StartseiteAnmeldenLoginImpressum
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Fallout: Texas - Kapitel 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 02 Mai 2015, 19:44

"Vielleicht - vielleicht auch nicht. Das war nur ein Hinweis darauf, wie... `außerirdisch´ gegenüber Säugetieren Insekten schon normalerweise sind. Zu was die großen hier in der Lage sind - will ich eigentlich gar nicht erst rausfinden." gibt Gerry mit verschränkten Armen lakonisch zurück: "Sehen Sie es einfach als Hinweis auf etwas, womit Sie von Vorneherein rechnen müssen - ohne das Tuning. Nur, bevor Sie etwas wirklich Kreuzdämliches tun."
Dann beugt er sich vor und fährt fort: "Oh ja - sechszöllige Bolzenschneider: Passen Sie auf Ihre Gliedmaßen auf - Ameisen sind stärker als Sie - schätzungsweise bis zu 60-mal so stark in dieser Größe. Wir wollen doch nicht, daß Sie sich den Hintern - egal ob knochig oder nicht - demnächst mit einem Eisenhaken abwischen müssen. Wer soll denn dann mein Gepäck transportieren?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 02 Mai 2015, 20:27

Ob Gerrys Lehrstunde in Ameisologie sie jetzt entmutigen oder nur vorwarnen sollte - irgendwie verspürt sie gerade nur noch wenig Lust in diesem Nest herumzukriechen. Mit einem unschlüssigen Ächzen kratzt sie sich am Kopf. Sie ist da zwiegespalten. Es könnte sich lohnen. Wenn sie nur wüssten, wie viele von den Viechern noch übrig sind...

Tch...Den Heimvorteil haben wir da drin echt nicht. Ich glaube fast, wir sind nicht gut genug dafür ausgerüstet. Bewegen ist da drin schlecht, da müsste jeder Schuss sitzen. Ich könnte es wahrscheinlich versuchen,aber weiß der Henker wie tief es bis zur Vorratskammer geht...Mit Pech werden wir da drin in die Zange genommen...

Aber das spricht sie nicht offen aus. Sie kneift bei sowas eigentlich nicht gerne. Vielleicht liegt es an den bildhaften Beschreibungen, aber...nee, ohne sie.

"Sieht mir zu unsicher aus. Wir haben nur eine Lichtquelle und sind auch sonst nicht gerade optimal ausgerüstet...Ich würds lassen." Ist ihr abschließendes Urteil, ehe sie mit den Schultern zuckt. Nichts für sie...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 02 Mai 2015, 20:35

Torque knippst die Taschenlampe aus und reicht sie Gerry zurück. "Na schön.", meint er. "Deine Entscheidung. Ich muss da auch nicht unbedingt rein. Unbewaffnet und alleine schon gar nicht." Er seufzt und richtet sich auf. "Wirklich schade um das Ranger-Zeug - aber wer weiß, vielleicht ist's auch schon gefressen und in Form von Ameisenscheiße zu Tunnelmörtel verarbeitet... Campieren sollten wir hier jedenfalls nicht. Wenn wir nicht reingehen, dann lasst uns abhauen und noch paar Meilen hinter uns bringen..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 02 Mai 2015, 20:40

"Yea, meine Rede. Stochern wir nicht weiter darin herum. Munition kostet."

Carol macht sich wieder auf den Weg. Echt schade, aber wahrscheinlich ist die Ausrüstung sowieso nicht mehr zu retten. Ihre Gliedmaßen sind ihr aber so oder so wichtiger als ein paar schnelle Deckel. Vielleicht ist das Nest auch so gut wie tot...aber das Risiko geht sie jetzt nicht ein. Sie beschließt einfach mal dass das Nest noch voller angriffswütiger Ameisen ist, die in Schwärmen auf sie zugekommen wären. Mit der Vorstellung fällt es nicht schwer das bisschen versäumte Beute zu verschmerzen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Sa 02 Mai 2015, 20:45

"Ich denke, jetzt kann ich davon reden, mal Glück gehabt zu haben." nimmt Gerry die Taschenlampe entgegen. Intelligente Entscheidungen fallen meistens nicht so spektakulär aus, wie dumme - aber sie eröffnen einem immerhin die Möglichkeit, bei der nächstbesten Gelegenheit wieder Mist zu bauen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 03 Mai 2015, 11:30

Die Gruppe entfernt sich von dem Tunneleingang und steuert wieder auf den Highway. Ungehindert setzen sie ihren Weg weiter fort, bringen noch einige Meilen hinter sich und rasten irgendwann, wenn die Kräfte beginnen nachzulassen. So geht es die nächsten Tage auch weiter. Sand und Zerstörung dominieren die Landschaft - ein gewohntes, trostloses Bild.

Vier Tage nach ihrem Treffen mit dem Ranger-Konvoi - Tag 7 der Reise - wird die Gruppe nachts von einem Rudel streunender Hunde belästigt. Ob sie der Hunger oder etwas anderes treibt bleibt unklar, doch Vikki, die zu diesem Zeitpunkt gerade Wache hat, bemerkt die Gefahr rechtzeitig und Carol kann die Tiere mit 3 Schüssen aus ihrem Jagdgewehr vertreiben. Die Hunde kehren nicht zurück. Leider konnte auch keiner der Vierbeiner erlegt werden, denn es wurde mit zunehmender Reise immer mehr klar, dass für die verfressenen Mitstreiter Torque und Carol der mitgeführte Proviant nicht ausreicht. Die beiden müssen stark rationieren und leiden entsprechend darunter.

Als die ersten kleinen Gebäude die nicht bewohnten Randbezirke des alten Fort Worth ankündigen, haben Carol und Torque schon über 2 Tage lang nur die Hälfte ihres üblichen Verbrauchs zu sich genommen und fühlen sich körperlich ausgemergelt. Es ist absolut kein Proviant mehr übrig und alle können froh, sein, dass die Reise so problemlos verlaufen ist. Nur eins, zwei Tage mehr und alle in der Gruppe hätten sich ernsthafte Gedanken bezüglich ihres Überlebens machen müssen.

Dann irgendwann taucht sie auf, die Stadtmauer von Fort Worth. Dahinter ein gesicherter Ort innerhalb einer zerstörten Metropole, umzäunt von einem starken, viele Meter hohen Wall aus Holz, Metall und Beton. Ganz oben sind die Köpfe von Wachtposten zu sehen. Das Gebiet außerhalb des Walls wurde großflächig geebnet, so dass eine ungehinderte Sicht gewährleistet ist und unliebsame Verstecke nahe der Stadt nahezu ausgeschlossen werden können. Ganze Gebäude wurden zu diesem Zweck bis auf den Grundriss abgetragen und die dabei freigewordenen Materialien vermutlich für die Errichtung des Walls verwendet. Ein beeindruckender Anblick, der einen nur vermuten lässt, wieviel Zeit und Arbeit allein für den Schutz der Stadt aufgewendet werden musste. Und die Arbeiten sind nie vollendet, denn immer wird irgendwo gebaut, verbessert oder ausgeweitet...


Die Straße auf der die Gruppe marschiert, führt direkt zu einem großen, gut bewachten Doppeltor, durch das problemlos drei oder vier Brahminkarren nebeneinander hindurchpassen.

Torque schleift Gerrys Koffer hinter sich her und schnalzt immer wieder mit der trockenen Zunge. Sein Mund fühlt sich aufgequollen und klebrig an - Carol geht es diesbezüglich nicht anders. "Na endlich!", verkündet er und wendet sich dann an Carol. "Das nächste Mal scheiß auf die Preise und lass ein paar Rationen mehr kaufen! Dieser Geiz hätte uns alle unter die Erde bringen können, wenn uns was aufgehalten hätte!" Den letzten Teil sprich er mehr zu sich selbst: "Ich brauch was zu essen! Ich brauch was zu trinken! ... Und danach brauch ich wen zum vögeln!"


Zuletzt von Cerebro am So 03 Mai 2015, 11:38 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 03 Mai 2015, 11:37

"Die ersten beiden Probleme können im nächsten Saloon sicherlich zur Zufriedneheit aller Beteiligten gelöst werden." bemerkt Gerry. Dann mustert er Torque - und meint: "Und wenn Problem No.:03 wirklich Ihre größte Sorge ist, geht es Ihnen vom medizinischen Standpuinkt aus betrachtet noch geradezu unanständig gut."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 03 Mai 2015, 11:44

"Unanständig gut, eh!?" Torques Laune ist nicht gerade die beste... "Musst du immer überall deinen Senf mit dazugeben!? Irgendwann zimmert dir dafür jemand eine rein..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 03 Mai 2015, 11:53

"Tch...Ja, hast schon Recht. "

Abstreiten kann die Söldnerin es ja nicht wirklich. Sie ist einen Ticken zu sparsam gewesen. Wenigstens sollte es hier wieder etwas humanere Preise geben. Vor allem hat sie Durst, aber ihr halbleerer Magen streikt ihr ebenfalls schon lange. Wird höchste Zeit, das sie wieder etwas zu sich nimmt. Besonders toll fühlt sie sich nicht gerade. Ihre Zunge fühlt sich bereits fremd und...irgendwie ledrig an. Kein gutes Zeichen.

"Schlage vor wir mieten uns eine billige Unterkunft und gehen dann erst mal essen. Oder...nein, erst mal was trinken. Dann was essen, dann ne Unterkunft."

So stimmen die Prioritäten schon eher. Auch wenn sie sich leicht beschissen fühlt, ist sie erleichtert in Worth angekommen zu sein. Nicht mehr lange und sie kann wieder Steak futtern. Ein kühles Bier dazu...

"Eh, was soll der Geiz. Wie wärs, wenn wir uns was zu trinken kaufen und anschließend ein besseres Lokal aufsuchen?" Steak. Sie will Steak. Steak wird sie für alle Mühen entschädigen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 03 Mai 2015, 12:16

Gerry bleibt stehen - und stemmt seine Pianistenhände demonstrativ in seine tatsächlich vorhandene Taille: "Mister Torque - wenn jemand dermaßen mitteilsam ist, wie Sie es sind, nehme ich mir die Freiheit heraus, darauf auch zu antworten. Wünschen Sie das nicht - sagen Sie nichts zu uns."
Der schmale Mediziner sieht Torque an, als hätte der neue Hut seinen Job bei dem Hünen nur teilweise erledigt.
"Meine Erfahrung hat mir bisher Folgendes offenbart: Es ist egal, was ich tue, oder unterlasse - es wird sich immer jemand finden, der mir eine reinzimmern will. Weil es dazu nicht viel braucht. Also ist es theoretisch auch egal, wem ich wann was  sage. Der Erfolg ist schlimmstenfalls derselbe." entgegnet Gerry lakonisch. Dann folgt er einfach Carol und sieht zu, daß er den Anschluss nicht verpasst.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 03 Mai 2015, 12:50

Torque, der vorne in der ersten Reihe läuft und sich nicht im geringsten dafür interessiert, dass Gerry stehen bleibt, marschiert einfach weiter. Er mahlt mit den Zähnen, die Zunge schnalzt. Carol bekommt mit, wie er leise zu sich selbst knurrt. "Noch ein 'Mister Torque' und ich schlag ihm seinen beschissenen Koffer um die Ohren..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   So 03 Mai 2015, 13:02

"Okay, damit ist es einstimmig entschieden. Erst mal was zu Trinken auftreiben..."

Carol ignoriert die Streithähne vorläufig erst mal. Spätestens wenns gefährlich wird werden die Jungs froh sein einander zu haben. Auf die eine oder andere Weise. Viel wichtiger ist, das sie ihren Körper erst einmal wieder herstellt.

Die Söldnerin versucht sich zu erinnern wo sie dafür geeigneterweise hingehen. Notfalls fragt sie eben einen Ranger oder sowas.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 04 Mai 2015, 21:18

Carol erinnert sich an zwei sehr bekannte Lokale: Das Lone Star und das Red Horse. Das Lone Star liegt näher, quasi direkt beim Ranger Hauptquartier nahe dem Stadtzentrum. Dort soll es das beste Bier im Ödland geben, dazu auch Musik und regelmäßige Tanzaufführungen. Des einen Freud und des anderen Leid: Es ist außerdem die Stammkneipe der Texas Ranger. Das Red Horse liegt etwas weiter im Norden, mitten im Main Market. Auch hier kann man sehr gut essen und trinken.


Die Gruppe erreicht das Haupttor und wird kurz angehalten. Alle werden kritisch beäugt, dann aber ohne Probleme eingelassen. Wie die meisten wissen, die etwas herumkommen beziehungsweise schon einmal hier waren: Weniger schwere Straftaten werden oft mit Exil bestraft. Die Betroffenen bekommen als Erkennungszeichen ein heißes Eisen ins Gesicht gebrannt und werden aus der Stadt gejagt. Leute mit dem Brandmal werden nie wieder eingelassen.


Die Gruppe hat kaum das Tor passiert, als Torque Gerrys Koffer abstellt. "So, wir sind drin. Das war's für mich mit dem Ding..." Er blickt sich um. Fort Worth ist ein Gigant. Die Überreste einst riesiger Wolkenkratzer, die nun meist nur noch wenige Stockwerke hoch reichen, wechseln sich ab mit Neu- und Anbauten aus Holz, Stein und allerlei Schrott. Die neuen Gebäude wollen manchmal so gar nicht zu der zerfallenen Schönheit der alten Vorkriegsbauten passen - einiges wirkt wie ein wild zusammengeschusterter Flickenteppich. Vielerorts wird gebaut und ausgebessert und selbst hier, so nahe am Tor, wuseln schon eine Menge Leute umher. Kenner wissen: Am Main Market werden daraus regelrechte Menschentrauben! Hier sind sie also: Im Herzen des zivilisierten Ödlands...

"Ich kenn da ne schäbige Spelunke im Shady Market, die ist super günstig.", verkündet Torque. "Wenn wir da hin gehen, können wir uns besaufen, bis die Lichter ausgehen! Die Läden Downtown haben mehr Stil, aber da werden wir bei nem echten Gelage arm..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 04 Mai 2015, 23:00

Carol erinnert sich - und nimmt sich vor, für ihren Aufenthalt nichts Dummes zu tun. Sie ist nicht sicher ob Vikki mit der Stadt vertraut ist, deswegen wendet sie sich eine Spur leiser kurz an sie.

"Solange wir hier sind, stell lieber nichts Illegales an. Zumindest nicht mit Rangern in der Nähe...die schauen dir hier ziemlich streng auf die Finger. Mit viel Pech wirst du für immer vor die Tür gesetzt."

Und dann können sie wohl auch nichts mehr dagegen tun.

Nachdem sie das Tor weitestgehend unbehelligt passiert haben, muss sich die Söldnerin entscheiden. Torque hat einen ganz soliden Einfall.

"Hm, Shady Market also? Meinetwegen gehen wir dahin. Weiß eigentlich wer wo Fuller's Trade-Ding ist?"

Ansonsten fragt sie unterwegs mal nach, damit sie wissen wohin es später gehen muss.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 04 Mai 2015, 23:17

"Ist schon klar. Ich kenne die Ranger - und ich weiss wie man mit ihnen umgehen muss." beruhigt Vikki Li und erfreut sich an dem Bild einer lebenden Stadt. Sie überlegt, ob sie weiss, wo der besagte Laden steht und generell, wo dass sie unterkommen könnten. Je nachdem hat sie ja alte, entfernte Bekannte unter den 'Geschäftsleiten' in der Stadt.
Nach oben Nach unten
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 04 Mai 2015, 23:23

Die Metallstange wieder an den Rollkoffer klemmend, hört Gerry dem Riesen zu - und fängt breit an zu grinsen.
Und dann lacht er.
"Günstig ist natürlich immer gut - aber ich hoffe, dort gibt es auch etwas ohne Alkohol - ich bin nämlich nicht gerade besonders trinkfest. Im Prinzip reicht es, wenn ich neben einem Glas saurer Milch stehe - dann bin ich schon stramm."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mo 04 Mai 2015, 23:49

Auf Carols Frage nach Fuller's Trades zuckt Torque nur die Achseln. "Wenn's 'n großer Laden ist, dann vermutlich Main Market." Dann dreht er sich zu Gerry und grinst. Er zeigt auffordernd mit dem Zeigefinger auf ihn. "Du und ich wir leeren zusammen einen Rot Gut. Und dann - wenn du unter dem Tisch liegst und ich dich auslache - verzeih ich dir dein ständiges Gerede!"


Carol ist sich bewusst, dass der Shady Market im Südwesten der Stadt liegt. Es ist ein kleines, im direkten Vergleich lächerliches Abbild des Main Market, mitten im Armenviertel von Fort Worth. Hier kaufen die ein, die sich den Main Market nicht leisten können. In der Regel bekommt man dort qualitativ minderwertige Ware, doch hin und wieder findet sich - ähnlich wie auf einem Flohmarkt - auch obskures oder seltenes Zeug.

Auch Vikki ist dies bekannt, doch sie kann keine besonderen Kontakte vorweisen. Was krumme Dinger angeht, so weiß sie, dass ihr Carol die Wahrheit gesagt hat. Verbrechen werden in Fort Worth drakonisch bestraft. Zu klauen und sich dabei erwischen zu lassen ist nirgendwo anders eine so schlechte Idee wie hier. Entsprechend ist das kriminelle Mili­eu oberflächlich betrachtet nahezu non-existent und auch im Verdeckten stark eingeschränkt sowie auf kleine Kreise reduziert. Hier kann man sich - dank der Ranger - tatsächlich noch nachts auf die Straße trauen.

Bezüglich einer Unterkunft bekommt man nahezu überall etwas. Wie auch bei den beiden Märkten gilt: Im Westend finden sich eher günstige, dafür aber mehr heruntergekommene Bleiben, Downtown dagegen lockt den lockeren Geldbeutel mit sauberen Betten, Möbeln und Waschmöglichkeiten.


Im Gegensatz zu Carol, Vikki und auch Torque fehlt Gerry und Vermilion das entsprechende Gassenwissen und sie kennen sich in der Stadt überhaupt nicht aus; müssen sich also auf die Auskünfte anderer verlassen.


Carol denkt kurz an ihre Lust auf Steak und kommt auf den Gedanken, dass sie im Armenviertel vermutlich nicht mit derlei Essen rechnen kann - egal in welches Loch sie Torque führen will. Ohne Zweifel werden die Spirituosen dort aber günstiger - und von minderer Qualität - sein.


"Also.", meint Torque, nun wieder besserer Laune. "Dann Westend, ja!? Haha! Sind alle dabei? Wir geben uns so richtig schön die Kante! Nach nem Job suchen können wir morgen immer noch."


Zuletzt von Cerebro am Di 05 Mai 2015, 00:07 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 00:00

Li schmunzelt schief. Gerry und Rot Gut? Das will sie sehen. Für den Anfang dürfte ein mieser Schuppen noch ausreichen. Lust auf Steak hat sie nach wie vor...Aber erst mal was trinken. Solange es hoffentlich genießbare Getränke gibt, wird sie sich nicht beschweren.

"Um die Uhrzeit schon? Heh. Aber warum nicht, wir leben ja noch. Kommen wir heute erst mal richtig an. " Wenn Torque es vorschlägt, wird es schon nicht völlig beschissen sein. Was trinken, später was essen...Für heute können sie es eigentlich ruhig angehen. Hoffentlich gibt es nachher noch Zimmer. Wählerisch ist sie dabei sowieso nicht, solange sie ihren Kram wegschließen kan. Betten sind für sie reiner Luxus - und wenn schon dann lieber gleich noch oben drauf warm gehalten. Sie brauchen echt Bares...Und davon eine ganze Menge. Leicht wird der Einstieg in den Elektrohandel sicher nicht. Auf die Idee sind sicher schon Andere gekommen. Aber deswegen sehen sie einfach morgen weiter...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 00:06

"Öhhm... nun, gut. Wenn ich schon mal `Supermoron´ auf `nem Autodach war - kann ich genausogut etwas völlig Beklopptes machen - und mich in die Blindheit saufen." stimmt Gerry leise zu - und grinst immer noch.
"Ich habe zwar keine Ahnung, was genau dieses Zeug ist - aber es klingt, als ob es das wäre, dem ich bisher erfolgreich aus dem Weg gegangen bin."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 20:11

Torque führt die anderen ins Armenviertel. Die Häuser dort sind heruntergekommener, die Leute dreckiger. Unterwegs fragen sie noch nach Fuller's Trades und erfahren so, dass sich der Gemischtwarenladen in Downtown, mitten auf dem Main Market befindet. Ein großes Gebäude mit zwei Stockwerken und einem großen Schild an der Fassade - kaum zu verfehlen.

Auch Torque muss zunächst etwas suchen. Er führt die Gruppe durch den Shady Market, findet aber schlussendlich seinen Laden: Das Broken Tooth, Bar und Fight Club. Es ist ein noch halbwegs erhaltener Altbau voller Graffiti. Die kaputten Fenster sind vernagelt und statt einer Tür durchquert man lediglich eine vorgehangene Decke ins Innere. Die Bude entpuppt sich tatsächlich als Loch. Undefinierbare Gerüche liegen in der Luft, es ist schmutzig und duster, obwohl draußen noch hell die Sonne scheint. Zwischenwände wurden herausgebrochen, um genügend Platz zu schaffen. In einer Ecke ist mit Eisenketten halbherzig ein quadratischer Ring-Bereich abgeteilt, ansonsten definieren Tische und Stühle das Bild - um diese Zeit nicht allzu viele davon besetzt. Eine offene Kochstelle mit prasselndem Feuer spendet etwas Licht (ein Loch in der Decke bildet eher schlecht als recht einen Abzug nach oben), dazu noch diverse Kerzen, die aufgestellt wurden. Zwei Kerle werfen Wurfmesser auf eine selbstgezimmerte Zielscheibe, drei andere pokern an einem runden Tisch, der in Wirklichkeit einmal eine große Kabeltrommel war. Hinter der Bar am anderen Ende des Raumes steht eine schlecht geschminkte Frau, vielleicht in den Vierzigern, ansonsten hocken hier und da noch vereinzelt Leute herum und trinken Bier oder unterhalten sich.

Als die Gruppe das Lokal betritt, wandern kurz einige Blicke zu ihnen, doch die Neugier bleibt nicht lange haften. Torque steuert selbstbewusst einen freien Tisch an und wischt zunächst mit einem ausladenden Schwung diverse Überreste davon, die sich nun auf dem Boden wiederfinden. "Pflanzt euch hin.", lädt er alle ein. Er blickt zu Gerry. "Für uns zwei ein Rot Gut, klar!?" Er blickt zum Rest "Und was wollt ihr trinken? Die erste Runde geht auf mich!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 20:23

Li lässt sich von den Blicken nicht weiter stören und setzt sich schwerfällig an den Tisch. Ihr erster Eindruck entspricht ungefähr dem was sie erwartet hatte - ein ziemliches Loch. Die Frauen wirken verbraucht, das Lokal duster und schmuddelig. Fast schon bezeichnend, wenn sie an ihre Finanzen denkt. Eines Tages wird sie nur noch in den gehobenen Etablissements verkehren.

"Ich nehm ein Bier." Mit einem schiefen Grinsen sieht sie zu Gerry. Er sieht ihr nicht so aus, als würde er überhaupt jemals etwas trinken. Mal sehen wie ihm astreines Putzmittel bekommt. Vorsichtshalber hat sie sich bereits so platziert, das sie einen gesunden Sicherheitsabstand zum Tisch wahrnehmen kann.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 20:49

"Bier, eh? Immer das gleiche... Gut, ich bring drei mit." Torque stiefelt zur Theke, wechselt ein paar Worte mit der Frau dahinter, bezahlt und kommt kurz darauf mit drei Bierflaschen, einer Flasche Rot Gut und zwei trüben Gläsern zurück. Er verteilt die bereits geöffneten Biere auf Carol, Vermilion und Vikki. Dann hockt er sich hin und haut mit Schmackes die Gläser auf den Tisch. "Haha! Das hier ist für echte Männer, Bruder! Sollen die Miezen doch beim Bier bleiben..." Er öffnet die Flasche Rot Gut und schenkt beide Gläser voll. Eines davon schiebt er Gerry vor die Nase.

"Ex und hopp. Los, weg damit!"


Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 23:13

Interessiert betrachtet Gerry den Inhalt: "Ich nehme an, der Inhalt ist Betriebsgeheimnis, weil ansonsten verwarnungspflichtig?"
Aber was soll´s - ein Gentleman steht zu seinem Wort - also haut er das Zeug runter - in der Hoffnung, daß es möglichst wenig mit seinen... Innenwandungen in Kontakt kommt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 23:32

Die Söldnerin nimmt ihr Bier entgegen und gönnt sich gleich einen ersten Schluck. Ihre Kehle ist bereits eine Wüste für sich. Hauptsache, sie trocknet nicht aus - das ist ihr erst einmal wichtiger als sich zu betrinken. Mit einem leisen Seufzen schielt sie zum Doc herüber, der sein Zeug tatsächlich wegexed. Jetzt sie ist aber gespannt...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 23:51

Der Inhalt der Flasche ist eine leicht gelbliche und trübe Flüssigkeit.

Torque rührt sein eigenes Glas nicht an, sondern beobachtet gespannt wie Gerry ansetzt und die Brühe ohne lange zu zögern in einem Zug hinunterkippt.


Gerry, der sich rein logisch auf das starke Brennen von hochprozentigem Alkohol einstellt, muss verwundert feststellen, dass da überhaupt nichts brennt - und auch nicht wirklich nach Alkohol riecht. Stattdessen schmeckt das Getränk vergleichsweise schal, mit leicht bitterem Beigeschmack.


Torque kämpft mit seinem Gesicht und grunzt durch die Nase. Lange kann er sich nicht halten, bevor es aus ihm herausbricht. Der Hüne lacht lauthals auf und muss sich sogleich Tränen aus dem Gesicht wischen. "Du hast...", setzt er an, bevor ihn ein weiterer Lachanfall unterbricht. "Du hast... gerade... aus der Pissflasche getrunken!" Torque klatscht sich mit der Hand auf den Schenkel und lacht weiter. Von den anderen Gästen, die es mitbekommen, geht ein amüsiertes Raunen herum.

"Jetzt sind wir quitt, Mann.", lacht Torque noch immer. "Nichts für ungut... Oh Mann... Das haben sie mit mir gemacht, als ich noch ein Knirps war und Schnaps probieren wollte! Dass der Mist noch immer zieht..."


Zuletzt von Cerebro am Mi 06 Mai 2015, 00:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Di 05 Mai 2015, 23:58

Gut, daß man unter seiner schwarzen Mähne sein Gesicht kaum sieht.
"Gekonnt. Etwas ähnlich `Geschmackloses´ hätte ich eigentlich erwarten müssen." sagt er lakonisch - und meint dann: "Nun allerdings hätte ich nachvollziehbarerweise tatsächlich Lust auf etwas mit viel Alkohol."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 00:04

Die Dunkelhaarige reißt sich zusammen, um nicht zu prusten. An Gerrys Stelle hätte sie das auch weniger spaßig gefunden. Aber da dem nicht so ist, ist es schon irgendwo komisch.

"Heh, an seiner Stelle hätte ich dir jetzt eine verpasst. Und mir wahrscheinlich die Hand dabei verstaucht."

Sie vertraut dem Hünen mal einfach so weit, als das er den 'Damen' keine Pissplörre angedreht hat. Zumindest ihr Bier schmeckt zum Glück auch wie Bier.

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 00:11

Torque schüttet den Inhalt seines Glases zurück in die Flasche und dreht sie zu. Er grinst auf Carols Kommentar nur und schielt zu Gerry. "Nicht gespuckt!? Respekt. Nimmst es wie ein Kerl! ... Zwei Sachen: Nummer 1: Du hast jetzt paar 'Mister Torques' frei. - Hast du dir verdient. Nummer 2: Jetzt hol ich uns richtigen Rot Gut! Der brennt die Pisse wieder aus dir heraus, haha!"

Er nimmt die Pissflasche und Gläser und kommt mit einer neuen Flasche sowie zwei neuen Gläsern zurück. Diesmal ist die Flüssigkeit klar und auch der Geruch verspricht harten Alkohol. Wie zum Beweis schenkt sich Torque zuerst ein und kippt auf ex herunter. Mit einem lauten Knall klatscht er das Glas auf die Tischplatte - die Gesichtszüge kurz entgleist. "Ahhhh... Das petzt!" Er nickt zu Gerry. "Jetzt du."


(Carol befindet, dass ihr Bier tatsächlich wie Bier schmeckt...)
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 00:17

"Das lass´ ich mir nicht zweimal sagen." entscheidet Gerry und denkt sich: `Vor allem nicht bei dem momentanen Nachgeschmack.´
Also kippt er auch dieses Zeug runter - und HOFFT dieses Mal sogar auf reichlich Oberflächenkontakt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 19:30

Manch einer wäre vermutlich lieber bei der Pisse geblieben...

Was Gerry erwartet, entspricht gefühlt dem Geschmack von konzentrierter Batteriesäure. Er kippt das Glas auf ex und verliert kurzzeitig die Kontrolle über seine Gesichtsmuskeln. Das Zeug ätzt in seinem Hals und schwappt wie flüssiges Feuer seine Speiseröhre hinunter. Ihm kommt der Schweiß und für einen kurzen Moment auch das Verlangen zu würgen.

"Na?", fragt Torque. "Da merkt man, dass man noch lebt, eh!?" Er schenkt sich und Gerry das zweite Glas ein. Die Flasche gibt noch diverse weitere Gläser her... "Was dich nicht umbringt, macht dich nur härter - wir sind noch lange nicht fertig!"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 20:14

Li selbst bleibt da lieber beim Bier. Schmeckt passabel und dreht einem nicht den Magen um. Derart harter Alkohol macht nur noch durstiger und gerade ist sie schon damit zufrieden das sie ihre Zunge wieder fühlen kann. Torque kann die Brühe augenscheinlich ohne Weiteres wegzischen. Gerry...nicht so einfach. Aber wenn er damit in seinen Augen seine Männerehre wiederherstellen kann, warum nicht...

Etwas belustigt studiert sie die Gesichtszüge des Docs. Wahrscheinlich weiß er selbst nur zu gut, was diese Giftmischung grade mit seinen Innereien anstellt.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 21:02

"Macht bloss keine Dummheiten. Ich habe vor ein paar Tage zu bleiben und will nicht vor der ersten Nacht in einem weichen Bett schon wieder rausgeworfen werden." warnt Vikki die beiden, wobei sie aber kaum ernst bleiben kann. Ein wenig Freude kann man doch keinem verbieten - und die Show belustigt sie selbst ja auch. Nur eines würde ihr jetzt noch mehr Spass machen - ein richtiges Glücksspiel! Sie sieht sich um, ob sie eine Spielrunde finden kann. Alles können die Ranger ja nicht verbieten.
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 22:03

"Süße.", meint Torque zu Vikki und kippt zwischendurch das zweite Glas Rot Gut hinunter. "Heute mach ich nur Dummheiten! Die Leute vorm Knall nannten sowas Urlaub. Ich nenne es das lang ersehnte Ende einer elend-scheißlangweiligen Latscherei durch einen riesen Haufen Sand. Ich werde saufen, ich werde essen, ich werde Spaß haben - bis mir die Kohle ausgeht!"

Vikki kann - wie alle anderen - die drei Kerle an der großen Kabeltrommel pokern sehen. Es geht um ein paar Caps; hier im Armenviertel kann man natürlich keine Rieseneinsätze erwarten. Wie Vikki weiß, ist Glücksspiel in Fort Worth nicht verboten, so lange es gesittet zugeht - worauf die Ranger in der Regel ein waches Auge halten. Downtown gibt es ein paar Casinos. Das größte davon ist das stadtbekannte Three-Seven. Es bietet Strom- und Wasseranschluss, regelmäßige Varieté-Vorführungen, Schaukämpfe und jede Menge Möglichkeiten sein Geld zu verlieren. Neben dem Cow Coliseum, wo publikumsstarke Rodeo-Turniere und 'Tiershows' abgehalten werden, ist es der größte Massenmagnet in Fort Worth.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 22:40

"Grosser." imitiert ihn Vikki "Ich zeige dir jetzt mal was Spass macht - und deinen Beutel füllt, anstatt ihn zu leeren." Sie nimmt sich ihr Bier und geht zur Kabeltrommel.
"Darf ich mich der Runde anschliessen?" fragt sie die Kerle, wobei sie sich dabei mit Absicht nach vorne lehnt und so süss lächelt, wie sie nur kann. So haben die Spielenden einen besseren Blick auf ihren Vorbau, während sie Torque mit voller Absicht ihren Hintern etwas besser präsentiert. Wenn er tatsächlich schon so lange keine Gesellschaft mehr im Bett hatte, wie er gegenüber Gerry meinte, dürfte ihn diese Stichelei treffen. Von wegen 'süsse' - wie ihre roten Haare andeuten, ist sie eher scharf wie Chili.
Nach oben Nach unten
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 23:07

"Also... Wenn ich ihn richtig verstanden habe, gäbe es durchaus `Beutel´, die ab und zu mal geleert werden sollten." murmelt Gerry Vikki hinterher, während er feststellt, daß der Geschmack wirklich... einzigartig ist. Und er staunt darüber, wie schnell man davon warme Ohren bekommt, als er das Glas rüberschiebt: "Zum Türenabbeizen bestens geeignet - und wenn man davon keine strahlend weißen Zähne bekommt, kann man´s gleich drangeben, denke ich."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 23:13

"Trinkt ihr Süßen mal in Ruhe. Ich glaube, ich hab auch Lust n' bisschen zu zocken." Imitiert Carol wiederrum Torque mit einem dünnen Lächeln und schließt sich Vikki einfach mal spontan an. Im Poker ist sie selbst gar nicht mal so schlecht.

"Wenn ihr sogar zwei Plätze erübrigen könnt, bin ich ebenfalls dabei." Kündigt sie sich schon mal bei den Spielern an und wartet geduldig mit ihrem Bier in der Hand auf deren Zustimmung. Von Vikki weiß sie bereits, das sie ziemlich gut ist. Hm...Ob sie ihre Gewinne teilen würde? Mal sehen. Erst einmal geht sie davon aus, das jeder für sich spielt. Torque hat eigentlich Recht. Sie haben diese kack Reise überstanden. Was sind schon ein paar Deckel? Solange es für ein Zimmer und ein bisschen Essen reicht, braucht sie sich keine Gedanken zu machen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Mi 06 Mai 2015, 23:47

Wie gesagt - ein Gentleman steht zu seinem Wort - also kippt Gerry das zweite Glas ebenfalls weg - und kann sich mit dem plötzlich aufflackernden Kartenspielwahn hervorragend zeitweilig vom Effekt ablenken: "Also, ich weiß ja nun, daß es blöd ist auf einem Autodach zu liegen, wenn´s dafür da drin ja Sitze gibt. Aber daß ich von Glücksspiel jedweder Art besser die Finger lasse, das wusste ich sogar schon sehr früh."
Er betrachtet dann die Flasche und fragt: "Und das ist jetzt genau was? Hardcore-Black-OP-Whiskey - nur echt aus toten Klapperschlangen?" 
Es muss auf jeden Fall irgendwas Abenteuerliches sein - ansonsten würden seine Zähne nicht gerade gefühlte anderthalb Meter auseinanderstehen.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 01:03

"Das da...", antwortet Torque mit einem Nicken auf die Flasche. "Ist einfach nur der härteste Schnaps, den du in dieser Ecke saufen kannst. Selbstgebrannt schätz ich, wenn man nach dem Preis und der Location hier geht. Keine Ahnung was die alles reinkippen, aber er zieht dir die Socken aus, darauf kommt's schlussendlich an!" Er nickt in Richtung der beiden Frauen - genauer gesagt auf Vikkis Hinterteil. "Siehst du diesen Arsch!? Das ist der beste Arsch, Mann! Der beste! Und diese Haare! ... Ich sag dir eins: Billige Schlampen findest du an jeder Ecke, aber Bräute wie da... die da ist echtes Feuer!"

Gerry leert seinen zweiten Drink. Er schmeckt nicht besser als der erste, aber auf eine abartige Art gewöhnt man sich daran... irgendwie... minimal. Torque füllt die dritte Runde. Gerry merkt jetzt bereits, wie das Zeug langsam aber sicher Wirkung zeigt. So ganz auf leeren Magen und ohne Alkohol-Gewöhnung ist das bei den Wassergläsern die sie benutzen auch eigentlich kein Wunder... Torque wirkt noch wie eh und je und bewundert weiter die schöne Aussicht.


"Sicher Ladys. Hockt euch einfach dazu.", antwortet einer der Pokerspieler und schiebt einen Stuhl heran, während ein anderer versucht freundlich zu lächeln und dabei eine Reihe schiefe Zähne entblößt. Die Burschen sehen nicht gerade so aus, als könnte man an ihnen reich werden. Die Klamotten sind lumpig, die Haare fettig, die Caps auf dem Tisch überschaubar. "Wir spielen Five Card Draw mit Joker. 1 Cap Einsatz. Braucht ihr Hilfe bei den Regeln?"

Five Card Draw zählt zu den simpelsten Poker-Varianten und sowohl Vikki als auch Carol kennen die Regeln. Vikki hat diese Spielvariante in früheren Zeiten sehr oft gespielt und fühlt sich extrem sattelfest und zuversichtlich.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 05:27

Gerry ist sich der Auswirkungen von Alkohol auf den menschlichen Körper sehr wohl bewusst - aber es mal am eigenen Leib zu erfahren, ist... etwas Besonderes. Nun kann er sich allmählich vorstellen, woher die Bezeichnung `breit´ kommt. Nicht, daß er sich vorkommt wie Torque - nein, er fühlt sich einfach... breit. Im Sinne von breit. Abgesehen davon scheint es, als würde Gerry´s Ausdrucksweise... `normaler´, je `breiter´ er wird.
"Jahhh... mir ist schon aufgefallen, daß ich ziemliches Glück habe mit einer Gruppe zu reisen, die vornehmlich weiblich ist - die `Aussicht´ ist doch gleich wesentlich angenehmer." stimmt er zu und meint: "Um so vorteilhafter finde ich es, wenn Frauen Hosen tragen. Wahrscheinlich, weil man... dann irgendwie mehr sehen kann, was weiß ich..."
Er trinkt sein Glas wieder leer - und meint: "Dieses Zeugs zu saufen, ohne vorher was gegen Durst und Hunger unternommen zu haben, ist höchstwahrscheinlich saudämlich. Über die riesigen Nebenwirkungen beschweren Sie sich bei Ihrem zuständigen Apokalyptiker."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 07:43

"Vielen Dank!" setzt sie sich und stellt ihr Glas auf den Tisch. "Die Regeln kenne ich, danke. Wer teilt aus?"
Wenn sie zu Fünft sind, bleibt nur knapp mehr als die Hälfte der Karten im Stapel. Das heisst weniger Möglichkeiten beim Draw - sie braucht von Anfang an ein gutes Blatt.
"Wie viele Karten tauschen wir? 4?"
Nach oben Nach unten
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 08:02

"Danke." Auch Li stellt ihr Bier schon mal ab und setzt sich. Natürlich kann sie mit Vikkis Erfahrung nicht mithalten - ab und zu mit ein paar Leuten spielen macht noch keinen Profi aus ihr. Vikki scheint ihr ja eher soetwas wie eine professionelle Abzockerin zu sein. Zum Glück sind die Einsätze sowieso nicht wirklich hoch. Ansonsten hätte sie es sich vielleicht doch noch anders überlegt.

"Ich kenn die Regeln." Meint sie noch und nippt beiläufig an ihrem Getränk. Mal sehen, was hierbei herumkommt. Ihr letztes Spiel ist schon ein Weilchen her.

Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 09:23

"Realistisch betrachtet falle ich wahrscheinlich bald in´s Koma." stellt Gerry sachlich fest.
"Mal sehen, was mir alles fehlt, wenn ich wieder zu mir komme. Und ob ich überhaupt wieder zu mir komme."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 22:21

Während die zwei Jungs saufen und sich Vermilion irgendwie die Zeit vertreibt, zocken die beiden Mädels um etwas Taschengeld. Schnell stellt sich heraus, dass ihre drei männlichen Mitspieler wohl nicht erst seit heute Morgen pokern. Es geht relativ ausgewogen durch die einzelnen Runden und keiner kann sich geldmäßig so richtig weit absetzen. Am Ende hat Vikki 20 Caps plus und beendet das Spiel damit mit dem zweithöchsten Gewinn hinter einem der drei Männer. Carol schlägt sich zwar wacker, hat aber nicht immer das beste Blatt auf der Hand und geht am Ende mit 12 Caps minus aus der Sache heraus, ist aber nicht der höchste Verlierer unter allen Spielern.

In der Zwischenzeit hat sich Gerry komplett abgeschossen. Er ist nicht mehr in der Lage, sich koordiniert zu bewegen und torkelt wie ein Seemann bei starkem Wellengang. Irgendwie findet er sprechen auch nicht mehr so leicht wie es sein sollte und das was er dann lallend von sich gibt, hat nicht unbedingt den intellektuellen Wert, den man sonst von ihm kennt. Torque animiert ihn derweil fröhlich weiterzutrinken und hat seinen Spaß am Zustand des Arztes, der teilweise das ganze Lokal unterhält. Damit Gerry nicht dehydriert sieht die Gruppe zu, dass er zwischendurch wenigstens auch mal Wasser trinkt - hier im Broken Tooth eine trübe Suppe, die nicht unbedingt taufrisch aussieht, aber ihren Zweck erfüllt. Er und Torque essen zudem noch etwas, bevor alle später aufbrechen: Eine einfache Mahlzeit aus Rattenfleisch und etwas Gemüse.

Zu dem geplanten Einkauf von Kippen und einer Sonnenbrille kommt es für Gerry an diesem Tag nicht mehr, dazu ist er einfach zu fertig. Als sie gehen muss er sich draußen mehrfach heftig übergeben und wird fortan von Vermilion geführt, die ihn einfach nur noch ins Bett schaffen will.


Carol und Vikki trinken im Broken Tooth noch das eine oder andere Getränk, doch sie halten den Ball flach und verlassen das Lokal nüchtern. Da Gerry alleine nicht mehr klarkommt, sucht man zunächst eine Bleibe und quartiert sich - der unmittelbaren Nähe und Zweckmäßigkeit wegen - nicht weit von der Bar in einer Herberge ein. Da der Schuppen im Armenviertel steht, sind die Zimmer erwartungsgemäß nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber es gibt (dreckige) Betten mit Matratze. Alle bezahlen für lediglich eine Nacht, falls man sich langfristig lieber wohnlicher einquartieren möchte.

Vermilion und Gerry verbleiben in der Herberge, während sich die anderen drei für den Abend noch einmal trennen.


Carol schlendert über den Shady Market, isst sich an einem ziemlich guten Imbiss satt und kauft 20 Zigaretten, die ihr für die nächsten paar Tage reichen sollten. Als sie am Abend ihr Zimmer aufsucht und sich hinlegt, hat sie - den Verlust beim Pokern miteingerechnet - insgesamt 92 Caps ausgegeben.


Vikki geht ebenfalls noch etwas essen, doch sie beschränkt sich nicht auf Imbissfutter, sondern steuert den Main Market an, wo sie sich ins Red Horse setzt und dort ein richtig gutes Brahminsteak mit Brot und Gemüse bestellt. Sie kann sich im Anschluss nicht erinnern, wann sie das letzte Mal so gut gegessen hat, bezahlt das kulinarische Wohlgefühl aber auch angemessen. Danach verschlägt es sie - angefixt durch die Pokerei - für den Rest des Abends ins Three-Seven. Vikki kennt das eine oder andere Casino, doch im Vergleich zu diesem Palast wirkt so ziemlich alles lächerlich. Allein der Name, der in hunderten Lichtern riesengroß an der Fassade blitzt und blinkt, lässt so manches erahnen. Auch drinnen ist alles vom Feinsten. Ein Hauch von Vorkriegs-Flair, verteilt auf zwei Etagen.

Vikki, die sich ein Ausgabelimit von 150 Caps für den gesamten Tag gesetzt hat, schmeißt den davon noch verbleibenden Rest in die Waagschale und versucht ihr Glück. Clever wie sie ist, lässt sie unvorteilhafte Spiele wie etwa die Einarmigen Banditen links liegen und beschränkt sich auf Dinge, bei denen man mit Können die besten Chancen herausholen kann. Natürlich spielt sie gegen die Bank und natürlich würde das Three-Seven nicht so aussehen wie es aussieht, wenn jeder einfach gewinnen würde; doch Vikki ist nicht jeder und als sie irgendwann müde die Herberge ansteuert, hat sie über den ganzen Tag gesehen nicht einen einzigen Kronkorken ausgegeben, sondern sogar noch 31 plus gemacht.


Torque, der bereits im Broken Tooth gegessen hat, steuert zielsicher das nächste Bordell an und fragt explizit nach einer Rothaarigen. Was er bekommt ist zwar nur gefärbt, aber immerhin nicht unschön anzusehen und zu seiner Freude auch ziemlich wild im Bett. Er verbraucht an diesem Tag drei Kondome und verlässt am späten Abend als glücklicher Mann das Gebäude auf dem Weg ins Bett... Er hat es tatsächlich fertig gebracht, jeden einzelnen Deckel, den er für die Koffertragerei bekommen hat, auszugeben...


Am nächsten Tag erwacht jeder auf seine eigene Weise. Torque denkt an den Sex den er hatte und ist bester Laune. Carol, Vikki und Vermilion sind fit und ausgeruht. Gerry fühlt sich wie von einem Bulldozer überrollt: Der Kopf dröhnt und der Großteil des gestrigen Tages besteht aus Dunst sowie gedanklichen Lücken. Der sprichwörtliche Filmriss...

Da es kein Bad und nur Gemeinschaftswaschräume in der Herberge gibt, reduziert sich die Morgentoilette auf einen Eimer Wasser pro Kopf. Im Anschluss treffen sich alle vor dem Eingang, das Zeug gepackt und griffbereit am Mann. Der Tag ist frisch und die Sonne scheint.

"Okay.", meint Torque, als alle zusammenstehen. "Heute also Arbeit finden, ja? Trifft sich gut, bin nämlich wieder pleite." Er grinst.


Zuletzt von Cerebro am Do 07 Mai 2015, 22:48 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 22:33

Auch Carol sieht wieder ein wenig frischer aus. Der Imbiss hatte ihre Laune gehoben. Das Zimmer und das verpatzte Glücksspiel waren zwar weniger der Hit, aber Essen wog solche Kleinigkeiten immer wieder auf. Sie hat sich vorgenommen, noch zu ihrem Steak zu kommen - sobald sie wieder Arbeit in Aussicht hat.

"Hat sich wenigstens gelohnt, huh?" Hakt sie rhetorisch nach und lächelt wissend. Eigentlich hätte sie ja auch Lust. Aber das muss noch ein wenig warten. Wenn das Geschäft erst läuft, wird sie sich Steak, gutes Bier und eine süße, zierliche Blonde gönnen. Mal sehen, ob dieser Graham überhaupt vor Ort ist - und was er für etwaige Ratschläge haben will. Umsonst rückt er damit sicher nicht heraus.

"Okay, dann statten wir mal Fuller's Trades einen Besuch ab. Wenn alle Stricke reißen, müssen wir anderswo eine Anlaufstelle für Arbeit finden. Aber die gibts in Worth eigentlich immer. " Meint sie halbwegs zuversichtlich und setzt sich gleich in Bewegung.
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 22:54

"Yeah, würde ich schon sagen.", antwortet Torque. "Hatte schon fast vergessen, wie schnell man hier Kohle loswerden kann. Naja, wenn wir nichts finden, klopp ich mich in einem der Fight Clubs. Hab ich schon mal gemacht. Gibt leichteres Geld, vor allem wenn die Gegner gut sind, aber was soll's..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Vikki

avatar

Weiblich
Alter : 25
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 23:04

"Und während ihr euer Geld verschleudert habt, hatte ich einen wundervollen Abend in einem erstklassigen Lokal, eine Menge Spass und erst noch ein paar Caps verdient. Ich könnte mich glatt an das Leben hier gewöhnen, würde ich noch das Gefühl loswerden, dass mir bei jedem Schritt ein Ranger mit seinem strengen Blick folgt." kann sie ihre Freude nicht für sich behalten.
"Aber suchen wir doch einmal nach einem Weg unser Vermögen zu verbessern."
Nach oben Nach unten
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 23:10

"Teh. Unser Doc hier hatte auch ne Menge Spaß in einem erstklassigen Lokal.", witzelt Torque. "Stimmt's nicht, Doc!?"
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Kaela Khan
Viva la ugaaaaa!!!
avatar

Männlich
Alter : 47
Ort : Otto sein Brunn
Laune : Gleichermaßen mitteilsam
Anzahl der Beiträge : 3860

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 23:21

Steif wie ein Brett kommt Gerry die Treppe runter und meint: "Wenn man jetzt noch etwas die Lautstärke regeln könnte, wäre ich sehr zufrieden. Irgendwie habe ich das Gefühl, als sei wesentlich mehr aus mir herausgekommen als eigentlich hätte hineinkommen sollen."
Dann erinnert er sich wieder an den gestrigen Abend - und daran, daß er tatsächlich sogar ein wenig Gefallen an Torque´s eigenwilligem Sinn für Humor gefunden hatte, als er sich zu Vikki undreht und sagt: "Nehmen Sie´s mir nicht übel, Werteste - aber ich denke, nicht nur Ranger würden mit Freuden `Ihrem Schritt´ folgen. Und die Blicke wären bestimmt Verschiedenes - aber streng sicher nicht."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t285-stirloq-loveless http://fallout.forumieren.com/t311-diega-balboa-soldnerin
Maki
Magi
avatar

Weiblich
Alter : 27
Ort : >3>
Laune : ^o^
Anzahl der Beiträge : 2329

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 23:30

"Hast dich wohl noch extra zurückgehalten als wir zusammen gespielt haben." Stellt Carol fest. Gewonnen hat Vikki ja auch nicht direkt, bevor sie in unterschiedliche Wege auseinandergegangen sind. Vielleicht ist sie auch selbst ganz schön eingerostet - sie spielt einfach nicht oft genug. Aber meistens ist ihr das Geld auch zu schade. Bei einer hübschen Nutte oder bei einem guten Essen bekommt man wenigstens auf jeden Fall seinen Gegenwert zurück.

"Wenn du dich mal kloppen willst, würde ich glatt auf dich setzen. So wie du aussiehst haust du die meisten Typen doch kaputt. Aber sehen wir erst mal, was uns die Stadt sonst noch so bringt."

Auch wenn der Große sich prügeln kann - selbst er wird es sicher vorziehen etwas zu finden bei dem er kein blaues Auge oder eine schiefe Nase riskiert.

Gerry sieht ziemlich angematscht aus...Aber wenn Torque ihn dafür wieder ein wenig mehr respektiert, war sein Opfer immerhin nicht umsonst. Er kann schon wieder Witze machen, also kanns ihm nicht zu schlecht gehen...
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/t282-sonya-jones
Cerebro
Spielleiter
Spielleiter
avatar

Männlich
Alter : 34
Ort : Texas
Laune : Nostalgisch
Anzahl der Beiträge : 3087

BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   Do 07 Mai 2015, 23:59

"Amen Bruder." ist das einzige, was Torque Gerrys Feststellung zu Vikkis 'Schritt' noch hinzuzufügen hat.

Die Gruppe lässt das Westend hinter sich und steuert den Main Market an. Was Vikki gestern schon durchlebt hat, durchleben jetzt alle. Der eine kennt es schon aus vergangenen Reisen hier her, der andere vielleicht noch nicht - aber hier ist zu fast jeder Tageszeit die Hölle los. Geschäft reiht sich an Geschäft und Menschen kommen und gehen in einem riesen Wust aus Köpfen. Auch Tiere - besonders Brahmin - sind immer wieder zu sehen. Caravan-Treks kehren ein oder ziehen ab, dazwischen immer wieder Ranger, die in voller Montur grimmig herumspazieren und nach dem Rechten sehen. Es wird gekauft, gefeilscht, geflucht aber auch gelacht. Was die Menschen angeht, so findet sich nahezu alles: Vom armen Schlucker bis hin zum Punk oder feinen Pinkel. So lange man sich an die Regeln hält und kein gesuchter Outlaw ist, kann sich hier jeder blicken lassen.

Die Gruppe sieht aber auch die dunkle Seite. Trotz der bekannten Härte der Ranger versuchen immer wieder Diebe ihr Glück; zu groß ist der Anreiz in dieser fast unüberschaubaren Menge. Ein paar leben gut davon, doch viele werden auch erwischt. Gerade jetzt wird einer winselnd und seine Unschuld beschwörend von zwei Rangern davongezerrt. Die Leute schenken dem kaum Beachtung - es gehört zum täglichen Bild. Mit Glück erwartet ihn nur ein heißes Eisen und die Verbannung ins Exil, mit Pech etwas viel Schlimmeres. Es vergehen wenige Tage, an denen die Galgen in Fort Worth unbesetzt bleiben. Das ist der Preis, den die Menschen hier für Sicherheit zahlen. Meist gibt es keine großartige Verhandlung, geschwiege denn eine Art Strafverteidiger. Die Ranger bestimmen die Regeln und sind Richter, Jury und Henker zugleich.


"Tja.", meint Torque, als sich die Szene ganz in der Nähe abspielt. "In dem seiner Haut will ich jetzt nicht stecken..."
Nach oben Nach unten
http://fallout.forumieren.com/f6-regelwerk http://fallout.forumieren.com/f4-texas-wasteland http://fallout.forumieren.com/f5-odlander http://fallout.forumieren.com/t315-wurfelkammer
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fallout: Texas - Kapitel 3   

Nach oben Nach unten
 
Fallout: Texas - Kapitel 3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10 ... 17  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallout RPG :: Fallout: Texas :: Texas Wasteland-
Gehe zu: