen Abflug wie dein Kollege gemacht zu haben. Dogan hat ihn schön plattgefahren! Hab Raven vorhin losdüsen sehen... Schätze sie hat ihn vom Sand gekratzt..."

"Ihr zwei Kätzchen streitet euch doch nicht!?" Die Stimme gehört Cooper. Mit einem öligen Schmunzeln auf den Lippen gesellt er sich zu den beiden Frauen. Er fasst mit dem Finger unter Rubys Kinn, neigt ihren Kopf zu sich hoch und steckt ihr die Zunge in den Hals. Beide küssen sich ausschweifend - Ruby greift Cooper dabei in den Schritt und drückt zu.

Als die beiden endlich fertig sind, wendet der Scorcher-Boss seine Aufmerksamkeit wieder Vikki zu. Er versucht gar nicht herunterzuspielen, dass er ihr dabei auf die Brüste schaut. "Ein toller Auftritt... ein Fest für die Augen! ... Ich schätze du möchtest deine Klamotten wieder? ... Und die Sachen deines Begleiters natürlich. Nun..." Er breitet lächelnd die Arme aus. "Du hast deinen Part erfüllt. Ich stehe zu meinem Wort."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Di 31 März 2015, 19:11

"Danke, ich habe mir ja auch richtig Mühe gegeben. Sowohl für die Show, wie auch dafür das ganze zu überleben." meint sie ein wenig verbittert, ist aber froh, scheint es nun endlich in die Richtung zu gehen, die zur Abwechslung auch mal ihr gefällt. Wenn Cooper das Zeug dabei hat, kann sie sich ja auch gleich anziehen und den gierigen Blicken entgehen - zumindest teilweise.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 21:12

Gerry verbringt die nächsten Stunden im Zelt von Badge, dem quasi Haupt-Verarzter der Vultures. Ein Großteil der Zeit wird mit Warten überbrückt, denn wie sich herausstellt ist Badge ein ausdauernder Partylöwe. Interessanterweise ist Flinn ebenfalls hier, doch viel zu erzählen hat er nicht. Es ist ihm anzumerken, dass er noch immer keine Freundschaft zu den quasi Mördern seines Vaters schließen kann oder will und so schweigt man sich größtenteils an. Immerhin lässt er sich entlocken, dass man ihn wohl auf Wunsch bei den Vultures bleiben lässt und dass er nicht vorhat, gemeinsam mit der Gruppe den Rückweg nach Johnson City anzutreten.

Als Badge später (besoffen) eintrifft, schaut er sich Gerrys Verletzungen an. Gebrochen ist glücklicherweise nichts, aber Gerry hat Prellungen und Verstauchungen erlitten, sieht man von den Schürfwunden an den Händen und im Gesicht ab. (Durch seine robuste Lederkleidung sind Arme und Beine zumindest in diesem Bereich relativ ungeschoren davongekommen.) Er bekommt links einen Schlinge gelegt, um den Arm zu schonen, und Vikki spendiert noch ein Stimpak, das ihn vergleichsweise schnell wieder in eine bessere Form bringen wird. Es ist trotzdem anzuraten, es die nächsten Tage etwas ruhiger anzugehen und sich körperlich nicht zu sehr anzustrengen.


Vikki muss feststellen, dass Cooper ihr Zeug nicht dabei hat, doch auf ihr Bitten hin tigert das Dreiergespann zurück zu Coopers Zelt. Dort bekommt der Rotschopf endlich was ihm zusteht. Angezogen und mit Gerrys Gepäck kehrt sie zum ursprünglichen Rastplatz der Gruppe nahe Tylers Zelt zurück. Sie kann sich etwas säubern und muss dann auf die anderen warten. Carol und Gerry treffen erst Stunden später ein. Der Arzt hat eine Armschlinge und wirkt mitgenommen, allerdings nicht allzu beschädigt, bedenkt man das hohe Risiko, hätte ihn der Spark Spayer nur um ein paar Zentimeter versetzt erwischt. Vikki spendiert ihm ein Stim, was den Arzt schneller wieder fit werden lassen wird.


Vermilion schlappt im gesamten Camp umher und fragt sich bei den Acolytes durch, wird aber nicht besonders freundlich empfangen und bekommt auch keine brauchbaren Informationen. Bevor die Dinge eskalieren, bricht sie ihre Versuche irgendwann ab und sucht ihr Glück bei der Tätowiererin, deren Künste sie gerne in Anspruch nehmen würde. Wie sich aber herausstellt, ist nichts auf der Welt umsonst und schlussendlich trennt man sich, ohne dass ein Geschäft zustande kommt. Vermilion wird also auch in Zukunft erst einmal weiter Schminke benutzen müssen.

Sie kehrt zum Rastplatz der Gruppe zurück, trifft dort auf Vikki und später gegen Abend auch auf Carol und Gerry, der sich beim Rennen offenkundig nicht unwesentlich verletzt hat. Gerry erzählt ihr die Geschehnisse und erhält eine typische Vermilion-Reaktion: Er wird ausgelacht.


Cathy, die bei der ganzen bisherigen Raider-Angelegenheit so nützlich war wie ein Pfeil im Knie, gammelt im Lager der Gruppe herum und schlägt untätig die Zeit tot. Sie hält sich so gut wie möglich von jeder Art von Raider fern und sucht auch innerhalb der Gruppe kaum das Gespräch. Vielleicht trauert sie noch um Eddy, vielleicht plant sie aber auch ihr baldiges Verschwinden, denn keiner der Gruppe hat das Gefühl, dass hier eine langfristige Bindung entstehen könnte.


Der Abend bricht herein. Die Sonne senkt sich zum Horizont und wird in wenigen Minuten untergegangen sein. Raven hat sich seit ihrer Verabschiedung bei Badges Zelt nicht wieder blicken lassen. Die Gruppe hockt zusammen um ein knisterndes Feuer, erfreut sich der wiedergewonnenen Habe, unterhält sich und plant die nächsten Schritte, als sie schließlich wieder auftaucht. Sie hebt die Hand zum Gruß und geht im Kreis der Gruppe in die Hocke, ohne sich bequem hinzusetzen.


"Hey!", beginnt sie das Gespräch. "Ich hab jemanden gefunden. Ein guter Fang für euch, glaub ich - wenn er die Wahrheit sagt. Aber ich glaube ihm soweit. Er will euch treffen. Jetzt gleich. Aber ihr sollt euer ganzes Zeug mitbringen und nichts zurücklassen! ... Ich kann euch zu ihm bringen, wenn ihr wollt. Er will es außerhalb vom Lager machen, auf der anderen Seite des Reservoirs, wo es keiner mitbekommt."


Zuletzt von Cerebro am Mi 01 Apr 2015, 21:28 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 21:19

"Dann sollten wir versuchen, so diskret wie möglich da hin zu kommen. Denn ich denke, außerhalb des Lagers werden die nächsten... `Gentlemen´ schon auf eine Gelegenheit warten, ihren Geschäften nachzugehen." meint Gerry, nachdem er sein Gepäck und seine Jackentaschen einer ausgiebigen Revision unterzogen hat. Nun, wieder etwas kompletter, fühlt er sich gleich wesentlich besser.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 21:27

Carol ist mit der Gesamtsituation durchaus zufrieden. Gerry hat es nicht so übel erwischt wie sie erst gedacht haben, sie sind den Knirps losgeworden und vor allem - sie alle haben ihren Kram wieder. Selbigen hütet die Söldnerin mit Argusaugen vor weiteren möglichen Dieben. Das zweite Mal in relativ kurzer Zeit bestohlen zu werden ist nicht besonders angenehm. Vikkis Krempel hat sie hr gleich bei ihrer Ankunft zurückgegeben. Damit ist sie den Extraballast auch los. Als weitere gute Nachricht schaut Raven vorbei, die offenbar erfolgreich weitere Informanten an Land gezogen hat.

"Hey."

Ein spotanes Treffen, außerhalb des Lagers. Ist ihr eigentlich ganz recht, solange es sich nicht als Falle herausstellt. Die Dunkelhaarige nickt verstehend und lässt ein dünnes Lächeln aufblitzen.

"Hört sich vielversprechend an. Dann nehmen wir das doch direkt mal in Anspruch. Zeig uns bitte den Weg. " Mit etwas Schwung setzt sie sich auf und sammelt ihr Zeug zusammen. Ihre Kanonen sind geladen und einsatzbereit. Viel sollte hoffentlich aber sowieso nicht passieren. Wenn er frech wird und keine Armee im Schlepptau hat, scheißen sie ihn eben angemessen zusammen.

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 21:30

"Es gibt nichts, was mich noch hier hält. Gehen wir!" stimmt Vikki der Aktion zu.
Sie ist lieber in einer Gruppe mit anständigen Leuten unterwegs, als noch länger in einem Lager voller Raider zu bleiben. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr Aufenthalt hier so weitergeht, wie bisher, ist ihr zu hoch. Auf der Reise haben sie bisher definitiv weniger Probleme gehabt.
Nach oben Nach unten
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 21:43

"Wo wir gerade dabei sind..." meint Gerry und geht in seiner typisch-steifen, altmodischen Art zu Miss Vikki hinüber (immerhin ist sie eine Frau - und er weiß inzwischen sogar ziemlich genau, was für eine): "Ich fühle mich in meiner Erfahrung bestätigt - der Durchschnittsmann ist dämlicher als die Durchschnittsfrau. Sie - im Gegensatz zu mir - hatten offenbar einen Grund, an diesem Rennen teilzunehlen - wie immer der auch geartet gewesen sein mochte. Auch, wenn ich nicht weiß, was genau ich getan habe, daß Sie dies alles ertragen haben, nur um mir zu meiner Habe zurückzuverhelfen, ändert das nichts an der Tatsache, daß ich Ihnen zu Dank verpflichtet bin."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 21:58

Raven nickt und blickt sich um. Wie vorangegangene Nacht wird hier und da in Gruppen gefeiert. Neben dem Superman-Rennen am Vormittag gab es später noch zwei, drei andere Wettstreite und inzwischen sind die meisten Raider besoffen, auf Drogen, am Herumvögeln oder alles zusammen... Obwohl die Gruppe bisher allgemein Aufmerksamkeit erregt hat, scheint sich aktuell keiner besonders für sie zu interessieren.

"Ok, beendet eure Floskeln besser mal später.", meint sie zu Gerry und Vikki. "Die Gelegenheit ist günstig, denke ich. Es ist gut, dass ihr kein Zelt aufgeschlagen habt! Großes Abbauen würde vielleicht Aufmerksamkeit erregen. Packt schnell allen Kleinkram zusammen. Das Feuer kann brennen bleiben... Wir sind hier ziemlich am Rand des Lagers. Ich denke wir kommen ohne allzu viele Blicke hier weg..."

Die Gruppe lebt aus dem Rucksack und so gibt es nicht viel zu packen. Schnell sind alle bereit und Raven führt sie durch ein paar dunkel Ecken zwischen Zelten hindurch und schlussendlich die Böschung hinab ins Becken des Reservoirs. Man wandert eine ganze Weile durch die Dunkelheit. Die Sonne ist inzwischen verschwunden und die ersten Sterne beginnen zu leuchten. Ein angenehmer Wind streift über das karge Land.


Auf der anderen Seite geht es wieder umständlich die Böschung hinauf. Gerry und Cathy haben mit nur einem Arm so ihre Problemchen, doch ohne wirkliche Hast und mit genügend hilfsbereiten Kameraden kommen auch sie ohne Probleme oben an. Es ist eine Stelle wie jede andere und die Aussicht erinnert an die vergangene Nacht: Auf der gegenüberliegenden Seite des ausgetrockneten Reservoir-Beckens sind die Lichter des Lagers zu sehen. Auch die Partygeräusche werden vom Wind bis hierher getragen. Einige trockene Gewächse sprießen aus dem staubigen Boden und das zirpende Lied einiger Grillen ist zu hören.

"Hier müsste es sein, glaub ich. Er hat gesagt, dass er uns schon finden wird."

"Das hat er...", ertönt eine Stimme, tief und bärig, aus der Dunkelheit. Was Vermilion klar sehen kann, erscheint den anderen zuerst als dunkler Schemen, der sich ihnen nähert. Ein großer Mann tritt ihnen gegenüber, mit stämmigen Beinen und sehr muskulösen Armen. Er misst mindestens 2 Meter - mindestens. Nur Vermilion kann zunächst mehr als seine bloße Statur erkennen: Die Seiten seines massigen Schädels sind bis auf wenige Millimeter heruntergeschnitten, während mittig ein etwas zotteliger Mohawk sitzt. Narben und Pflaster überziehen sein Gesicht. Er trägt schweres Schuhwerk und alte Jeans. Oben ein einfaches Tank Top mit übergestreifter Lederweste. Die klobigen Hände sind bandagiert und der rechte Arm von der Schulter bis zum Unterarm mit einem großen Tribal-Muster tätowiert.

Auf den ersten Blick ist keine Waffe zu erkennen, nicht einmal einen Rucksack trägt er...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 22:11

"Da gibt es nicht viel zu danken. Ihr habt mir auf dem Flugplatz ja auch einfach so geholfen, mich aufgenommen und bis jetzt lebe ich sogar noch, was ohne euch auch anders aussehen könnte." Sie seufzt und fährt fort. "Der Deal mit Cooper zwar eine dumme Idee, aber ich sah in diesem Moment keine bessere Gelegenheit und habe daher die einzige, die sich bot, ergriffen, bevor wir plötzlich gar keine mehr erhalten. So gerne ich dafür auch mehr als dein Gepäck bekommen hätte, es ist besser als nichts. Fühl dich deswegen bloss nicht verpflichtet, du hast mich um nichts gebeten. Fühl dich aber frei, mir auch einmal ohne Gegenleistung zu helfen, wenn du möchtest. Wo kommen wir denn hin, wenn wir einander nicht helfen?" Sie lächelt Gerry freundlich und ehrlich an, bevor sie Raven unterbricht. Auch wenn sie lügen kann und nicht immer ein gutes Spiel spielt, einen Funken Anstand, Ehre und Freundlichkeit hat sie dennoch in sich, wenn nicht sogar mehrere.

"Guten Abend! Sie sind also unser Retter in der Not?" begrüsst Vikki dann ihren Kontaktmann. Er wirkt einschüchternd, aber irgendwie auch ernst und glaubwürdig.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 22:18

"Euer Retter?" Der Mann runzelt die Stirn - nur Vermilion kann es sehen. "Sicher nicht. Ihr wollt einen Deal und ich bin bereit euch einen zu geben. Einen Guten, aber gegen einen Preis..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 22:41

`Nicht zu fassen, daß wir beide in unseren Erbanlagen zu 99,989% übereinstimmen. Der Typ hätte Raven mitsamt ihrem Wagen durch´s Ziel getragen.´ denkt sich Gerry, als er den massiven Umriss mustert. Muss aus der gleichen Ecke wie Mister Eddie kommen - wahrscheinlich züchten sie solche Kerle da...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 22:59

"Okay, kommen wir zur Sache. Wie gut sind deine Informationen und was interessiert dich dafür im Gegenzug? Mit Deckeln sieht es zur Zeit eher mau aus, alles Andere ist verhandelbar. "

Der Riesentyp ist ja schließlich genau wie sie nicht zum Plaudern vorbeigekommen. Keine Waffe, nicht einmal ein Rucksack. Schon ein wenig verdächtig. Allerdings sieht ihr der Schrank glatt so aus, als hätte er keine Waffe nötig um mit ein paar Leuten fertig zu werden. Die Halbchinesin setzt eine neutrale Miene auf. Ein guter Deal, da ist sie aber gespannt...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 23:08

"Deckel..." Er greift zum Rücken, doch statt einer Waffe zieht er ein raschelndes Säckchen. Er wirft es Carol vor die Füße. "Eure 200... ihr könnt sie behalten... Raven sagte mir, ihr interessiert euch für Kayser. Er macht Deals mit den Acolytes über die ich Bescheid weiß. Er versteckt seinen Arsch weiter südlich, in der Nähe von Johnson City - und ich hab ne ziemlich gute Ahnung wo. Reicht das für euch?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 23:23

Carol wechselt einen Blick mit den Anderen. Insbesondere mit Vermillion, damit sie sich vergewissert auch die nötige Rückendeckung bei einer falschen Bewegung zu haben. Ohne das groß zu kommentieren hebt sie die Deckel wieder auf und geht gleich wieder einen Schritt zurück. Wenn das stimmt was er sagt, sind sie hier praktisch fertig. Mehr kann Cat nun wirklich nicht erwarten.

"Sollte reichen." Gibt sie nüchtern zurück und fragt sich was er wohl dafür haben will. Ein paar grobe Ideen dazu hat sie bereits. Wenn er schon Deckel ablehnt...Dann steckt womöglich etwas Besonderes dahinter.

Aber bevor sie sich unnötig anstrengt fragt sie einfach lieber geradeheraus.

"Was willst du für die Infos?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Mi 01 Apr 2015, 23:40

"Ich will, dass ihr von hier verschwindet. Jetzt gleich - deswegen solltet ihr all eure Sachen mitbringen. Und ich will, dass ihr mich mitnehmt, so lange wie ich euch begleiten will! ... Ich hab nicht viel dabei, also werdet ihr mir von eurem Proviant abgeben. Wenn nichts mehr da ist, sehen wir gemeinsam zu, dass wir nicht in der Wüste verrecken. Sobald ich der Meinung bin, dass euer Part ausreichend abgeleistet worden ist, bekommt ihr die Infos. Das ist der Deal. Nehmt ihn an oder lasst es bleiben... Ich sag euch nur gleich, dass außer mir kein Acolyte vor euch auspacken wird. Und wenn ihr noch viel länger hier bleibt, landet ihr unter der Erde. Eure Freundin da hat heute Mittag beim Herumfragen einige Lichter angezündet die besser ausgeblieben wären. Euer Glück, dass auch ich etwas mitbekommen habe..." (Er nickt in Richtung Vermilion.)
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Do 02 Apr 2015, 00:31

Er stellt sie unter Zugzwang? Auch nicht schlecht. Das Vermillion sich allerdings auf eigene Faust umgehört hat hört sie gerade zum ersten Mal. So ist das also...In dem Fall sollten sie wirklich nicht länger als nötig in der Gegend bleiben. Zum Glück hat sich der Doc nur den Arm und kein Bein angematscht. Die Dunkelhaarige hofft mal das wenigstens der Rückweg etwas schneller verläuft.

Carol mustert den Hünen kurz. Mitkommen will er also. Bringt das keine Probleme mit seinen Leuten nach sich? Und das er die Infos erst durchsickern lassen will wann es ihm passt gefällt ihr noch viel weniger. Großen Verhandlungsspielraum haben sie allerdings auch nicht. Jetzt wo sie den Zwerg losgeworden sind stört ein weiterer Esser nicht viel. Auch wenn ihre Rationen nicht mehr lange herhalten werden. Dagegen müssen sie bald noch was machen. Was kann noch passieren? Wenn er sie beklauen will, wird er mit Kugeln gesiebt. Ein Hinterhalt ist zumindest für sie gerade unwahrscheinlich solange sie die Führung nicht abgibt. Nicht, das sie sich darauf einlassen würde...

"Na schön. Du kannst mitkommen. Kannst unterwegs Zeug vorschlagen oder Einwände erheben, aber das letzte Wort in der Gruppe habe ich. Mein Name ist außerdem Li. Vermillion, Doc...Guckt, das ihr den Schubkarren wiederfindet. Cathy schiebt. Wir bringen wenn möglich alles wieder zu seinem Besitzer zurück, was wir geliehen haben. Haben kein Geld zum Wegschmeißen..."

Mit diesen Worten steckt sie die Deckel von eben sorgsam ein und lässt die Schrotflinte auf ihrer Schulter ruhen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   Do 02 Apr 2015, 00:55

"Keine Angst.", brummt der Hüne und nickt auf das akzeptierte Angebot. "Ich werd dir deinen Thron nicht streitig machen... Wenn ihr nen Namen braucht, nennt mich Torque..."

"Tja, dann trennen sich hier unsere Wege...", meldet sich Raven zu Wort, die die ganze Zeit über still zugehört hat. "Ich wünsche euch viel Glück. Bestellt Cat unbedingt die Grüße von mir! Und kommt gut durch die Wastes! ... Wenn jemand dumme Fragen stellt - ich hab keine Ahnung, was mit euch passiert ist. Und sorgt euch nicht um den Jungen; aus dem machen wir nen anständigen Vulture!"


Gerry schaut sich im Dunkeln um. Da das Land hier ziemlich gleich aussieht - besonders bei Nacht - ist es absolut nicht selbstverständlich und sogar recht unwahrscheinlich, doch allein von der Perspektive zum Raidercamp her ist er sich ziemlich sicher, dass sie nicht weit von der Stelle entfernt sind, von der sie ursprünglich zu den Wheelern kamen und wo er selbst den Karren in einigen hohen Sträuchern versteckt hat. Dummerweise dürfte sich eine Detailsuche bei den Lichtverhältnissen als schwierig gestalten. Wenn er doch bloß Vermilions Nachtsicht hätte...


Vikki fällt ein, dass sie noch das zerknitterte Bild von Flinns vermeintlicher Mutter mit sich herumträgt. Außer ihr weiß keiner davon...


Vermilion sieht im Dunkeln nahezu problemlos, hat sich aber nicht behalten, wo Gerry ursprünglich die Schubkarre versteckt hat. Es könnte wenige Meter um die Ecke sein oder zig Kilometer am anderen Ende des Reservoirs...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 2   

Nach oben Nach unten
 
Fallout: Texas - Kapitel 2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Fallout: Texas :: Texas Wasteland-
Gehe zu: